1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio 538 wirbt für Internetradio via UMTS

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Wrzlbrnft, 21. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Seit kurzem wirbt das niederländische Radio 538 auf seiner Homepage damit, daß seine beiden Programme Radio 538 sowie sein Internetradio Juize FM nun auch unterwegs via UMTS-Handy zu empfangen seien. Vgl. http://radio538.nl/538/mobile/index.jsp und http://radio.nl/2003/home/medianieuws/010.archief/2004/10/91867.html

    Eine interessante und gewagte Entwicklung, wie ich finde. Schließlich sind damit nicht nur 538 und Juize sondern nebenbei auch noch viele weitere Stationen aus der ganzen Welt zu empfangen. Kommt nun langsam der Zeitpunkt, an dem UMTS zu einer ernsthaften "Bedrohung" (bewußt in Anführungszeichen) für die bestehenden Dudelprogramme werden könnte und die reinen Internetradios aus ihrem Schatten springen können? Und wie sähe es bei einer Durchdringung von "UMTS-Radio" dann wohl mit DAB aus?
     
  2. InetRadioFan

    InetRadioFan Benutzer

    AW: Radio 538 wirbt für Internetradio via UMTS

    Ich denke, daß es noch ne ganze Weile dauern wird bis sich UMTS als auch DAB in Deutschland durchgesetzt haben. Erstens fast noch unerschwinglich. Außerdem gehe ich mal von mir selbst aus. Ich würde nie Radio übers Handy hören, wann denn? Das Handy hab ich nur dabei, wenn ich außer Haus bin - folglich hab ich zu tun und bin unterwegs. Fazit: Wenn ich unterwegs bin, warum sollte ich dann Radio über Handy hören und vor allem wo? In der Kneipe? Im Auto (da gibts schließlich Autoradio)? Wo denn? Zuhause hab ich nen normalen Tuner und spare mir somit die dadurch anfallenden Handygebühren. Also ich glaube definitiv nicht, daß sich die Medien daran nen goldenen Zahn verdienen...
     
  3. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Radio 538 wirbt für Internetradio via UMTS

    @ InetRadioFan,

    das sehe ich ganz anders. Die Zielgruppe sind Kids und Jugendliche. Diese hören das dann eben auf dem Schulhof, im Bus in der Bahn oder in Ihrer Freizeit.

    Auch denke ich das man sich gerade im Bereich UMTS und DAB nicht nach den öffentlichen oder privaten kommerziellen richten sollte. Wrzlbrnft liegt da sicherlich richtig, da wird einiges aus dem Bereich des unbedeutenden kommen. Ernst nehmen sollte man auf alle Fälle jegliches Radio das sich mit dem Gedanken trägt auf die eine oder andere Art in diese Lücke zu gehen.

    Sicherlich sind die derzeitigen Gegebenheiten nicht gerade günstig und es wird noch eine weile ins Land gehen, aber da dies ein potentieller Markt ist, wird dieser auch irgendwann befriedigt werden.

    Ich frage mich eben nur weshalb wird ihr ein Dornröschenschlaf vollzogen, ob nun UMTS oder DAB, wir haben Weltweit nicht nur auf dem Sektor Medien nichts zu bieten und tümpeln im hinteren Feld. Gerade die Niederländer, die uns direkt vor der Tür sitzen, zeigen uns immer wieder wie man im Bereich Medien immer wieder neue Wege gehen kann.

    Soweit meine Meinung zu diesem Thema.

    Gruß

    Steve Wilson
     
  4. noerrx

    noerrx Benutzer

    AW: Radio 538 wirbt für Internetradio via UMTS

    Also Radio auf dem Handy ist nichts neues mehr.
    Smartphones die MP3's abspielen können und z.B. einen Real-Player installiert haben, können sich per GPRS auf eine beliebige Radiostation einwählen.
    GPRS bringt aber nicht die Datenrate, die man für einen ausreichenden Musikgenuss benötigt.

    Aber UMTS bietet die entsprechende Datenrate.
    Wer also Web-Handy-Radio aqnbieten will braucht sich nur eine schicke WAP-Seite zu basteln (zb. wap.radio-xyz.de) und dort den Link zum Radio anbieten.
    Wenn es der WAP-Browser versteht öffnet sich dann der Windows-Media-Player bzw. der Real-Player und man kann die Musik auch unterwegs genießen.

    Der Nachteil: So lange es keine Datenflatrate für UMTS gibt, ist der Spass recht kostenintensiv und wird warscheinlich kaum oder gar nicht genutzt werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen