1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polnische Medien unter PiS/Kaczyński

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von freiwild, 17. November 2015.

  1. freiwild

    freiwild Benutzer

    Die neue polnische Regierung möchte die Medien stärker unter ihre Kontrolle bringen bzw. ihnen "eine Mission" geben, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Das heißt, private Medien verstaatlicht, staatliche Medien enger angebunden werden.

    Was heißt das für TVP und Polskie Radio? Schreitet die Orban-/Putin-/Erdoganisierung der europäischen Medienlandschaft weiter voran?
     
  2. Damit ist zu rechnen. Eine TV-Journalistin wurde ja schon abgesetzt, weil sie den Vizepremier und Kulturminister zu sehr in die Zange genommen haben soll (wie es im Übrigen zum Konzept dieser Sendung gehört). Auch ist von verstärkter Selbstzensur die Rede.
    Ich glaube allerdings nicht, dass private Medien verstaatlicht werden. Es läuft allerdings darauf hinaus, dass man den Privaten lukrative Werbeaufträge von Unternehmen mit Staatsbeteiligung entziehen möchte.
     
  3. doglife

    doglife Benutzer

    Es läuft, wie in H & TR auf eine "Sozialisierung" der Einnahmen aus der Medienlandschaft hinaus, die als Vorwand gilt, die freie Meinungsäußerung an die Leine zu nehmen.
     

Diese Seite empfehlen