1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Portal www.sendestelle.de gekapert

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von fading, 10. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fading

    fading Benutzer

    Seit 1998 unterhielt ich unter der Adresse www.sendestelle.de ein redaktionell gepflegtes und nicht-kommerziell betriebenes Verzeichnis für den Bereich Hörfunk und TV.

    Durch ein Problem mit meinem alten Provider (freenet.de) mußte die Domain umziehen. Doch der KK-Antrag lief schief, und eh ich mich versah, war die Domäne weg ... innerhalb von 1 Minute.

    Der jetzige Inhaber sitzt in Bulgarien. Kontent kann ich derzeit nicht finden. Laut deNIC zeichnet sich ein Oliver Meister dafür verantwortlich. Sein Job scheint es zu sein, solche Fehler, oder auch die 'Dummheit' anderer auszunutzen, um (wie auch immer) innerhalb allerkürzester Zeit eine freigewordene Domäne legal zu 'klauen'.

    Ich setzte mich mit Herrn Meister in Kontakt, und heute bot er mir in forschem Ton meine Domäne zum Preis von 200,00 € zum Kauf an. Sehr dreist! :wall:

    Fazit: Bye, bye sendestelle.de - es war eine schöne Zeit!
     
  2. Schlickrutscher

    Schlickrutscher Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Doofe Sache!

    Mein Tipp: Verklag ihn doch! Du kannst ja nachweisen, dass Du über mehrere Jahre die Website betrieben hast. So einfach ist das mit dem Kapern von Websites heutzutage nicht mehr.

    Außerdem denke ich, wenn Du ihn vor Gericht zerrst, wird er die Domain freiwillig her geben. Denn mehr als 200 Euro kann er damit nie verdienen. Aber verlieren viel mehr. Bulgarien ist jetzt in der EU, da ist er auch nicht mehr sicher.

    Viel Glück!

    Der Schlickrutscher
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Sehe ich auch so. Da du die Seite seit Jahren betreibst und ganz offensichtlich belegbar ist, dass beim Providerwechsel lediglich ein unbeabsichtigter Fehler passiert ist, den die Gegenseite schamlos ausgenutzt hat, dürftest du auf dem Klageweg ohne weiteres Erfolg haben.
     
  4. Simpu

    Simpu Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Die Domain "sende-stelle.de" ist nicht registriert.
    ... der Weg ist wohl einfacher und billiger ... Frau Salesch oder Rückkauf sind eher nicht so tolle Alternativen
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Wie bekommen solche Unternehmen überhaupt Luft davon, dass eine Domain frei wird? Ich hatte vor einem halben Jahr ebenfalls eine Domain gekündigt, die sage und schreibe fünf Minuten nach der planmäßigen Abschaltung von einem Domain-Grabber angeboten wurde. Da muss es doch Abkommen oder eine Auto-Software geben, das gibt es doch alles gar nicht...
     
  6. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Gibt es doch.

    Die lassen Software-Agenten laufen, die nichts anderes tun, als solche Domains ausfindig zu machen und sofort auf sich selbst zu registrieren.
     
  7. lurchi007

    lurchi007 Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Der Anwalt Deines Vertrauens sollte dir hier weiterhelfen koennen Domainklau und erst recht ins Ausland ist bei der DENIC eigentlich sehr schnell und einfach zu unterbinden!

    Was sagt denn die DENIC?
     
  8. fading

    fading Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Meine Anfrage bei der deNIC und meinem neuen Provider ergab, dass ich einen Dispute-Antrag stellen solle. Leider ist mir nicht klar geworden, welche rechtlichen Konsequenzen daraus für ggf. nachteilig entstehen könnten.

    Beide sehen jedoch keine Chance, die Domain wieder zu erhalten, ohne Oliver Meister seine gewünschten 200€ zu zahlen. Langsam schöpfe ich ebenfalls den Verdacht, dass nicht etwa der Kunde in Bulgarien die Domain unbedigt wollte, sondern mich Herr Meister abziehen will.

    Acht Jahren und unzählige Stunden Arbeit sind dahin. Freenet äußert sich dazu überhaupt nicht. Die sind wahrscheinlich froh, dass sie die Tausende freedoms.de-Domains endlich losgeworden sind.

    Über Oliver Meister liest man im Internet eine Menge - stets im negativen Zusammenhang mit 'Domain-Klaus'. dass man damit in DL legal sein Geld verdienen darf, ist mir unerklärlich.

    Der Kontent von Sendestelle.de wird in Kürze auf meinem Kurzwellenportal www.fading.de eingepflegt. Ich muß nur noch die ganzen Suchmaschinen und Redaktionen davon überzeugen.

    Ich hoffe, dass Oliver Meister auf 'seiner' neuen Domäne sitzen bleibt. Schließlich handelt es sich um legale 'Helherware'.
     
  9. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Der große "Meister" hat in der Tat ein großes Talent, plötzlich freigewordene Domains rechtzeitig vor dem armen herrenlosen Dasein im kalten Cyberspace zu bewahren....

    Wenn man sich so durchgooglet, dann könnte man - betone: könnte nur unter Umständen !!! - beinahe in natürlich völlig realitätsfremde Phantasien verfallen, dass hier jemand einer Tätigkeit nachgeht, die ansatzweise gewerblich anmuten könnte...Selbstverständlich wäre eine solche Tätigkeit, so sie denn existierte, auch als ein solches Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet...

    Er scheint ein aufgeschlossener Kosmopolit zu sein, zudem ein großer Europäer, dem insbesondere die Hilfestellung für osteuropäische Länder bei ihrer auch wirtschaftlichen Integration ganz besonders am Herzen zu liegen scheint...

    Ich bin mir ganz ganz doll sicher, dass auf den aufregenden virtuellen Wegen, die plötzlich herrenlos gewordene Domains zwischen idyllischen deutschen Landschaften, ich denke da z.B. an die Gegend um das nette Bornich oder etwa St. Goarshausen, und innovativen bulgarischen Limiteds zurücklegen, selbstverständlich bilanziell alles seine Ordnung hat ! Versteht sich von selbst, dass es daher keinen Sinn machen würde, wenn etwa mit Flüssen betraute Behörden diesen verschlungenen Pfaden nachspürten...

    Auf jeden Fall, ich lasse meine Phantasien nun Phantasien sein, ist die eigene Webpräsenz des großen Meisters recht spärlich, was etwa Inhalte oder son Zeugs anbelangt.
    Beinahe könnte man, da ja die Großmeisterei allem Anschein nach kein Hobby, sondern eine auf Gewinn ausgerichtete Tätigkeit ist, fast zu dem laienhaften Schluss gelangen, dass auf eben dieser Präsenz möglicherweise doch ein paar kleine Angaben, die etwa das TDG vorschreiben, fehlen...
     
  10. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    @ kaffeemaschine:

    Das könnte, ich wiederhole: könnte ein sehr kluger und hilfreicher Beitrag gewesen sein, wenn ihn denn jemand läse, der dem Meister aus unerfindlichen Gründen wenig wohlgesonnen wäre! :D
     
  11. dira

    dira Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ich würde ihn auf Herausgabe der Domain verklagen, bei einem Streitwert von 200,- ist das Risiko überschaubar. Wenn das nicht klappt, kannst Du immer noch den Provider auf Schadenersatz verklagen, der die Domain verbaselt hat.
     
  12. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    ja, ich habe auch eine frage zu freedoms.de: meine domain djtechno.de habe ich auch bei freedoms.de . Nun, da ich weder die alte email-addresse noch das passwort mehr habenach über 6 jahren, habe ich von dem einstellend es rgatiasdienstes durch zufall durch andre user erfahren, ebenso, wie,daß die zum 31.10.2006 auslaufensollen. also bei suleitec einen kostenflichtigen space geholt und dort die übernahme der domain in die wege geleitet.

    da die domäne ja EIGENTLICH zum 1.11.2006 hätte in den denic transfer gehen sollte, würde sie suleitec dann ja übernehmen.

    den providerwechsel antrag habe ich schon ausgefüllt und gefaxt

    problem nn: aus unerfindlichen gründen ist meine domain doch noch bei freedoms.de , wodurch mein suleitec space noch "in der luft" hängt.

    nun die frage: muß ich jetzt doch auch noch an freecity.de einen kk antraG faxen, oder warten, ob die domäne "irgendwann" dann doch in den transfer geht

    Ich befürchte halt, wenn ich freedoms die küdigung schicke, daß ich dan diese 55€ zahlen müßte. Aufd erandren seite will ich auch net riskieren, das beim wechsel ind en denic transfer was in die binsen geht, wie bei dir mit sendestelle.de
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ich mußte beim Umzug meiner Page die Kündigung sowohl an den alten, als auch an den neuen Provider schicken. Eigentlich auch logisch, der alte Provider braucht die Info, dass die URL von dem Neuen übernommen wird und der Neue braucht die Bestätigung, das der alte Provider die URL rausrückt.
     
  14. Simpu

    Simpu Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Habe ich das bei djtechno recht verstanden: Das läuft aus bei freedoms.de? Ich habe da auch noch eine Domain. Bei einer anderen wurde mir vor Monaten schon gekündigt, weil da angeblich was verbotenes drauf war, dabei stimmte das gar nicht. Man konnte mir auch gar keinen konkreten Vorwurf mitteilen und zu einer weiteren Domain kam vor einiger Zeit aus heiterem Himmel eine fröhliche Mail "Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können: Ihre Domain ist jetzt im Transit". Als hätte ich darum gebeten. Scheint denen jedenfalls ungelegen zu sein, Domains zu betreuen, ohne Zaster zu sehen, lief bis dahin alles über Werbebanner. Also bei 2 von 3 Domains hat freedoms bei mir schon kräftig nachgeholfen, um sie loszuwerden. Abwarten, was bei Nummer 3 passiert. Auf jeden Fall war das bei der "Domainrettung" aus dem denic-Transit ne Menge Papier, das dazu auszufüllen war.
     
  15. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Stimmt so nicht. Freedoms hat nur die Domains gekündigt, die ihnen zuwenig Klicks brachten.
     
  16. Simpu

    Simpu Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Konnt ich doch nicht wissen, daß "www.hinterschwarzwaelderflohzirkusonlineweb internetradio.de" niemanden dazu animiert zu klicken. Auf jeden Fall hätte man das auch ohne Vorwand kündigen können, denn tatsächlich lagen die Domains brach.
    Vor allem wäre eine Ankündigung freundlich gewesen. Stattdesen die heimliche Aktion mit der Transitverschiebung, die mir erst bei der Whois-Abfrage aufgefallen ist, die Mail dazu kam nämlich erst kurz vor Ablauf dieser Transitfrist. Kein Wunder, wenn man Domains verliert, ohne es zu merken.
     
  17. muted

    muted Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Bei selbigem Anbieter aus Duisburg bekam ich vor etwa 1 Jahr auch eine nette eMail: Ich hätte gegen §soundso verstoßen, da ich meine Webseite nicht häufig genug aktualisieren würde... na guten Tag auch. Kündigung von deren Seite und 20 EUR Gebühr waren die Folge.
     
  18. Simpu

    Simpu Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ha! ja genau! jetzt weiß ichs wieder. Hatt ich schon verdrängt. Das "aktualisieren" war auch ein Vorwurf. und weil ich wie gesagt wirklich ne Weile nichts gemacht hatte, kam ich sogar zwischendurch auf die Idee 2 Domains jeweils auf 2 meiner Brötchengeber weiterzuleiten.
    Insofern ist es dann schon merkwürdig mit den verbotenen Dingen, die ich da gemacht haben soll. Vielleicht haben die herausbekommen, daß das gar nicht stimmt mit den megawauioléunglaublichvielen Hits und die waren gar nicht so toll oder es waren nicht so viel oder die allerschönsten aller Zeiten. War aber bei beiden Domains zu spät, da überhaupt noch nachzukommen, wo die zuletzt hingeleitet waren oder was da drauf war, denn ich wurde ja vor vollendete Tatsachen gestellt. Kommt also die Varaiante mit den Klicks in Frage.
     
  19. Stifmeister

    Stifmeister Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Problem an der Sache bei freecity.de/freedoms.de: Viele nutzen diese alten Domains längst nicht mehr und werden böse erwachen, wenn die DENIC nach 4 Wochen Transit die Domain komplett zur Pflege in ihren Bestand aufnimmt. Dann nämlich wird es sauteuer.
     
  20. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ich verstehe natürlich den Frust, wenn eine Domain plötzlich futsch ist... aber auf der anderen Seite überrascht mich das nicht wirklich.
    Habe mir eben mal auf freecity.de die AGB, die laut Homepage von 2002 stammen, durchgelesen. Darin sind u.a. folgende Nettigkeiten zu finden:

    "
    4. FreeCity behält sich vor, Änderungen der Dienste und der technischen Umgebung vorzunehmen, sofern dies den vertraglich geschuldeten Leistungsumfang aufrechterhält, zur Verbesserung des Dienstes notwendig ist und / oder der technischen Weiterentwicklung Rechnung trägt. Sofern kostenfreie Leistungen erbracht werden, besteht kein Anspruch auf deren weitere Erbringung. FreeCity ist berechtigt, diese Leistungen einzustellen, ohne dass dem Kunden daraus ein Schadensersatz-, Minderungs- oder Erstattungsanspruch zusteht.

    "Der Kunde ist verpflichtet, eine über FreeCity registrierte Domain während der gesamten Vertragslaufzeit auf eigene Internetinhalte verweisen zu lassen."

    "Der Kunde wird alle Inhalte, die er auf seinen Internetseiten vorhält, mit einem den gesetzlichen Anforderungen genügenden Impressum versehen."

    "Der Kunde ist weiter verpflichtet, mindestens alle zwei Wochen seine E-Mails abzurufen, um so eine Selbstinformation über Mitteilungen von FreeCity zu ermöglichen, da auf diesem Wege wichtige Informationen übermittelt werden."

    "Außerordentliche Kündigung:
    FreeCity behält sich vor, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes das Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere, aber nicht abschließend vor, wenn der Kunde schuldhaft gegen eine in vorstehenden Ziffern 4. a), c), d), e), f), g), h) und j) genannten Verpflichtungen verstößt."
     
  21. Simpu

    Simpu Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ich sag ja, dass ich eigentlich Gründe für ne ordenliche Kündigung wegen langer Nichtbearbeitung = "Brachliegen" erbracht habe, umso merkwürdiger auf welche Art man dann virtuell vor die Tür gesetzt wird. Es wäre jedenfalls beim zweiten Mal auch schön gewesen rechtzeitig davon zu erfahren und nicht durch Zufall, ich hatte schon das Transit-Passwort von denic im Briefkasten, da war noch lange nichts von freedoms zu hören.
    Egal, ich zahl jetzt. und zwar woanders und alles ist prima.

    Aber was ist denn nun mit sendestelle.de? Gibts da Neuigkeiten? oder vom neuen Domaininhaber etwas? Waren ja rein therotisch hilfreiche Hinweise da ...
     
  22. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    komisch,daß sie mich nicht gelündigt haben,OBWOHl meine website seit jahren nicht upgedatete wurde, kein impressum hat, u.s.w. :rolleyes:

    Da ich aber nunmal schon bei suleitec gereggt habe, und der account dort in der luft hängt, werde ich wohl freedoms den kk antrag faxen, bloß fallen dann diese 20€ an :(

    aber kamam jetzt net ändern,kann ich schlecht ind er luft hängen lassen ...

    zu sendestelle.de: ich finde, du solltest schon aus prinzip gegen diesen klagen. weil, wenn einer dieser gauner weg vom fenster ist, ist tausendne andren usern geholfen.

    nur durch gegenwehr kann man diesen leuten die suppe verhageln

    wenn keienr kämpft, wird das netz endgültig im spam-porn-kommerz-sumpf versinken
    Marcus
     
  23. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Ph seit ihr doch selber schuld wenn ihr bei derart dubiosen Unternehmen Webspace anmietet. da braucht ihr euch hinterher nit beschweren:wall::mad:
    kostenlosen Space gibts genuegend guten und zuverlaessigen zb bei der Telekommunikationsfirma in blau und rot (ich darf ja hier nit arcor sagen). dazu ne gratis .de.VU domain und fertich is die Sache. Aber einige brauchen ja unbedingt ne coole ".de" Domain. na viel Spass auch beim Bezahlen !
     
  24. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Portal www.sendestelle.de gekapert

    Zitat von robert_nwm:

    "Telekommunikationsfirma in blau und rot (ich darf ja hier nit arcor sagen)."

    Und warum sagst Du's dann trotzdem? :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen