1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Köln: Sauberer mobiler Empfang bei enger Bandbelegung?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Studio Rebstock, 15. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich bekomme es kurzfristig mit Radio Köln in Köln zu tun.
    Grund: Die Übertragung der Musik bei der Veranstaltung "Kölner Lichter" am 17.07.2010.

    Nun soll die Übertragung über Radio Köln sehr sauber über eine (sich bewegende) PA kommen. Zur Verfügung steht ein kleiner, digital ansteuerbarer Tuner mit Wurfantenne, der ein Line-Out-Signal ins Mischpult liefert. So weit, so gut.

    Der Blick in die Frequenztabelle für Köln jagte mir einen gehörigen Schreck ein:
    Neben der 107,1 für Radio Köln befinden sich in direkter Nachbarschaft Radio Euskirchen auf der 106,9 und WDR Eins Live auf der 107,2, gefolgt von Radio Wuppertal auf der 107,4.

    Trennschärfe des Tuners hin oder her: Wie zuverlässig ist das beim mobilen Empfang in Köln? Hat da jemand vergleichbare Erfahrungen, z.B. mit Handy oder mp3-Player mit Radio-Funktion?
    Ist beim Gebrauch einer Wurfantenne mit Einstreuungen zu rechnen? Welche Alternativen gäbe es? Überträgt wirklich nur Radio Köln oder gibt es Geheimtipps?

    Vielen Dank im voraus. ;)
     
  2. codo

    codo Benutzer

    AW: Radio Köln: Sauberer mobiler Empfang bei enger Bandbelegung?

    Hallo

    Als alter Funker kann ich Dir sagen das Euskirchen und Wuppertal schon ziemlich weit weg sind,
    als das sie Dir Probleme durch Nachbarkanalübersprünge machen könnten.
    Aber 1Live, nur 100 Khz höher, mit einigen KW Sendeleistung, "könnte", je nach RX Standort,
    bei der Unmittelbarkeit zum Sender zu Nachbarkanalselektionsproblemen führen.
    Aber ich glaube nicht. Ist auch "zu weit" weg.

    Interessant wäre der Empfänger Type und Hersteller zu wissen.
    Da gibt es große Qualitätsunterschiede.

    Die meisten für den europäischen Markt hergestellten Tuner kennen aber das Problem
    mir der hohen Senderdichte.
    Und ich kenne auch aus Köln keine Berichte anderer UKW-Hörer an diesem QTH, die Probleme mit
    Nachbarkanal Übersprechung von 1Live auf Radio Köln schildern würden. (Es wäre ein Fall für die BnetzA)

    Mein Tipp:
    Anstatt nur eine Wurfantenne, eine einfach kleine UKW Yagi Antenne mit etwa 4 Elementen einsetzen.
    Denn die Richtwirkung der Yagi-Antenne hilft beim selektieren der Empfangsrichtung.
    Durch die Rückdämpfung und Keulenwirkung können so gezielt, Nebensignale ausgeblendet werden.

    Ebenso könnte ein mitgeführtes, regelbares Dämpfungsglied, eingeschleift in der
    Antennenzuleitung, solche HF-Probleme eliminieren.
    So ein Dämpfungsglied (Abschwächer) kann verhindern das ein starkes HF-Feld
    in der Nähe, den Eingangskreis des Empfängers zustopft.
    Den Verlust kann man durch den gezielten Einsatz der Yagi wieder ausgleichen.

    Es hängt alles von deinem mobilen RX QTH (Empfängerstandort) ab.

    Den Senderstandort von Radio Köln in der Sternengasse immer schön anpeilen:

    [​IMG]

    Köln/Sternengasse (T-Systems) - Einer von vier UKW-Standorten in Köln ist das in der City befindliche Telekom-Hochhaus an der Sternengasse. Von dessen Dach senden DLF (91,3 MHZ / 100 W / 85 m Höhe), Radio Köln (107,1 MHz / 500 W / 85 m Höhe) sowie das Uni-Radio "KölnCampus" auf 100,0 MHz (93 Watt aus 70 m Höhe).
    Quelle: http://www.senderfotos.de/

    1Live auf 107,2 MHz sendet übrigens vom Ederkopf, in 57250 Netphen.

    Wird also vorrausichtlich alles klappen, wahrscheinlich auch mit der Wurfantenne. ;)


    Gruß Codo
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen