1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachts auf der Autobahn

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radio_watch, 10. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    ... gibt´s die echte Radiovielfalt.

    Ich bin neulich die A1 gefahren, und habe zwischen Virgin 1215, Mega Radio und MDR-Info hin und her geswitched - das macht ja richtig Spaß auf der Mittelwelle.

    Virgin 1215: Geiler Musikmix, auch so können die 80er und 90er klingen - Britpop, Light Alternative mit professionellen Moderatoren.

    MDR-Info: Nachrichten bis zum Abwinken. Und: Sehr gute News-Teases und Promos

    Mega-Radio: Klingt zwar ein bisserl steril, ist aber in Punkto Music Sells absolut top: Hier wird jede Nummer mit viel Wissen als absolut neu verkauft. (Megafrisch auf Megaradio)

    Also: Vielleicht ein Tipp für die nächste Nachtfahrt - mal auf der Mittelwelle zappen!
     
  2. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    Dumme Frage: Sind das öster. Sender?
    Ich habe seit meinen Amerika Aufenthalten keine Mittelwelle mehr gehört.
    Seit wann gibt es diese Stationen, warum weiß man nichts über sie?
     
  3. Pirni

    Pirni Benutzer

    Das sind natürlich keine österr. Sender !
    In Österreich wurden noch keine MW-Frequenzen an Private vergeben, in Deutschland schon.

    Außerdem: Warum nur auf der Autobahn ? Daheim mit gutem alten Röhrenradio + Erdung + drehbarer Rahmenantenne kann man ganz Europa und Nordafrika auf MW hören. Manchmal in erstaunlicher Qualität, allerdings nur in Mono ( Stereo MW gibts nur in den USA).
    Die alten Röhren MW-RAdios klingen aber viel besser als die heutigen Chip-Radios

    Wenn erst die Digitalisierung auf MW da ist, wird man sich um die MW Frequenzen reißen.
    Man stelle sich vor: Man hat nur an einem Standort einen MW-Sender, erreicht aber ganz Europa wie heute nur per Satellit.
     
  4. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    Digital MW klingt ja echt vielversprechend.

    Hoffentlich kriegen wir dann aber was anderes als "Die besten Hits"-Einheitsbreistationen so wie jetzt auf UKW.

    Röhren rules, eh klar. Habe ja auch einen Röhren-Gitarrenverstärker <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  5. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Zu Hause höre ich kaum Radio, und wenn, dann meist Sender im Hintergrund: Cadena Dial (hebt an grauen Tagen wie heute die Stimmung, Fun Radio Frankreich oder das echte NRJ (kein Vergleich zu Wien).

    Virgin ist aus England, Giga in Deutschland, wie auch der öffentlich Rechtliche MDR.
     
  6. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Ja, nächtliches Mittelwellen-Hörern gehört seit ich Megaradio kenne auch zu meinen Hobbies (vor allem, wenn meine geliebte Schüssel grad nicht zur Hand ist).
    Hab vor einigen Tagen in Chiasso (Grenze CH-IT) als ich nachts auf den ersten Zug in die Deutschschweiz gewartet hab, in sehr sehr guter Qualität infoRADIO 93,1 aus Berlin gehört (danke SWR Cont.RA!). Hab auch versucht, Megaradio reinzukriegen, die beiden Frequenzen die ich gefunden hab, waren aber viel zu schwach. Muss dazusagen, der kleine 15-Euro-Walkman hat dennoch erstaunliches geleistet. <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

    Gibt es denn noch weitere gut zu empfangende "Jugendprogramme" und Nachrichtensender (außer DLF und DLR Berlin) über MW?
     
  7. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Eine gute Übersicht über die europäischen MW-Sendr (inklusive Nordafrika und der Nahe Osten) bietet der "European Mediuem Wave Guide (EMWG)" von Herman Boel. Dieser wird ca. alle 3-4 Monate überarbeitet und ist kostenlos als pdf-Datei downloadbar unter: <a href="http://go.to/emwg" target="_blank">http://go.to/emwg</a>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen