1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mischpult mit Hotstart

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Rolf V., 10. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rolf V.

    Rolf V. Benutzer

    Hallo,

    das Thema Mischpult wurde ja hier im Forum schon öfters besprochen. ABER es geht mir um bezahlbare Mischpulte die ihr kennt die diese besagten Hotstarter also Off und On Knöpfe haben um eine Sendeablaufsteuerung "fernzustarten". Wenns noch sowas wie PFL bzw. Cue hätte wäre das super ;)

    Also habt ihr da irgendwelche Tipps bzw. Geheimtipps ;)

    Behringer DX 1000 kenne ich schon wobei mir heute aufgefallen ist das Behringer genau dieses Mischpult gar nicht mehr auf seiner Seite hat aber das auch nur so nebenbei.

    Achso mit Bezahlbar meine ich alles im Bereich bis 3000 Euro.

    Also fallen von vorne rein schonmal Firmen wie Klotz oder DHD und der gleichen raus ;)

    Um die Antwort auf die Frage "Für welchen Einsatz brauchste das dingen" schon mal zu beantworten : Ich brauche es für ein OnAir fähiges Studio

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps im Vorraus

    Grüße

    Rolf
     
  2. cj

    cj Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    Airmate von d&r: http://www.d-r.nl/dnrsite/products/airmate/airmate.html
    Nicht ganz sendefähig, weil Masterfader und asymetrische Inputs, dafür aber Fern- Faderstart (bzw. Rotlichtsteuerung). Trotzdem mit ca. 3000 Euro ziemlich teuer im Vergleich zu digitalen Produktionspulten.

    Preislich interessant ist das Soundcraft Spirit ES für ca. 400 Euro: http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=26
    Es hat zwar komplett symetrische In/Out (4 Mic- und 10 Stereo-In), aber keine Steuerungsmöglichkeit für Zuspieler.
    Ich entwerfe gerade eine Schaltung, die sich mit möglichst geringen Eingriffen in das Pult integrieren läßt. Die Nachrüstung wird allerdings voraussichtlich 3 Mal so teuer wie das Pult.

    Gruß Carsten
     
  3. nicolai

    nicolai Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    @cj

    Laut Preisliste kostet das airmate derzeit 1595 Euro. Ich finde, das hält sich so einigermaßen im Rahmen
     
  4. cj

    cj Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    @nicolai

    OK, waren wohl 3000 DM. Aber für nicht mal symetrische Stereo-Eingänge ist auch 1600 Euro ziemlich viel Geld.
     
  5. chrisnecke

    chrisnecke Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    Vor allem fehlen dem Airmate die Inserts für Miks. Das ist echt besch*****... bzw. untragbar!
    Das Soundcraft wäre eigentlich eine ganz schöne Lösung, allerdings sind alle Anschlüsse auf der frontplatte, das würde mich persönlich stören! Das Ding soll ja vermutlich im St eingebaut werden!?

    Gibt es nicht noch andere Broadcast-Konsolen in der Preisklasse von ca. 3000€.?
     
  6. Rolf V.

    Rolf V. Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    Danke schonmal für eure Antworten. Aber wie chrisnecke schon sagte es soll schon so eine Art von Broadcast Mischpult sein ;)

    Bin mal gespannt ob noch jemand nen heißen Tipp hat ,-)
     
  7. nicolai

    nicolai Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    An dieser Stelle wieder einmal die beliebte Frage: Hat irgendwer schon was vom neuen airmate plus gehört? Auf der homepage von d&r steht es ja schon lange in der Preisliste aber sonst null Information. Irgendwie ein dubioser Laden. Ich hatte ja schon einmal berichtet, wie ich die fehlenden inserts überlistet habe. Kompressor/Limiter in der Summe und noch einen Kompressor in den aux-weg eingeschleift. Das komprimierte Signal wird so in den mic-kanal zugemmischt. Keine ideale Lösung, aber besser als ganz ohne. D&R hat mir auch mitgeteilt, wie man ein Insert nachträglich nachrüsten könnte. Hab mich aber an die Fummelei noch nicht rangetraut. Kann mit der momentanen Lösung einigermaßen leben.
     
  8. byoil

    byoil Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    schau doch mal bei Dateq.
    http://www.dateq.nl
    Lass dich von der niederländischen Seite nicht abschrecken.
    Wir benutzen bei uns im Sender das BCS70. Das liegt zwar über den 3000 Euronen, aber die bauen auch kleinere Sachen.
    Das BCS25 zum Beispiel. Das hat jetzt zwar deine on/off Buttons nicht,
    aber natürlich Faderstartkontakte, Rotlichtsteuerung, monitor mute und all die Späße.
    Wir haben das BCS70 jetzt seit 2 Jahren und sind sehr zufrieden.
    Und die Preisleistung ist echt OK. Das BCS25 fängt meines wissens knapp unter 2000€ an. Je nach ausbaustufe.
    Außerdem steht ja die Prolight and Sound vor der Tür. Dateq ist normal vor Ort. Da kann man auch noch am Preis schrauben.
     
  9. chrisnecke

    chrisnecke Benutzer

    AW: Mischpult mit Hotstart

    Also, was DATEQ angeht: Das GPM 8.3 finde ich ist ein richtig schönes Pult. Kostet in Deutschland 2500 €. Hat aber natürlich kein red light anschluss, Monitor mute und leider leider leider leider auch keine Inserts. Aber es ist eine schönere Alternative als das Airmate finde ich, zumal es auch noch einen clean feed out hat für z.B. Hybrid! Kann man aus den Pre / Post Schaltern an den Auxwegen einen (zumindest einen) Insert zaubern? Hätte dann aber auch nur Voiceprocessing für ein Mic oder alle Mics über einen Processor, allerdings kräuseln sich mir bei dem Gedanken die Fusnägel... Bei Dateq weiß man aber wenigstens was man an der Maschien hat. Airmate kennt in Deutschland kein (mir bekannter) Musikhändler! Dateq hat Gute Verarbeitung und EINS A Sound. Das ist Qualität!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen