1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Koblenz/RPR

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Arno&dieMorgencrew, 27. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soweit ich weiß sind noch 3 Bewerber um die Stadtfrequenz in Koblenz im Rennen.
    U.A. Sven Gerzog, Radio 22 Trier, und Rainer Meutsch, Geschäftsführer Berge und Meer, RPR 2 Moderator und jahrelanger Geschäftspartner und persönlicher Duzfreund von
    RPR-Marketing-Geschäftsführer Walter Thul und Normann Schneider.
    Nach vorliegenden Informationen soll Meutsch die beste Präsentation abgeliefert haben.
    Stellt sich nun die Frage ob Thul und Schneider bald die Fliege zurück nach Koblenz antreten und somit RPR in den Rücken fallen.
    Nachvollziehbar wäre es.

    Die LPR will im September entscheiden wer die
    Lizenz bekommt.
     
  2. Commodus

    Commodus Benutzer

    @ Arno: Es sind wohl zwei Szenarien denkbar. 1. Meutsch tritt als Strohmann für RPR auf (gar nicht so unrealistisch)So könnte man sich lästige, lokale Konkurrenz vom Halse halten, indem man bewußt ein unprofessionelles Stadtradio betreibt. 2. Die Bewerbung um die STadtfrequenz in Koblenz ist Teil einer auf lange Zeit angelegten Strategie: Meutsch bekommt die Stadtfrequenz. Es wird nicht lange dauern, dann wird er mit dem nach weiterer Expansion strebenden Sven Herzog (Hitradio 22)vermutlich gemeinsame Sache machen. Gemeinsam und unter Einbeziehung möglicher zukünftiger Frequenzen hätte man dann ein recht attraktives Sendegebiet: Kaufkräftige, werberelevante Stadtbevölkerung. Und ich wette mit Dir: Wenn so ein Deal zwischen Meutsch und Herzog zustandekommen sollte, dann hüpfen Thul und Schneider als erste zu ihm ins Boot. Und RPR segelt weiter auf vorbestimmtem Weg ins Verderben.
     
  3. @ comodus

    Eins ist sicher zu Herzog steigen Thuhl und Schneider nicht ins Boot. Mit dem standen sie schon vor Gericht.

    Aber Meutsch THul Schneider ist schon eine Möglichkeit in Koblenz.
    Mal gespannt ob die LPR in Ludwigshafen das Ganze merkt.
     
  4. anonymous

    anonymous Benutzer

    Hochinteressant finde ich, wer sich die Internetadresse zum neuen Sender gesichert hat ( mit und ohne Bindestrich)...

    Eine gewisse Radio22 GmbH in Trier........
     
  5. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Der Schachzug ist doch so was von durchschaubar: Reiner Meutsch bekommt als Strohmann von RPR die Lizenz in Koblenz und veranstaltet ein älteres Oldie-Musikformat. RPR Zwei wandelt sich gleichzeitig zum Jugendradio und kann damit das kleine lokale Radio 22 in Trier (das nur wg. der heftigen Kritik an Lizenzierungsvorgängen in RLP, sprich: NRJ-Klage vor der EU-Kommission, aus Kulanz eine Sendegenehmigung bekommen hat) angreifen und wieder kaputt machen. Und schon ist das ganze Land wieder fest in RPR-Hand. Gott sei Dank, dass ich nicht in Rheinland-Filz wohne...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen