1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radioanalyst, 23. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioanalyst

    radioanalyst Benutzer

    Ist euch schon aufgefallen, dass die gute Kati Bellowitsch (Ö3 Extra) neuerdings bei jedem 2.Song auf Ö3 mitsingt, und zwar in einer derat abturnenden und nervenden Art und Weise, dass ich mich jedes Mal nach meinem Kübel umdrehen muß.
    Kauft ihr Sing Star, oder sammeln wir für ein Abo in einer Karaoke Bar - aber das ist ja furchtbar! :eek:
     
  2. encendedor

    encendedor Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    also mich stört das nicht... ich stimm einfach viel lauter und noch falscher mit ein, dann hör ich sie gar nicht! :wow:
     
  3. Das Shrike

    Das Shrike Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Das is überhaupt eine Unart von Moderatoren, die letzten paar Takte mitzusingen/mitzugrölen...
    Was soll das bringen, außer akutem Brechreiz bei der Hörerschaft?
     
  4. radiocritics

    radiocritics Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    :wow::wow:Ich will dazu nur folgendes sagen und darauf hinweisen, daß es sowohl das gute Recht und manchmal auch die rein emotionelle "Pflicht" eines Moderators(Moderatorin) ist und immer war, daß wenn dem jeweiligen Programmgestalter einer Radiosendung ein song oder Lied gefallen hat oder dazu an imiert dazu zu singen, dann kann man das einfach niemand und wirklich niemand absprechen, daß er(sie) dazu singt, denn das gehört einfach zum täglichen Geschäft eines RadiomoderatorIn dazu daß dieser(diese) auch Emotionen zeigen darf und daß kann ihm einfach niemand verbieten, auch wenn manche Hörer(Hörerinnen) die Stimme des jeweiligen nicht gefällt oder doch zusagt und das war immer so und wird hoffentlich auch immer so sein, denn das gehört einfach zu einem Moderatorenberuf dazu!!! Bitte akzeptiert das ab jetzt einfach so ob es euch gefällt oder nicht, das ist nie und nimmer eine schlechte Unart, die abgeschafft gehört, denn jeder der diesen Job tut und vollbringt hat auch das gute und verankerte Recht seine Freude über diese Arbeit kundzutun!!! Das kann man einfach niemand in diesem Bereich und jemals untersagen, denn dann würden sehr viele Moderatoren(innen) ihren Dienst quittieren und nicht mehr verrichten, also bitte versteht das bitte womöglich bald !!!
     
  5. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Das ist der längste unsinnige Satz, den ich jemals gelesen habe :wow:

    Ich finde, man sollte die Kirche im Dorf lassen. Kati Bellowitsch ist meiner Ansicht nach die einzige Frau (bei den eh schon wenigen Frauen auf Ö3), die wirklich hörbar ist. Erfrischende Art. Und soooo oft wie das hier dargstellt wird, singt sie auch nicht mit.

    Dafür ein eigenenes Thema aufzumachen halte ich für völlig überflüssig. Aber gut - welches Thema hier ist nicht (zumindest teilweise) überflüssig? *sfg*
     
  6. serengeti

    serengeti Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Also ich find den Satz vom radiocritics gar net unsinnig in der Grundaussage. Im Gegenteil! Ich denk auch dass es gut es, wenn ein/e Moderator/in hie und da Emotionen zeigt. Natürlich mit Maß und Ziel - und das is das wesentliche.
    Mir ist dieses fröhliche, manchmal leicht überschwengliche "Gute Laune" Element bei Kati Bellowitsch bisher nur total positiv aufgefallen, aber ich muss zugeben dass ich sie jetzt schon a Zeitl nicht mehr gehört habe, vielleicht übertreibt sie´s ja wirklich.

    Insgesamt ist auch für mich - so wie für Matti - die Kati nach dem Abgang von Angelika Lang die beste Frau auf Ö3 - auch wenn ich die anderen Ö3 Ladies mit einer Ausnahme auch durchaus gern hör.

    Ich hab´s an anderer Stelle auch schon mal hier geschrieben: Die Kati wär sogar meine Traumbesetzung als Weckerlady ... mit einem vernünftigen männlichen "sidekick" wie Bernhard Walther oder Phillip Kofler - des würd ich echt genial finden
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Hallo

    von mir aus darf Frau Bellowitsch in die Titel "reinsingen". Ich denke, das ist ein "runnning Gag", und ich kenne den Anfang leider nicht.

    Was mir aber aufgefallen ist, sie ist zu Beginn einer Moderation immer etwas zu laut. Erst nach einigen Sekunden merkt sie, daß sie dicke "über der Musik" ist, und nimmt ihre Simme etwas "runter". Das ist jetzt kein Vorwurf, sowas fällt mir nur auf. Evt. hört ja jemand genau das was ich auch höre.

    Ein normaler Hörer würde sich evt. zu dem Spruch: "Sie schreit" hinreißen lassen. Das stimmt zwar so nicht, trifft aber fast den Kern. Wenn der Mic-Regler richtig eingestellt ist, ist man immer "über" der Musik und muß die Stimme nicht "anheben".

    vg Zwerg#8
     
  8. Das Shrike

    Das Shrike Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    @radiocritics

    Nun mal langsam mit den jungen Pferden. Ich wollte ja nicht die Unfehlbarkeit ihrer Heiligkeit Bellowitsch ankratzen.

    Ich bin lediglich der Meinung, dass Radio-Moderatoren in ihrer Funktion als Profis zumindest versuchen sollten, sich so zu verhalten.
    Und das beinhaltet nicht, nach jeder zweiten Nummer (is übertrieben ich weiß) nachzusingen, noch dazu, weil Gesang über das Soundprocessing, das auf Sprechen eingestellt ist, in den seltensten Fällen gut klingt.

    Außerdem sollte man de Drang zur Selbstdarstellung vielleicht ein wenig zügeln.

    Wenn ich als Moderator singen will, dann kann ich das auch tun, ohne das Mikro aufzumachen. (Das tun ohnehin viele, soweit ich informiert bin)

    Natürlich ist es wichtig, dass besonders Radio-Moderatoren, die oft nur auf ihre Stimme reduziert und damit in den Köpfen der Hörer überhöht werden, Emotionen zeigen.
    "Emotionen zeigen" bedeutet aber für mich, mit dem Hörer mitzufühlen, sich neben ihn zu stellen, womöglich auch mal was persönliches zu erzählen, sich als "normaler" Mensch zu präsentieren, aber sicher nicht meine tolle Gesanges-Stimme ständig zu präsentieren. (Die ist in den meisten Fällen eh vernachlässigbar...)

    Meine bescheidene Meinung.
     
  9. a.brunner

    a.brunner Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Und wenn sie jeden song mitsingen würd... Sie is einfach eine coole moderatorin... Im übrigen wäre das ja mal was neues... Ihr meint doch immer weg vom formatradio - dann traut sich mal einer was - und was ist - er wird wieder zur schnecke gemacht... wir singen was wir wollen... :wow::wow::wow:
     
  10. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Dem, lieber André, ist nichts mehr hinzuzufügen! :)
     
  11. oebrei

    oebrei Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    die bellowitsch ist nur beim forscherexpress erträglich. ansonsten wie alle ö3 menschen nervig.
     
  12. radiocritics

    radiocritics Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    :)Nach meinem Empfinden macht so eine Art der Moderation das persönliche Genre und eigenes Empfinden eines Moderators(einer Moderatorin) aus und das zeichnet ihn(sie) gegenüber den anderen aus. Das kann aber natürlich in zweierlei Hinsicht gesehen werden, manche mögen dies andere aber viel weniger und bekriteln es dann auf eine Art und Weise. Ich für meinen Teil habe ich nichts gegen Moderatoren(innen) die in ihre Sendungen auf diese Art eine sehr persönliche Note mit einfließen lassen, denn das ist eben dann das besondere an diesem(dieser) Moderator(in) und was soll schon an coolness in der heutigen Zeit bei einem Radiomodrator(in) schon schlecht empfunden werden? Das möchte ich jetzt wirklich von euch gerne wissen und erfahren!
     
  13. martkla

    martkla Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    der hörer hat dann aber schon auch das recht, wegzuschalten und um den sender bzw. den/die moderator/in einen grossen bogen zu machen, wenn ihm die mitsingerei auf die nerven geht. sowas polarisiert einfach ungemein - ich unterstelle mal, dass es einigen gefällt, manchen wurscht ist und vielen auf die nerven geht, wenn das mitsingen übertrieben wird. der moderator bzw. der sender muss das dann für sich entscheiden, ob er das risiko eingehen will, wegen sowas hörer zu verlieren - und die gefahr besteht auf jeden fall.

    ich kann es ehrlich gesagt überhaupt nicht leiden, wenn mitgesungen wird. ich werds verkraften, wenns ab und zu mal passiert und der moderator sonst toll ist - aber wenn das mitsingen zu oft passiert, dann schalt ich definitiv weg.
     
  14. radiocritics

    radiocritics Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    :confused:Dazu kann ich nur folgendes sagen und darauf hinweisen, daß ich ja gar nichts anderes behauptet und von mir gegeben habe und ich will es auch gar nicht bestreiten, daß jeder Hörer und jede Hörerin das Recht hat, wenn ihm so etwas mißfällt, wenn wie in diesem Falle eben Kathi Bellowitsch zu Songs dazu singt, den Sender zu wechseln oder eben ganz abzudrehen. Aber ich denke es wird auch einige geben, denen das nicht stört oder vielleicht sogar gefällt, aber vielleicht nicht an unseren Radioforen teilnehmen. Ich finde sogar die ganze Diskussion etwas sinnlos, denn wir werden dies auch wenn wir es hier besprechen nicht ändern können weder heute noch morgen, wenn ein Moderator zu einem Song, der ihm gefällt singt!!!
     
  15. radioanalyst

    radioanalyst Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Also so nen Schwachsinn habe ich auch noch nie gehört...."emotionelle (!) Pflicht" :eek:
     
  16. Das Shrike

    Das Shrike Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Meint jener, der diese Diskussion mit immmer neuen flammenden Reden antreibt...
     
  17. radio_active

    radio_active Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    radiocritis scheint sich vorm posten immer ein wenig einzurauchen. ansonsten sind diese oft sinnlosen und endlosen schachtelsätze mit fragwürdigem inhalt nicht zu erklären...

    ...aber durchaus belustigend! :))
     
  18. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Ich möchte an dieser Stelle Frau Bellowitsch nachträglich Alles Gute zur Hochzeit und zur Schwangerschaft wünschen. Herzliche Gratulation!

    (Quelle: NEWS)

    Schade nur, dass Ö3 dann in nicht allzulanger Zeit die in meinen Augen derzeit beste weibliche Moderatorin (zumindest für einige Monate) verliert ...
     
  19. radiocritics

    radiocritics Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    :cool:Also da kann ich dem RadioMatti nur beipflichten, denn die Katie Bellowitsch ist die momentan beste Radiomoderatorin auf Ö3 und es wäre sehr schade wenn man sie für einige Zeit vermissen müßte auf Ö3 und ein relativ großer Verlust, denn seit dem Abgang von Angelika Lang hat Ö3 fast keine wirklich gute Moderatorin außer der Bellowitsch!
     
  20. OHRette

    OHRette Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Ich kann mich da nur anschließen: die Dame ist einfach eine phänomenal gute Moderatorin. Und wenn sie momentan gute Laune hat kann mans ihr kaum verdenken.;)
     
  21. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Hallo

    Ähm - heute ist mir das oben geschriebene wirklich nicht aufgefallen. Dafür gibt es eigentlich nur drei Gründe:

    a) ich hab mich vollkommen geirrt
    b) "man" hat intern ausgewertet und reagiert (das ist mein Tip, und mich wundert es sowieso etwas, daß der andere heiße Ö3-Thread noch so ruhig ist...)
    c) Kati B. hatte einen wirklich guten Tag, in Anbetracht Hochzeit und so...

    Selbst wenn nur c stimmt, dann ist es ja auch gut. ;)


    Stop! Bei anderen Mods wird deswegen immer gemeckert: "KB hier" oder "Ö3 hier", sagt sie schon. Das ist praktisch wie in meinem alten Schulenglischbuch, wo sich bei Telefonaten das Gegenüber beispielsweise mit "Hello. Miller, here!" meldet... ;)

    vg Zwerg#8
     
  22. perlenfischer

    perlenfischer Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    oh ja ,ich wünsche KB privat nur das beste. sie ist sicher auch eine extrem professionelle moderatorin, aber sie mit angelika lang in einem atemzug zu nennen, das klingt für mich so , als würde man karl moik mit günther jauch vergleichen wollen.
     
  23. saftwürstel

    saftwürstel Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Interessanter Vergleich - und wer von den beiden ist nun Kati Bellowitsch? Moik oder Jauch :D
     
  24. a.brunner

    a.brunner Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Egal wer wer ist, entschuldige mal "Lang" oder "Bellowitsch" mit Karl Moik gleichzusetzen ist wohl wirklich eine bodenlose Frechheit.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine der beiden Damen Italiener in der Öffentlichkeit als "Spaghettifresser" bezeichnet haben... oder andere tiefe Äußerungen von sich gegeben haben...
     
  25. Morrison

    Morrison Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3 Extra: Kati Bellowitsch braucht eine Karaokemaschine!

    Es erstaunt mich immer wieder mit wieviel Bosheit hier über Kollegen gewettert wird. Alle sagen immer, Radio soll Emotion sein. Die Kathi zeigt dann mal was emotionelles, und es wird sofort angeprangert. Ausserdem was soll der Begriff "emotionelle Pflicht"? Ich glaube eher, das jeder (auch) vor dem Mikro das tun sollte, zu dem SIE oder ER Lust hat. Was bringen uns heute Ausdrücke wie "Formatpositionierung" oder "Research"; wer sich selber erst durch einen Research wieder finden kann, der hat sowieso schon verloren. Hier in diesem Beitrag wird darüber diskutiert, dass sich jemand mal etwas in seinen Sendungen leistet (oder mitsingt). Stellt euch doch nur mal vor, ihr habt einen Bekannten, der immer den gleichen Scheiß sagen würde, dessen Äusserungen vorhersehbar sein würden. Wäre DAS nicht langweilig?
    Wäre es nicht beschissen, wenn dieser Mensch nicht das TUN würde zu dem er Lust hätte? Wenn immer nur nach "Benimm" oder "Du darfst" - "Solltest Nicht" Regeln gespielt oder geäußert wird?
    Weiters schließe ich mich der Meinung von den User "a.brunner" nur an, dieser Vergleich ist wirklich eine Frechheit. Wenn manche hier wenigr Zeit in das "über Kollegen ablästern" investieren würden, könnten auch diese User mal mit sich selber fertig werden!!!:wall:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen