1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Linzer Frequenz 91,8

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von morpheusd, 30. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. morpheusd

    morpheusd Benutzer

    Es gibt also insgesamt 14 Bewerber für die neue Frequenz. Wenn man sich die Liste da so ansieht, scheinen da aber einige Sende doppelt auf. Wie Welle 1, oder Antenne Fellner. Wahrscheinlich erhofft man sich so eher einen Zuspruch. Aber die Sinnhaftigkeit soller Aktionen ist eher zweifelhaft. Das ganze zögert wohl nur die Frequenzvergabe noch weiter hinaus. Was ist eigentlich aus den anderen, dem ORF entzogenen Linzer Frequenzen geworden? Werden die nicht ausgeschrieben?
     
  2. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: neue Linzer Frequenz 91,8

    Die anderen Frequenzen werden sicher auchmal ausgeschrieben. Erstmal werden sie aber umkoordiniert. Ich vermute, dass es hier um mehrere Frequenzen im Grossraum Linz gehen wird. Es handelt sich um Frequenzen mit wenig Leistung.

    Das ganze ist natuerlich ein Trauerspiel, da der ORF Radio Niederoesterreich in Linz mit 10 KW betreibt. Die Ueberversorgung wurde den Entzug der leistungsschwachen Frequenzen in Linz nur zum Teil eingedaemmt.
     
  3. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Neue Linzer Frequenz 91,8

    Die Frequenz von ORF-Radio NÖ vom Sender Linz-Lichtenberg mit 10 kW (!) ist nämlich überhaupt nicht notwendig. Das westliche NÖ wird mit Radio NÖ von den Sendern St. Pölten-Jauerling auf 91,5 und Waidhofen/Ybbs-Sonntagberg auf 93,5 auch noch ganz gut ausgestrahlt. Die 90,1 mit 10 kW wäre eine optimale Frequenz um den gesamten oö. Zentralraum einwandfrei erreichen zu können, diese Frequenz geht sogar bis Gmunden, bis knapp vor Ried/I. und bis Rohrbach noch ganz gut!

    Die ORF-Regionalradio-Frequenzen gehörten - wie ich in diesem Forum schon einmal erwähnt habe - noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Hier gibt es teilweise überhaupt nicht notwendige Mehrfachversorgungen, z.B. neben Linz auch ORF-Radio Burgenland von Wien-Kahlenberg auf 94,7 oder ORF-Radio Steiermark von Rechnitz-Hirschenstein auf 100,1. Etwas notwendiger erscheint mir dagegen die 101,2 von ORF-Radio OÖ von Salzburg-Gaisberg, v.a. für das Seen-Gebiet und das obere Innviertel. Doch vielleicht könnte man auch hier mit kleineren Füll-Frequenzen das notwendige Auslangen finden, und die 101,2 stünde zur Verfügung.
     
  4. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Neue Linzer Frequenz 91,8

    @gemma

    Meinetwegen sollte sich der ORF um die ausgeschireben 0,irgendwas KW Funzel in Linz bewerben, wenn er umbedingt glaubt ORF Radio Niederoesterreich dort ausstrahlen zu wollen.

    Die 10 KW Frequenz in Linz wuerde ich an einen privaten Anbieter vergeben wollen, Arabella oder wem auch immer!

    Ich wuerde auch Radio Wien genauer unter die Lupe nehmen wollen. Die 89,9 hat 100 KW und versorgt nicht nur Wien sondern ganz Ost-Oesterreich, waehrend sich die Privatsender ( Antenne und co.) mit 10 KW Maximum herumschlagen muessen.
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Neue Linzer Frequenz 91,8

    Die üblichen Verdächtigen haben sich um die 91,8 beworben, und wenn die KommAustria so weiter macht wie bisher, erhält wohl die Styria oder Radio Maria den Zuschlag...
     
  6. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Neue Linzer Frequenz 91,8

    Ich werde die Vermutung nicht los, dass man, entweder mit den derzeit umkoordinierten Frequenzen als auch mit der derzeit ausgeschriebenen Frequenz irgendein Antenne Standbein in Oeberoesterreich schaffen moechte.

    Bei einer Medienpolitik ala RTR und Oesterreich selbst, muss man schon froh sein, dass es eine Alternative zu ORF gibt, ganz egal wie grausam fuer die Ohren, ganz egal wie schwach die Frequenz!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen