1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Mischpult von LAWO

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von ADR, 15. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ADR

    ADR Benutzer

  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Sieht mir zu "rund" und "verspielt" aus. Ich bevorzuge instinktiv "eckige" und "technisch" aussehende Lösungen und würde dann wohl lieber zu einem alten analogen Neumann greifen. ;)

    Kennst Du den Preis für die 12er Version? Ist das Pult gegen das Klotz Xenon platziert? Letzteres gefällt mir deutlich besser, was freilich nichts über Funktionalität und Preis aussagt.
     
  3. sosolala

    sosolala Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Oh je, Vista goes LAWO...
    oder umgekehrt...
     
  4. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Jetzt fängt das auch bei den Radio-Pulten an. Designer lassen grüßen. Ja ich bin auch noch ein "Analogiker". Ich würde das Eela S-440 vorziehen.
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Tja, analoge Pulte dürften wohl kaum noch bei einem Programm im Einsatz sein, das sich selbst für mordern hält. Wenn digital, dann DHD. Dieses neue Lawo sieht mir so aus, als hätte man hier die gleichen Taster verbaut wie beim Zirkon. Diese fürchterlichen Dinger, die man mit gesamter Manneskraft runterpressen muß, weil sonst gar nix passiert. Hauptsache, schön bunt. Gefällt mir ganz und gar nicht. "Das Auge ißt mit", sagt meine Oma immer.
     
  6. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    zugegeben, optisch ist das teil spielzeug. aber dafür kann es ne ganze menge. ich würde mir bei lawo auch lieber das übersichtliche, nüchterne design des diamond wünschen. zumindest ist es netzwerkfähig, ein großer pluspunkt gegenüber den mitbewerbern in dieser preisklasse . und da alles programmierbar ist, kann man die farben der schaltzustände frei wählen. also ob das teil bunt blinkert, wie ein hafenpuff, dürfte damit dem user überlassen sein ...
     
  7. Wilson

    Wilson Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Weiß man denn schon was über die Preise? Also numerisch ausgedrückt?!

    Gruß
    Wilson
     
  8. McRadioMat

    McRadioMat Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    @Gelb:
    Wenn Du wüsstest, wo noch überall die guten alten Analogkisten laufen...da fällt mir z. B. eine große österreichische Anstalt ein...
     
  9. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    ... die inzwischen auch auf 5200er DHD umstellt ...
     
  10. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    DHD ist eben DER Hersteller für Radiopulte! Andere Anbieter können da einfach nicht mehr mithalten.... Lawo sollte sich eher auf die Ü-Wagen im TV Bereich spezialisieren, dort hat die mc² Serie ja guten Anklang gefunden. Aber im Radio ist Lawo tot....
    DHD ist sehr überzeugend ... da geht nix drüber!
    Und wer heut noch analog rumfuzzelt im Studiobereich hat gepennt....
     
  11. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    naja, ob man da wirklich gepennt hat? im broadcastbereich vielleicht. aber was die musikproduktion oder das mastering angeht, da geht nix über analogtechnik.

    im übrigen sollte man nicht alles schon zerreißen, bevor es wirklich auf dem markt ist. niemand hier hat das neue lawo schon in aktion erlebt. die zukunft geht nunmal in richtung kompakt und kostenorientiert. wer kohle hat, soll sich dhd kaufen, alle anderen sind über so ein pult, wie das crystal bestimmt dankbar, auch wenn es optisch erstmal total versagt.:cool:
     
  12. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Auch mit sonderangefertigten Modulen für den Einbau in geschwungenem Bogen? ;)

    Aber wieviel kostet denn nun das Crystal?
     
  13. ADR

    ADR Benutzer

  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Sehr gewagte Aussage. Dagegen fallen mir spontan vier ÖR-Sender ein, die Lawo einsetzen:

    hr
    SR
    BR
    WDR

    Das sind welche, von denen ich sicher weiß. Ich kann mir nicht vorstellen, daß alle anderen (ÖR oder Private) nur DHD und Studer verbaut haben. Da wird es sicher einige Lawos geben, hier insbesondere das Diamond (Eins Live z.B.) und das Zirkon. Das Zirkon ist zwar nicht gerade ein Brüller, das Diamond dagegen ein recht übersichtliches und ernsthaftes Radiopult, das würde ich nicht einfach leugnen.
    Und daß alle, die analog fahren, was verpennt haben, könnte ich, wenn ich denn wollte, als persönliche Beleidigung auffassen. Für dein DHD reicht's mir halt nicht, und selbst, wenn ich könnte, würde ich nicht. In den meisten mir bekannten Setups ist der ganze Digital-Firlefanz auch gar nicht nötig, da würde eine sauber konfigurierte analoge Installation zum selben Ergebnis führen.
     
  15. U87

    U87 Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Beim RBB Kulturradio sind auch LAWO Pulte im Einsatz (diamond), sowohl in der Regie als auch im Selbstfahrstudio.
     
  16. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Alte Diamonds aus der Monitora-Zeit standen auch beim RBB-Inforadio sowie bei NDR 2 und zumindest bei NDR 1 MeckPomm. Dorthin wurden die Teile des NDR2-Pultes verschifft, als Ersatzteilspender.

    Beim MDR laufen sämtliche Wellen über Diamond, sowohl die Einser in Erfurt, Dresden und (vermutlich auch in) Magdeburg, die zentralen Wellen aus Halle ebenso. Letztere wurden 1999 ausgestattet, hat da DHD überhaupt schon in großem Stil 3200er ausgeliefert?

    Man hört recht häufig, daß DHD "cool" und "locker" sei und die Zusammenarbeit mit ihnen für Studioausstatter deutlich unkomplizierter als mit anderen Anbietern. Ob das stimmt, mögen die sagen, die damit zu tun haben.
     
  17. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Allerdings! Flexibel ist DHD allemale und der Support ist wirklich sehr gut. Da habe ich bei Lawo schon ganz andere Sachen mitbekommen.... Da wird für jede kleine Leistung ganz großes Geld abgerechnet, auf kurz oder lang wird da keine Anstalt Bock drauf haben.

    Ich denke da auch eher an die großen, achtung!, Radiostudios wenn es um digitale Pulte geht. Ich sage ja auch gar nichts gegen analoge Pulte (warum nicht!) aber im "großen Radioleben" sind digitale Pulte nicht mehr wegzudenken - da wäre es undenkbar, dass sich eine große Welle wieder mit analogen Pulten austattet.
    Für den Heimgebrauch, wenn dort keine große Infrastruktur hinterhängt ;) , reicht ein analoges Pult allemale und ist dort auch viel unkomplizierter.

    Und ich werde konkreter mit meiner Aussage "Und wer heut noch analog rumfuzzelt im Studiobereich hat gepennt.... " .... gemeint ist der Studiobereich großer Wellen.

    Ja... nostalgisch! Der Trend geht aber Richtung DHD, wenns um Neubauten geht.
     
  18. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Wobei sich das allem Anschein nach nicht auf die gesamten Funkhäuser übertragen läßt. Hier, Regie 3 in Dresden mit einer österreichischen VCA-Kiste (oder sollte ich mich da völlig irren?):

    http://www.mcs-sachsen.de/HF_aufnahmestudio_dresden.htm
     
  19. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    DHD war ja zwischen ca. 1999 und 2004 auch in so einer Art Testphase. Das Diamond war wohl das einzige Pult, das übersichtlich und modular aufgebaut war, alltagstauglich war und auf das man sich blind verlassen (will heißen: das man auf jeden Fall kaufen) konnte. Ergo: viele Sender, die zur Jahrtausendwende oder kurz danach ihre Studios aufgemotzt haben, spendierten ihm ein Diamond.
    Jetzt, wo DHD durchaus als ausgereift zu betrachten ist und die Testphase wohl überstanden ist (siehe RM 3200 D, das ja leider zu Grabe getragen wurde), punktet man mit Service und sicherlich auch Preisen. Ich kenne leider keine absoluten Zahlen, weder für Lawo noch für DHD, aber von der Arroganz der Lawoer haben mir auch schon einige Techniker sprichwörtliche Lieder gesungen. Wenn es dann Ausschreibungen gibt oder gab und die Wahl dann doch auf Lawo fällt bzw. fiel, fehlen mir elementare Informationen, um diese Entscheidung beurteilen zu können.
    Es ist auch ein bißchen Geschmackssache. Ich vergleiche das gerne mit Autos. Der eine fährt lieber Passat (Diamond?), der andere lieber 3er BMW (DHD?). Und wenn VW dann einen Lupo rausbringt (neues Lawo-Modell), dann muß man das nicht schön finden, aber wenn's sein muß, kann man auch damit von Hamburg nach München fahren.
     
  20. ADR

    ADR Benutzer

  21. dira

    dira Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Das ist nicht verwunderlich. Die ergonomischen Anforderungen zwischen Produktions- und Sendepulten sind sehr unterschiedlich. Außerdem kann man kein neues Diamond mehr kaufen. Bei einer Studioerneuerung muß es also etwas anderes werden.
     
  22. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Preise sind raus. Danach kostet ein 4 Fader Crystal in der Standardkofiguration 6000 Eur.
     
  23. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Da fällt mir ein: Ist eigentlich schonmal irgendwo eins als verschlissen rausgeflogen und durch was neues ersetzt worden?
     
  24. Markus75

    Markus75 Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    ... und wenn es wäre, würde es einem nicht viel helfen. Für das Diamond gibt es keine Programmiersoftware wie für das Zirkon, Crystal oder DHD. Somit kann man als Zweitbesitzer nicht einmal die Quellnamen umbenennen oder eine Schnittstelle neu konfigurieren.
    Ein Diamond Einbau ist immer für die Ewigkeit gemacht worden. Die Software wurde immer komplett nach Kundenwunsch erstellt. Man kann, ohne viel Geld bei Lawo oder DSA einzuwerfen, praktisch nichts verändern.

    Markus
     
  25. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Neues Mischpult von LAWO

    Ich wollte keins haben, sondern nur neugierig fragen, ob irgendwo die vermeintliche Ewigkeit schon ihr Ende gefunden hat. Im Hinterkopf hatte ich da eine gewisse Diamond-Anlage, die nach bald einem Jahrzehnt mittlerweile ziemlich runtergeritten sein soll.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen