1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quo vadis, Arabella?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von exhörer, 11. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. exhörer

    exhörer Benutzer

    Was ist eigentlich in letzter Zeit mit Arabella in München los?

    Nicht nur, daß sie nachts kein eigenes Programm mehr senden, nicht nur, daß sie sich musikalisch immer mehr an Charivari annähern, nicht nur, daß sie Top-Moderatoren wie Barry Werkmeister veröden lassen (durfte innerhalb von 30 Minuten genau einen einzigen Claim loslassen), jetzt haben sie wohl auch noch die Lokalnachrichten gestrichen? Zumindest heute um halb 8 hätte ich sie im Auto gerne gehört, stattdessen dudelten irgendwelche tausendmal gehörten Oldies [​IMG]

    Weiß jemand genaueres?
     
  2. ontario

    ontario Benutzer

    Die "Annäherung" an Charivari kann ja wohl nicht Dein Ernst sein, oder?
    So ein Quatsch!
    Und dass Arabella nachts nicht mehr die Automation laufen lässt, sondern live übernimmt, ist ja wohl nur zum Vorteil!
     
  3. Van Gogh

    Van Gogh Benutzer

    Vielleicht haben die kein Geld mehr und müssen daher das Programm von Charivari übernehmen ;))

    Tagsüber macht mir es keinen Eindruck davon... Vielleicht eine kleine Änderung im Programm?

    Arabella wäre ja der letzte, der abgeschaltet würde... Schließlich gibt der Oschmann doch nicht seinen Lieblingssender ab.

    Mir wär's aber recht, wenn die reichweitenstarke 105,2 abgegeben würde. Die Glühbirne 100,8 reicht doch völlig.
     
  4. exhörer

    exhörer Benutzer

    @ontario:

    Arabella sendet heute zu einem großen Teil das, was Charivari einst sendete, nämlich Chart-Hits der 80er. Meist natürlich nur die softeren Sachen, aber das was seinerzeit bei Charivari auch nicht recht viel anders.

    Gegenüber dem, was Arabella vor 10 Jahren sendete (volkstüml. Musik, unbekannte Schlager, wenig Oldies) hat sich die musikalische Ausrichtung doch stark verändert.

    P.S.: Weiß jemand, wo Klaus Täuber hingegangen ist? Früher war er ja einer *der* Moderatoren bei Arabella...
     
  5. ontario

    ontario Benutzer

    @ Exhörer.
    Es bleibt trotzdem ein Unsinn, was Du sagst. Von den sogenannten "Chart-Hits" laufen höchstens zwei pro Stunde. Der Rest sind Uralt-Oldies und ein oder zwei deutsche Titel. Bei zwei Titeln pro Stunde kann man ja wohl nicht von "zum großen Teil" sprechen. Das ist nur Dein persönlicher Hör-Eindruck. Das hat mit Charivari (auch von früher) nix zu tun. Beide Sender sprechen ein völlig unterschiedliches Publikum an.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen