1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Olympia, was machen die Sender?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tweety, 26. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tweety

    Tweety Benutzer

    Jetzt geht es ja bald los in London. Gibt es dieses mal eigentlich wieder ein Olympia-Welle oder schmollt die ARD immer noch wg. dem EM-Fiasko?

    Insgesamt scheint man die Berichte aber wieder etwas ruterzufahren. Früher gab es doch auch im TV Übertragungen in den Spartenkanälen. Das scheint man diesmal wohl nicht zu machen. Sind das jetzt Sparmassnahmen oder ist einfach die Luft raus, aufgrund der vielen Sportübertragungen?
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    In seiner Not (weil noch nichts los ist) hat der Deutschlandfunk heute Morgen über irgendwelche den Speilen vorgelagerte Qualifikationsspiele für das olympische Frauenfußballturnier berichtet. Der Bringer war das noch nicht!o_O
     
  3. schultze

    schultze Benutzer

    Oh ja, 2004 hatte ARD/ZDF einige Digitalkanäle in Athen 1-4 umgewandelt. Dieses Jahr verweist man auf die diversen Online Streams. Angaben zu den Gründen sind mir jetzt nicht bekannt. Es liegt aber auch sicher daran, dass man die Sender nicht wieder pausieren lassen will.
     
  4. Tweety

    Tweety Benutzer

    Streams sind aber nicht dasselbe wie TV. Ich habe keine Lust mir da was in ruckelnden Bildern vor dem kleinen PC Schirm anzugucken.
     
    schultze und br-radio gefällt das.
  5. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ich finde, dass das ganze eine rechte Geldmacherei der Sponsoren ist. Insofern ist mir, ehrlich gesagt, dieser Olympia-Hype wurscht und ich würde mir, auch von den Servicewellen der Sender, wünschen, nicht immer mit Olympia eingelullt zu werden.
    Sonst ist das Radio die nächste Zeit aus. Gute Bücher ersetzen dann den Dudelfunk.
     
    Finas und Tweety gefällt das.
  6. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    RBB radioeins sendet annläslich der Olympia Strecken aus London. Dabei greift man teils auf Technik zurück, die aus dem Admiralspalsat stammt.
     
  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Da gibt es nur einen Tipp: Schüssel auf 28.2° drehen und auf den 24 von der BBC extra aufgeschalteten TV-Kanälen immer die Sportart verfolgen, die einen am meisten interessiert.
     
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    :thumpsdown: Wusste gar nicht, dass so dicke Brummer wie die MS Deutschland die Themse befahren können.

    So wichtig ist es mir dann auch nicht. :D
     
    br-radio gefällt das.
  9. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    :wow:
    Und dann aber Fußball* anschauen, ne?
    Frei nach Atze Schröder: Ja nee, is klaa!

    *oder Formel1 oder Schwimmen oder Tour de France oder oder oder.
     
  11. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Inselkobi: Aus dem Grund lese ich nur die Berichterstattung der Runden in den Zeitungen!
    Denn diese ist oft fundierter... Ich hasse das auch, wenn man fürs Fußballschauen Geld zahlen muss, selbst wenn mans über die öR macht, muss man GEZ zahlen, das ist echt doof.
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    Na ja, spätestens seit den Cola-Spielen in L.A. 84 ist es mit der olympischen Idee nicht mehr soweit her. Das kann man bedauern, aber nicht ändern. Vielmehr stört mich, dass ich immer das Gefühl habe, dass bei vielen Athleten bei der Leistung doch etwas nachgeholfen wird. Ich bin sicher, auch bei diesen Spielen wird es wieder einige "positive" Überrraschungen geben. :D Von daher werden sicherlich viele Wettkämpfe nicht wirklich unter Chancengleichheit stattfinden.
     
  13. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Achso - und wenn Du nicht schaust, musst Du keine GEZ zahlen?
     
  14. TempoTempo

    TempoTempo Benutzer

    Das ist doch sehr mühsam....wenn man da immer aufs Dach steigen muss....um an der Schüssel zu kurbeln. Oder hast du da so eine Fernbedienung mit Joystick???
     
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Inselkobi: Natürlich muss ich auch GEZ zahlen...
    Egal was man tut, der Krake der direkten oder indirekten Werbungsmaschinerie kommt man nicht aus.
     
  16. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Es wird übrigens erstmals kein gesondertes ARD-Olympiaradio geben. Die Pläne dafür hatte der VPRT schon vor Beginn der Fußball-EM mit seiner Kritik für ein ARD-Sportradio durchkreuzt.
     
    br-radio gefällt das.
  17. Radio-Insider

    Radio-Insider Benutzer

    Olympische Spiele sind aber auch nun mal extrem aufs Fernsehen zugeschnitten. kann mir kaum vorstellen, wie da im Radio bei einer Berichterstattung Spannung rüberkommen soll.
     
  18. freiwild

    freiwild Benutzer

    Das Olympiaangebot der Öffentlich-Rechtlichen ist spürbar kleiner als in den vergangenen Jahren; begründet wird es mit dem allgemeinen Spardruck.

    Im Fernsehen wird es, wie früher, nur die Übertragung auf den Hauptprogrammen geben, also im täglichen Wechsel auf Das Erste und im ZDF. Die Übertragung auf den Digitalprogrammen oder - wie ganz früher - auf 3sat entfällt. Dafür gibt es verschiedene Onlinestreams.

    Im Radio entfällt das ARD-Olympiaradio, dass es zu den vergangenen Jahren immer gegeben hatte. Das ist besonders absurd, weil der WDR (als federführende Anstalt in diesem Jahr) ursprünglich sogar geplant hatte, das Sportangebot deutlich auszubauen, aber nach der ersten VPRT-Pressemitteilung (die so sicher war wie das Amen) sofort die Segel gestrichen hat - nicht nur, was den Ausbau des Angebots angeht, sondern auch was den Beibehalt des Angebots der vergangenen Jahre betrifft. Somit wird es nur kurze Einblendungen auf den ARD-Service- und Infowellen geben. Und ein paar Programme wie NDR Info und DLF bauen ein paar zusätzliche Sportblöcke in ihr Programm ein.

    Interessant ist das diesjährige Projekt der EBU, während den olympischen Spielen, die Olympiaberichterstattung fast aller EBU-Mitglieder auf der EBU-Homepage europaweit verfügbar zu machen. Man kann sich darüber also hierzulande die Olympiaübertragungen von ORF, BBC oder dem Slowenischen Rundfunk anschauen, oder den ARD- oder ZDF-Livestream in Griechenland oder Norwegen. Die eigentlichen ARD&ZDF-Livestreams werden meines Wissens nur in Deutschland verfügbar sein.

    -----
    Nachtrag zum Olympiaradio: Die BBC wird übrigens nicht nur eines, sondern gleich zwei Olympiaradios anbieten, um die verscheidenen Sportarten abzudecken: Radio 5Live und Radio 5Live Olympics extra. Und außerolympische Sportarten, die während der Spiele stattfinden, werden auf 5Live Sports extra übertragen. Alle drei Programme sind landesweit auf DAB verfügbar.

    In Italien wird RAI Radio 1 rund um die Uhr live übertragen.

    Und merkwürdigerweise ergibt sich daraus gar kein Widerspruch zur lebendigen Privatradioszene im Vereinigten Königreich und in Italien. Woran liegt's? Könnte es am Ende doch sein, dass ein vielfältigeres öffentlich-rechtliches Radioangebot den privaten Programmen nicht schadet, sondern nutzt, weil es den Wert des Mediums Radio an sich verstärkt und hervorhebt?
     
    CosmicKaizer, radiodiplom und Tweety gefällt das.
  19. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Die ARD lässt wegen Olympia erstmals seit 27 Jahren eine Folge der "Lindenstraße" ausfallen. Macht euch also darauf gefasst: Das werden die unglaublichsten Olympischen Spiele aller Zeiten!
     
  20. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ach das geht schon, wenn es nicht gerade Segeln oder Teakwondo ist. :D
     
  21. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Mannis F.: Da wird aber H.W. Geißendörfer aber schon wutschnaubend Protestbriefe an WDR und BR schicken - und als BCC an DEGETO.
     
  22. UTZE

    UTZE Benutzer

    Man da sind ja wiedermal Experten unterwegs..

    Diese Spiele fanden in der CocaCola Heimatstadt statt 1996.
     
  23. Finas

    Finas Benutzer

    Dass im Radio die Berichterstattung zurückgefahren wird, empfinde ich nicht als störend. Das Fernsehen sendet fast ganztägig; da kann das Radio durchaus einen Gang zurückschalten. Bereits die Vorberichterstattung (NDR Info) über einzelne Sportler oder Disziplinen ist so seicht geworden wie die Vorberichte zu den Bundesligavereinen, dass ich darauf gut und gerne ganz verzichten kann.
     
  24. Tweety

    Tweety Benutzer

    Selber Experte. Die Spiele 1984 waren die ersten die unter extrem kommerziellen Gesichtspunkten stattfanden. Der grosse Brausehersteller war, neben einigen anderen, der Hauptsponsor der Spiele.
     
  25. br-radio

    br-radio Benutzer

    Und Vita Cola war der heimliche Sponsor der Olympischen Spiele von Moskau :) :D
     
    CosmicKaizer gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen