1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Optimod 8100A einstellen?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von radiog, 09. Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiog

    radiog Benutzer

    Hallo Ihr Alle!

    Habe einen Optmiod 8100A erworben und versuche seit Tagen ihn "richtig" einzustellen. Mein Ziel ist ein nostalgischer Sound, der dynamisch ist, genussvoll, auf den "ersten Ton" hin einladend, charakteristisch und für unterschiedliche Arten der Popmusik geeignet ist.

    Grandios klingen sollten zum Beispiel:

    Whitney Houston - I wanna dance with somebody
    Sade - Sweeetest Taboo
    Christopher Cross - Never be the same

    Sämtliche Rock n Roll Songs aus den 60ern,

    und am liebsten auch noch ein paar Hip Hop-Titel der frühen Neunziger.

    Wie mach ich das jetzt?


    Ich danke Euch!
     
  2. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Optmiod 8100A

    Hören, schrauben, hören, schrauben, hören, schrauben, warten, was anderes hören, schrauben, nichts hören, wieder was anderes hören, schrauben, hören.

    Und so weiter...
     
  3. radiog

    radiog Benutzer

    AW: Optmiod 8100A

    Hallo Dude,

    schonmal vielen Dank für diesen sehr sinnvollen Hinweis.

    Ich hatte gehofft jemand kennt schon die Megaeinstellung und ist bestechlich...
     
  4. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Dude hat schon recht. Das ist eine Wissenschaft für sich. Und vor allem spielt das subjektive Hörempfinden eine große Rolle. Woher soll jemand anderes wissen, was für dich "grandios" klingt?

    Selbst die Profis brauchen Tage oder Wochen, um die perfekte Einstellung zu finden. Gerade wenn das Signal danach noch durch einen Sender gejagt wird. Ich hörte mal von einem ÖR-Sender, der hatte für die Einstellung einen externen Experten beauftragt, der sich tagelang mit dem Taxi hat durch die Stadt fahren lassen um den Sound im Auto an verschiedenen Orten beurteilen zu können.

    Mach dich einfach damit vertraut, was die einzelnen Regler bewirken (so viele sind es ja nicht beim 8100er), hör dir den Klang an, und wenn er dir nicht gefällt, versuche dir vorzustellen, welcher Regler mit welchem Effekt dagegensteuern könnte. Und dann ausprobieren.

    Das Ergebnis wird ein besseres sein, als wenn du dir hier jetzt irgendein Preset diktieren lässt.
     
  5. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Hast Du auch die 6-Band Erweiterung? Also XT2? Oder nur den nackten 81er?
     
  6. radiog

    radiog Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Nur den nackten RadioTim!
    Danke Dude und yps77 für Eure Hinweise.
    Ich habe sie befolgt und bin nun endlich nach stundenlangem Hören zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.
    Mich würde trotzdem interessieren zu welcher Einstellung andere gekommen sind die sich schonmal an diesem Optimod versucht haben.
    Wünsche allseits eine gute Nacht!
     
  7. codo

    codo Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    OK?

    Dann die erste Frage, was möchtest Du mit dem 8100A einstellen?
    Wozu benutzt Du ihn eigentlich?
    Welches Programm Material bearbeitest Du damit?
    An wen ist es adressiert?
    Wohin geht das Signal danach?

    Als Tipp.
    Beschäftige dich zuerst mit dem Input. (RTW dB Messgerät ist ratsam)
    Schaue welchen Klang du mit dem Bass Coupling erzeugen kannst.
    Gehe vorsichtig mit dem HF Limiter um. Clipping ebenso!
    Die L/R Output Trimmer (Schraubenzieher) lassen viel Spielraum zu.(Vorsicht!)
    Alles ist von allem abhängig. Bitte keine extremen Einstellungen wählen.
    Langsames herantasten ist notwendig. Rechne in Wochen für ein on air Sounddesign.

    Hören, schrauben, hören, schrauben, ist wie berichtet, unerlässlich.
    Mache es mit mehreren Kollegen und Ohren. ;)
    Besser ist Gesamt-Dynamik, als harte Kompression und Loudness.
    Natürlicher Klang ist besser als "Punch".

    Ein paar Infos.
    Die A Version hat keinen BnetzA Bandbreiten Limiter für UKW eingebaut.
    Gedacht für den amerikanischen Markt.
    Die B Version ist insbesondere für den Deutschen Markt gebaut worden,
    da sie über eben jenen Emphasis Filter verfügt, um das UKW Signal auf 75 Khz
    Bandbreite zu trimmen.
    Ziehe Dir die Bedienungsanleitung aus dem Netz falls nicht vorliegend.

    Was noch fehlt am 8100 A/B, ist die Stereobasisbreiten Beeinflussung.
    Evtl. extern nachrüsten und sanft nachschalten.
     
  8. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Tagelang mit dem Taxi unterwegs? Sowas kann sich auch nur ein ÖR-Sender leisten. Nach dem Motto: Ihre Gebühren sind uns das wert. :eek:

    Haben die Experten denn kein eigenes Auto mit Radioempfang?
     
  9. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Frage an RadioG: Der 8100A hat ja nur einen MPX Ausgang, sowie 2 mit Preemphasis bestückte Stereochinch ausgänge. Wie hörst Du ab?

    Ansonsten macht ein z.B. SPL Vitalizer vorgeschaltet das Signal crispy.

    Für den direkten Vergleich (gleiches Eingangssignal, unterschiedliche Prozessoren):

    a.) Optimod FM 8200 mit SPL Vitalizer: http://streamserver.funkhaus.info:8010/listen.pls
    b.) Optimod FM 8101B mit SPL Vitalizer: http://streamserver.funkhaus.info:8410/listen.pls
    c.) Optimod AM 9000A mit dBMax: http://streamserver.funkhaus.info:8310/listen.pls

    Ich bitte, die unterschiedlichen Pegel zu entschuldigen, sie sind massgeblich von der Gegenseite (KW-Sender etc.) bedingt.
     
  10. muted

    muted Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Zwar subjektiv und nur mal schnell über Hifi-Boxen abgehört gefällt mir das Signal des 8200er mit vorgeschaltetem Vitalizer am besten :) das Signal des 8101B hat für meinen Geschmack zu viel Bass-Wumms ;) Ein Blick auf den Spektrum-Analyzer bestätigt dies...
     
  11. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Dito. Die Einstellung des 8101B tut mir selbst bei niedriger Lautstärke fast in den Ohren weh - ich muß aber ergänzen, daß ich gerade nur quäkende Notebooklautsprecher zum Abhören habe. Der 8200er hingegen klingt auf denen dagegen recht gut - detailreich und, obwohl bauartbedingt etwas höhenlastig, ausgewogen :) Darf ich fragen, was die Gegenstellen für die beiden FM Optimods sind?

    LG

    McCavity
     
  12. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Vermutlich wurde er eingeflogen, und der Transport seines eigenen Autos im Flieger wäre noch teurer gekommen ;)
     
  13. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Man darf, man darf. Hinterm 8200er hängt Webstreaming, Kabelkopfstellen und ne UKW Grundstücksfrequenz (man will ja aufm Gelände auch nen guten Ton haben)

    Hinterm 8101B hängt momentan nur ein Webstream, nix "heisses". Mal sehen für was das Ding sich eignet.

    Und hinterm 9000A hängt der Kurzwellensender. Auffällig ist hier die starke Preemphase in den Höhen (Das ding macht +20-30 dB bei 11 kHz und auch nochmal ne richtige "Delle" bei 5 kHz, wenn man das Ding voll aufdreht) um die Schwächen von AM Empfängern wieder auszubügeln. Eher was für den Amerikanischen Markt, bei uns ist Europa ja auf Kurzwelle bei 5 kHz NF Feierabend.


    Abgesehen davon würde es mich doch mal interessieren, wie RadioG jetzt das Ding angeklemmt hat.
     
  14. radiog

    radiog Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Die Antwort:

    Kleiner Mini-Popelsender hängt dahinter. Reicht ungefähr von der Küche bis ins Wohnzimmer bei Antennenstandort Küchentisch :)

    Der Optimod bekommt Soulschätzchen aus den 70er/80er Jahren, sonst nicht viel.

    Bin im Moment ganz zufrieden mit dem Sound. Klingt sehr weich, so wenig Kompression wie möglich und das was ich wollte was er sollte (ich bin literarisch so begabt) macht er: Es klingt alles wie aus einer Hand.
     
  15. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Ach gibts die neuerdings auch mit MPX Eingang? Hast du mal das Fabrikat zur Hand? Das wäre ja mal interessant...
     
  16. radiofreake

    radiofreake Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Judihui endlich bin ich unter gleich gesinnten. Früher war es eine Ehre wenn einem gesagt wurde dass die Modulation wie Rundfunk klingt heute ist es für mich schon fast eine Beleidigung. Ich benütze ein optimod ähnliches Gerät ist von t.c electronic DBMAX (digital Broadcast maximiser) Bob Zanotti ehemaliger Sprecher von Radio Schweiz international zeigte mir wie solche Prozessoren beim Rundfunk eingestellt werden. Von 150 oder sogar 200 hz nach unten wird radikal alles geschnitten dies aber nicht genug des Übels vor allem die Höhen ab 1,5 khz werden hoffnungslos komprimiert ich fand dies grausam hat sich aber leider so durchgesetzt. Versuche nun seid einiger Zeit meinen ( Optimod) so einzustellen dass bei unserer Bandbreite im Amatuerfunk von nur 3khz eine brauchbare Modulation aus diesem Teil kommt ist nämlich durchaus möglich nichts mehr Schneiden, und nicht zu stark komprimieren auch limiter ect sollten wenn möglich nur sanft zum Einsatz kommen falls von euch audiofreaks jemand ssb bzw. lsb auf seinem Empfänger hat bin ich für eure Kritiken sehr dankbar würde bei Interesse mal eine Versuchssendung im 80 oder 40 meter Band machen
    Saluti bis dann
     
  17. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Optmiod 8100A - sinnvolle Einstellungen

    Ein Albtraum für solide Planer im Rundfunk, oder?

    - "6-Band Erweiterung XT2" ?
    - "SPL Vitalizer (crispy)" ?
    - "Bass-Wumms" ?
    - "bauartbedingt etwas höhenlastig, ausgewogen" ?
    - "Was noch fehlt () ist die Stereobasisbreiten Beeinflussung" ? wieso denn?
    - etc.

    "Voodoo for Wannabe's" ?

    Als blutiger Sounddesignlaie möchte ich mal vorsichtig nachfragen was von dem Zeugs eigentlich betriebstechnisch notwendig und sinnvoll ist?
    "Wissenschaft"? Woher weiß der "Schrauber" was für Millionen Hörer "grandios" klingt? Uff.

    So interessant diese Spielzeuge auch erscheinen mögen, sollte das "Sounddesign" nicht dem jeweiligen Musikproduzenten vorbehalten bleiben? Lässt sich Optimod nicht auch als simpler "Aussteuerer" nutzen, wenn auch (mal abgesehen vom KW-Funk) ein ausgebildeter Tontechniker hinter einem DIN-Aussteuerungsmesser m.E. sinnvoller wäre.
    :D Finanziert werden könnte der Tontechniker oft vermutlich durch Einsparung eines Großteils dieses ganzen 'Voodoo'. Aber da steckt bekanntlich eine enorme Industrie hinter. :rolleyes:

    Folgendes geht mir schon in eine plausiblere Richtung:
    [*] :confused: -- (Warum nicht einfach 'attack', 'hold' und 'release' times definieren ?) ​


    ---------
    p.s.: Wenn ich damit dem Einen oder Anderen auf die Füsse getreten bin, bitte nicht persönlich nehmen ;). Ich lerne gerne noch hinzu.
     
  18. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Optmiod 8100A - sinnvolle Einstellungen

    Ich persönlich mag durchaus 'ne kleine Extraportion Glutamat am Hörfunk, so macht das nebenbei hören auch Spass. Genauso wird ja in Discos, Clubs etc. auch ordentlich am Sound gedreht, damit es richtig Wums macht im Bauch., das erwarte ich dort auch. Wenn ich mich aber auf's Sofa setze und eine CD einlege DANN möchte ich hören, was auf der CD drauf ist, und nichts anderes.

    Und die Musikproduzenten hören ihre Arbeit oft zusätzlich übern Optimod (oder ähnlich dem Radioprocessing eigestellte Plugins) ab, um zumindest ein wenig beeinflussen zu können, wie das Ergebnis im Radio klingt.
     
  19. dea

    dea Benutzer

    AW: Optmiod 8100A - sinnvolle Einstellungen

    Hä?

    Ja sicher... Mit Optimod?

    was ich nach DER Vorrede eben eindeutig bezweifeln will.

    Wenn nicht sogar "Rundfunk-Sounddesigner" sogar selbst die Mischung machen. So ein Beispiel habe ich im Schrank stehen, und genau SO beschissen (man verzeihe mir die eindeutige Wortwahl) klingt das Ergebnis auch. Es klingt nicht nur so, man kann es sogar sehen

    [​IMG]

    (siehe Beitrag durch URL).


    Du hast - mit Verlaub - aber mal gar keine Ahnung, was hinter dem Begriff Sounddesign steckt. Das ist weit mehr als "Optimod yes/no/a bit of". Damit macht man auch kein Wummern, weil er nämlich, genau das ist sein Job, diesem entgegenwirkt. Eine Dynamikreduktion macht nunmal nichts dynamischer, aber wie oft haben wir das schon erklärt?
     
  20. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    dea, für so'n Kindergarten ist mir meine Zeit zu schade.
     
  21. Funkminister

    Funkminister Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    [Ein wenig OT, aber dennoch passend.]

    Immerhin ist die Wellenform noch nicht zum Rechteck mutiert.
    Bei der Gelegenheit verweise ich auch auf das aktuelle Metallica Album. RMS-Pegel von -4,5 dbFS, deutlich hörbarer Rechteckanteil...
    Es gibt schon eine Petition von 20.000 Fans die fordern, das Album komplett neu zu mischen.

    Ich bin absolut kein Freund von exzessivem Lautmachen. Die kleine Portion Glutamat tut dennoch für meinen Geschmack ab und an wirklich gut, abhängig vom Musiktitel der da geschmacksverstärkt wird. Es gibt diverse Titel aus den 80ern die dermassen mittig klingen, dass der "Badewannen-EQ" den Höreindruck durchaus verbessert.
    Und gerade bei Sendern die von 1955-heute alles spielen was irgendwie aneinanderpasst, hilft so ein Processing die Titel klanglich anzugleichen.
    Aber alles hat seine Grenzen.

    Hinter der Berufsbezeichnung Sounddesigner (meines Wissens keine geschützte Bezeichnung) versteckt sich übrigens vom Geräuschemacher beim Film bis zum Optimod-Schrauber eine ganze Bandbreite von "irgendwie mit Medien"-Berufstätigen. Ich würde mich von dem Titel nicht besonders beeindrucken lassen.
    Und bei einigen ÖR-Wellen arbeiten gerade in diesem Bereich KEINE technisch ausgebildeten Mitarbeiter.
     
  22. Maciste

    Maciste Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Hallo,
    ich würde eher ein sanftes Processing wählen.
    Der analoge Optimod klingt sehr gut und nicht so "zickig" wie die digitalen Opt.
    Versuch mal die Input Att. zwischen 5 und 6 zu lassen und das Preset
    Smooth ( über die Anleitung )....
    So klingts schon wirklich gut und vor allem analog warm (nostalgisch)
    Ich selber verwende den 8101B und als Ersatzgerät 8100A
    P.S.: Ein Stereobasisverbreiter ( Stereomaxx / Ariane ) solltest du auch verwenden

    Gruss Mac
     
  23. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Optimod 8100A einstellen?

    Ich denke - wie hier schon oft beschrieben wurde -, daß man wirklich nur immer wieder am Gerät schrauben kann. Mann kann das nicht mit mathematischen Gleichungen gleichsetzen. Alleine wenn die Quelle nachher eine andere ist, kann es schon zu minimalen Abweichungen kommen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen