1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

On-Air-Promotion & -Design in Hessen+BAWÜ+Bayern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von cruzito, 07. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cruzito

    cruzito Benutzer

    Hi Folks,

    welcher Sender hat die geilsten On-Air-Promotions, die Mega-Ideen, die besten Verpackungselemente (text und oder Sound), das beste Positioniering?
    Wer ist der beste Texter/in, der beste Producer/in, der Mann / Frau mit den geilsten Ideen?
    Wer klingt mies, hat ne langweilige Verpackung, keine Ideen, schlechte Texte?
    Ich bin gespannt!
     
  2. star

    star Benutzer

    Die besten On-Air-Designer sitzen meiner Meinung nach in Marburg bei Radio 90.1

    Die programmliche und musikalische Vielfalt schlägt sich auch den Verpackungen nieder. Der Showopener der "Frühschicht" bringt die Hörer locker in den Tag, die Promos für Shows wie "KASTAKA Crash - die Sendung der Jugendredaktion" oder "RadioAktiv - Die Sendung zur sofortigen Stillegung aller Atomanlagen" spielen nicht nur mit den jeweiligen kreativen Namen der Shows, sondern setzen gezielt SFX ein, um die Kernausage der Shows zu unterstützen.

    Dort werden mit minimalen Mitteln maximale Effekte erzielt. Ein Beispiel für alle anderen Radiosender in den drei o.g. Bundesländern.

    Kurzum: Die Jungs und Mädels rund um PD Rudolf Bultmann machen einen Hammerjob! Mordsrespekt dafür!

    Link: http://www.radio-rum.de
     
  3. Radioactive3011

    Radioactive3011 Benutzer

    Wenn ich mal von Bayern3 sprechen darf, finde ich den On Air Sound ziemlich langweilig. Das mag daran liegen, daß ich ein noch sehr "junger" Radiomacher bin, aber aus meiner eigenen On-Air Erfahrung heraus, kann ich nur sagen, wie wichtig gute und markante Jingles sind. Die müssen ja nicht immer "reinknallen" daß es die Boxen zerreißt. Manchmal habe ich halt das Gefühl, daß B3 bewusst aufgrund ihres öffentlich-rechtlichen Status auf markante Identifikationen verzichtet. Ich weiß es natürlich nicht, aber ich finde es schon hart wenn man auf das Fade eines 70er Jahre Schinkens auf einmal P!NK draufknallt. Ö3 ist auch öffentl.-r. aber lässt laufend neue Jingles von Foster-Kent produzieren.(Wir sind zwar nicht im Ö-Forum, aber trotzdem: Hut ab! Ö3 ist echt geil!) Die sch... sich anscheinend nix wenns um Verpackung geht. Ich möchte jetzt B3 nicht schlecht machen. Aber ein bisschen mehr "knacken" könnte es on-air schon teilweise, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack.
    Geile Jingles setzen z.B. Planet Radio, Big FM und XXL ein. xxl klingt zwar sehr ungewohnt und abgefahren, aber es ist auf jeden Fall mal was anderes. Nicht immer der typische amerikanische 5 oder 7 Stimmen Chor.
    Echt klasse. Hab mir die Demos schon oft bei audionplus.de angehört.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen