1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

On-Air-Licht

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Daniel1986k, 12. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    Hi liebe foren gemeinde,
    Ich habe mir überlegt eine On Air Leuchte zu bauen... wie das ganze optisch aussehen soll und was ich für materealien benutze weiss ich schon, jedoch bin ich mit dem technischen teil noch etwas überfordert. Ich habe mir das ganze so vorgestellt das ich einfach eine art Bilder Rahmen baue (Ausreichende material stärke um Led´s hinter Plexiglas zu instalieren) Das Licht soll dann aufleuchten wenn ich den regler für die Monitor Boxen auf 0 ziehe. Evtl. ist hier ja jemand der eine idee hat wie man das ganze simpel und trotzdem schick lösen kann (Wie komme ich an strom, wie steure ich das Licht an).

    Habe ein Omnitronic RS 1222 Studiopult

    Wäre super wenn mir jemand helfen könnte, evtl. auch mit material vorschlägen.

    Danke im voraus
     
  2. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On Air Licht

    Es ist kein Studiopult, sondern ein Recordingpult. Also hat es keinen Faderstart. Somit ist eine Rotlichtsteuerung nicht möglich. Faderstart nachrüsten ist verdammt schwer, glaub mir, ich habe damit Erfahrungen.
     
  3. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: On Air Licht

    So schwer ist das nun auch wieder nicht, radioCBFX. Natürlich sind einige Kenntnisse für solch einen Umbau erforderlich. Dies setzt mindestens voraus, den Lötkolben an der richtigen Seite in die Hand zu nehmen. Andernfalls sammelt man in der Tat Erfahrungen, die zwar heiß sind, aber nichts mit einer "Hotstart"-Funktion zu tun haben... :wow:


    Schönen Abend,
    Oddy
     
  4. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Gut, ich erinnere mich böse an meine Anfänge hier bei radioforen.de, du weißt schon, die Sache mit dem Rotlicht im m!ka. Autsch. Ohne Elektronik-Kenntnisse wird die Sache happig. Und allem Anschein sieht es beim Thread-Eröffner danach aus...

    Also, um zum Thema zurückzukommen: So könnte der Schaltkreis aussehen, vorrausgesetzt du schließt nur ein OnAir Licht an:

    Netzteil(+) -> Faderstart (z. B. Reed-Kontakt) -> Widerstand -> LED-Array -> Netzteil(-)

    Ist aber etwas vereinfacht. Wenn du damit nichts anfangen kannst... wird's wirklich verdammt schwer!

    Gruß,
    radioCBFX
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Gleich vorneweg: Technisch werde ich Dir nicht helfen können - aber ich werde den Thread mit Interesse verfolgen.

    Eine Frage drängt sich mir geradezu auf:

    Diese Logik leuchtet mir nicht so ganz ein. Klingt nach einer ungewöhnlichen Arbeitsweise - oder (hoffentlich nicht) fehlendem Verständnis?
     
  6. Manjuhell

    Manjuhell Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Eben weil er kein Studio-Pult hat, will er das wohl so realisieren. Gut, standardmäßig würde das Licht angehen, wenn man das Mikrofon aufmacht. Da es aber kein Studio-Pult ist, ist es ziemlich egal. Du musst nun mal die Monitore zumachen, bevor du das Mikro aufmachst ;)
     
  7. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Oops, das hab ich glatt überlesen, dass das Licht angehen soll, wenn die Monitore auf null stehen. Dann bräuchtest du noch zusätzlich einen Wechsler zum nachgerüsteten Faderstart.
    Die Logik (wenn's eine ist) gibt für mich keinen Sinn. Vielmehr wenn das Licht leuchtet, sobald das Mikro offen ist.

    @Manjuhell

    Ganz egal ist das nicht, denn es könnte ja der Fall sein, dass das Mikro noch zu ist, die Monitore aber schon aus sind. Dann würde das Licht trotzdem leuchten. Das wäre für mich eine Problem, generell bin ich jemand, der die Kopfhörer auch gerne während der Musik aufbehält. Dann wäre das Licht sowieso sinnlos.
    Naja, jedem das seine...
     
  8. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Hallo Daniel,

    hiermit lege ich Dir als Tip die Seite des Krankenhausradio Elmshorn (www.krankenhausradio-elmshorn.de) ans Herz.
    Dort gibt es auf der Unterseite "Technik" eine sehr gute Dokumentation zu dem Thema: "Rotlichtsteuerung/Monitorabschaltung für Mischpulte als Zusatzeinbau / Audioumschalter".
    Ich denke mal, das Du dort fündig werden wirst.
    Warum Du die Lampe mit runterfahrenden Monitor-Fader schalten willst begreife auch ich nicht! Das bei offenem Mikro die Monitore abgeschaltet werden finde ich irgendwie sinniger zumal ich den monitor über einen Drehregler laut und leiser mache...

    Gruß
    Sven
     
  9. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    [FANTASIER]
    Wenn der Faderstart schon nachgerüstet wird könnte man ja auch gleich Auto-Monitor-Mute einbauen. Steht auch auf der von dir genannten Seite
    [/FANTASIER]
     
  10. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Erstmal danke für die vielen Antworten.
    Ja ich habe gewiss eine etwas andere arbeitsweise, was daran liegt das ich eigentlich DJ bin und somit kein mAirList oder ähnliches benutze womit für mich die Faderstart funktion auch uninteresant ist.

    Meine Monitore steuere ich über einen Fader da das schneller geht als über drehregler. Auch wenn es evtl. "Richtig" wäre das die Leuchte bei geöffneten mic leuchtet, wollte ich das über den Monitor regler steuern da ich oft Gäste im Studio habe die früh genug aufhören sollen zu quatschen.
     
  11. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Die müssten doch eigentlich merken, dass der Ton aus ist. Aber egal.
    Wie gesagt, dann braucht die von mir oben aufgeführte Schaltung ggf. noch einen Wechsler. Um Faderstart wirst du nicht herumkommen, da die Position des Faders ausgewertet werden muss und somit den Schaltzusuand ändert.
    Einen DJ mit Recordingpult hab ich auch noch nicht erlebt. Einen mit Studio auch eher selten. DJ-Pulte mit Faderstart gibt es ja genügende.

    Gruß,
    radioCBFX
     
  12. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Ich arbeite mit zwei mischpulten... zum einen mein DJ Mixer an dem nicht gebastelt wird und zum anderen meit RecordingPult welches nur für Radio ist. Über das Recording Pult steuere ich mein Mic´s den DJ und die Cartwall...

    Warum ich nicht alles über den DJ mixer mache, ganz eifach... irgendein DJ legt immer auf, und damit er nicht von unserem gelaber abgelegt wird sind das von einander unabhängige kreise... so kann der DJ sein Set durch spielen ohne das man drauf achten muss ob der DJ genug hört oder ähnliches. Desweiteren stößt ein DJ mixer schnell an seine grenzen was die anzahl der Mic Kanäle betrifft

    Alles in allem ist es so für mich die sinnvollste und zu gleich einfachste Lösung ;)
     
  13. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Wie der DJ wird "abgelegt"? Hm.... Also bei Dir wollte ich lieber nicht als DJ auflegen... Aber es bleibt mir als Nicht-DJ ja eh erspart. ;)

    2 Pulte hintereinander? Wenn die Leitungen nicht zu lang bzw. symetrisch geführt sind, ist das kein Problem.
    Wenn allerdings auf Rauschinger ein Rauschinger folgt gepaart mit Fremdsignalen, da unsymetrische und irrsinnig lange Verkabelung, hört der Spaß auf...
    Wie ist Dein Omnitronic-Pult denn bzgl. Rauschpegel und so? Bist Du echt damit zufrieden? Alles was ich aus diesem Hause bisher erleben durfte (oder besser gesagt: musste !) war vorsichtig ausgedrückt Schrott!

    Auch zum Thema Monitor-Mute und auch zu anderen Themen kann man die von mir bereits genannte Seite echt nur empfehlen!
    Einzige Vorraussetzung: Man sollte etwas technisches Verständniss haben und mit dem Lötkolben umgehen können oder zumindest jemanden kennen der es kann...

    Wäre schön zu erfahren wie es bei Dir weiter gegangen ist...

    Gruß
    Sven
     
  14. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    [OT]
    Diese Aussage kann ich zwar so nicht bestätigen, aber Jeder hat nun mal seine (Vor)urteile. :D
    [/OT]

    Ansonsten schließe ich mich RFSven an und bin gespannt, wie das Endprodukt aussehen wird.


    Schönen Abend,
    Oddy
     
  15. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Ich meinte: "Damit der DJ nicht abgelengt wird ;)

    Findest du in jedem Studio, in dem ab und zu auch mal ein DJ auflegt.

    Das sehe ich genau so (ist quassi 1 zu 1 behringer), aber wie gesagt bin ich eigentlich DJ und konzentriere mich hauptsächlich auf das auflegen und produzieren (Dort kommt das Geld rein), beim Radio bin ich da eher sparsammer da das eigentlich nur "Just for fun" ist.

    Habe inzwischen allerdings mal ein wenig über die sache nachgedacht was den Faderstart angeht und so, und mir überlegt das evtl. echt das sinnvolste wäre mir einfach ein neues Pult zu holen, das hätte zum einen qualitäts vorteile und zum anderen könnte mir dann denke ich auf hübsche art und weise mit meiner on Air leuchte geholfen werden. Denn ich fand den Link zwar interesant, allerdings war das auch meine erste nicht so schöne idee... Einfach ein bisschen heisskleber aufs Pult und ein kabel links und rechts neben den Fader usw... Allerdings möchte ich es doch schon etwas eleganter.

    Könnt Ihr mir denn mal ein Pulte nennen die dafür zu empfehlen wären und nicht all zu teuer sind... Mir reichen zwei Mic und zwei Line Kanäle.
     
  16. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Das ist vernünftig. Bevor das alte Pult dabei draufgeht...

    Was würdest du denn maximal ausgeben wollen?
     
  17. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Hi nochmal, sorry das ich erst jetzt antworte... aber habe mein wohnzimmer umgebaut und konnte somit meinen Rechner nicht benutzen.
    Aber zurück zum thema...

    öhm, naja... so viel wie nötig aber so wenig wie möglich... Also im klartext: ,,Bin zwar bereit ein paar mark (Euro) zu investieren allerdings möchte ich nicht nochmal 1300€ für ein Mischpult ausgeben, sollte also schon etwas preiswertes aber denoch gutes sein... meine minimal anforderungen wären, 2 Mic und zwei Stereo Line Kanäle
     
  18. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Gut und preiswert soll es sein.... das ist immer so eine Sache.
    Als Rundfunkpult kommt mir da natürlich zuerst das D&R Airmate in den Sinn. Mit ca. 1500€ ist es allerdings zu teuer. Ebenso das Allen&Heath ZED 14.
    Dann könnte man natürlich noch sämtliche DJ-Pulte suchen, die haben öfters eine Möglichkeit für Faderstart o. Ä. In diesem Gebiet kenne ich mich allerdings nicht besonders gut aus und muss feststellen, dass sich ein DJ-Mixer nicht wirklich für den Einsatz im Rundfunkbereich eignet.
    Bleibt noch die Produktgruppe der Recording-Pulte, die man allerdings in deinem Fall vernachlässigen kann. Zumindest mir ist kein Recording-Pult bekannt, welches über eine Möglichkeit für Faderstart verfügt.
    Kommt mir nur noch das StageLine MMX 834 in den Sinn, welches blank (!) auch recht ungeeignet ist. Es hat zwar FS, allerdings nur auf den Kanälen 5-8. Außerdem fehlt Phantomspeisung und die Fader laufen recht schlecht.

    Ergo:
    Du hast in dein jetziges Pult (von Omnitronic - ein RECORDING-Pult!) fette 1.300€ investiert. Für das Geld hättest du ein Airmate bekommen, zumindest fast.
    Wenn du sinnvoll handeln willst, dann verkaufe dein Recording-Pult und kaufe dir ein Rundfunk-Pult.
    Ansonsten bleibt dir wohl oder übel nur die Möglichkeit, dein jetziges Pult umzurüsten oder eben das Vorhaben zu vergessen.

    Gruß,
    radioCBFX
     
  19. revox

    revox Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Lieber radioCBFX!

    Wenn du schon antwortest, dann bitte richtig. Das D&R Airmate kostet in Deutschland ca. 2000€. Die alte Ausführung (ohne USB) liegt derzeit bei knapp unter 1900€. Das preiswerte Allen&Heath Radiopult ist nicht das ZED 14, sondern das XB-14 und kostet hier ca. 1200€.
     
  20. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Das Allen & Heath XB-14 kostet ca. 1.200 €uro, da hättest Du alles, was Dein Anschluss-Herz begehrt.

    Du verwechselst hier vermutlich das noch nicht einmal 400 €uro kostende ZED-14 mit dem o.e. XB-14. Das günstige ZED-14 ist allerdings auch ein ganz heißer Tipp, weil man da die Fader modular gegen ALPS-Fader mit Schaltkontakten austauschen kann. ;)

    Gruß, Uli

    Nachtrag: revox war schneller. CBFX, Du kommst mir in der letzten Zeit a bissel schlampert, nachlässig und verwechselnd vor. Das ist dem Fragesteller nicht immer hilfreich. Mehr lesen, weniger und langsamer antworten. ;)
     
  21. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Stimmt, sorry, ich habe das ganze etwas verdreht. Ich meinte natürlich das XB-14. Das ZED-14 wäre tatsächlich eine gute Alternative, zumals sich Fadermodule einbauen lassen.
     
  22. Daniel1986k

    Daniel1986k Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Danke erstmal für die auswahl an pulte. @ radioCBFX du hast da glaube ich etwas falsch verstanden... nicht mein omnitronic schrott hat 1300€ Gekostet sondern mein Pioneer DJ pult. Aber dieses Zed 14 werde ich mir mal anschauen... das klingt doch ganz ok ;)
     
  23. radioCBFX

    radioCBFX Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Es hat aber von Haus aus keinen Faderstart, das muss dir bewusst sein. Dieser lässt sich allerdings recht einfach mittels ALPS-Fadern mit Startkontakten nachrüsten. Dieses Vorgehen wurde vom Hersteller sogar ausdrücklich in Erwägung gezogen.

    Gruß,
    radioCBFX
     
  24. DJHardcastle

    DJHardcastle Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Was ich nicht nachvollziehen kann: Daß kaum ein Hersteller das Thema "Broadcast-Pult" zu Ende denkt. Außer D&R mit zB. dem Airmate.
    Klar, das XB-14 is ein Anschlußwunder und unter dem obigen Link grad für unter 1000 Euro zu haben bzw. zumindest mal vorzubestellen. ABER: Man baut sich mit dem Ding wieder einen Steckerwald auf den Tisch zuzüglich des Kabelsalates. Grausam. Wenn ich mir schon n Studioplatz baue, dann bin ich zumindest der Typ, der keine Kabel rumliegen sehen kann.
    Ich finde außer dem relativ teuren Airmate nichts mit diesem XB-14 vergleichbares im 19" Format und mit Anschlußfeld hinten oder unten, wo ich mich verleitet sehen könnte, mal n paar Hunderter in die Hand zu nehmen.
     
  25. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    AW: On-Air-Licht

    Weil der Heimstudio-Markt für weitere Entwicklungen oder attraktive Stückzahlen, die eine günstige Fertigung ermöglichen, viel zu klein ist. Die Investitionskosten in der Entwicklung sind da kaum wieder reinzuholen.

    Entweder man macht es mit amtlicher Technik richtig oder man bleibt bei billigen Hilfskonstruktionen. Selbst die gesunde Mittelschicht mit Allen&Heath oder der Soundcraft M-Serie ist für die meisten schon zu teuer. Ein Broadcast-Pult wird kaum unter 800 Euro zu bekommen sein.
    Um Schaltungen und Verkabelungen kommst Du bei einem Rotlicht eh nicht drumherum. Egal wie. Das Airmate hat vermutlich auch keine fertige Lösung für den Yellowtec Mika oder das Rode Broadcaster mit ihren integrierten Rotlichtern.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen