1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Öffis contra Privatsender?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Blain, 05. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blain

    Blain Benutzer

    Hallo zusammen.

    Ich bin noch ganz frisch beim Radio und würde gerne mal zwei Themen in die Runde werfen. Die folgenden Fragen sind ernst gemeint und ich möchte damit nichts schlecht machen und niemanden angreifen.

    Ein Kollege, der schon bei Sendern quer durch die Republik gearbeitet hat erzählte mir kürzlich, dass die Radio-Landschaft (wie wohl die gesamte Medien-Szene) eine ziemlich versaute Branche sei. Es würden Praktika, Volos, und Arbeitsplätze oft nicht nach Qualifikation, sondern nach anderweitigem Engagement vergeben. Ist dem tatsächlich so? Schlafen sich viele in Ihren Job? Oder meint Ihr, es gibt nicht mehr solcher Fälle als bei jedem anderen Arbeitsplatz?

    Die zweite Frage bezieht sich auf den Umgang von Kollegen der Öffis mit denen der Privaten. Können diese beiden Gruppen nicht so recht miteinander? Bei meinem ersten Stöbern hier im Forum scheint es, als würden viele auf Mitarbeiter der Privatsender herabsehen. Warum ist dem so?

    Würde mich über ernst gemeinte Antworten freuen.
    Gruß Blain
     
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Sie sehen auf die Privatsendermitarbeiter herab, weil sie wissen sollen, wie es ihnen in einigen Jahren gehen wird.
     
  3. aleta

    aleta Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Lieber (oder liebe?) Blain,
    ich will Dich auch nicht schlecht machen oder angreifen, aber:

    Du - Bist - Wirklich - Beim - Radio?????

    Is‘ nich‘ Dein Ernst, oder?

    Dennoch freundliche Grüße
    aleta
     
  4. Blain

    Blain Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Warum nicht? Danke für Deinen konstruktiven Beitrag.
     
  5. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Ich sprech' mal für Hessen: Da sind die Grenzen häufig fließend. Beim hr sind schon eine ganze Reihe von ehemaligen FFH-Mitarbeitern gelandet. Umgekehrt sind es zahlenmäßig weniger, aber immerhin... Dabei handelt sich meist um Reporter/Redakteure, nicht um Moderatoren.

    Ich kann auch nicht ausmachen, daß es hier irgendwelche "Feindschaften" gibt. Der Umgang ist nach einer Erfahrung eher locker. Schließlich arbeiten ja alle in derselben Branche.

    Es mag anderso anders aussehen, aber in Hessen gibt es auch keine Klein- oder Kleinststationen, die lediglich in einem Stadtgebiet zu hören sind. Mag sein, daß in anderen Bundesländern das Verhältnis weniger entspannt ist.
     
  6. aleta

    aleta Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Hi Blain,
    zugegeben, nur zu sticheln, ohne zu erklären, warum, ist wirklich nicht sehr konstruktiv. Hat mich halt spontan so gepackt. Deshalb versuche ich mal, Dir - und zwar ernst gemeint - zu erklären, was die kleine Stichelei sollte.

    Es geht, das vorweg, um Deine erste Frage (Stichworte: versaute Branche; Jobvergabe nach »anderweitigem Engagement«; wieviele schlafen sich in ihre Jobs).

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Beschäftigter (eine Beschäftigte) einer Rundfunkstation ernsthaft eine solche Frage postet. Was für Antworten erwartest Du Dir? Dass User X erzählt, wer sich in Station Y in welche Position gev... hat beziehungsweise uns User Z wissen lässt, wie toll es auf der Besetzungscouch seines Senders getrieben wird? Oder sollen sich frustrierte Leute melden (vornehmlich männlichen Geschlechts), die sich mal erfolglos beim Rundfunk beworben haben und jetzt jammern, dass sie den Job nur deshalb nicht bekommen haben, weil eine - natürlich weniger qualifizierte - Mitbewerberin bei einem »hohen Tier« des Senders die B... b... gemacht hat? Anders gesagt: Mir erschließt sich nicht wirklich, was dieser Teil Deines Postings soll. Worin liegt Dein (und der übrigen User) Erkenntnis-Interesse? Einmal abgesehen davon, erwarte ich ohnehin nicht, dass diesbezüglich viel kommt.

    Ich hoffe, das ist jetzt zumindest einen Tick konstruktiver. Natürlich hätte ich auch einfach nur den Kopf schütteln und meinen Schnabel halten können, aber bei manchen Postings verliere selbst ich mal für ein paar Augenblicke die Contenance...

    Und vielleicht tue ich Dir auch Unrecht und dieser Thread wird in diesem Punkt noch richtig interessant (oder lustig; oder beides). Dann leiste ich natürlich schwer Abbitte.

    Nach wie vor freundliche Grüße von
    aleta
     
  7. Blain

    Blain Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Meine Situation ist einfach die: Ich bin ganz neu beim Radio, schau zu bestimmten Leuten auf, die das machen, wo ich eines Tages auch hin möchte. Trotz meiner "Bewunderung" möchte ich aber nicht alles bedingungslos glauben. Naja, und weil hier in dem Forum über 8000 Leute angemeldet sind, dachte ich es wäre die richtige Plattform um mal nachzuhorchen ob da was dran ist. Mich hat diese Aussage des Kollegen einfach geschockt, weil es rüber kam, als sei es ein offenes Geheimnis. Aber vermutlich hast Du Racht. Wer würde sich schon selber outen, dass er/sie sich hochgeschlafen hat, bzw. das von anderen erwartet.
     
  8. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Nein, mußte auch nicht glauben. Das ist doch völliger Kappes. Wo soll denn sowas vorgekommen sein? Außerdem: Schau' Dir doch mal an, ob die Frauen, die in Radiosendern arbeiten wirklich soooo attraktiv sind. (Die paar Ausnahmen, die kürzlich von einem Magazin gefeatured wurden sind nicht gemeint)
     
  9. Star69

    Star69 Benutzer

    AW: Öffis contra Privatsender?

    Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass irgendein Radio-Mitarbeiter behauptet, Öffis schauten auf die Privaten runter...

    Im Gegenteil: Zähl mal die Threads/Beiträge, in denen über Öffis schlecht geredet/geschrieben wird und in denen der Eindruck erweckt werden soll, die Leístung öffentlich-rechtlicher Stationen sei für den A****.

    Etwaige negative Einträge Ö-R- Tätiger wie ich es bin sind zumeist Antworten auf Provokationen privater Seite.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen