1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von W-NBC, 15. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Als ich den neuen FM4-Schulkalender in den Händen hielt, staunte ich nicht schlecht, dass neuerdings die Salzburger Frequenz in der Frequenzliste auf der Rückseite noch einmal für München separat verzeichnet ist. Und auch die FM4-Feste in München häufen sich.

    Dürfen Chris Cummins und Co. demnächst auch das Munich weather vorlesen?

    Ich weiß, München hat eine große FM4-Fangemeinde. Und wenn ein Privatsender sein offizeilles Sendegebiet dank Überreichweite erweitert, dann kann ich das gut nachvollziehen. Aber auch bundesstaaten- und somit anstaltsübergreifen? Ein bisschen komisch ist's irgendwie ...
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Selbst der Versuch der BLM die FM4-Bastion zu stürmen brachte keinen Erfolg: der 100 kW-Brummer aus Salzburg hat immer noch gegenüber der ebenfalls auf 104,6 MHz sendenen Alpenwelle vom fast 1900 Meter hohen Herzogstand in München klar die Nase vorn. Und AFAIK ist FM4 doch auch (wieder) im Minga-Kabel, nachdem es da heftige Proteste gab. als vor ein paar Jahren abeschaltet wurde.
     
  3. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Vielleicht gibt es dereinst auch in Salzburg oder Oberösterreich die ersten "Austauschfeste" in Form von on3- und egoFM-Festen? ;) (okay, Wunschdenken... wobei, vielleicht nicht mal das)
     
  4. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Dann wird es ja nicht mehr lange bis zur Rockantenne München auf 104,5 bzw. 104,7 dauern. Das ist doch die übliche Vorgehensweise der BLM gegenüber unerwüschten Ausslandssendern. Siehe 101,3.
     
  5. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Wobei umgekehrt auch die Ö3-Gemeinde im Süden Bayerns wächst... FM4 wird auch in Niederbayern gern gehört!
     
  6. forza_viola

    forza_viola Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    mich würde ein Radiohörertest für Bayern interessieren, gibts denn sowas?
     
  7. tomt

    tomt Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Natürlich, nennt sich Funk Analyse Bayern: http://funkanalyse.tns-infratest.com/
    Ich weiß jetzt nicht, ob die ausländischen Programme gelistet sind.
     
  8. Badenixe

    Badenixe Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Die meisten Hörer eines österr. Radios in Bayern hat wohl ORF Radio Salzburg.
    Habe da auch schon mehrere Livesendungen mit großem Publikum (Plattenkiste aus Berchtesgaden, volkstümliche Hitparade vom Oktoberfest in München) aus Bayern gehört !
     
  9. forza_viola

    forza_viola Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    danke für den Link, aber leider werden keine ausländischen Radioprogramme gewertet
     
  10. sonne85

    sonne85 Benutzer

    AW: München jetzt "offizielles" FM4-Sendegebiet?

    Herzogstand: Gipfel 1731 m ü.d.M.
     
  11. cruncher3005

    cruncher3005 Benutzer

    FM4 ist kein privater Sender. -> http://fm4.orf.at
     
  12. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Ha ha … ach? ;) Dann wäre er ja auch schon längst pleite.
    Das war nur ein Vergleich zu Privatsendern, die sowas öfter praktizieren, ihr Sendegebiet dank Überreichweiten auch inhaltlich auf die neuen Gebiete auszuweiten, z.B. 89.0 RTL, die ursprünglich nur für Sachsen-Anhalt "Programm" (wenn man es so nennen will) gemacht haben, jetzt aber mindestens für halb Niedersachsen und Hessen senden.

    Mich wunder es aber, dass es auch anstalts- und bundesstaatenübergreifend praktiziert wird. Schließlich mischt sich da der ORF ins Hoheitsgebiet der ARD. ;) Wenn sich das der RBB beim MDR erlauben würde …
     
  13. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    ... dann könnte der MDR auch nichts dagegen machen. Wenn die Sender des RBB (bzw. in diesem Fall des ORF) so weit reichen, dann ist das halt so.
     
  14. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Dem MDR würde es aber sicher nicht gefallen, wenn überreichweitenbedingt bei radioeins dann die Veranstaltungstipps und das Wetter für Dresden und Leipzig zu hören wären und sich Fritz mit lustige Freiluftaktionen auf Stadt-Land-Fluss-Tour gehen würde. ;)
     
  15. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Warum denn nicht? Immerhin ist umgekehrt JUMP seit kurzem auch in Berlin/Brandenburg terrestrisch über DAB+ zu hören.
     
  16. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Stimmt, sehr ungewöhnlich. Aber vielleicht auch nur als Experiment oder Zusatzangebot für mittdeldeutsche Berlinresidenten. ;) Es ist aber glücklicherweise nicht so, dass MDR Jump die Hauptstadt neuerdings mit Veranstaltungen oder gar dem Wetterbericht versorgt.
     
  17. br-radio

    br-radio Benutzer

    Aber: es ist mittlerweile wirklich so, daß tw. grenzüberschreitend berichtet wird, v.a. im Service-Bereich. Antenne Thüringen z.B. bringt gelegentlich das Wetter von Schweinfurt, Bamberg, Bayreuth und Hof. Und auch den Verkehrsdienst für fast die Hälfte Unter- und Oberfrankens. Darüber hinaus berichtet Radio 7 auch gelegentlich nach Bayern rein, z.B. Allgäu - Ansbach... Aber es ist schon krass, wenn die FM4ler bis nach München servicetechnisch gehen. Das wäre ja lustig... Auf der A8 Ulm-München hört man SWR1BW/SWR3 als Service-Radio und stellt dann, wenn man auf der A8 bis Salzburg weiterfährt, auf die 104,6 MHz oder 99,0 MHz um. Wozu noch bayerische Sender dann hören?
     
  18. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Der SWR betreibt schon seit ewigen Zeiten den UKW-Sender in Linz/Rhein. Dieser hat eigentlich nur eine Aufgabe: Nämlich die Kölner Bucht zu versorgen. Früher, als aes auf der 94,8 noch ein richtiges Radioprogramm gab, wurde die 94,8 MHz von diesem Standort bis ins Ruhrgebiet hinein sehr gerne gehört.
     
  19. br-radio

    br-radio Benutzer

    Der SWR versorgt mittlerweile halb Deutschland, das ist so. Das sind leistungsstarke Sender, die da an den Grenzen rumstehen, und die sorgen dafür, daß die Anrainer gut versorgt werden... Richtung Ost, Süd-Ost und Nord-Ost schwächelts, aber im Prinzip kann man in 7 Bundesländern SWR analog empfangen (normale Wetterlage).
    Ähnlich der ORF: Durch Linz und Salzburg sind ihm in Bayern und Böhmen Zuhörer sicher.
     
  20. forza_viola

    forza_viola Benutzer

    was für die Bayern der Gaisberg ist, ist für uns Österreicher der Brotjacklriegel

    Reichweite ohne besondere Ausrüstung bis Einenerz und auf der A1 bis kurz vor Ybbs!
     
  21. br-radio

    br-radio Benutzer

    Wie weit geht in Österreich denn der Untersberg bzw. Wendelstein rein?
     
  22. forza_viola

    forza_viola Benutzer

    Untersberg bis zum Attersee... also nicht grad erwähnenswert!

    Wendelstein allerdings im Mühl- und Waldviertel besonders stark empfangbar, trotz der Weite. Auf Westhängen im Raum Zwettl, kann man vor allem den Hochries mit Radiotext empfangen!
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    Hatte mal auf der A1 von Linz bis fast vor Wien die 103,5 MHz im Wechsel mit der 94,4 MHz vom Brotjacklriegel drin; wen man auch nicht unterschätzen sollte, ist der Hochberg b. Traunstein!
     
  24. Fredo

    Fredo Gesperrter Benutzer

    In Bayern hört man sehr viel Ö3! Das weiss ich ganz sicher, auch heute noch! Auch öffentlich in meiner Bäckerei z.B. ;) ---> FM4 ist nix für mich, sie bemühen sich wenigstens, aber von einem Ö3 der ersten 27 Jahre (1968 - 1995) auch meilenweit entfernt! Das war und ist Radio, wie ich es will und brauche. Punkt. Solange das niemand mehr auf die Reihe bringt, wird Radio weiterhin so vor sich hintümpeln und sie kämpfen weiterhin um ihre "2" Hörer am Tag, haben "Berater", die vorschreiben, wie Radio zu sein hat und selbst kopieren sie sich nur nebenbei gegenseitig, weil sie nix eigenes auf die Reihe bringen. Wo sind die ganzen RADIOMACHER? Gut, bei der heutigen komplizierten Studiotechnik braucht man natürlich Leute, die das Studio überhaubt bedienen und "fahren" können, da ist Radiomachen natürlich zwangsläufig zur Nebensache geworden ...
     
  25. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ja, Ö3 ist für manche in München wirklich eine Alternative. Schließlich bekommt man die 99,0 ja sehr gut rein... Nur: Ob's wirklich "ne Alternative" zum Münchner Dudelfunkangebot ist, wage ich echt zu bezweifeln.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen