1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

norddeutsche Talente

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von der_radiot, 08. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der_radiot

    der_radiot Benutzer

    Hi, Folks.

    Bei vielen norddeutschen Radiosendern hat sich Moderatorenmässig - insbesondere die festen Tagesschienen - in den vergangenen Jahren nicht soooooo viel getan (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).

    Wer sind im norddeutschen Raum Eurer Meinung nach die grössten Talente?
    Wer sollte aus den festen Schichten der etablierten Sender weg?

    Welche jungen Moderatoren/innen haben Potential auf künftige Karrieresprünge?

    Ich lege mal vor: bei RHH Christian Fremy. Coole Stimme, lustige Ideen und spontan. Gute Vertretung in "Guten Morgen Hamburg"

    Eure Meinung ist gefragt. Möglichst mit Begründung.
     
  2. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Bei ffn ist ganz klar Hans Blomberg ein absoluter Favorit! Der hat einfach Talent, scheint wohl (seiner Stimme nach) noch sehr jung - und kann das einfach! Die "Hans Blomberg-Show" läuft montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr. Es ist ein Genuss, das zu hören. NUR RIESIG SCHADE DASS ER SO ANS FORMAT GEBUNDEN IST. DESWEGEN SPRICHT ER LEIDER VIEL ZU WENIG! KÖNNTE MEHR SEIN!
     
  3. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    Hans-Christian Blomberg ein Talent? Nee, nie und nimmer.

    Für mich ist nur Radiotalent, wer auch in der Lage ist, ggf. seriöses Magazinradio zu machen. Und Leute von den flachen Privatsendern sind dazu nicht in der Lage (auch die meisten NDR2er nicht!). deren Ausbildung ist dafür zu schlecht.

    Hans-Christian Blomberg ist nichts mehr als ein Dummschwätzer.

    Im Norden gibt es keine neuen Radiotalente.
    Radiohorst
     
  4. Brocken

    Brocken Benutzer

    blomberg ist einer der begabtesten moderatoren im norden. er ist spontan, witzig und absolut professionell- er schafft es, trotz harter formatregeln, seine eigene identität aufrecht zu erhalten. das können andere nicht, sie sind ausschließlich claim und linercardableser. fremy kenne ich nicht, sorry. ansonsten fällt mir nur noch herr angerstein ein. aber der ist leider zum formatdödel verkommen - schade, der war mal richtig gut.

    grüße in die runde
     
  5. der_radiot

    der_radiot Benutzer

    Blomberg hin oder her. Ich denke, er fällt nicht unter die Kategorie "junge, neue Talente" - immerhin hat er schon länger seine feste Tagesschiene.
    Die FRage ist: wer sind die Leute, die beispielsweise gerade ihr Volo machen oder Freie sind oder sonstetwas, und noch keine feste Schiene haben, aber talentert sind?
     
  6. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Danke "Brocken", stimme voll und ganz zu! Und ich will wetten: Wenn ffn nicht so ein verdammt durchformatiertes Programm hätte, würde der Herr Blomberg sicher noch ganz andere Dinge auffahren!
    Herr Blomberg, falls Sie das hier mal lesen: Nur weiter so, und kämpfen se mal ein wenig gegen das Format. Die Hans Blomberg-Show kann sicher noch viel mehr! Und nebenbei: die Charts am Samstag macht er NOCH BESSER!
     
  7. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Um auf "der_radiot" zurückzukommen: Wenn es "gute" neue Leute in Norden gibt oder geben sollte, dann fallen mir gerade nur zwei ein:
    Bei NDR 2 ist ein Dirk Böge oder so seit neuestem zu hören. Der macht seine Sache wirklich gut. Genauso wie (um nochmal ffn zu erwähnen) Andreas Bursche. Selten zu hören, aber wenn dann isser richtig klasse! Ist dem Hans Blomberg nur viel zu ähnlich!
     
  8. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Wer den Blomberg noch zu seinen NRW-Lokalfunkzeiten erlebt hat ,weiß, dass er bei FFN eigentlich gar nichts macht.
     
  9. MAXX

    MAXX Benutzer

    Richtig r@adioworld. Dirk Böge ist echt klasse. Wo war der denn vorher? Das ist der einige "junge" der mir im Moment einfällt.

    Zu Bursche/Blomberg: die kann man mal ertragen, die haben auch Talent. Aber: ne scheiß Stimme. Klar, das ist subjektiv aber nur frische Ideen haben reicht nicht immer. Zurzeit hören die sich noch jung und dynamisch an, aber was ist, wenn die Anfang 30 sind? (Blomberg ist glaub ich 25!) ??? Das ist sowieso (meiner Meinung nach) ein ffn-Problem: die hören sich alle nach Blomberg an und reden nicht vorm Mikro sondern "bölken" rein.....

    Fazit: Alle klingen doch sowieso überall gleich und lesen Linercards ab.....
     
  10. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Leute, jetzt schreib´ ich doch was dazu. FFN hat m.E. sogar ein Moderatorenproblem (meinetwegen bis auf die Morgenmods Fr. Schulte, Stack, Westfal, Tietze und Kuhna), weil immer die gleichen on Air sind. Einige verstehen es hervorragend, sich selbst darzustellen und beherrschen das 1*1 des Selbstmarketings. Nicht mehr und nicht weniger.

    Und das stimmt: Bei dem schrakligen Soundprozessing von ffn klingen die Mods alle gleich; im Auto surrt die gesamte Armaturenkonsole, wenn das Mikro auf ist.


    [Dieser Beitrag wurde von AdamCurry am 10.02.2002 editiert.]
     
  11. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Ja, das stimmt schon. Wenn man ffn hört, meint man, (fast!) alle Mods seien irgendwie miteinander verwandt!
    Blomberg kenne ich leider nur von ffn. - @WAZmann: Was hat er denn bei den "NRW-Locals" zuvor gemacht und wie klang das?
    Er könnte jedenfalls der "Wegweiser" sozusagen sein. Andere Mods wie Bursche, Busche (da sind sogar die Namen schon fast identisch) usw. sind sich MIT Blomberg sowas von ähnlich! Fazit: "Echte Abwechslung" gibts wohl in der Musik, aber weniger bei den Mods [​IMG] !
    Und wer weiss wo Dirk Böge von NDR 2 vorher war oder was er gemacht hat?
    Und wie isses mit eventuellen Talenten bei RSH und RHH?
     
  12. mixpower

    mixpower Benutzer

    Echte neue Talente gibt es nicht im Norden!
    Der Grund: jeder guckt von jedem ab! Angerstein war mal nicht schlecht und Blomberg versucht ihn nachzuäffen. Allerdings klingt er, als hätte er vor jeder Show was geworfen und versucht, während der Sendung es wieder auszukotzen... Das ist doch kein Moderator, sondern nur ein Schreihals, wie übrigens 90 Prozent der privaten Mods. Heute klingt die gesamte Radiolandschaft so, als hätten die Mods eine
    Häkelnadel im Arsch und bei jeder Mod würde der PD daran drehen, damit es noch hiper wird.
    Gute Moderatoren sind Originale. Da aber heute alle gleich gedopt klingen, gibts keine Originale mehr. Die besten Mods Deutschlands sind immer noch Carlo v. Thiedemann und Elmi. Aber die kennt hier im Forum wahrscheinlich keiner, weil, als die anfingen Radio zu machen, da wart ihr alle noch nicht einmal geboren.....
     
  13. El Hombre

    El Hombre Benutzer

    Wer meines erachtens ein wahnsinnspotenzial hat, ist "Martin Baum" von Radio Hamburg. Habe selten so einen Schlagfertigen und Witzigen Moderator in letzter Zeit gehört! Wenn man bedenkt, dass der junge Herr noch volontär ist,.....Hut ab.
     
  14. Power4

    Power4 Benutzer

    Hallo,

    also als Radiotalent, obwohl schon einige Jahre auf Sendung sehe ich Frank Bremser von R.SH .Leider zu selten, da nur einmal pro Woche zu hören und auch durch das Format begrenzt. Nicht schlecht war auch Sascha Henn, leider seit einem Jahr weg. Und für ruhigere Sendungen ganz toll: Dorthe Christiansen - eine wunderbare Stimme.

    Bei Nora gefällt mir nach wie vor das Urgestein Helmut Radermacher. Antenne MV: Fehlanzeige wie auch Ostseewelle - allesamt austauschbar.
     
  15. Marty Jannetty

    Marty Jannetty Benutzer

    Dirk Böge von ndr 2 kommt von Radio ZUSA.
    Bursche und Blomberg find ich auch best, Bursche eigentlich noch besser als Blomberg.
    Bei delta radio ist Melle gut und wen man gar nicht mehr hören kann ist Jörg-Christian Petershofen bei ffn seit dieser "Soundreform".
    Der klingt, als ob er ins Mikro schreit und das dann im Sendeausgang wieder runtergedrückt wird. Was vernünftiges zu sagen hat er schon lange nicht mehr.

    Passt eigentlich gar nicht in dieses Forum, aber irgendwie doch - Talente - Norddeutschland - ffn:
    Da gibts seit (heute?) nach den Nachrichten sieben Superhits am Stück.
    Das ist das Ende eines jeden "Talents".

    Auf der Homepage von Blomberg, www.hansblomberg.de gibt es auch ein Forum, da wird schon heftig gekotzt ob dieser Entscheidung.
    Das hätt doch nun wirklich nicht sein müssen, oder?
    Ein neuer Maßstab in Sachen Niveaulosigkeit.
    Übrigens, wo alle immer über die PISA - Studie und "dumme Kinder, faule Lehrer, unfähiges Elternhaus" schimpfen.
    Sind Medien da nicht auch Vorbilder?
    Vom Privatradio hören in Nordeeutschland wird bei Kindern jedenfalls in keinster Weise die Phantasie angeregt, noch lernen sie irgendwas dazu, noch prägt oder schult es das Ausdrucksvermögen.
    Höre ffn seit Sylvester 1986, 7 Superhits am Stück ist das Schlimmste, was sie bislang gemacht haben.
     
  16. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Niveaulosigkeit = ffn, oder? Ob nun 4 oder 7 Superhits, wo bitte ist da noch der Unterschied? Habe den Sender wegen der Umstellung heute gehört und fand es sogar angenehm, nicht von irgendwelchen Moderatoren in ihren täglichen 5 Stunden Schichten mit immer den gleichen dummen Phrasen vollgeclaimt zu werden. Zu sagen gibt´s da anscheinend sowieso nicht viel. So werden wenigstens fast 30 Minuten Musik gespielt. Konsequent ist das schon.
     
  17. Marty Jannetty

    Marty Jannetty Benutzer

    Ja, aber, heul, das ist doch kein Radio mehr.
    Wenn der Moderator im Opener (nachdem er auf den 5.000 € cash Superhit 100 Prozent Gewinngarantie geteast hat) sagen muß, "sieben Superhits am Stück für echte Abwechslung und weniger Gequatsche".

    Damit verleugnet er doch quasi seinen eigenen Beruf bzw. macht ihn schlecht und stellt den Moderator quasi als "Störfaktor" dar.

    Nun macht er das nicht, weil er das will, sondern weil er es muß, klar.

    Aber...DAS KLINGT SO SCHRECKLICH...SO ABGEFUCKT...SO UNMENSCHLICH...DAS WAR MAL FFN, DER PIONIER DEUTSCHER PRIVATRADIOS, die ehemals "echte Abwechslung".
    Ich kann das nicht verstehen.
     
  18. Sally

    Sally Benutzer

    Dem kann man nurzustimmen, Mr. Curry - konsequent, das langsame Ende des Wortes wieder ein Stück weiter vorangebracht.

    Dirk Böge ist wirklich ein Talent, Radio ZuSa (NKL für Uelzen und Lüneburg) entwickelt sich anscheinend langsam zur echten Talentschmiede.
    @ Marty Janetty: Auch Melle von Delta hat dort mal gaaanz früher ihre ersten Mikrostunden gesammelt ! Der Sender hat schon einige interessante Leute in die Radiowelt entlassen: Tanja Ries zu JUMP, Dirk Steigemann zu RHH, Christian Krebs zu SAW, Radio 21 , Lars Walden zu Antenne Nds...

    Wo ist eigentlich ein ehemaliges Radio-Talent aus Niedersachsen geblieben - Peter Imhof ?? Neue Pläne bei SAT 1 ?

    Gruß in die Runde
    Sally
     
  19. Marty Jannetty

    Marty Jannetty Benutzer

    Peter Imhof moderiert -zumindest sporadisch -bei Eins Live (L1VE), da hab ich ihn zumindest im November gehört.
    Lars Walden hab ich auch schon gehört - der ist oft nachts drauf - ähnliches Problem wie bei Angerstein oder auch Blomberg - wenn man sie doch mal "loslassen" würde. Talent und Kreativität und durchgeknallte Ideen bis zum abwinken da, aber...nein, sie müssen ja Claims runterbeten und 24 Superhits am Stück teasen (von denen 22 keine Superhits sind, sondern Dünnschiß).
    Seit wann gibt es Radio Zusa eigentlich?
    Gute Nacht in Radionorddeutschland...oder sendet da nur noch die Automation und der MOD darf den Verkehr und eine Minute Dürftigst-Schlagzeilen machen?
     
  20. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Also wenn ich das richtig gehört habe, dann hat sich mit dem Sprung von 4 auf 7 Superhits am Stück bei ffn im Programm auf jeden Fall nichts geändert!
    Die nehmen einfach die 3 Songs, die nach den "ehemals" 4 Superhits am Stück laufen, sozusagen mit auf in den Kreis der lieben Superhits.
    DENN: Programmtechnisch war es schon vorher so, dass der Mod nach den 4 Hits am Stück nur noch auf Ramp sprechen durfte. Jeder weiss dass man da dermassen eingeschränkt ist. Da kann man grad den Claim und die nächsten Hits teasen. Und so liefen noch einmal gleich 3 Songs hinterher. JETZT sagt man dann halt, dass es von vornherein 7 Superhits am Stück sind!
    DIE WAHRSCHEINLICH SCHLECHTESTE ENTSCHEIDUNG SEIT BESTEHEN DES SENDERS! Stimme da voll zu!
     
  21. Niedersachse

    Niedersachse Benutzer

    @Marty Jannetty

    Kann es sein, daß Du bei EinsLive Michael Imhof gehört hast und nicht Peter Imhof?
     
  22. Marty Jannetty

    Marty Jannetty Benutzer

    Ich glaube, dass es Peter Imhof war, nicht Michael.

    Die Sendung wurde auch im Programm vorher angetrailert.
    Ich meine, Samstag abend. Kann sein, dass es ein "einmaliger Auftritt" war.

    Gruß
     
  23. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    FFN: Da hat man wohl schnell wieder einen Rückzieher gemacht. Schon heute konnten es einige nicht lassen und machten in der Strecke nach voll doch wieder das Mikro auf. Ich meine übrigens nicht den Morgenmoderator Frank Schulte, der m.E. seine Sache für den Formatdudler noch gut macht!
     
  24. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    @Adam Curry:
    Das war vorher auch schon so (siehe mein letztes Posting hier) - nach den ersten vier Songs wird kurz auf Ramp gequasselt, danach kommen nochmal drei.
     
  25. Sally

    Sally Benutzer

    Also hat sich bei FFN eigentlich gar nichts geändert, oder ? Den Ramp - Platz gab es ja schon vorher...

    Danke Marty, das mit Peter Imhof bei Eins Live ist wirklich interessant, ich hätte getippt er bleibt irgendwo beim TV. Übrigens auch jemand, der mal den FFN - Samstagabend klasse gemacht hat, mit der berühmten "Couch" im Studio.
    Radio ZuSa gibts glaube ich seit ´97. Seit es NKL in Niedersachsen gibt.
    Lars Walden ist aus meiner Sicht einer der wenigen, die es immer trotz Formatdruck schaffen, irgendwie kreative Ideen zu haben - bin gespannt wie lange noch, man wird ja so schnell zum Claim - Automaten ... leider.
    Gute Nacht allerseits.
    Sally
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen