1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit RBB-Streams

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wrzlbrnft, 06. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Passt evt. eher in die Deutschland-Ecke, irgendwie dann aber doch nicht, egal... Weiters handelt es sich um Stream-Ripping-Problem, was ja unglaublich böse und verpöhnt ist, weswegen ich erwähne, dass ich es mir mitnichten um "Musik sammeln", sondern um das regelmäßige Aufnehmen verschiedener Bollmann- und Blue-Moon-Ausgaben auf Fritz sowie der Show Royale auf radioeins geht.

    Seit einigen Wochen stelle ich nämlich fest, dass sich sowohl der Fritz- als auch der radioeins-Livestream nicht mehr mittels des beliebten Stream-Downloadprogramms "Net Transport" auf die Festplatte bannen lassen. Nach ca. 2 Sekunden bricht der Download jeweils ab. Leider zu kurz um einen kompletten Blue Moon von 3 Stunden aufnehmen zu können...

    Abspielen lässt sich der Stream mit dem RealPlayer derweil ohne Probleme, dasselbe Problem scheinen auch andere Kollegen von mir zu haben. Hat jemand Ideen, was man hier machen könnte? Ich möchte auf meine geliebten Fritz- und radioeins-Sendungen nicht verzichten müssen. :( (Sat-Empfang ist zumindest derzeit bei mir nicht möglich, womit diese Lösung ins Wasser fällt)
     
  2. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Den unschönen Weg über den Windowseigenen Wavemapper gehen? Alles, was man hören kann, kann man auch aufzeichnen.
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Den analogen Weg über externe Aufnahmemedien gehen? Wenn der Stream über den RealPlayer läuft, kannst Du ja den Line- oder (wenn's denn sein muß) Lautsprecherausgang der Soundkarte mit dem Aux in Deiner Stereoanlage verbinden. Tape-Deck auf Rec, und der Rest ergibt sich von selbst... Zwar ist dann irgendwann Umdrehen oder Wechseln angesagt, was man vielleicht auch während der Musik/Nachrichten/Trailer/Werbung (so vorhanden) machen kann. Wenn's nur darum geht, die Sendungen zu dokumentieren und sie nicht zwingend auf dem Rechner als MP3 liegen müssen, könnte das eine Lösung sein.
     
  4. divy

    divy Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Eine andere etwas umständliche Möglichkeit wäre, das Signal aus der Soundkarte Line-Out per Line-In in diese wieder hineinzuführen. Das wird dann zwar doppelt gewandelt, aber Du nimmst wie aus einer analogen Quelle im Programm Deiner Wahl auf.
     
  5. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Heute hab' ich grad gelesen, daß der neue (!) Real Player imstande ist, Webstreams aufzuzeichnen. Versuch's mal!
     
  6. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Gelbs Vorschlag finde ich aus persönlichen Gründen (Freund der Analogen Schallspeicherung) sehr symphatisch.

    Das Einfachste sollte jedoch sein (gängige Soundkartentreiber vorausgesetzt):

    • den Windows-Mixer öffnen
    • unter Optionen den Eigenschaften-Dialog auswählen
    • in der oberen Liste Lautstärke Regeln für... Aufnahme auswählen und im Feld darunter sicherstellen, daß vor Wave ein Häkchen sitzt*
    • Den Dialog schließen, im Mixer jetzt Wave auswählen und den entsprechenden Regler öffnen

    Jetzt kann man das Signal mit einer beliebigen Audiosoftware aufnehmen. Eine Datenreduktion empfiehlt sich allerdings nicht, da dies eine Kaskadierung der Reduktionsverfahren bedeutet und die Qualität verschlechtert.


    * sollte es den Punkt Wave nicht geben, stattdessen Stereo Mix verwenden und in den Wiedergabeeinstellungen potenzielle Störquellen wie den Mikrofoneingang stummschalten.
     
  7. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Danke mal für die ganzen Tips, analoge Speicherung der Daten hatte ich bis 2001 getätigt, ist leider viel zu viel Aufwand, wenn man sich ansieht, was ich sonst noch alles an Projekten habe. Direkt über den Wave-Umweg aufnehmen ist leider auch nicht, die ganze Sache muss wie bis anhin programmierbar sein, da ich zu den Zeiten der genannten Sendungen entweder bei der Arbeit (12-14 Uhr) oder irgendwann mal im Bett (22-1 Uhr) bin. WaveRec und Konsorten werden's hier auch nicht bringen, da ich auch nicht die ganze Zeit unnötigerweise die ohnehin knappen RBB-Streamkapazitäten belegen will.

    Weiss denn vielleicht jemand, was dort genau an den Streams herumgeschraubt wurde? Früher liefen diese Aufnahmen problemlos und ich kenne diese Macken auch von keinem anderen Stream.
     
  8. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Und wenn Du auch den Stream Zeitgesteuert starten lässt, z. B. mit dem Windows Taskplaner?


    Der kann nachher auch den Computer von alleine herunterfahren, dazu einfach automatisiert den Befehl
    c:\windows\system32\shutdown.exe -s -f -t 0​
    ausführen lassen (wenn Dein Windows in c:\windows liegt).


    Oder doch extern ;) Aufnahmegerät und Rechner per Schaltuhr und Stream in den Autostart ;)
    Für solche Radioarchivzwecke nutze ich gerne den DAT-Rekorder mit 32 kHz und 12 bit. Dann passen vier Stunden auf eine "solide" 120'-Kassette, für die UKW- und landläufige Streambandbreite reichts qualitativ auch dicke.
     
  9. DarkSoul

    DarkSoul Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    alternative wäre das programm "MESSER", das konvertiert während der aufnahme recht ordentlich bei bedarf direkt in mp3 (encoder dlls sind auswählbar (lame, bladeenc, etc.)

    wichtig dabei, das für die aufnahme den windows mixer auf wave umstellt und keine messenger oder andere tonerzeugenden programme nutzt :D
     
  10. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Probleme mit RBB-Streams

    Der kleine und kostenlose Aufnahmeprogramm "Messer" beherrscht die Analogaufnahme per Zeitschaltung, auf Wunsch auch im MP3-Format. Sehr praktisch.

    Ansonsten gibt es zur Aufnahme von Real-Streams noch jede Menge Spezialprogramme, deren Legalität jedoch umstritten ist, z.B. die "Streambox VCR". Weil mittlerweile fast alle besseren Transcoder schon das Real-Format beherrschen und die Real-Codecs allesamt nicht ganz wasserdicht sind, ist die Benutzung für private Zwecke aber wahrscheinlich legal (keine verbindliche Rechtsauskunft).

    Selbst zum Realplayer gibt es eine praktische Alternative, aber das lassen wir dann lieber mal. Ansonsten lob ich mir den hr, der macht keine Faxen und sendet gleich direkt in MP3.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen