1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu ab 2010: Deutscher Radiopreis

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JonasS, 04. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JonasS

    JonasS Benutzer

    Ab diesem Jahr wird erstmals der "Deutsche Radiopreis" verliehen, habe ich heute bei NDR2 gehört. Laut "www.deutscherradiopreis.de" wird die Verleihung am 17.09.2010 stattfinden und der Preis in den folgenden Kategorien verliehen:

    Beste Moderation


    Beste Morgensendung


    Beste Höreraktion


    Beste Comedy


    Bestes Interview


    Beste Reportage


    Beste Recherche


    Bestes Sportformat


    Beste Musiksendung | Beste Sendung


    Bestes Sounddesign


    Beste Innovation
     
  2. traumschiff

    traumschiff Benutzer

    Bemerkenswert finde ich an diesem Deutschen Radiopreis eigentlich nur, wie dreist die Veranstalter ARD und RADIOZENTRALE das RADIOSZENE-Logo kopiert haben:

    RADIOSZENE.gif vs. RADIOPREIS.gif

    Ist das RADIOSZENE-Logo nicht eine geschützte Wort- und Bildmarke?
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Dann gibts halt noch den Preis fürs Abkupfern, für die "beste Adaption":D Das ist sowieso das Metier, in dem sich die Branche am besten auskennt.
     
  4. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    Ja, das RADIOSZENE-Logo ist seit 10.01.2007 unter der Nummer 306 68 115 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wort-/Bildmarke eingetragen.
     
  5. rakete

    rakete Benutzer

    Wollte dazu auch schon nen Strang aufmachen...

    Zunächst mal irritiert mich daran, dass das ganze auf Initiative des NDR zurückgeht. Wer ständig als letzter auf der Bank sitzt initiiert ja auch nicht gerade ein Leichtatlethikturnier, sondern lädt lieber mal seine Kumpels in die Kneipe ein. Von daher ist ja erstmal Skepsis hinsichtlich der Qualität dieses Preises angebracht. Die Kategorien lassen dann auch z.T. nichts gutes erwarten: Beste Comedy, beste Höreraktion... Das sind ja gerade die Dinge, die man nicht im Radio hören möchte. Auf der anderen Seite ist der Kooperationspartner ja kein geringerer als das Adolf-Grimme-Institut, eine Neuauflage des Echo oder eine Preisabwurfstelle für die spektakulärsten Reichweiten droht das also nicht zu werden. Ich bin gespannt, ein ernszunehmender Preis für gutes Radio ist längst überfällig und könnte dazu beitragen, die ignoranten Schnarchnasen in so mancher Anstalt mal aufzuwecken. Mehr als vier oder fünf Sender dürften dann jedenfalls nicht zu den Anwärtern gehören, und in Hamburg könnte sich allenfalls NDR-Info irgendwelche Chancen ausmalen. Wie auch immer, alles, was dazu beiträgt, dass nicht immer auf die MA hingesendet wird, ist zunächst mal positiv.
     
  6. dudelfunk8000

    dudelfunk8000 Benutzer

    Super.
    Ich geh mal davon aus, dass mindestens 4 Punkte aufgrund mangelnden Engagements nicht vergeben werden ;)
     
  7. 666

    666 Benutzer

    Interessanterweise nirgendwo ein Hinweis auf Jury oder Vergabekriterien. Soll ich dann davon ausgehen, daß beim NDR jetzt eine Truppe wochenlang durch alle Kanäle der Republik zappt? Oder ist das sowieso schon zwischen den Initiatoren ausgeschachert worden?
     
  8. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    Es stimmt zwar, dass Radiomacher(innen) durchaus auch gelobt werden sollen und wollen. Es wird aber wohl bei dieser neuerlichen öffentlichen Gähnshow schwierig werden Zuschauer und Hörer zu fesseln. Fehlt doch bei den meisten Radioarbeitern eine bundesweite oder auch nur eine überregionale Bekanntheit. Beim TV sieht es da ja ganz anders aus. Bin mal gespannt, was der federführende NDR da an Ideen einbringen wird.

    Hier noch ein Text von "Merkur-online":

    Aha! Ist also, genau gelesen, die Idee einer Marketing Agentur, die aus werbetaktischen Gründen, "dem Radio" ein wenig Öffentlichkeit verordnen möchte. Nett!!:confused:
     
  9. Else

    Else Benutzer

    Da wird mal das Medium Radio aufgewertet und versucht Qualität im Radio wieder groß zu schreiben und hier wird wieder nur gemeckert. Schade. Ich finde es gut, dass Radio in der Öffentlichkeit und vorallem im Bewusstsein der Platz eingeräumt wird der dem Medium gebührt. Die Logoähnlichkeit kann ich nicht nachempfinden und wer die Radiozentrale eine Marketingagentur nennt hat den Sinn dieser Gattungsinitiative nicht wirklich verstanden. Der NDR hat die Federführung bei dem Projekt, Veranstalter sind aber alle ARD-Sender und die privaten Sender der Radiozentrale.
     
  10. dudelfunk8000

    dudelfunk8000 Benutzer

    Das mag alles sein...
    Ich glaube halt, dass es eine Selbstbeweihräucherung werden wird.
    Falls das nicht der Fall sein sollte, freue ich mich drauf zu sehen wie sie die beste Primetimesendung und die ganzen anderen Kategorien bewerten wollen...
     
  11. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    nationale Preise für regionale Produkte? Gut gemeint, aber ein Scheitern ist vorprogrammiert, wenn kein visuelles Medium mit aufspringt.
    Diesen Radiopreis wird es ohnehin nicht öfter als 2x geben, dann haben sich die Privaten und ÖR in der Wolle.
     
  12. Else

    Else Benutzer

    Das verstehe ich nicht. Wofür ein visuelles Medium? Was soll das leisten? Und was die Streitbereitschaft der öffentlich-rechtlichen und Privaten betrifft muss man sich manchmal wundern. Zum Beispiel darüber, dass diese seit 2005 absolut friedlich und sinnvoll bei der Radiozentrale an einem Tisch sitzen und gemeinsam arbeiten. Also seien wir einfach mal optimistisch.
     
  13. Dagobert Duck

    Dagobert Duck Benutzer

    Es gibt auch gut gemachte Comedy im Radio, die durchaus hörenswert ist. Zum Beispiel der U-Punkt auf WDR 2 mit Volker Pispers, Wilfried Schmickler, Jürgen Becker, Dieter Nuhr oder zeitweise auch mit Herbert Knebel. Ok., ist zwar teilweise eher Kabarett, aber wenn es dafür keinen eigenen Preis gibt, könnte man es im weitesten Sinne auch zur Comedy zählen, wenn man wirklich gute und hochwertige Unterhaltung auszeichnen möchte.

    Früher gab es auch auf 1Live mal gute Comdey, aber dafür kann man nachträglich natürlich keinen Preis mehr verleihen.

    Eine der wenn nicht sogar die beste Comedy aller Zeiten lief früher auf NDR 2, und zwar Stenkelfeld. So pauschal würde ich also nicht sagen, dass Comedy im Radio nichts zu suchen hat. Sie sollte nur gut gemacht sein und nicht alle 2 Stunden im Radio laufen. Auf diese unlustigen Kanzler-/Regierungs-Comedies oder Scherzanrufe kann ich auch verzichten, aber solch einen Schrott wird man ja hoffentlich nicht mit einem Preis auszeichnen.

    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, dann bin ich genau der gleichen Meinung.
     
  14. rakete

    rakete Benutzer

    Ja, es ist einfach die Frage, was man unter Comedy versteht. Grob gesagt: Sobald es gut ist, ist es für mich eigentlich kein Comedy mehr, dieser Begriff ist seit allen Nachfolgern und Plagiaten von 'RTL-Samstag Nacht' negativ besetzt. Und gute Leute wie Grebe, Wischmeyer, Grissemann & Steermann oder Evers würde ich auch nicht unter Comedy einsortieren.
     
  15. Maschi

    Maschi Benutzer

    müsste eigentlich "Informationen am Morgen" (DLF) oder das Morgenecho von WDR 5 werden, aber bestimmt sucht man auch da wieder die "lustigste Morgenshow" heraus :rolleyes:
     
  16. Hörbub

    Hörbub Benutzer

    Wenn Private und ÖR sich zusammentun werden die Preise sicher auch gerecht verteilt. Die Morgensendung, Moderation und Comedy geht an die Privaten, der Rest an die DRadios und der Preis für Innovationen fällt diesmal aus.:D
     
  17. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    @ Else
    Ja, das darf ja alles sein, lobt und preist Euch gegenseitig aus. Eine Aufwertung des Radios, oder eine schöne Aufmerksamkeit durch das Publikum erfährt Radio nur durch gute Programme, engagierte Macher und Macherinnen, die das was sie tun gerne machen und ihre Hörer mögen. Das wertet auf! Preise ergänzen, machen aufmerksam, allenfalls unterstützen sie. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
     
  18. K 6

    K 6 Benutzer

    Die besagte Gala soll wohl die Form einer Fernsehsendung haben. Dazu vernahm ich auch noch die Vision, damit in den Klassiktempel zu gehen, wenn die halbe Milliarde dann mal fertig vergraben ist.


    Ich frage mich eher, was für ein Spagat das ARD-intern werden soll. Die Initiative geht ja offensichtlich nicht von der alten Schule aus, Grimme-Institut hin und her.
     
  19. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Ist der Radiopreis tatsächlich eine neue Sache? In Berlin wirbt doch RTL mit dem "Preis für die beste Morningshow" (Arno Müller und Crew), vom wem wurde dieser Preis damals vergeben?
     
  20. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    Den Preis bekomme ich

    Liebe Freunde,
    liebe Feinde,
    lieber Hörerinnen und Hörer,
    lieber Ex-Freundinnen,
    liebe Gattin.

    Ich bedanke mich recht herzlich für die Verleihung des Deutschen Radiopreises 2010 an mich in sämtlichen Kategorien. Erwartet habe ich es schon seit Jahren. Leider gab es noch keinen geeigneten Preis für mich.

    Ich möchte es kurz machen - ich liebe es, im Radio zu Euch zu sprechen. Und Ihr liebt es, mir zuzuhören. Eine perfekte Symbiose.

    Danke. Und ich wünsche Allen einen guten Heimweg. Und damit zurück an die angeschlossenen Anstalten.
     
  21. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    @ToWa

    :D.....es fehlen die Großmutter, die dir das Klavierspielen beibrachte und Onkel Karl, der dir das erste Kofferradio schenkte und der Schuld daran war, dass du unbedingt zum Radio wolltest.
     
  22. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Neu ab 2010: Deutscher Radiopreis

    Jetzt habe ich auch endlich mal die Jurorenliste gesehen. Hmmm... Zumindest Ralf Mothil verspricht absolute private Formattreue :)
    Moderatoren, die "warm & freundlich" moderieren haben seine Stimme sicher :)

    LOL
     
  23. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Neu ab 2010: Deutscher Radiopreis

    @ablauscher: .....und der vertrottelte PD, der ihn einstellte. Fehlt noch.
    :D.
     
  24. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    AW: Neu ab 2010: Deutscher Radiopreis

    Mal sehen, wie sich dieser Radiopreis entwickelt. Vielleicht entfährt z.B. dem Intendaten des Deutschlandradios aber auch irgendwann in naher Zukunft mal ein entsetztes "Ich nehme diesen Preis nicht an!" http://www.youtube.com/watch?v=65PJTfL2Cfs
     
  25. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Neu ab 2010: Deutscher Radiopreis

    Bei der Verleihung werden Phil Collins und Lena auftreten. Prominente Laudatoren sind neben dem früheren Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher ("Beste Reportage") und der ZDF-Moderatorin Maybrit Illner ("Bestes Interview"), Journalist Stefan Aust ("Beste Recherche") und der Fußballexperte Reiner Calmund ("Bestes Sportformat"). Nominierte Sendungen oder Formate sind bislang offenbar noch nicht bekannt.http://www.deutscher-radiopreis.de
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen