1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NetZeitung als News-Syndicator

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von uBote, 01. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. uBote

    uBote Benutzer

    <a href="http://www.sueddeutsche.de/aktuell/sz/getArticleSZ.php?artikel=artikel4841.php" target="_blank">Aus der Süddeutschen Zeitung vom 26.11.2002</a>

    „Netzeitung“ macht jetzt klassische Nachrichten

    Sparen ist in der Medienwelt zurzeit das oberste Gebot: Auch das KlassikRadio aus Augsburg muss sein Programm entschlacken. Geopfert wird die Produktion eigener Nachrichten. In die Bresche springt die Netzeitung, die ab Dezember die Nachrichtenzulieferung für den Radiosender übernimmt. Die Internetzeitung, die zu BertelsmannSpringer gehört, liefert dem Sender ganze Audio-Files, die KlassikRadio- Geschäftsführer Ulrich Kubak nur noch in sein Programm heben muss. Für die Netzeitung sind die selbst vertonten Nachrichten ein gutes Geschäft, das auch anderen Sendern angeboten werden soll.
    SZ

    ===

    Interessant finde ich daran, dass die Netzeitung ins Radionachrichtengeschäft einsteigt und versucht BLR/Radiodienst und dpa/Rufa Paroli zu bieten. Ich bin gespannt...

    <small>[ 01-12-2002, 23:54: Beitrag editiert von uBote ]</small>
     
  2. Clara

    Clara Benutzer

    Ist das schon on air? Hab noch nicht reingehört, aber der Verzicht auf die "Produktion eigener Nachrichten" ist nicht wirklich eine Neuerung bei Klassik Radio ... <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
     
  3. uBote

    uBote Benutzer

    @Clara
    Noch kommen die News bei Klassikradio von BLR/Radiodienst
     
  4. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Wer produziert denn diese Nachrichten und wo? Hängt das mit der Kooperation mit Radio Liechtenstein zusammen?
     
  5. Cheesenonions

    Cheesenonions Benutzer

    Hallo,
    klassik Radio übernimmt seit Montag die Nachrichten von der Netzeitung. Sie werden in Berlin-Charlottenburg produziert - übrigens großenteils von ehemaligen 100,6ern, und das sind Leute, die ihr Handwerk verstehen. Was die Nachrichten von denen der BLR unterscheidet: Nicht viel! Sie klingen ähnlich konservativ, haben nur weniger O-Töne und Korris, aber das kann ja noch kommen. Deutlich besser als bei der BLR aber die Wirtschaftsnews, und das Wetter ist sehr moderativ - da könnte so mancher Sender was von Jens Teschke lernen!
    Tatsache ist: Die Jungs müssen noch ziemlich ranklotzen, um wirklich ernst genommen werden zu können. Eins muss aber gesagt werden: Deutschland kann einen zweiten Nachrichtenagenturdienst sehr wohl vertragen. Denn die dpa können wir als Nachrichtenlieferant offenbar völlig vergessen. Denen laufen die Kunden irgendwie immer wieder weg, und hätten die nicht den Deal mit der Telekom und den diversen Internetdiensten, könnten sie zumachen. Netzeitung dagegen ist durchaus Ausbaufähig, und wenn sie jetzt noch schnell die durch FAZ-Radio vakant gewordenen nachrichtensendungen in Berlin-Brandenburg an sich reißen, dann haben sie einen sehr großen Schritt nach vorne gemacht, und das innerhalb sehr kurzer Zeit.
    Es wird wieder spannend im privaten Nachrichtengeschäft.
    CO
     
  6. uBote

    uBote Benutzer

    Nachdem Klassikradio nun zwei Tage lang die News von der Netzeitung übernommen hat, waren heute wieder die BLR-Nachrichten zu hören. Können die sich nicht entscheiden, doer was?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen