1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuerungen bei DAB

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von harold1977, 08. Juni 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. harold1977

    harold1977 Benutzer

    Wenn man dem Kollegen Wolf-Dieter Roth glauben schenken darf, wird DAB demnächst gründlich generalüberholt. MPEG4-Codecs kommen, und damit mehr Kanäle. Was mich dann allerdings doch interessiert: Kann ich dann mein (nicht existierendes) alt-DAB-Gerät wegschmeißen? Oder sind von anfang an alle DAB-Radios mit der Möglichkeit zu Firmware-Updates auf den Markt geschmissen worden?!?!
     
  2. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: Neuerungen bei DAB

    schätze ja, aber die neuen dürften erheblich billiger werden und die akkulaufzeiten dürften sich dramatisch verbessern.

    die bisherigen mpeg2 dab stream decoderschips waren ja stromfresser und sauteuer.
    deshalb konnt das ja nie was werden.
    mpeg4 decoder gibts ja schon in massenproduktion (zb in jedem divx/dvdplayer) für 39 euro

    als reinen audioempfänger könnte sowas für 19-29 euro zu haben sein wenn sich die industrie nicht ganz so blöde anstellt , wie bei dab.
     
  3. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Neuerungen bei DAB

    Es gibt jetzt schon böse Diskussionen unter den DAB-Freaks, weil die Hörfunkprogramme in den gerade in Betrieb genommenen DMB-Ensembles in MPEG 4 senden und damit eben nicht mit den ganzen Woodstocks zu empfangen sind, obwohl den Landesmedienanstalten so etwas zugesichert wurde.
     
  4. harold1977

    harold1977 Benutzer

    AW: Neuerungen bei DAB

    Ich hatte schon immer den Eindruck, dass die von Technik nicht so richtig viel Ahnung hatten...
     
  5. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Neuerungen bei DAB

    Ist doch egal, Hauptsache der DLF sendet nach wie vor mit 192 kbit/s. Denn Bitrate ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Bitrate.
     
  6. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Neuerungen bei DAB

    Vielleicht gibts ja dann von Blaupunkt später mal einen kostengünstigen Hardware-Upgrade-Service, wo man seine Woodstöcke hinschicken kann und auf AAC aufrüsten lassen kann (bedeutet ja nur: Chip raus, neuer Chip rein, weiter geht's). Ein reines Software-Update wird es wohl nicht tun.

    In Australien geht DAB ja bereits mit AAC als Audio-Codec auf Sendung. Hierzulande wird man wohl wie auch in Großbritannien noch relativ lange mit MP2 rumgurken. Man will ja die paar DAB-Nutzer nicht erschrecken (in Großbritannien sinds schon > 1 Million, hierzulande deutlich weniger, was es für uns etwas einfacher macht als für die Briten, den Audiocodec umzustellen).

    Hoffentlich investiert man mit dem neuen Codec dann auch wieder etwas in Klangqualität und nicht *nur* in neue Programme. Denn das derzeitige 128kbps-MP2-Geklirre muss man nicht auf AAC-Basis fortsetzen, finde ich....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen