1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachrichtenagentur dapd muss Belieferung einstellen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Moderator, 11. April 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moderator

    Moderator Benutzer

  2. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    Und die Beschäftigten des "Auftraggebers" ihren Arbeitgeber......

    Grausam!
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Mir hat das Geschäftsmodell nicht gefallen, das - im Hinblick auf Unternehmensnachrichten - daraus bestand, dass Unternehmen dafür bezahlten, dass dapd deren "News" garantiert in Umlauf brachte und sich dafür bezahlen ließ. Man konnte diesen Dienst sogar abonnieren. Wie seriös die Nachrichtenbeschaffung in anderen Ressorts war, kann ich nicht beurteilen.
     
  4. 4db

    4db Benutzer

    Trotz aller Kritik am Geschäftsmodell, das ich im Detail nicht kenne:
    Ein Trauerspiel!
     
  5. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    Macht die dpa das nicht über ihren ots-Dienst (bzw. news aktuell) genau so?
     
  6. Funkenstein

    Funkenstein Benutzer

    Einen Tag zvor hatte sich ja noch eine russische Agentur für dapd interessiert. Könnte es sein, dass die Bude lieber dicht gemacht wird als sie an Väterchen Putin zu verscherbeln?

    dpa wird in die Hände klatschen, jetzt ist das Monopol auf Ewigkeiten zementiert. Die anderen wie Dow kann man ja nicht ernt nehmen.
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    @Heinz Wäscher
    Ja, aber dort ist es ein eigener Dienst, den ich abonnieren kann oder nicht - und die Nachrichtenagentur selbst bleibt als unabjhängige und neutrale Instanz ein Verbreiter relevanter Nachrichten.

    Bei dapd musste man jedoch immer Sorge haben, dass relevante und irrelevante (aber bezahlte) Nachrichten über den gemeinsamen Kanal verbreitet werden. Ich konnte mich als Abnehmermedium also nicht darauf verlassen, dass die Agentur schon eine kompetente Vorauslese vorgenommen hat, wie es bei der dpa der Fall ist.
     
  8. Москва Radio

    Москва Radio Gesperrter Benutzer

    "Reuters" kann man nicht ernst nehmen???
     
  9. Funkenstein

    Funkenstein Benutzer

    Daragoj drug,

    natürlich nehme ich Reuters ernst. Aber wer hat die denn abonniert? Abgesehen von ein paar Ausnahmen, die nicht aufs Geld schauen müssen (ö-r Rdf, Stiftungszeitungen).
    Die normalen Brot und Wasser-Redaktionen jedenfalls nicht.
     
  10. equalizer

    equalizer Gesperrter Benutzer

    Ich gebe hier mal einen Standardsatz zum Besten. Und hoffe auf vielfältige Zustimmung. "Das Internet ist schuld!" :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen