1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Private Radioreportagen von 1949

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von Kilek, 07. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kilek

    Kilek Benutzer

    Im Mai / Juni 1949 spielten die Spielvereinigung Fürth und der SSV Jahn Regensburg um den Aufstieg in die damalige Oberliga Süd. Diese Spiele aus Kassel, Pforzheim und Stuttgart wurden nicht vom öffentlichen Rundfunk übertragen. Deshalb waren quasi als Privatinitiative laut Zeitungsberichten und unter Finanzierung durch Geschäftsleute "über Postkabel" Verbindungen geschaltet worden. In Fürth (in Sälen und Gaststätten) und Regensburg (im Jahnstadion) verfolgten Tausende von Menschen diese Reportagen. Nicht bekannt ist mir, ob es zu dieser Zeit so etwas auch andernorts und in anderen Bereichen (etwa Kultur) gegeben hat und wie solche Einzelmaßnahmen technisch und organisatorisch abgelaufen ist. Wer z.B. für die Vermietung der Postleitungen seitens der Post zuständig gewesen ist , wer für die Anlagen im Stadion am jeweiligen Standort, wer den Reporter stellte. Wer kann mir bei der Beantwortung dieser Fragen weiterhelfen?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen