1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Helsinki - Schmidt am Abend

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von encendedor, 22. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. encendedor

    encendedor Benutzer

    Radio Helsinki, Graz, 92,6 MHz
    Schmidt am Abend, 21.10.2004, 20:00 - 21:00 Uhr
    Amos Schmidt präsentiert aktuelle Themen meist mit Gästen

    @ DX-Project-Graz:

    Wenn du so über ander Moderatoren herziehst, sollten alle die Möglichkeit haben, dich mal zu beurteilen.
    Is ein bisser verrauscht, trotz Autoradio mit Signalverstärker, aber Endstufe vom Sender is ja noch kaputt.

    Grüße
    Encendedor
     
  2. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    Ich habe mir das jetzt mal angetan und frage:

    Soll das wirklich eine Radiosendung sein oder wird man hier verarscht ?

    Soll das eine GRAZER Radiosendung gewesen sein ??

    Einen größeren Schrott habe ich wohl noch nie gehört !
     
  3. mediafreak

    mediafreak Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    ...nicht?
    Brauchst nur mal die öffentlich rechtlichen programme mal einschalten...was da manchmal zu hören ist, lässt einem die haare zu berge stehen...aber was solls :cool:
     
  4. encendedor

    encendedor Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    P.S.: Das Wetter im Aircheck ist 1:1 von wetter.orf.at/stm gelesen :D
     
  5. Berni

    Berni Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    Was war das Thema dieser Sendung? Und wer war der Studiogast?

    Der Moderator war nicht schlecht, nur hab ich den Inhalt der Sendung nicht verstanden - oder war da gar keiner?
     
  6. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    Ich würde mir eher mal die ganze Sendung anhören. Das hier ist GESCHNITTEN !!! Das ist nicht die Wahrheit.

    Der Wetterbericht war ja wohl merklich absichtlich so gelesen, merkt man auch!? Und nur das dumme rauszusuchen, ist nicht ja das Feinste.

    Ja ich habe diese Sendung moderiert (mit Gast diesmal) und ich sehe keine Dinge, die hierdran schlecht waren. Es ging eben um Classic Rock Titel mit etwas Unterhaltung nebenan.

    http://mitglied.lycos.de/dxpgfm/schmidtamabend60.ogg (18.4 MB, komplett)
     
  7. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    ..und war wirklich kein Anrufer aus Graz ????

    Daß bei einem LOKALsender nur Freunde aus Thüringen etc. anrufen, die den
    Sender gar nicht hören können, das ist schon merkwürdig.
     
  8. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Kronehit Redaktion Steiermark

    Nein kein Anrufer aus Graz, denn am Donnerstag war der Sender immer noch mit 20 Watt wie auch aktuell, also ging der nicht so gut. Jedoch gab es ein paar Leute die immer gerne mal anrufen, na und?
     
  9. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Ich mein ja nur, denn bei professionellen Radios gilt die eiserne Regel:
    Niemals Freunde, Bekannte usw. die nicht als ECHTE HÖRER erkannt werden live on Air nehmen, denn so hat es den Eindruck: Mangels Hörer muß ich zu den eigenen, vorab bestellten Freunden greifen. Ja, sogar zu Freunden, die nicht mal im Sendegebiet sind. Daß man jemand on Air nimmt, der dann auch noch sagt: Ich höre Euch nicht....
    Das gibt der Sendung den Touch: Da hört eh niemand zu, sonst müßte man das nicht tun. Da die Anrufer auch nicht hören konnten, weil zu weit weg, könnte es sein, daß DU und dein Studiogast wirklich die einzigen waren, die die Sendung gehört haben ?? Wahrscheinlich haben hier im Radioforum schon mehr den reingestellten Stream gehört als es Hörer bei der Sendung waren.
    Auch mit 20 Watt müßte man in Graz zumindest einige Hörer erreichen, die dann auch anrufen.
    Das Merkmal einer guten Sendung ist auch, daß man bei Telefon-Aufrufen gar nicht durchkommt als Hörer ! In Graz erreich man mit 20 Watt auch 100.000 mindestens. Auch bei 1% Quote hättest Du 1000 Hörer und von 1000 Hörern rufen immer 5-10 Hörer an.
    Sonst hättest Du die Sendung ja gleich gar nicht machen müssen an diesem Tag ?
     
  10. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    "Ich mein ja nur, denn bei professionellen Radios..."

    Handelt es sich bei einem Freien Radio um ein "professionelles Radio"? Steht hier nicht einfach der Spaß am Sendung-Machen im Vordergrund, relativ unabhängig davon, wie viele Leute zuhören? Und wenn es Spaß macht, mal nen verrückten Kumpel auf Sendung zu nehmen, na warum nicht? Wers professioneller mag, hört doch ohnehin generell was anderes...
     
  11. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Auch freie Radios sollten zumindest ein Mindestmaß an "Radio-Professionalität"
    haben ( richtig Professionell brauchen sie nicht werden, aber da ist die Bandbreite groß).

    Denn auch freie Radios brauchen eine Zuhörerschaft um ihre Einrichtung bzw. um eventuelle Subventionen zu rechtfertigen.
    Wenn einer eine Sendung für sich und nur für sich und seine Freunde eine Sendung macht, dann ist das kein Radio mehr.
    Auch freie Radios haben ein Mindestmaß an Verantwortung in der Öffentlichkeit !
    Insbesonders was das Gesamtimage des Radios angeht. Unbedarfte Hörer hören das und kommen zum allgemeinen Schluß: Radio ist furchtbar und so schaden ganz schlechte Sendungen in freien Radios eben auch den anderen Radios, weil das Image des Radios dann allgemein sinkt.
     
  12. Berni

    Berni Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    @Denise

    Schluss jetzt, wir haben den armen Schmidt jetzt lange genug fertig gemacht


    @ Schmidt

    poste mal wann die nächste Sendung ist. Und lass den Webstream reparieren!! Sonst ruf ich an *ganzböseDrohung* :)
     
  13. Sony

    Sony Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    @ Berni

    So arm ist der Schmidt mit seinem hochtrabenden "DX-Projekt Graz " auch nicht. Wenn man die Postings so durchliest, was er so alles ausgeteilt hat, dann muß er sich erst Recht Kritik gefallen lassen !

    Im übrigen bin ich mit Denise einer Meinung, daß die Freien Radios Verantwortung tragen und sich ihren Ruf, ihre gesellschaftliche Bedeutung und ihr Bestreben, doch auch ein "Massenmedium" zu sein, nicht durch inhaltsleere Möchtegerne-Radiomacher kaputtmachen sollten.

    Allerdings:
    Ich kenne Radiomacher in freien Radios, die arbeiten, recherchieren, produzieren für eine Stunde Sendung, die sie pro Woche haben, rund
    8 Stunden. Wieviele Stunden Vorbereitungsarbeit hat die Sendung "Schmidt am Abend" ?

    Nur hinsetzen, mit ein paar Freunden Blah Blah machen und CDs auflegen, das ist für mich noch lange kein Radio-Sendungsmacher.
     
  14. Berni

    Berni Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Mehr Niveau hast du aber auch nicht :mad:
     
  15. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Also das sieht so aus...

    Ich suche erst mal passende Musik aus, das dauert bestimmt 2 Stunden, manchmal auch mehr, wenn das nötig ist.

    Dann werden Moderationsbeiträge gesammelt, meist durch das Internet, da kommen noch Album-Vorstellungen etc dazu, was diesmal nicht ging, da durch Gast und Anrufer schon dicht genug gedrängt war. Dauert auch seine Zeit, sagen wir mal so 2 Stunden.

    Daraufhin kommt dann ein Plan-Schema der Sendung, dies dauert dann nochmals eine Stunde. Also alles in allem locker 5 Stunden pro Sendung.

    Ich muss mich ja eigentlich nicht rechtfertigen, für das was ich mache, aber ich finde es sinnvoll, mal gesagt zu haben. Aber so böse Kritik hab ich eigentlich nicht verdient. :( Jedenfalls habe ich die letzte Sendung eindeutig als Unterhaltungssendung geplant gehabt und nicht wie sonst in der Regel gedacht mit mehreren Moderationen. Die "Scheißliedwahl" war natürlich als Spaß gedacht, hatte ich noch nie im Programm, so etwas gab es schließlich viele Jahre lang bei Sunshine Live...

    Achja, nochwas: Hört euch lieber mal andere Sendungen auf Helsinki an... :rolleyes: Dann reden wir weiter.

    Und @Sony: Welche Kritik denn? Na gut ein bisschen Kronehit kritisiert, meiner Meinung nach zurecht. Das mit "hochtrabend" will ich auch nochmals erklärt haben.

    Alles in allem kommt mir das Klima in diesem Forum nicht gerade freundlich vor, es geht hier um ein Lokalradio mit wenigen Hörern, trotzdem mache ich doch hier etwas mit Freude!!
     
  16. wasat

    wasat Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Ich möchte Schmidt auch verteidigen. Hätte ich nämlich in seinem Alter die Gelegenheit gehabt, bei einem Rundfunksender zu üben und - nennen wir es beim Namen - herumzuspielen, meine berufliche Laufbahn wäre wahrscheinlich auch anders verlaufen. Warum sind ihm so viele diesen Spaß nicht vergönnt?

    Wir haben hier in OÖ Radio FRO in Linz. Einige Bekannte von mir haben dort auch schon Sendungen gemacht. Das war eine gewiss nicht besonders professionelle Sache, aber wurde mit viel Engagement und Freude gemacht.

    Das ist mit Verlaub gesagt eine ziemlich verstaubte Ansicht aus der Zeit des Staatsrundfunks, der seine Rolle vornehmlich in der Bildung und Aufklärung der Bevölkerung begriffen hat. Genau deshalb haben wir heute auch diese katastrophal unflexible und nivellierende Radiokultur.

    Und: Kann mir jemand erklären, welche gesellschaftliche Bedeutung eigentlich Ö3 hat? Für mich ist das nämlich eine reine Werbemaschine zum Geld verdienen, was auch in Ordnung ist. Aber weiter reichende Ansprüche sehe ich keine.

    Ich weiß, es ist nach unserer obrigkeitshörigen und unmündigen mitteleuropäischen Denkweise noch immer schwer zu ertragen, dass jemand über Radio eine Programm nach seinem Belieben macht, ohne einen amtlichen "Befähigungsnachweis" oder eine Autorisierung von höhere Stelle zu besitzen.

    Komischerweise sind wir aber fast die einzigen auf der Welt, die glauben, dass so etwas notwendig sei, um Radioprogramm zu machen. In Südamerika machen Campesinos unprofessionelles Radio sogar mit "gesellschaftlicher Bedeutung".

    Schmidt könnte sich aber auch eine Autoriserung beschaffen und dann z.B. alle 10 Minuten verlauten lassen: "Diese Sendung wurde autorisiert von Frau Landeshauptfrau Waltraud Klasnic". Das wäre gesellschaftskonform und Schmidt hätte vielleicht einen Job für die nächsten Wahlkampfspots. Das Freie Radio wäre dann halt nicht mehr so frei.
     
  17. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Also ehrlich gesagt labert mir lieber einer paar Minuten mit seinen Kumpels (wenn es denn auch halbwegs interessant und lustig ist, was die von sich geben), als dass er ständig die eh schon bekannten Claims runterbetet und sonst nix zu sagen hat. Meine Meinung! Aber da steh ich dummerweise wohl relativ alleine da...
     
  18. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Was da wieder verzapft wird. Unter "gesellschaftlich relevant" ist doch nicht eine oberlehrerhafte, eine politische Autorisierung gemeint !

    Ich verstehe jedenfalls unter "gesellschaftlich relevant", daß ein Radio einen gewissen Stellenwert in der Bevölkerung hat. Daß das, was das gesendet wird auch von einer gewissen "Masse", die nicht nur im Umkreis der Radiomacher selbst sind, gehört und verstanden wird.

    Was habt ihr von einem Radio, dem nur ihr selbst alleine zuhört und es überhaupt keine Breitenwirkung hat ?
    Was habt ihr von einem Radio, das die Bevölkerung nicht erreicht, das nur das Image hat: "Da spielen ein paar Studenten rum, quatschen, machen Blödsinn, aber anhören tu ich mir das nicht !"

    Glaubt mir, so wird über solche Radiosendungen gesprochen !
    Wollt ihr das ? Wollt ihr wirklich unter Euch bleiben und kein Radio mit möglichst großer Zuhörerschaft sein ? Das frage ich mich oft !
     
  19. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Genau Ernie !

    Denn sonst reicht es, den 5 Freunden je eine MP3 Datei zukommen zu lassen, statt eine Radiofrequenz zu benützen.
    Wenn nicht ein Mindest-Content und eine Mindest-Qualität eine ausreichende Zuhörerschaft anlockt, dann ist so eine Sendung, so ein Radio für die Katz !
     
  20. mediafreak

    mediafreak Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    @wasat: danke für deine erläuterungen zum thema, es gibt offensichtlich doch noch menschen die klar denken können. :D

    @denise:
    liebe denise, es gibt in der österreichischen gesellschaft auch noch idealisten und - man möge es kaum für möglich halten - auch noch idealisten in der radioszene :p

    @ernie: es geht denk ich auch nicht vordringlich um "gesellschaftliche relevanz" sondern um gesellschaftliche breitenwirkung.

    lg to all
    mediafreak :)
     
  21. Denise

    Denise Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    @mediafreak

    Ich habe niemandem seinen Idealismus abgesprochen !

    Peinlich nur, wenn der Idealsimus nur dem eigenen EGO dient und sonst niemand wer was davon hat, weil das aus dem Idealismus hervorgebrachte Produkt nur dem Idealisten so gut gefällt.
     
  22. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Genau ! Wie auch in der Deutschland-Radioszene gerade diskutiert wird:

    Leider benützen dieses Medium sehr viele Radiomacher nur zur Selbstdarstellung.

    Und dieses Gefühl der Selbstdarstellung beschleicht mich auch bei der hier vorgestellten Sendung. Und daß jemand ganz persönlich irgendwelche "Scheisstitel" auswählt, das ist sowas von niveaulos !

    Was würdet ihr sagen, wenn ihr die Sänger dieser "Scheisstitel" wäret ?
    Was würdet ihr sagen, wenn ihr in einem anderen öffentlichen Medium als "Scheiss-Sendung" ausgewählt würdet !
     
  23. GOETHE

    GOETHE Gesperrter Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Diese Sendung hat die Anmutung:

    Hallo, alle mal herhören, ich bin im Radio und meine Freunde bestätigen, daß ich super bin !

    Hörerreaktion: Was hab ich davon ?
     
  24. Ueberreichweite

    Ueberreichweite Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    Man darf da schon etwas differenzieren.
    Etwas z.B. als Sch**sse zu beschimpfen, muss nicht zwingend eine Beschimpfung sein.
    Hierüber wurden gar schon akademische Gerichtsurteile gefällt : - )
    (Hier z.B. über das Götz-Zitat)
     
  25. zeng

    zeng Benutzer

    AW: Radio Helsinki - Schmidt am Abend

    nicht böse sein, aber 5stunden vorbereitung für die sendung? wirklich, nicht böse sein, aber in dem fall solltest du nochmal drüber nachdenken ob du das wirklich machen willst.....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen