1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio ct = Formatradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Uschi Glas, 24. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Uschi Glas

    Uschi Glas Gesperrter Benutzer

    Da sind wir wieder. Diesmal habe ich was zu Radio ct (Uniradio Bochum) auf dem Herzen. Es ist ja schon erstaunlich, mit welcher Professionalität ehrenamtliche Mitarbeiter ein Radioprogramm auf die Beine stellen. Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum besonders die Morgenschiene immer mehr einem Formatradio angepasst wird. Es gibt Kommerz und Chart Berieselung, Best of Harald Schmidt etc. Es geht doch bei einem Unisender nicht um maximale Gewinnoptimierung. Sollten Campus Radios immer mehr dem Einheitsbrei angepasst werden? Ein Stück mehr eigenes Profil und mehr Abgewichstheit in der Musikauswahl tut doch keinem weh, oder ?
     
  2. watterson

    watterson Gesperrter Benutzer

    Vielleicht wollen die Campusradios ja nur mehr Hörer. Verständlich ist es. Zumal schreibst du ja selbst, dass das Programm ehrenamtlich ist - da ist man für jeden gratis Inhalt dankbar. Solche O-Töne wie Schmidt darf man bestimmt nicht oft verwenden - und wenn, dann nur mit teuren Lizenzrechten oder so. In den USA sind College Sender ja auch ziemlich erfolgreich, haben einen Bekanntheitsgrad. In Deutschland müssen solche Sender noch um jeden Hörer kämpfen - und das, ohne dass irgendwer Kohle dafür bekommt. Ich verwette meinen Ar***, dass die mehr machen als "Kollegen" (wenn man das so nennen kann) vom Lokalfunk. In Bochum ist das ja Radio 98.5. Denn kennen wir das nicht alle? Wenn wir ein unbezahltes Praktikum machen, geben wir, wenn wir Interesse haben, einfach alles. Sobald die sichere Kohle kommt (Redakteur), dann schieben viele langsam nen ruhigen, kommen in einen Routinetrott oder machen es "nur einfach so, weil Beruf."
    Ein bisschen Format schadet ausserdem ja nie. Es sei denn, man übertreibts. Da fallen mir auf Anhieb 2164 Sender ein. ;) Mal schauen, ob das beim Campusradio in Bochum auch der Fall sein wird oder nicht. Aber Hörer ziehen iss doch immer gut, oder? Use every ressource you can get... :)
     
  3. dudelradio

    dudelradio Benutzer

    formatradio = kommerz und charts???

    na da machen wir es uns aber mal wieder einfach. format heisst in erster linie, das man ein zeitschema dem hörer gibt (nachrichten, wetter, verkehr, comedy) und dann, das die musik formatiert ist. heiss aber nicht, das sie immer nach kommerz und charts formatiert ist. formathasser, sorry uschi -hasserinnen, pauschalisieren das immer zu ihren gunsten. soviel ich weiss, ist c.t. nach der letzten programmreform von 22-20 uhr formatiert. spezialformate (schon wieder format) gibt es von 20-22 uhr. nur reine chart und kommerzberisselung von heute, gestern und vorgestern gibt es nicht. da gibt es schon ecken und kanten, die lokalradiohörer verschrecken - und das ist auch gut so.

    use every chance - danke vitteltrinker für die vorlage

    p.s. eldoradio und andere sind auch formatiert!!!
     
  4. Uschi Glas

    Uschi Glas Gesperrter Benutzer

    Ich wollte ja auch keinesfalls das Programm und die Macher kritisieren. Im Gegenteil : Ich finde es löblich, wenn Leute ein solches Programm ehrenamtlich auf die Beine stellen. Nur ist mir halt ein wenig aufgefallen, dass immer mehr Titel sich aus Charts oder ehem. Charts im Programm wiederfinden. Und Format verbindet fast jeder mit Kommerz. Das ist leider in Deutschland so und wird auch schwer wieder aus den Köpfen herauszukriegen sein.
    Und wenn schon der American Style in der Morgensendung Einzug erhält, dann passt die Übernahme der DLF Nachrichten auch nicht ganz ins Konzept. Da Morgens so viele Moderatoren dort herumturnen, kann man die Nachrichten doch auch gleich selber einsprechen. So kann man noch mehr Respekt von den Hörern bekommen. Was auch noch wichtig ist : Es muss mehr Werbung für den Sender gefahren werden (sofern es der Etat zulässt). Es müssen ja keine teuren Anzeigen oder Hochglanz Plakate sein. Da kann man auch mit geringen Mittel etwas erreichen. Jede Uni hat doch sicherlich einen Farbkopierer etc. Das ct Sendegebiet ist gar nicht so klein wie man denkt. Bochum funktioniert. Bei mir in Dortmund funzt es auch größtenteils. Richtung Recklinghausen konnte ich ihn auch ganz hören. Nur wird dieses halt nicht für die breite Masse promotet.
    Ach so : Wie sieht eigentlich das Agreement mit dem DLF aus zwecks Übernahme der News ? Wer kann mir da weiterhelfen ?
     
  5. senf

    senf Benutzer

    Ich denke, dass die Übernahme der Nachrichten vom DLF was mit Qualität zu tun hat. Wahrscheinlich würden die Bochumer ihre Weltnachrichten natürlich schon gerne selber produzieren, aber ich glaube dazu fehlt noch die endgültige und ausgereifte Professionalität und Man-Power. Außerdem werden doch die Nachrichten zur halben Stunde übernommen. Die sind doch maximal 4 Minuten lang. Das gibt nicht unbedingt einen übergroßen Bruch in der Morgenschiene. Was die Moderatoren bei Radio c.t. angeht, so finden sich da einige ganz brauchbare.
     
  6. Sike

    Sike Benutzer

    da muss ich senf zustimmen! ich war zwar erst 3mal in bochum und hab mir diesen sender angehört, aber was da so im großen und ganzen lief, war schon völlig in ordnung! besonders ein moderator bzw. sprecher hat sich sehr nett angehört ;)

    sike
     
  7. yps77

    yps77 Benutzer

    Campusradios und DLF

    Ich kenne nur die Dortmunder Vereinbarung, soweit ich weiß, ist die aber überall gleich. Demnach dürfen übernommen werden: Nachrichten, "Campus & Karriere" und "Forschung aktuell". Verpflichtungen bestehen aber keine.

    Natürlich passt der Deutschlandfunk mit seinen steifen Nachrichten nicht ganz so gut zu dem sonst so alternativen Programm der Campusradios. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich auch sicher einen anderen Sender übernehmen. Andererseits ist ein solcher Nachrichtenblock von einer Campusradio-Redaktionsbesetzung (bei uns morgens Moderator, CvD und Redassi, nachmittags meist nur Moderator und CvD) nicht zu leisten. Und wir wollen ja nicht nur unterhalten, sondern auch seriös informieren.

    yps
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen