1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ö3-Signal vom Lichtenberg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radiomann, 18. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiomann

    radiomann Benutzer

    Ich habe vor zwei Wochen beim zuständigen Herrn, der für die Lichtenbergsenderwartung zuständig ist, angerufen und ihm mitgeteilt, dass Ö3 auf 88,8 und allen Sendern, die das Signal vom Lichtenberg übernehmen, dumpfer wie gewöhnlich klingt, gemeldet.
    Ich Habe Ö3 mit dem Gaisbergsignal von 99,0 und Jauerling 89,4 verglichen.
    Der liebe Techniker von OÖ meinte bloß, dass dies noch einige Zeit dauern wird, bis er das richten wird.
    So, jetzt gut 10 Tage später ist noch immer nix passiert.

    Sorry für diejenigen, die diese Feinheiten nicht interessieren, überließt es einfach bevor ihr euch aufregt.
    Aber mich fasziniert halt immer wieder, dass zwar Radiogemacht wird, aber dem Klang viel zu wenig bedeutung gegeben wird.
    Dab wird nie eine klangliche Verbesserung bringen, wenn schon jetzt durch MP2... die Klangfarbe im Vergleich zu Cd-Zeiten deutlich abgenommen hat.
    Lediglich Kronehit versucht das Beste aus den Prozessoren herauszuholen, und auch meine Kritiken an Kanalvertauschung oda Frequenzausfällen wurden im Vergleich zum ORF immer Dankend entgegen genommen.

    ----------------
    der Radiomann
    original-genial
    -------------------
     
  2. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: Die Schlafhauben des ORF:)

    ps.: Möchte jetzt den Lesern hier nicht das Gefühl vermittlen, dass der liebe Radiomann sich hier austobt, aber vielleicht wird sich ja durch dieses Posting das Problem lösen, einen Versuch ist es mir für über 1 Millionen, die Ö3 auf 88,8 hören auf alle Fälle wert.

    ----------------
    der Radiomann
    original-genial
    -----------------
     
  3. blu

    blu Benutzer

    AW: Die Schlafhauben des ORF:)

    ich würd fast behaupten, daß das den meisten nichtmal auffällt.
    ein paar werdens bemerken, wenns mim auto unterwegs sind und ein frequenzwechsel von der einen auf die andere frequenz erfolgt.
    alle anderen merkens wohl kaum...
     
  4. wasat

    wasat Benutzer

    AW: Die Schlafhauben des ORF:)

    Man bedenke, dass die ORS finanziell sehr kurz gehalten wird. Dies bedeutet, dass die manchmal schon betagten Sender nicht mehr gegen neue ersetzt werden, weil man ja nicht weiß, welcher Digitalstandard wann kommt. Und dann müssten die Sendeanlagen sowieso komplett umgebaut werden.

    Es kann also leicht einmal passieren, dass die Lieferung eines Ersatzteiles 4 Wochen dauert, weil das alte Zeug eben nicht mehr auf Lager liegt. Außerdem sparen auch die Senderhersteller und haben ihre Lagerhaltung auf das Notwendigste reduziert. Zwischenzeitlich klingt es dann eben etwas dumpfer. Die Techniker dort machen das bestimmt nicht mutwillig. Sie müssen oft genug improvisieren, damit der Sendebetrieb reibungslos läuft.

    Ich habe zwar nichts mit Sendertechnik zu tun, weiß aber, wie es im Bereich industrielle Steuerungstechnik läuft. Doch die Zustände werden gleich sein.
     
  5. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlafhauben des ORF:)

    Der ORF sollte sich mal ein bißchen ins Zeug legen mit diesen Sachen. Die denken wohl, daß sie sich alles erlauben können. Beispiel: ORF1 sendet seit einigen Wochen ein falsches Datum im Hintergrund. Alle neueren Videorekorder, die die Zeit dynamisch suchen, haben somit ein falsches Datum (irgendwo bei 2135) und nehmen an dem eigentlichen Datum nicht mehr auf.

    Nach Anfrage beim ORF in Wien stellte sich heraus, daß keiner eine Ahnung vom RDS-Signal beim Fernsehen hat (wo Sendername, Datum und Uhrzeit übertragen werden). Der Herr vom VPS-Signal hat sich mein Anliegen zwar angehört, hat mich auch mehrmals zurück gerufen, meint aber, daß es so was wie RDS beim TV nicht gibt. Dabei ist es nur ein älteres System, was Anfang der 90er auch beim TV eingeführt worden ist, aber es heutzutage als nicht mehr vorhanden gesehen wird.

    Warum müssen die beim ORF nur so drauf sein?
     
  6. blu

    blu Benutzer

    AW: Die Schlafhauben des ORF:)

    @radiomann2000
    worum genau gehts da?
    unser - etwas älterer - videorecorder daheim sucht sich datum und uhrzeit aus dem teletext.
     
  7. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Ö3-Signal vom Lichtenberg

    @blu: Dieser Phillips Videorekorder ist aus 1998. Im Display gibt es einen vierstelligen Sendernamen, der NICHT aus dem Videotext übernommen wird. Beispiel: Seitdem 9live sich umbenannt hat, steht immer noch TM3 im Display. Wie gesagt: Die Anzeige ist Dynamisch. Demnach handelt es sich um eine etwas veraltete TV-Technik, die existiert - nur keiner weiß es mehr so genau. Und neben dem Namen wird auch das Datum und die Uhrzeit übertagen! Und wenn das nicht stimmt, verstellt sich der Videorekorder immer. Und in Reparatur war er deswegen auch schon. Die Techniker haben keinen Fehler gefunden. Sie tippen ebenfalls auf diesen Fehler.
     
  8. blu

    blu Benutzer

    AW: Ö3-Signal vom Lichtenberg

    interessant. wußte ebensowenig, daß es sowas gibt.
    man lernt nie aus!
     
  9. radiomann

    radiomann Benutzer

    Ein großes Lob an die Ö3-Technik!!

    Heut in der Früh ist mir aufgefallen, dass die Lichtenbergfrequenz 88,8 wieder heller und lauter klingt.

    Jetzt ist mir eingefallen, dass mir der Techniker vom Kahlenberg vor gut 3 Wochen mitgeteilt hat, dass Ö3 in der Nacht vom 19-20 Oktober im Studio was austauscht.
    Somit dürfte auch der seitenverkehrte Stereoklang am Kahlenberg behoben sein, wurde mir damals gesagt.

    Also Ö3, auch ein Lob sei euch gesagt, ihr klingt jetzt klangmäßig um etliches besser!!


    Ein Ohr wie keines, dem vieles auffällt:)
    Wünsch euch noch eine schöne Woche! liebe Ö3-Technik

    --------------
    der Radiomann
    original-genial
    -----------------
     
  10. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: Ö3-Signal vom Lichtenberg

    Das dumpfe Signal vom Lichtenberg ist seit heute Nacht geschichte siehe Beitrag
    "Ein großes Lob an die Ö3-Technik!!"

    Hoffe an den Administrator, dass die Aufmachung eines extra-Themas in Ordnung geht, denn auch ein Lob gehört dem ORF, und das gut eersichtlich hier im Forum zu finden.
    Ob das mein Erfolg ist:)?

    ----------------
    der Radiomann
    original-genial
    ----------------
     
  11. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Ö3-Signal vom Lichtenberg

    MP2 ist die Profiversion der Komprimierung, die es bei DVD, DAB und DVB gibt. Bei richtigen Parametern und genügend Bitrate gibt es keinen Unterschied zur CD. Im Gegenteil, es gibt sogar eine höhere Auflösung (wenn es auch mit 48kHz aufgenommen wurde, wichtig für die Oberwellen).

    Jedoch schaut Theorie und Praxis unterschiedlich aus :mad:
     
  12. radiomann

    radiomann Benutzer

    Weiterer Erfolg für Radiomann insachen Ö3-Klang auf 88,8

    Seit anfang Jänner fiel mir bei Ö3 88,8 verglichen mit dem Jauerling 89,4 auf, dass bei 88,8 der rechte Kanal etwas dumpfer klingt.
    Der Sendetechniker in Linz konnte keine Mängel fest stellen. Anfang März meldete ich mich nochmals weil mir der Fehler wieterhin auffiel.
    Es hieß wieder, dass bei der letzten Messung keine Störungen festgestellt wurde.

    Gut, der Radiomann nicht blöd, und meldete die Störung des nicht korrekt gleichlauten Linksrechts-Kanalklang in Wien.
    Heut bekam ich einen Anruf von Linz, dass der rechte Kanal um 2 DB leiser war als der linke.
    dies fellt jedoch nur bei Sprachbeiträgen etwas auf.

    Was heißt, dass der liebe ORF seine messgeräte wegschmeißen soll, und den Radiomann befragen soll.

    Somit wird auch der großraum von Oberösterreich in kürze wieder ein supatolles Ö3-Klangerlebnis genießen können.

    So, mein selbstbeweicherungsbeitrag mußte jetzt einmal sein.
    Finde es nämlich witzig, dass Ohren besser funktionieren als sauteure Messgeräte des ORf. Leute die für etwas bezahlt werden, werden durch Ohren, die immer das hören, was sie nicht hören sollen, eines besseren belehrt:)
    -----------
    der Radiomann
    original-genial
    -----------
     
  13. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Ö3-Signal vom Lichtenberg

    Nein Nein. Es sind nicht die Meßgeräte. Diese sind garantiert NICHT zum Einsatz gekommen - schon gar nicht wegen eines Anrufs vom Hörer. Die Damen und Herren beim ORF schlafen auf ihren Ohren. 2db Unterschied fallen schon ganz schön ins Gewicht.

    Lieber Radiomann, Kompliment an Dich. Endlich mal ein Österreicher, der hartnäckig bleibt. :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen