1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musik im Radio - Image

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Claudia, 25. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Claudia

    Claudia Gesperrter Benutzer

    Das Image der Radiosender bezüglich Musik scheint wirklich nicht mehr das beste zu sein. Die neue MP3-Platform von AON wirbt jedenfalls damit, daß Radio diesbezüglich nicht viel zu bieten hat:

    Zitat aus dem Werbetext:

    >>Haben Sie es satt, immer die gleichen Radio-Hits zu hören? mp3.Aon.at bietet Ihnen mehr als 1.000 neue Songs der talentiertesten Musiker aus ganz Europa. Holen Sie sich die Newcomer-Charts auf Ihren PC! <<
     
  2. andimik

    andimik Benutzer

    Wenn Radio nur halbwegs gut wäre, gäbe es kein MP3 und CDs wären (fast) überflüssig.
     
  3. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    naja gut, liegt nahe eine nachwuchskünstler mp3 plattform so zu bewerben. da zielt man ja auch auf ein extrem musikinteressiertes publikum ab, die, und da bin ich mir sicher, aber in der minderheit sind.

    was mir öfters auffällt. viele leute beschweren sich über die ewig gleiche musik bei ö3 und co. auf die idee auf sender wie ö1 oder fm4 zu schalten kommen allerdings die wenigen. und wenn doch, dann schalten sie sobald irgendetwas anstrengendes, ungewohntes kommt, sofort zurück zum formatradio.

    diese leute sind der beste beweis warum dudelradios in der mehrzahl sind.
    diese leute verlangen immer ein utopisches nur auf den musikgeschmack von sich ausgerichtetes radio.

    wer abwechslung will muss die eigene ignoranz überwinden.

    p.s.: einige musiksparten sind in österreich natürlich trotzdem unterrepräsentiert (z.b. trance).
     
  4. radiomann

    radiomann Benutzer

    Radio macht die Künstler bekannt, die das Geld haben, oder so wirken, dass sie das große Geld (AKM) und Zuhörer für den Radiosender bringen. (meint mein Freund, der mich grad besucht).

    Ich wiederum finde, dass Radio die Stars bekannt macht, und man sich dann, anstadt sich die teuren original-CD´S im Geschäft kauft, sich eine CD mit seinen Superhits für´s Auto oder private Partys zusammen stellt.

    Radio ist für mich nachwievor ein tolles Medium.
     
  5. andimik

    andimik Benutzer

    Naja, du vergleichst Äpfel mit Birnen. Hitradio Ö3 ist abwechslungsreicher als jeder Privater, schon allein wegen der Spezialsendungen.

    Außerdem ist Österreich1 in Wien erfolgreicher als jeder Nicht-ORF-Sender, also versteh ich dein Posting nicht.
     
  6. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    Bezüglich Musik im Radio:

    Ich höre schon ewig lange keine Musik mehr im Radio ! Nur noch
    Nachrichten + Wetter !
     
  7. Sassa

    Sassa Gesperrter Benutzer

    @ Ernie
    Wie hörst du denn dann Musik, oder hörst du gar keine?
     
  8. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    @ Sassa

    Ich höre nur noch eigene CDs !
    Eigentlich ist es so gekommen: Ich 51 Jahre und halt ein Fan von Johnny Cash. Irgendwann bin ich draufgekommen, daß da unser Lokalsender, den ich früher den ganzen Tag laufen ließ, ständig nur den ein und denselben Song "Ring of Fire" von Cash spielte.
    Da ich selbst aber mehrere LPs habe mit ca. 100 wirklich Super-Titeln von Cash, da habe ich beim Sender angerufen und gefragt, warum sie immer nur "Ring of Fire" spielen, obwohl es doch noch so viele andere Titel gibt. Da hat mir dann so ein junger Schnösel, der scheinbar überhaupt nichts von Musik versteht nur geantwortet: "Wir spielen nur die besten Hits auch bei den Oldies, nur die getesteten Songs, die beim Publikum gut ankommen und von Johnny Cash gibts halt nur diesen einen Super-Hit."

    Darauf habe ich mir dann gedacht, daß ich diesen Ignoranten nicht mehr zuhöre. Ich habe dann aus Interesse dann das Programm noch eine Zeitlang beobachtet, allerdings jetzt genau geachtet, ob auch andere Titel immer wiederholt werden und da bin ich dann allein in einer Woche draufgekommen, daß ganz viele Wiederholungen vorkommen. Da fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen, was die für ein kleines Archiv nur haben.
    Bei so einer lieblosen, geringen, ewig gleichen Musikzusammenstellung brauche ich das Radio nicht mehr zum
    Musikhören !
    Da habe ich mir dann von meinem Sohn alle alten Schallplatten auf CDs brennen lassen und seitdem höre ich nur noch CDs.

    Ich habe ähnliches auch bei meinen Kollegen beobachtet. Seit in jedem Haushalt ein CD-Brenner ist, hört da kaum wer noch Musik im Radio.

    Insofern finde ich obigen Werbetext für eine Musikplatform im Internet schon richtig.
     
  9. Suzuki

    Suzuki Benutzer

    @Ernie

    ein tipp : ö3 hören ! und das soll kein scherz sein / Sonntag 19 - 22 Uhr "Solid Gold"
    dort gibt es regelmäßig "unübliche" songs von legendären interpreten zu hören .
    im falle johnny cash auch zb.: songs aus seinen letzten, hervorragenden alben !
     
  10. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    Danke Suzuki für den Hinweis.
    Sollte ich mal Sonntag abends mit dem Auto unterwegs sein, werde ich dran denken und da mal reinhören.
    Allerdings höre ich abends kaum Radio, meine Haupt-Radio-Hörzeit wäre tagsüber, aber genau da ist keine Auswahl mehr.
    Ich höre mir doch nicht immer dasselbe an. Ich verstehe nicht, warum man die wenigen guten Radiosendungen am Abend verstecken muß, wo jeder vorm Fernseher sitzt.
     
  11. radiomann

    radiomann Benutzer

    Bist du die Suzuki von Rado Arabella?

    Wenn ja, finde ich auch deine Sendung ganz toll, machst das Wochenende am Freitag und Samstag abend gleich viel netter.

    Ich zumindest finde, da gehört auch was dazu, gezielt die Höer zu fragen, denn es gibt meiner Meinung nach nicht mehr viele Moderatoren die Sätze ohne a a a ä ä ä herausbringen würden, wenn sie aus dem Stehgreif drauflos moederieren müßten.

    Sie machen ihre Sacher in ihrem Bereich jedoch trotzdem gut.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen