1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Osnabrücker osradio und die CDU

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Inside Radio, 06. September 2013.

  1. Inside Radio

    Inside Radio Benutzer

    Da wundert man sich doch sehr: Nachdem die langjährige bewährte Sender-Chefin von osradio S. von heute auf morgen damals" abgesägt" wurde, haben nun CDU-nahe Kreise Einfluss auf den NKL-Sender osradio aus Osnabrück???

    Einfach mal den Namen des CDU-Kreisgeschäftsführer Dauer und osradio bei Google eingeben. (Es gibt dann auch einen interessanten Zeitungsbericht über die Hilfe des CDU-Mannes bei der Mitgliederversammlung von osradio ...)

    Jetzt ist Vorsitzender von osradio Burkhard Holst, auch bei der CDU. Das dann passend auch der CDU-Kreisgeschäftsführer im erweiterten Vorstand auch mitmacht, dürfte in Niedersachsen beim nichtkommerziellen Rundfunk einmalig sein ... Kritische Fragen werden da wohl nicht im Programm zu erwarten sein?

    Ein anderes Gerücht besagt, dass ein Pressesprecher der Jungen Union sein Volontariat bei osradio durchführen konnte ??? ... Na ja, man kennt sich ja ...
     
  2. Audiofrosch

    Audiofrosch Benutzer

    ... dann gratulieren wir alle dem neuen Dudelfunk zum Geburtstag, verneigen uns ehrfürchtig, drehen uns um und schalten ab. Einige Minuten später sollten wir uns dann über das sterben des NKL beklagen und das Konzept infrage stellen.
    Den Rest lesen wir weiter unten im Forum.
     
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich dachte immer, Nichtkommerzieller Lokalfunk und die Merkel-Partei passen nicht zusammen.
     
  4. Inside Radio

    Inside Radio Benutzer

    Nun, in Osnabrück hat man sich gedacht, wenn ich den NKL nicht verhindern kann, mache ich den eben selber????
    Vielen Dank an die anderen Forumleser noch für die Hinweise auf den scheinbaren "schwarzen Filz"(???) beim osradio.

    Z..B. für die Info über die enge Kooperation zwischen der NOZ und osradio. Siehe hier http://www.dbu.de/123artikel34750_335.html.
    Interessant, dass der örtliche Verleger jetzt auch anscheinend Inhalte dem osradio "liefert". Eine neue Art von "Verlegerradio"????

    Der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), die die o.a. Aktion noch stark finanziell fördert, ist der örtliche CDU-Fraktionschef. http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Brickwedde. Wann färbt das osradio seine Webseite in schwarz?
    Bin ja mal gespannt, wann sich die TAZ des Themas annimmt .... Unter der ehemaligen Leiterin Schürmann war der Sender jedenfalls hörbarer und kritischer!
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Kirche bitte im Dorf lassen. Wenn ein ganzer Stall voller Grüner oder Linker irgendwo ein NKL kapert, halten das alle für normal und legitim. Im Gegenteil, man erwartet es geradezu. Nun hat das halt auch mal ein CDU-Ortsverein/Kreisverband so gemacht. Das ist ja gerade der Sinn von NKL: Dass auch solche Leute Rasdio machen können, die nichts davon verstehen und nur ihre Botschaften in die Welt pusten wollen.
     
    TS2010, Heinzgen, Dr. Hans Kalb und 3 anderen gefällt das.
  6. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Vielleicht rüstet man sich vor der in den Startlöchern stehenden privaten professionellen Konkurrenz?
     
  7. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    Ich halte es ähnlich wie Mannis Fan. Hat ja auch was mit Meinungsfreiheit zu tun. Und wie so oft, stellt sich nicht die Frage, dass man diese hat, sondern ob man diese auch in Anspruch nimmt. Wenn sich andere politische Kräfte einbringen möchten, was hindert sie daran?
     
    Makeitso gefällt das.
  8. Audiofrosch

    Audiofrosch Benutzer

    Vielleicht liegt da der Vergleich mit einer Pflanze nahe: sie gedeiht nur an Standorten, an denen die besten Voraussetzungen geschaffen werden. Ich kann mir kein Kulturzentrum mit linker Klientel bei einem CDU nahem Sender vorstellen - aber vielleicht bin ich ja auch zu realistisch geworden.Gruß Audiofrosch
    Sent from my WP8by HTC using Board Express
     
  9. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Da wundert man sich was alleinerziehende Väter, die sich vor zehn Jahren registriert haben und jetzt plötzlich das Posten für sich entdecken, um 1:48 Uhr oder noch später hier in diesem Board machen. Aber das nur am Rande.

    Die Daten des TOs weisen ganz klar auf die Richtung des Absenders hin. Ich bringe mal diesen Artikel in die Runde. Wird jetzt versucht mit diesem Faden und anderen irrwitzigen Gerüchten (SuFu hilft) ein Nicht-Sendestart zu vertuschen? Viel Erfolg.
     
    Madmykel gefällt das.
  10. Sally

    Sally Benutzer

    Zitat von Inside Radio:
    Was ist denn da los ? Ich fürchte, da ist aber irgendwas ganz erheblich schief gelaufen... :( http://www.noz.de/lokales/osnabruec...zukunft-von-osradio-104-8-steht-auf-der-kippe
     
  11. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Das was im August veröffentlicht wurde war wohl nur die Spitze des Eisberges. B. Holst sollte ein Bauernopfer für diejenigen werden, die im Hintergrund die Fäden gezogen (eher zerissen) haben. Jedenfalls liest sich das in diesem Artikel so. Hat der Sender seinen Zenit überschritten? Die können nur Glück haben, dass der kommerzielle Martbegleiter nach wie vor wie ein Autoscooter klingt.
     
  12. Sally

    Sally Benutzer

    Gibt es zu dem Thema eigentlich was Neues ? Inzwischen müsste es doch irgendwie weitergegangen sein...
     
  13. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Ja. Gemäß des verlinkten Artikels ist nun auch die Geschäftsführerin im Fokus der Staatsanwaltschaft. Das klang am Anfang ganz anders.
     

Diese Seite empfehlen