1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sachsenradio2, 12. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Spätestens seit heute die ARD im Fernsehbereich in die aktive Berichterstattung eingestiegen ist, rollen sich bei mir sämtliche Fußnägel!
    Da wird beim Langlauf von Tobias Angerer hier und da gesprochen, obwohl schon während des Rennens länger klar war, dass er keine Rolle spielen wird.
    Da wird beim Rodeln dem "Hackel-Schorsch" von hinten und vorn in den Arsch gekrochen und da kommt doch tatsächlich grad bei den NAchrichten auf MDR info: Georg Hackl hat eine Gold-Medaille verpaßt. Obwohl seit gestern klar war, dass der Hackl-Schorsch keine Medaille erringen wird. Sind denn eigentlich noch andre Deutsche mitgerodelt? - Kaum ein Wort vom Abschneiden dieser.
    Wäre die korrekte Schlagzeile nicht: Georg Hackl hat bei den olympischen Rodelwettbewerben einen 5. Platz erzielt. ?
    Martin Schmitt gegenüber wird das Bedauern der genialen Skisprung-Expertin Monika Lierhaus ausgedrückt, dass Schmidt nicht dabei ist und doch knapp die interne Quali nicht gepackt hat. Mein Gott, es hat doch n Grund, dass Schmidt nicht springen darf und er is nun mal zu schlecht!

    Immer wieder und besonders bei der ARD fällt mir sowas auf! Man kann sowas auch auf die Tour de France ausdehnen. Ulle hier, Ulle da. Vielleicht noch etwas Ete. Aber sonst fahren kaum Deutsche mit.
    Mich ärgert eine solche, tendenzielle und in meinen Augen subjektive Berichterstattung im höchsten Maße und ich habe den Eindruck, dass diese bei der ARD besonders krass ausgeprägt ist.
    Wie geht ihr mit solchen und ähnlichen Meldungen um? Hat Hackl-Schorsch ne Medaille verpaßt oder errang er einen 5. Platz?
    Springt ihr auch auf den ARD-Zug in Sachen Berichterstattung auf?

    Ständig werden bestimmte Sportler gehypt, obwohl sie es nicht (mehr) bringen. Greift das "Hanni-Syndrom" um sich?
     
  2. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Ich habe grad nochmal die Sportnachrichten bei MDR info gehört: Hackl belegte also den 7. Platz, hinter den andren beiden deutschen Startern, deren Namen zwar erwähnt werden, mir aber wegen des Hackl-Trubels völlig untergegangen sind. Welchen Platz die beiden andren Deutschen belegt haben, die also offensichtlich besser waren als der Hackl-Schorsch, wird dem Hörer vorenthalten. (Dabei kommt glaub ich mindestens einer der beiden andren aus dem MDR-Sendegebiet).
     
  3. Tobschi

    Tobschi Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Ich verpass ja auch keine Olympia-Entscheidung aber lieber guck ich mir das auf Eurosport an. Ich finde die Kommentatoren da einfach besser (Dirk Thiele, Sigi Heinrich - einfach klasse). Nur die Entscheidung beim Rodeln hab ich mir bei der ARD angeguckt - und da gings ja echt nur um den Georg Hackl. Na gut, er hat seine Karriere beendet. Das ist ja schon was bedeutendes. Aber er war ja wie gesagt nur drittbester Deutscher. Hat man die andren beiden (Möller/Eichhorn) überhaupt mal interviewt?? Ich hab nur ein Interview mit dem "Hackel Schorsch" gesehen :)

    Und wenn ich zwischen ARD und ZDF entscheiden müsste, würde ich das ZDF nehmen. Obwohl ich ja auf "Waldi und Harry" heute Abend gespannt bin :cool:
     
  4. German

    German Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Gab es nicht mal Olympia-Radio? Ich finde die Berichterstattung im Radio sehr mager. Irgendwann wird als Olympia-Extra ein Ergebnis gemeldet, die spannende Schlussphase wird aber nicht übertragen (Meine Erfahrung gestern SWR 1)
    Dabei wäre es doch die Chance, das Radio zu stärkrn und Hörer vom Privatradio zurückzuholen. Beim Fernsehen profitieren die öffentlich-rechtlichen ja auch von Olympia. Und viele Entscheidungen fallen tagsüber in der "Radiozeit". Gibt es Sender, die wirklich ausführlich von allen Entscheidungen berichten. ARD-Reporter sind ja vor Ort.
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Ist doch schon ewig und drei Tage so, daß Eurosport ein guter Fluchtort ist, wenn einem das Palaver auf den deutschen Großsendern zu blöde wird. Umgekehrt ist Eurosport übrigens auch ein „Fluchtort“ für einige Sportredakteure des abgewickelten DFF, darunter auch der genannte.
     
  6. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Hab nur den Eindruck, dass "halbzeit"-Dirk jeden 2. Wettbewerb, nicht nur bei Olympia, kommentieren muss.
    Aber mir geht es hier eher um die (journalistische) Leistung der ARD.
    Der "Hackl-Schorsch" wurde heute früh schon wieder hofiert bis zum geht nich mehr. Und wieder kein Wort vom Abschneiden der andren beiden (besseren) Deutschen.
     
  7. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Also ich hab gestern abend aus rein privatem Interesse beim Videotext reingeschaut, um zu gucken, was denn nun der Hackl-SChorsch gemacht hat. Hat er ne Goldmedaille geholt oder nicht, was hat die alte Dame des Rodelsports nun gemacht.
    Auf welchen Plätzen irgendwelche anderen Rodler gekommen sind, ist mir relativ wurscht.
    (Und ich kann mir vorstellen, dass es anderen, die ein ähnlich oberflächliches Sportinteresse haben, ähnlich geht.)
     
  8. Volksempfänger

    Volksempfänger Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    In Sachen Hackl Schorsch kann ich die ARD verstehen, ihn so in den Mittelpunkt gestellt zu haben. Das sind des Rodlers letzte Spiele und er war wirklich über Jahre eine Sportpersönlichkeit. Und außerdem waren die beiden anderen deutschen Rodler nun auch nicht in Medaillennähe, so dass das so schon in Ordnung geht. Was die ARD aber geritten hat, vor dem Skispringen den wohl erfolglosesten Wintersportler Martin Schmitt in den Mittelpunkt zu stellen, bleibt mir ein Rätsel.
    Monica Lierhaus in etwa: "Grosse Klasse, dass Sie sich in der ARD für ein Interview zur Verfügung stellen, Madddin...":confused:
    Herrlich übrigens auch, wie die ARD gestern kurz vor 20 Uhr das Finale beim Skispringen vergeigt hat. Spannende Entscheidung um den Sieg nicht live -ARD blieb beim zeitgleichen Rodelfinale (war in Ordnung!)- und hektisch schnell nachgereicht nur ein paar Springer noch.:mad:
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Um dann 20.00 pünktlich und unerschütterlich die tagesschau zu servieren und danach, egal ob Olympia oder nicht, Polizeiruf und Lindenstraße. Das verstehe wer will!
    Aber mir geht's mehr um die Frage der Berichterstattung: Hat ein Sportler die Medaille verpaßt oder hat er einen 5. Platz belegt....???


    Zum Beispiel...
     
  10. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Eine Verschiebung der Tagesschau hätte wiederum ich nicht verstanden. Und die angesprochene Lindenstraße ist doch nun verschoben worden -ich möchte nicht wissen, was da auf deutschen Sofas zusammengeflucht wurde.

    Apropos fluchen: Da rutschte auch mir der ein oder andre raus, als ich die unsägliche "Waldi-und Harry"- Veranstaltung über mich ergehen lassen mußte ...
     
  11. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Joh, mir auch - aber geben wir den beiden doch mal a bisserl Zeit. Vielleicht müssen die sich als Team erstmal finden. ..... Okay, von MEINEN Gebühren finanziert!
     
  12. U87

    U87 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Naja, so unsäglich war die Sendung dann doch nicht - ein bißchen planlos schienen mir beide zu sein. Zuwenig geprobt, das war mein erster Eindruck. Ansonsten war es doch typisch Waldi (freundliche Sportler-Interviews, ein paar Macho-Sprüche) und Harry (Zynismus und Spott über die "tolle" Athmosphäre in Turin).

    Das wird schon noch ?

    Achja Radiobezug: Gerade lief im Olympia-Telegramm im Ersten ein "Best of" der Show. Gibt es ähnliches auf den ARD-Hörfunkwellen ?
     
  13. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Will eigentlich jemand was zur Digital-Übertragung auf ZDF-Info und EinsFestival schreiben?
     
  14. mainzelmann

    mainzelmann Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Auch wenn das hier ja schon kein Radio-Thema mehr ist, noch ein paar Worte zu Georg Hackl.
    1. wurde beim Skispringen auch für die anderen deutschen Rodler unterbrochen, David Möller war auch hinterher bei der ARD zum Interview
    2. hat Georg Hackl 3 Gold- und 2 Silbermedaillen gewonnen. Meint Ihr, der fährt nach Turin, um 7. zu werden? ich denke nicht. Insofern finde ich die Schlagzeile "Hackl hat Medaille verpasst" völlig berechtigt. Wäre er ein Nachwuchsfahrer bei seinen ersten Spielen, Platz 7 also ein Erfolg, dann wäre die Schlagzeile "Hackl auf Platz 7" angemessen
    3. hat so jemand wie Hackl es verdient, wenn die ARD seinen Abschied etwas feiert. Der Mann hat seit 1988 Medaillen gewonnen. Insofern hätte ich es eine Frechheit gefunden, wenn die ARD seinen letzten Lauf nicht hervorgehoben hätte. Habe die Eurosport-Übertragung nicht gesehen, bin mir aber sicher, die haben seinen letzten Lauf auch nicht so ganz unkommentiert stehen lassen.
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Es geht nicht darum, Hackl und seinen letzten Lauf hervorzuheben. Es geht darum, dass andres dafür hinten abfällt. Und in Nachrichten spielten die beiden besser platzierten Deutschen keine Rolle. Respekt vor Hackls Leistung, aber es ist dann doch etwas zu viel des Guten.
     
  16. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Es liegt doch aber in der Natur der Sache, daß man von zwei Dingen nur eines hervorheben kann. Dem einen liegt das eine (Hackl), dem anderen das andere (zwei weitere Rodler) näher. Und nun laßt es gut sein.
     
  17. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Es liegt nicht in der Natur der Sache, um das eine einen mörder-Hype zu veranstalten und das andre, sämtliche Nachrichtenregeln brechend, zu verschweigen!
    Es ist genauso wie meinetwegen bei der Tour de France: Ein Deutscher kommt mit der Spitzengruppe ins Ziel und belegt einen Platz unter den ersten 10, doch gemeldet wird, dass "Ulle" 2 Minuten hinter dem Tagessieger gemütlich mit dem Hauptfeld eintrudelte. Sowas finde ich un-journalistisch und un-nachrichtlich! Das ist einfach tendenziös und un-objektiv!
     
  18. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Jaaa, nichts mehr mit Intermezzo zwischen zwei Sportsonntagen!

    Apropos, vielleicht interessiert das Thema auch im geneigten Publikum hier:
    Zwischen Improvisation und internationalem Standard –
    Produktionstechnik und -ablauf im Bereich Sportfernsehen des DFF



    Zur ursprünglichen Frage: Es gab doch in letzter Zeit schon ziemlich deutliche Grundsatzkritik am Sportjournalismus.
    Habe bloß gerade keine Lust, mich nach Fundstellen totzusuchen ...
     
  19. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Am besten gar nicht. Diese Olympia-Laberei finde ich schlimmer als Werbung. Lieber höre ich mir 20 Seitenbacher-Spots nacheinander an, als daß ich mir dieses völlig uninteressante Gelaber (!) über dieses Olympia-Zeug reinziehe. Ich bin heilfroh, wenn das endlich vorbei ist.
     
  20. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    liebes Sachsenradio - bei der Tour de France ergeht es mir ähnlich: ich will wissen, was Jan Ullrich macht, ob irgendein Radhansel, der für ein kroatisches Team fährt nen guten Platz bei der Tageswertung hat, interessiert mich einfach nicht. Nenn es ungerecht, aber es mag eine Antwort auf deine Frage sein.
    Gesetzt dem Fall, du hast eine gestellt; ansonsten mach doch einfach Ausrufezeichen hinter deine Statements - dann wissen wir, dass es dir um "positioning" und nicht um "discussioning" geht.
    Hast du denn wirklich noch nie eines dieser elendigen Gespräche mit Sport-Mitarbeitern über die Wichtigkeit ihrer Arbeit mit Blick auf den Research gehabt?
     
  21. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Nein, ich habe aber schon verschiedene Gespräche gehabt, in denen die Hyps um Ulle, Hackl-Schorsch und Hanni den Gesprächspartnern ebenso gegen den Docht gehen wie mir und sie mir als "Medien-Fuzzi" die Frage gestellt haben, warum das so ist. Ich konnte darauf nie eine Antwort geben, weil ich es selbst nicht weiß.
    Ich nenne deine Einstellung, ohne dir zu nahe gehen zu wollen, schlicht Ignoranz, die entweder wegen der von mir beklagten Einstellung der Medien existiert oder die besagte Einstellung existiert wegen Einstellungen wie deiner.
    Egal ob die Sportleute n eignes Völkckchen sind oder nicht - es ist unjournalistisch, weil nicht objektiv, wie zum Teil berichtet wird. Und ich habe ein Recht darauf zu erfahren, dass Jens Voigt einen 4. Platz bei der Tour erzielt hat und nicht, dass Ulle sich im Feld wiedermal ausgeruht hat.

    Ob ich "!" oder "?" setze, sollte für den Diskurs unerheblich sein.
    Und wenn sich hier sonst keiner aufregt über sowas, muss ich ernüchternd feststellen, dass ich erstaunlicherweise eine Minderheit diesbezüglich darstelle. Auch wenn ich die Gründe nicht nachvollziehen kann.
    Dann muss ich mich in Medien flüchten, die mir nicht immer von neuem den "Belgischen Kreisel" erklären oder das Windkantenfahren. Und Gott sei Dank gibt es Alternativen, wie weiter oben beschrieben.
    Ich erkläre doch beim Fußball auch nicht immer wieder von neuem das Abseits.

    Und mal nebenbei: Hat schon jemd. erlebt, dass wegen einer Fußballverlängerung die 20Uhr.Tagesschau verlegt wurde? Ich ja! Aber weil es gerade 2 parallel laufende Finals bei Olympia gibt, soll das nicht gelten?
    Hat schon mal jemand erlebt, wie ein Radrennen im Finale war und nur noch 2000 m zu fahren waren, als sich die ARD ausblendete und gesagt wurde: Tja leider geht unsere Sendezeit zu Ende, wir liefern Ihnen das Ergebnis nachher in der Sportschau nach? (Man stelle sich sowas mal bei einem Fußballspiel vor: Mitten im Elfmeterschießen wird für die 20 Uhr Tagesschau ausgeblendet und gesagt: Das Ergebnis erfahren Sie gleich in der tagesschau.)

    Komischerweise alles so in der ARD erlebt, nicht beim ZDF. Gut ist jetzt OT. Aber abfärbend auf andre Mediengattungen.
     
  22. Benjamin

    Benjamin Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    deshalb machst du vermutlich in sachsen radio :)
    muß steinberg recht geben: mich interessiert auch ein schlechter ullrich mehr, als eine eintagsfliege vorne. ähnlich gings mir bei olympia mit hackl und angerer. und da laß ich mich durchaus als "ignorant" bezeichnen - was soll's: bin sicherlich in guter gesellschaft.
     
  23. Volksempfänger

    Volksempfänger Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    Das olympische Zitat des Tages:
    Günther-Peter Ploog ZDF Do., 15.02., 17:37 nach dem 1. Drittel im Eishockey Deutschland-Tschechien (1:0)

    "Deutschland führt völlig überraschend, etwas glücklich, aber auch verdient mit 1:0."

    Nur mal so, schönes Spiel noch!
     
  24. AC

    AC Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    @ Sachsenradio2:

    Wieso nervst du hier im RADIOforum mit deiner völlig subjektiven Kritik an den Übertragungen eines FERNSEHsenders?
     
  25. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Olympia-Berichterstattung - Wie berichten von welchen Ereignissen?

    In erster Linie kritisiere ich objektiv subjektive Nachrichtenmeldungen (die nicht nur im Fernsehen subjektiv formuliert sind). Der Rest ist Beiwerk und ich wundere mich, dass kein weiterer Journalist sich an solch subjektiven Nachrichtenmeldungen stört.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen