1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orkan "Xaver" im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hansmueller, 05. Dezember 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hansmueller

    hansmueller Benutzer

    Eigentlich ist es ja wie gemacht für unser Lieblingsmedium: In der Nacht zum Freitag "wütet" der Orkan und die Leute, wollen wissen, ob Züge fahren, wie es in der Region aussieht etc. Aber, so meine Voraussage: Bei RSH sagt mir ein Computer: "Alles ist frei", Radio Hamburg schaltet spätestens um elf "Megahits nonstop" auf, FFN kommt mit Belanglosigkeiten vom Tag um die Ecke und in MeckPomm läuft der Computer. Einzig der NDR wird gelegentlich nachts aktuell informieren.

    Ich würde mich freuen, wenn wir hier einfach die Radio-Beobachtungen im Verlauf des Orkans teilen können. Kurz: Wer berichtet gut? Wer berichtet schlecht?

    P.S.: Alles unabhängig davon, was man von dem Hype um den Orkan hält...
     
  2. florrischu

    florrischu Benutzer

    Hier muss ich dann mal eine Lanze für Radio NRW brechen:

    Die aktuellen Wetterinformationen sind gerade in der Nacht gut. Heute z.B. wurde vor Nebel und Sichtweiten unter 50 m in der Stadt Hilden gewarnt. Das sind genau die Infos, die man hören möchte, ganz im Gegensatz zum Wetter in München, Berlin und Frankfurt, wie es manche andere Radiostationen den ganzen Tag lang abziehen...
     
  3. Ossi70

    Ossi70 Benutzer

    Wenn ich gute und niveauvolle Liveberichterstattung über aktuelle Geschehnisse erwarte, dann höre ich ja auch nicht die privaten Dudel- und Dauerberieselungssender, sondern Sender wie NDR-Info oder WDR 2. Wer selbst dann noch Privatsender guckt und hört, der ist selbst schuld, wenn er das wichtigste verpasst.
     
    Finas gefällt das.
  4. lie01

    lie01 Benutzer

    Zu früh gefreut: Der "Endspurt" bei R.SH läuft heute bis 22 Uhr. Danach übernimmt Baltzi die Nachtschicht bis 5 Uhr.
     
  5. Fredo

    Fredo Gesperrter Benutzer

    Ja, ja ... ---> Wetter ist anscheinend das Einzige, neben dem Verkehrsfunk, was Leute noch dazu bewegt Radio zu hören!
     
    WelfLion gefällt das.
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Deutschlandfunk entblödet sich nicht, heute Morgen im Live-Gespräch mit einem Wettermenschen die Frage zu stellen: Ist dieser (bevorstehende) Orkan nun ein Zeichen für den Klimawandel?
     
    WelfLion, Dr. Fu Man Chu und Makeitso gefällt das.
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Daß sowas kommen würde, gerade auch in den sogenannten Qualitätsprogrammen (garantiert auch heute Abend im unvermeidlichen "Brennpunkt"), war mir schon bei den ersten Ankündigungen des Sturms klar. Dir etwa nicht?
     
    WelfLion, K 6, Kirschi und 4 anderen gefällt das.
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Oh, wow, ein Zeichen für den Klimawandel?:eek: Wie alarmierend! Wir sollten also am besten sofort alle Autos verschrotten und alle Kraftwerke abschalten, vielleicht bleibt Xaver dann ja aus! Außerdem komme ich dann als Gutmensch des Jahres bestimmt in den Himmel (also nicht sofort, hoffentlich).
     
    K 6, Makeitso, Kirschi und 3 anderen gefällt das.
  9. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Vermutlich schon, sobald einer Dein Posting liest und sich betroffen fühlt, ob des ihm zu "unterschlagenden" liebsten Kindes.
    WIE KANNST DU NUR DAS AUTOFAHREN VERBIETEN WOLLEN? DAS GEHT SO GAR NICHT!
    LYNCHET IHN!
     
    westsound gefällt das.
  10. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Wer sich beim DLF bewirbt und mehr als ein Teilgenommen in den MINT-Fächern hat, macht sich nicht nur per se verdächtig. Vielleicht hat er eine Chance über die Quote reinzukommen, aber nur ab den Zusatzqualikationen: Frau, alleinerziehende Mutter, Immigrantin aus einem Krisengebiet wird da kaum etwas gehen.

    Aber was soll man dagegen sagen, wenn der Chef von dem Verein am Mikrofon Geschichtsverfälschung betreibt und sagt: Deutschland hat im II. Weltkrieg Frankreich überfallen. Stimmt zwar nicht, denn Frankreich hat am 03.09.1930 eine Kriegserklärung an Deutschland infolge des Beistandspaktes mit Polen gegeben. Hört sich aber doch richtig gut an. Vom Kriegsverlauf hat der Deutschfranzose Steul scheinbar auch keine Ahnung. Der Westfeldzug begann erst am 25. Mai 1940 und hätten sich nicht die alliierten Truppen derartige blöde angestellt, wäre der Krieg schon aus gewesen. Vorher war nämlich der "Sitzkrieg" da gab es bis auf ein paar Scharmützel so gut wie gar nichts. Naja, hätte hätte Fahrradkette...

    So langsam begreife ich Motive für der Religionskriege in Deutschland. Jedes Wetterphänomen ist heute ein Indiz für den Klimawandel. Wer heute sein Auto 10 Min. im Leerlauf laufen lässt, hat die Klimakatastrophe beschleunigt. Für mich eher jemand, der entweder die Tankrechnungen nicht persönlich bezahlen muss oder garantiert zuviel Geld hat bzw. ziemlich gedankenlos ist. Das Laster des Journalisten ist wohl der ausgeprägte Hang zur Propaganda. Die permanente Grünlicht-Bestrahlung beim DLF/DR wird sicher einmal in 50 Jahren der Stoff für viele Seminararbeiten sein.

    Aufgrund der Nachtversorgung der ARD hat der NRD vor zig Jahren einen heftigen Orkan mit Sturmflut total verschlafen. Das gab richtig Ärger und war der Grund warum der NDR wieder eigene Nachtprogramme betreibt. Bei Einnahmen von rund 1 Mrd. Euro, sollte das ja auch kein Problem sein.

    Ansonsten, es ist so wie immer: Es wird eine Sau durchs Dorf getrieben. Heute XAVER, dann kommt der kollektive Wahnsinn der Jahresrückblicke und dann schaun wir mal.

    Quatsch, sind nicht die Autos. Es gibt handfeste Beweise, dass entweder die NSA dahintersteckt oder die permanente Bestrahlung der Welt mit Radiowellen von 87,5 - 108,0 MHz. Ganz besonders schädlich sollen die sogenannte Dudelsender sein, die mit Sound Processing senden. Fairradio: Bitte übernehmen sie und retten das Weltklima.
     
    Makeitso gefällt das.
  11. Bend It

    Bend It Benutzer

    Gesch... um eine Wetterlage die in dieser Jahreszeit normal ist.
    Passend zu den "Supermegahits" und "Wirspielensiezuerst".
    Ohne die Superlativen hört wohl niemand mehr zu.
     
  12. Plattenschrank

    Plattenschrank Benutzer

    Das wird nicht lange dauern, dann kommt der erste der wegen diesem "menschenverachtenden Zynismus" Wut, Trauer und Betroffenheit empfindet.
     
    Makeitso und Mannis Fan gefällt das.
  13. nicolai

    nicolai Benutzer

    Es kommt garantiert vorher der erste der sagt, dass dieser ganze Quatsch ins Wetter- und nicht ins Radioforum gehört. Und er hat sogar recht.
     
    chapri und Tweety gefällt das.
  14. hilde

    hilde Benutzer

    Genauso wie dieser Faden.
     
  15. In diesem Forum ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ausgiebig der Kasus, mit dem "wegen" steht, diskutiert wird. :)
     
  16. westsound

    westsound Benutzer

    Zur Zeit empfiehlt es sich ganz besonders, den Seewetterbericht des DLF/DLR zu hören. Gibt es zum Beispiel ab 1.05 Uhr auf MW 1269. Da gibt es aktuell ziemlich extreme Werte zu hören.

    Wer sich den anachronistischen AM-Sound nicht antun will, kann den Seewetterbericht auch nachlesen:

    http://www.deutschlandradio.de/seewetter.275.de.html
     
  17. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Solang hier nicht nen Meter Wasser aufm Hof steht und ich im Bett nicht vom Regen berieselt werde, weils das Dach weggehauen hat, is mir das alles "Wurscht". So, und nun setz ich mich ins Auto und fahre in die Stadt. Vielleicht bis später mal. Könnte ja sein, dass so ein gewaltiger Schneefall und -sturm mindestens 3 Meter weiße Pracht bringt und ich im Auto drei Wochen leben muss, weil nix mehr geht.
     
    Maschi gefällt das.
  18. br-radio

    br-radio Benutzer

    Bei Radio SAW kommen ständig aktuelle Hinweise über das Wetter, etc. pp.
    Weiß jemand, ob dieser Sturm Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Sendeanlagen auf dem Brocken bzw. auf dem Torfhaus hat?!
     
  19. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Torfhaus eher, bei der "Rakete" auf dem Brocken hat man beim Neubau schon drauf geachtet, dass die Spitze mit den Sendeantennen eine GFK-Ummantelung bekommt, um den dortigen Witterungsbedingungen zu trotzen und die Antennen eisfrei zu halten.
     
  20. br-radio

    br-radio Benutzer

    Drum hat der NDR Torfhaus auf Drittelleistung runtergefahren...
     
  21. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Wenn die Telekomiker nicht all zu viel auf dem Brocken umgebaut haben, sollte es dort bei jedem Wetter mit full Power gehen. Denn bei der Post der DDR war die Versorgungssicherheit oberstes Gebot. Schließlich lief ja auch noch ein großer Teil des Programmaustausches im Fernsehen, zwischen Eurovision und Intervision, über die Richtfunkverbindung Brocken, Torfhaus.
     
  22. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Zwischen Torfhaus und dem Brocken solls mal ne RiFu-Brücke gegeben haben?
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    @ValeR46 : Wäre mir auch neu. Eher dürfte es Verbindungen zwischen Torfhaus - Berlin-Scholzplatz und Brocken - Ostberlin gegeben haben.
     
  24. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Nö, Torfhaus <> Berlin-Schäferberg, nicht Scholzplatz. Meines Wissens gab es auf dem Brocken selber keine Scatter-Verbindung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. Dezember 2013
  25. br-radio

    br-radio Benutzer

    Jep, das war Schäferberg.

    War es dann nicht Scholzplatz - Höhbeck?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen