1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Mobbt" der SWR Kurt Beck?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von HeavyRotation25, 10. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Habe gestern und in den Tagen davor in SWR3 eine rege Diskussion mitverfolgt, in denen es um die Zukunft von Ministerpräsident Kurt Beck ging.

    Die SWR-Programme berichteten in den Nachrichten, dass Herr Beck künftig nicht mehr als Ministerpräsident in RLP zur Wahl stehen möchte, sondern ein Amt in Berlin anstrebt. Kurt Beck dementierte dies heftigst und attackierte den SWR scharf.

    Gesten Morgen ging SWR3 auf dieses Thema ein hielt an seiner Behauptung fest und berief sich auf seriöse Quellen aus Beck´s politischem Umfeld.

    Verbessert mich, aber ich finde es mutig im Radio gegen ein Mitglied des Rundfunkrats zu berichten! Womöglich auch als Seitenhieb gegen Beck´s Sympathie für die Privatsender in RLP, oder?

    Was meint ihr zu dieser Sache? Ich halte den SWR nicht für einen Sender, der sich auf dünnem Eis bewegt und "Enten" sendet.
     
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Fakt ist wohl, dass
    Quelle: Tagesschau

    und weiter
    Quelle: rp-online

    Vorstellbar ist es wohl nicht, dass eine oeffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt hier versucht, einen Politiker entsprechend zu "mobben".
    Und so wie es aussieht, kam diese Aussage zu dem Wechsel in der Tat auch nicht nur gegenueber dem SWR, sondern EinsExtra, als auch der Rheinischen Post.
    Vielmehr macht es mir auch an dieser Stelle den Eindruck, dass besagter Herr sich erneut ins Gespraech bringen moechte. - Dies waere ebenfalls nichts neues. ;)
     
  3. grün

    grün Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Man kann dem SWR in den letzten Jahren wirlich vieles vorwerfen (sowohl Fernsehen als auch Hörfunk), aber Gott sei Dank noch nicht Unseriösität.
     
  4. mino

    mino Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Kurt Beck sitzt im Verwaltungsrat des ZDF.
     
  5. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Presserechtlich darf der SWR dies tun. Und er ist auch berechtigt, die (anonymen) Quellen nicht zu nennen. Die Meldung hat nichts mit "mobbing gegen Beck" zu tun. Wenn ich so formuliere (Zeitung oder Radio oder Fernsehen) : "Wie aus gut unterrichteten Kreisen (um .... Beck) zu vernehmen war, strebt er ...... an", dann ist es absolut OK.

    Hut ab vor dem SWR.
    Natürlich ist nicht auszuschliessen, das es sich -auch bei den real existierenden anonymen News-Lieferanten- um eine Interessen-Lobby handelt, die Beck desavouieren will, wegloben oder was unterstellen.... Davor ist man als Journalist nie gefeit. Ob das "Hörensagen" dann eine Meldung wert ist, muß der jeweilige Chefredakteur /CvD vor Ort entscheiden.
     
  6. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Nur eine kleine Anmerkung : Und so überholt die Wirklichkeit die angeblich / möglicherweise "lancierten" Nachrichten. Die undichte Stelle hat das Ziel erreicht...
     
  7. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Der SWR war gestern jedenfalls gut informiert und hat als erste Quelle den Rücktritt Becks angekündigt...
     
  8. comedyfreak

    comedyfreak Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Vielleicht hat es damit zu tun, dass ein ehemaliger SWF(!)3-Mitarbeiter seit längerem Regierungssprecher in Mainz ist ;)
     
  9. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    ...jaja... und Herr Walter von der Lufthansa ist besonders oft im ZDF zu sehen... :rolleyes:
     
  10. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Herr Beck hat im Falle angeblicher unwahrer Behauptungen seitens des SWR immer noch das Recht auf eine Gegendarstellung und ich denke die Anwälte der SPD können sich mit denen des SWR messen. "König Kurt" ist durch sein Auftreten oft und gerne zur Zielscheibe des Spotts geworden aber seinen Rücktritt maßgeblich auf eine Medienkampagne zurückführen zu wollen erscheint mir nicht realistisch, bis dato habe ich auch noch keine Äußerungen in diese Richtung vernommen.
     
  11. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: "Mobbt" der SWR Kurt Beck?

    Die Äußerungen gehen in die Richtung jener Feinde – Todfeinde – Parteifreunde, die den Mädchen (und da, wie es ausschaut, wohl zuvorderst dem SWR – welcher Redaktion eigentlich?) etwas zugeflötet haben:

    http://www.kurt-beck.de/menu/1756310/index.html
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen