1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nervige Reklame

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von medienanstalt, 07. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. medienanstalt

    medienanstalt Benutzer

    ich weiss, werbung ist das wichtigeste im privatradio. streng genommen gibt es private sender auch nur aus diesem grund. aber:

    das ist noch lange kein grund, dass uns die werbeproduzenten dermßen auf die nerven gehen mit bestimmten spots.

    mein meistgehasster spot ist der mit dem blöden kind, das von seiner mutter eine gute-nacht-geschichte vorgelesen bekommt. aber das kind wil nur die geschichte mit dem cha-cha-cahrming bär. das kind ist so nervig und unglaubwürdig "und der cha-cha-charming bär saß wie - wie immer auf der toilette"!

    <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Ver&auml;rgert]" src="redface.gif" /> uuuaaaahhhhhh!

    bin ich da der einzige? oder nerven euch manche werbespots auch? <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />

    <small>[ 07-09-2002, 09:57: Beitrag editiert von medienanstalt ]</small>
     
  2. Freebird

    Freebird Benutzer

    Du bist der einzigste. Mir gefällt der Scheißbär.
     
  3. Mathelehrer

    Mathelehrer Benutzer

    @Freebird
    Mein Kollege, der Deutschlehrer, sagt, dass sich von dem Wort "einzig" kein Superlativ bilden lässt, weil das Wort den Zustand, den es beschreibt, bereits verabsolutiert.

    Alle meckern über PISA, aber Duden-Werbung hört man nie im Radio... <img border="0" title="" alt="[Ver&auml;rgert]" src="redface.gif" />
     
  4. Jinglefreak

    Jinglefreak Benutzer

    @medienanstalt: Dein Beitrag bestätigt den Erfolg dieses Werbespots!

    Ob dieser nun gefällt oder nicht, dürfte den "Machern" egal sein. Der Werbespot hat sein Ziel erreicht und sich beim Hörer fest im Gedächtnis plaziert. Bestätigt wird dies dann, wenn du (wenn auch unbewußt) beim nächsten Einkauf von Klopapier dieses und nicht das von "Danke" in den Einkaufswagen legen wirst!

    Zweiter Punkt:
    Hörfunkwerbung "fordert" den Hörer - er muss seine grauen Zellen benutzen, damit er das "gehörte" in Bildern umsetzen kann. Bei der TV Werbung ist dies natürlich nicht der Fall...

    Meine These: Je "bescheuerter" eine Hörfunkwerbung ist, umso eher wird sie in Erinnerung des Hörenden bleiben.

    In diesem Sinne....
     
  5. Pirni

    Pirni Benutzer

    Besonders nervige Werbung geht auch nach hinten los. Kunden haben diese im Kopf und schauen extra darauf, daß sie dieses Produkt beim Kauf NICHT erwischen.

    Ein Küchenverkäufer erzählte mir mal, nachdem eine besonders "nervige" DAN-Küchenwerbung gelaufen ist: Da kam eine Kundin, wollte eine Küchenplanung und bestand felsenfest darauf, daß es KEINE Dan-Küche sein darf ! Auch das gibts !
     
  6. medienanstalt

    medienanstalt Benutzer

    @jinglefreak:

    falsch! ich werden garantiert KEIN cha-cha-charming-bär klopapier kaufen. weil mir die werbung dermaßen auf den sack geht! da bin ich der gleichen meinung wie pirni.
     
  7. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Das finde ich auch! Je nerviger die Werbung, desto größer die Abscheu, dieses Produkt auch noch mit einem Kauf zu belohnen.
    Es ist wirklich unglaublich, was einem da vorgesetzt wird, allerdings ist es im TV auch nicht besser...
     
  8. power96fm

    power96fm Benutzer

    Ihr seid auch keine typischen Radiohörer. Da ihr - so nehme ich einfach mal an - beruflich mit dem Medium zu tun habt, hört ihr viel aufmerksamer und komplett anders zu als ein herkömnmlicher Radiohörer. So reagiert ihr natürlich auch anders auf die Werbung. Ist doch klar.

    Nervige Werbung bleibt im Unterbewusstsein hängen und so steht der Kunde vor dem Regal,liest "cha cha charming" und wird sich diesmal dieses Papier in den Einkaufswagen legen. Und in der Tat funktioniert die Werbung. Habe ich erst letztes Wochenende im Supermarkt bemerkt, als ich so in der Schlange in die Einkaufswagen starrt.

    Aber Fakt ist: wirklich gute Werbung ist zur Zeit leider sehr selten. Liegt aber wohl auch an der viel zitierten Werbeflaute.
     
  9. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    Das ist eindeutig `ne subjektive Sache. Finde ich den Spot Scheiße, kauf ich das Zeug nicht. Da hat Pirni völlig recht. Vielleicht finden ja nicht alle den "Charming-Bären" (was für ein abartiger Name ...) Scheiße.

    Es liegt übrigens nicht nur an der vielzitierten Werbeflaute, sondern zum großen Teil am persönlichen Geschmack des Werbekunden, jedenfalls bei kleineren Etats. Produziere zwei Spots, einen guten (ungewöhnlichen) und einen langweiligen. Der Kunde wird sich 80 prozentig für den langweiligen entscheiden, egal wie überzeugend Du argumentierst.
    Was der Teufel nicht kennt ...
     
  10. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Also mir kam der besagte Spot das erste Mal absolut unbewusst unter, als das Radio nebenher lief, aber er fiel mir sofort auf, denn ich musste schmunzeln.

    Sprich, mir gefällt er. Denn so unrealistisch, wie viele andere, ist er gar nicht:
    Es gibt doch einen Fernsehspot, wo dieser Bär animiert wurde, glaube ich. Nunja, und ich stellte mir hier vor, dass das Kind diesen Spot gesehen hat, den Bär nett fand, und dann sind doch Kinder so, dass sie dann lieber eine Geschichte mit "ihrer" Figur wollen, als mit irgendwas, was man ihnen erzählen will.
    Und als dann das mit der Toilette kam, das passte halt so richtig. Klar, da fragte ich mich dann schon, ob ein Kind auf so eine Idee kommen würde, aber das war mir dann auch egal. Ich fand's einfach nett.

    Was ich damit sagen will: Der Spot hat's geschafft ein Bild in meinem Kopf aufzubauen. Und dabei kam sogar das Toilettenpapier aus der Fernsehwerbung drin vor.

    Besser kann Werbung doch nicht wirken!

    Und ich glaube nicht, dass ich der einzige bin, bei dem es auf diese Weise wirkte, und nicht auf eure.
     
  11. Erzwolf

    Erzwolf Benutzer

    Ich mag diesen Spot auch nicht, und zwar hauptsächlich, weil er dieses typische Mama-Kind Szenario benutzt, welches mir in der Waschmittelwerbung schon tierisch auf den Keks geht. Anscheinend meinen die Werbenden immer noch, daß es das höchste Glück der Mutter ist, wenn die Hemden vom Junior strahlend weiß sind. Tut mir leid, aber ich halte dieses Frauenbild heutzutage für überholt.
     
  12. WellDone

    WellDone Benutzer

    @ KanalratteDennis

    Du solltest Dir die Klorolle mal zulegen, die ist wirklich gut! Besser als das in jedem Sender einlagige Umweltschutzpapier ... <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  13. Pirni

    Pirni Benutzer

    @ power96fm

    Die Dame, die im Küchengeschäft darauf bestand, KEINE Dan-Küche haben zu wollen, war aber eine ganz normale Hörerin !
     
  14. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    Leider, leider kenne ich diesen Spot nicht - aber was sagt Ihr dennn zu dem Kondomwerbespot, der unlängst zu hören war?

    "Das ist S*x mit einem normalne Kondom...
    und das mit dem neuen (Marke vergessen)".

    GAb es Sender, die den Spot abgelehnt haben?
    Radio 2day in München hatte da keine Scheu.
     
  15. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Also, auch ich bin der Meinung, daß wohl kein halbwegs kritischer Mensch auch noch so blöd ist, sich dieses Klopapier zu kaufen. Es wird wohl noch genug Marken geben, die auch ohne Nervensägerei gutes Papier anbieten. Vom Stuhlgang zur Werbung zurück: Ich fand seinerzeit diese gräßliche Müsliwerbung so dermaßen zum Kotzen, daß ich mir das Zeug nie gekauft hätte (lecker-lecker-lecker- usw. <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> ). Genauso nervig ist die Werbung für diese Evolith-Dingsbums-Heizung...kaufen Sie keinen heizkostenintensiven Schrott, achten Sie auf unseren Namen...blablabla, 0800- 250 50 50...wenn ich schon die Wiederholung der Nummer höre, wird mir schlecht.
    Noch ein Tip für die Sache mit dem o.g. Funkhaus-Klopapier- beidseitig benutzen, und der Erfolg liegt sofort auf der Hand !! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    <small>[ 09-09-2002, 12:04: Beitrag editiert von Guess.who.I.am ]</small>
     
  16. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    @WellDone: Ich würde es mir ja gerne kaufen, bin aber Gefangener meiner eigenen Grundsätze. KAUFE NICHTS, WAS NERVIG BEWORBEN WIRD!!!

    Und der Drecksbär wirkt auf mich einfach nur nervig. Als wenn das Glück dieser Erde im Kacken bestehen würde... <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  17. Pirni

    Pirni Benutzer

    Ich wohne in einer Kleinstadt mit 5 Bäckereien, 4 gehören bereits zu einer großen Kette ( wie Müller Brot ) die INTENSIV penetrant werben. Eine einzige Bäckerei gehört keiner Kette an, sie macht überhaupt keine Werbung und ist ständig voller Leute. Langfristig machts die Qualität und die Mundpropaganda, langfristig bewirkt eine penetrante WErbung gar nichts außer Strohfeuer !
     
  18. M@verick

    M@verick Benutzer

    @all *breitgrins*
    Diese Werbung funktioniert! Es ist doch erstaunlich, dass mittlerwisle sich annähernd 15 Leute über diese Charming Reklame ausgekotzt haben. Und Ihr seid Radioleute.
    Ein Bekannter von mir ging in die Drogerieabteilung eines Kaufhauses, sah das klopapierregal, hatte auf einmal aus heiterem Himmel diesen Cha-Cha-Charming-Jingle i Ohr und das Produkt im Einkaufswagen. Und dieser bekannte nimmt normalerewiese fas nur "Ja"-Produkte mit (ist billiger).

    Und bis eine nervige Werbung so penetriert wird, dass der Ottonormalverbraucher von dem Produkt Abstand nimmt, dauert.

    Zu Werbeproduktionen.
    Leider hat man als Produzent boft nicht die Zeit kreativ zu sein, weil der verkäufer wieder auf dem letzten Drücker herkommt und der Spot in einer Stunde laufen soll, oder es fehlt das Budget. (für 2 professionelle Stimmen, die verschiedene Charaktere darstellen können, z.B.)

    Außerdem iste s doch oft so, dass gerade bei kleinen Lokalsendern ein Kunde eine Spotproduktion gekauft, und jetzt, wenn er ja schon mal 30 Sekunden hat, gerne 15 Informationen darin verpacken möchte: Öffnungszeiten, Parkplätze vorm Haus, telefonnummer, Homepage, Angebote, der Chaef kocht noch persönlich, Floskel hier, Floskel da etc.

    Es ist nicht immer leicht, einen genialen kreativen Spot abzuliefern....

    Grüße,
    M@v
     
  19. power96fm

    power96fm Benutzer

    @m@verick
    Bingo! So sehe ich das eben auch. Ein Durchschnittshörer nimmt die Werbung nicht so wahr, wie die jenigen, die sich tag täglich mit der Materie beruflich bedingt auseinander setzen.

    Gutes Beispiel ist di eMusik. Bei mir dauert es eine maximal zwei Wochen, bis mich ein Titel auf der Hot-Rot anfängt zu nerven. Die Hörer mailen statt dessen immer munter weiter, wieso der Titel noch nicht läuft oder warum er nur so selten gespielt wird.

    Und bei der Werbung verhält sich das ja noch viel krasser. Viele schalten bei der Werbung um oder machen leiser. So bekommt er den Werbeblock meist nur zum Teil mit. Kenne kaum jemanden der sich die Werbung aktiv und laut reinpfeift. Es dauert also Wochen bis sich ein Spot beim Hörer ins Gehirn gefressen hat und ihn als nervig empfindet.
     
  20. Registration

    Registration Benutzer

    @Guess.who.I.am, Mahlzeit zusammen,

    ich finde die Klohpapierwerbung auch ziemlich nervig, aber die Idee von Zewa mit dem Bären ist nicht schlecht. Sie Gefällt mir z.B. besser als dieses schreckliche Kind das von seiner Muter beim kacken erwischt wird und schnell mal auf den brease Air touch Knopf drückt und sich dann wohl von dem Zeug so ziemlich zugedröhnt grinsent die Hose hochzieht.(unbedingt mal drauf achten, das Balg wischt sich garnicht den Hintern. Kein Wunder das es dort so stinkt.) <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />

    Was ich aber eigentlch sagen wollte, diese Evolitheizungsspots sind das letzte, gebe ich Dir recht, aber seid dem die Spots laufen ,1999, verkauft sich das Zeug wie Sau. Die kommen dort mit Lieferung und Geldumschaufeln kaum nach.

    wollte das nur mal so einwerfen...

    Liebe grüße aus dem verschneiten Simbabwe

    ...übrigens, das Klohpapier ist echt der Hammer. Am besten in der deLuexe Variante. Hab ich mir natürlich nur erzählen lassen...
     
  21. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Ich kann doch kein Produkt kaufen, von dem man mir erzählen will, dass ein fetter Bär damit seinen haarigen Arsch abwischt.

    Dass das Papier himmlisch sein soll, weiß ich auch, mein Schatz genießt es auf der Firementoilette <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Ich kauf mir das aber nicht, sowas lasse ich mir immer zu Weihnachten schenken.

    Danke, Registration, für die herrliche Beschreibung der Duftspender-Szene. *rofl*
     
  22. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    Echtes Scheißthema erwischt, hm?

    Aber geht mir auch so: Werbung für Doofe geht mir so auf den Senkel, daß ich das Produkt verweigere. Den Klabusterbären kenne ich nicht, aber Duplo kommt mir nicht geschenkt ins Haus, seitdem ich das 6 Wochen lang 3x stündlich auf Bauern 3 hören mußte. Beim anderen Nerv-Produkt - Femina hygiene - wäre mir das eh' nicht passiert <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  23. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    @ Wolf D Rock
    Sehe ich genauso. Schlechte Werbung betsraft man am besten, wenn man die Produkte nicht kauft. Ich bin auch ein Duplo-Boykottierer, weil ich das Gsülze mit der längsten Praline für Mist halte. (Was habe ich als Kunde davon, dass ich keinen Schokoriegel, sondern die längste Praline kaufen darf???).

    Und der Charming-Bär passt nun überhaupt nicht zu einem Thema wie Körper-Hygiene. Zumal das produkt so sündhaft teuer ist, dass ich mir denke, es wäre besser, wenn sie das Geld für die Werbekampagne genutzt hätten, um den Preis des Klopapiers zu senken.
     
  24. Die Werbeindustrie ist ja auch selbst schuld, wenn sie bei diesen verblödenden deutschen Formatradios überhaupt noch Werbung schaltet. Die ganzen Programme hören sich ja nur noch wie Dauerwerbung pur an. Da ist es kein Wunder, wenn die Leute so was nicht mehr hören können und Werbung wie Programm nicht mehr ernst nehmen. Immer mehr Verbraucher sind nicht mehr bereit, sich von diesen Formatradios mit ihren glänzenden Werbe- und Marketingstrategien verblöden zu lassen und steigen so auf No Name Produkte von Aldi, Lidl und Co. um.
    Auch eine Konsequenz des deutschen Dudelradio-Einheitsbreis.
     
  25. Pirni

    Pirni Benutzer

    Signifikant auch:

    Die allgemeine Werbezurückhaltung hat die Radios am meisten erfasst !
    Radiowerbung verliert immer mehr an Image, leider !

    Ob da nicht doch die Gestaltung der Dudelradioformatprogramme mit schuld ist ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen