1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musik bei DLF und DKultur geändert?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ansagerin, 21. März 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ansagerin

    Ansagerin Benutzer

    Als recht intensive Hörerin von DLR / DLF möchte ich Euch mal fragen, ob Ihr auch bemerkt habt, dass die Playlists seit geraumer Zeit deutlich schlechter geworden sind?

    Es werden zahlreiche Titel binnen weniger Tage an fast gleicher Stelle wiederholt (gemeint ist das Morgenprogramm). Das war doch früher nicht so - was hat die Musikredaktion denn getrieben, sich jetzt so zu verhalten?

    Bin ich zu empfindlich geworden oder hat es die liebenswerten Kollegen in Köln und Berlin jetzt auch "erwischt"?

    Es grüßt - wie immer höflich - die Ansagerin
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    Die Playlists des DLF sind nicht schlechter geworden; es werden auch nicht die immergleichen Titel gespielt.
    Im Gegenteil: Elektronische Klänge haben erfreulicherweise beim DLF am Morgen Einzug gehalten.
    Fakt ist, dass wegen der zahlreichen Wortbeiträge nur noch halbstündlich auf je einen Titel zurückgegriffen wird - der wird dann "gestückelt".
     
  3. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Sie haben mit Ihrer Empfindung schon recht.
    Dies liegt aber inzwischen leider auch daran, daß die Musik vom Computer gespielt wird. Dieser Computer lebt natürlich von den Musiktiteln, die ihm eingegeben werden ! Dann werden sie nach dem Zufallsprinzip durchmischt, Random.
    Vorher wurden die Titel per Hand eingelegt. Mir fällt es auch seit einiger Zeit auf, daß sich gerade morgens in der Ortszeit die Titel wiederholen. Leider ist auch die Vielfalt abhanden gekommen. Das Programm ist mehr Pop- und rocklastig geworden. Ich spreche hier vom D-Kultur. Man denkt manchmal, daß man bei
    WDR 2 ist !
     
  4. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Nein eben nicht wie WDR2, weil WDR2 den Mainstream-Pop sendet - DKultur eben andere Popmusik. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2014
  5. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Ja, das stimmt, kein Mainstream.
    Jedoch ist die Klassik im Tagesprogramm leider inzwischen völlig verschwunden.
    Ich fand die kleinen Klassikhäppchen in der Ortszeit morgens immer entspannend.
    Jetzt ist es momentan nur Pop/Rock.
    Und Herr Weber sagt ja selbst, daß er die Musik manchmal zum Wegrennen findet !
     
  6. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Findet er die Musik deshalb "zum Wegrennen", weil es kein Mainstream ist? Kann ja wohl nicht sein ... :(
     
  7. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Da muß man ihn selber fragen, wie er das meint.
    Wenn er sowas öffentlich in einem Zeitungsinterview kundtut, ist es schon arg.
    Er ist seit gut 3 Jahren im Amt und hätte es schon 3 Jahre ändern können !
     
  8. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Ich bezweifle mal stark, dass die Musikauswahl bei DKultur durch einen Zufallsmechanismus bestimmt wird. Und ob die Titel von CDs oder aus einem Computer kommen, hat ja nichts damit zun, wann welcher Titel zu hören ist...
     
    OnkelOtto gefällt das.
  9. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Woher wollen Sie das wissen ?
     
  10. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Fakt ist, die Musik in der "Ortszeit" stößt auf eine große Akzeptanz. Wenn Weber dann hingeht und sagt, die Musik sei zum davonlaufen, dann sollten alle Alarmglocken schrillen. Insbesondere dann, wenn im Geheimen eine Reform ganz ohne Beteililigung des Hörers ausbaldowert wird.
    Da kann doch Mist bei herauskommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
  11. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    Oho, hier haben wir wohl einen "Experten".
     
    OnkelOtto gefällt das.
  12. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Wenn Herr Weber das meint, kann die Musik so schlecht nicht sein. Jetzt muss er nur noch weglaufen...
     
  13. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Oder uns endlich mitteilen, was er eigentlich will !
     
  14. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Vom Einschalt- zum Begleitprogramm, diese Entwicklung machen über kurz oder lang so ziemlich alle Programme jeglicher Sparten durch, nach meinem Eindruck. Wobei das Problem bei DRadio Kultur war: Seit der letzten Reform war es weder Einschalt- noch Begleitradio. Für Einschaltradio waren diese Radiofeuilleton-Flächen viel zu groß, da konnte man keine Inhalte gezielt finden. Für Begleitradio waren die thematischen und vor allem die musikalischen Stunts dann doch zu gross. Immerhin war es ja Maxime, Musik stets im Kontext zu spielen und nicht als Füllstoff. Das scheint mitterweile generell "out" zu sein. Das stört mich auch gerade bei DRadio Wissen, dass dort die Musik nie einen Bezug zur Moderation oder gar zu einem Thema aufweist, sondern mehr oder weniger belanglos durchmischt vor sich hindudelt.
    Mit der Musikmischung in der "Ortszeit" kann ich persönlich leben. Bei tagesaktuellen Magazinen ist es auch schwierig, einen Bogen zur Musik zu finden. Jedenfalls ist die Musik dort besser als dieses Geklimper beim DLF, das nie ausgespielt wird. Mit seiner Kritik der Musik bezog sich Weber sicher auch mehr auf das Radiofeuilleton.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  15. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    In dem Interview redete er von der morgendlichen "Ortszeit", deren Musik er "zum Weglaufen" laufen findet. Hätte er die Musik im "Radiofeuilleton" gemeint, hätte er sicherlich eine große Zustimmung geerntet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ein Programmchef, der sein eigenes Programm "zum Weglaufen" findet. Also ein Versager. Wäre er grad neu eingezogen...aber schliesslich sitzt er schon seit September 2011 am Hebel. Er hätte also schon ausreichend Zeit gehabt, Veränderungen herbeizuführen. Ich meine, seit Anfang 2013 hat sich die Musik in der Ortszeit ja auf die jetzige Schiene eingependelt, seither sind die klassischen und sonstigen sperrigen Stücke rausgeflogen. Wenn den Herrn das, was er da jetzt hört, immer noch die Flucht ergreifen lässt, dann hat er wohl manches falsch gemacht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
    Maschi gefällt das.
  17. stefan0385

    stefan0385 Benutzer


    Doch WDR 2 ?

    Hier mal ein kleiner Auszug der playlist von der Ortszeit heute morgen

    7.25 Coldplay clocks
    7.56 REM losing my religion
    8.26 Family of the year hero

    Dann als Krönung um 8.43 Heino mit Sonne

    o.K. dann nehme ich WDR 2 zurück, es ist sogar WDR 4
     
  18. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Ich dachte ich hätte das schonmal geschrieben, aber entweder war das nur im Traum oder es wurde gelöscht ...
    Es ist noch gar nicht so lange her, da lief auf DKultur morgens dieser wunderbare Pop neben dem Mainstream, da seien die "Caroline"-Songs von Brandi Carlile/Elton John bzw. von Slowtide genannt (andere Sender spielen höchstens das von Status Quo, gibt aber viele hunderte verschiedene Songs mit dem Namen "Caroline"), oder "Some fantastic" von "Barenaked Ladies" oder auch der selten gespielte Oldie "In the year 2525" von Zager and Evans. Hab länger nicht mehr zugehört morgens, aber kommt sowas nichtmehr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
  19. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Die Oldies sind aus der Ortszeit völlig raus. Es wird im Moment großflächig das Genre new Rock/Pop ab den 90igern bis heute bedient.
     
  20. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Kann es vielleicht sein, dass Du sonst keine Oldiewelle hörst? Der Titel wird einem regelmäßig um die Ohren gehauen. ;)
     
    stefan kramerowski gefällt das.
  21. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Auf SWR1 kam der früher eher selten - zumindest dann, wenn ich eingeschaltet hab ...
     
  22. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Die Musikfarbe wird sich sowieso nach der Reform ändern, da es wohl das klassische Magazin, wie die Ortszeit, dann gar nicht mehr gibt.
     
  23. stefan0385

    stefan0385 Benutzer

    Wenn das Radiofeuilleton ausgebaut wird, gibt es auch noch mehr diese kommentierende Musik des Musikredakteurs.
     
  24. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Die Musik in der heutigen Nachmittagsausgabe der "Ortszeit" ist unerträglich! Ohohohoho-Ohohohoho-Ohohohoh... Man könnte meinen, man befände sich bei WDR II.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2014
  25. Maschi

    Maschi Benutzer

    • Ich denke, dass jeder den Terrordudelsong auf Anhieb findet :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2014

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen