1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio-Kritik

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von KritischerHörer, 20. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    So ich bin seit etwa 2 Tagen Beobachter des Forums und habe viele interessante Aspekte des Radiomachens und -schaffens erfahren. Allerdings habe ich manchmal wirklich das Gefühl als seien hier die Radiomacher unter sich. Ich habe früher sehr gerne Radio gehört, bin aber in Internetzeiten immer mehr auf das Webradio umgestiegen.

    Grund ist das massenkompatible Formatradio, Öffis und Private sind kaum zu unterscheiden (wie etwa in Hessen,wenige Ausnahmen gibt es HR-XXL (mit Abstrichen) und Radio 1 aus Berlin.

    Ich weiß ich gehöre wohl eher zu einer Minderheit, aber dennoch ist diese Miderheit vielleicht eine (meist) schweigende Mehrheit, die statistisch nicht erfasst wird (MAs?!?)

    Übrigens sollte man sich auch mal Hörermeinungen auf http://www.dooyoo.de/product/367973.html
    z.B. anschauen (Produkttest-Seite)anstatt wie einige Radiomacher nur nach den MAs sich zu orientieren, die meiner Meinung nach kaum was aussagen...

    Gruß
    KritischerHörer
     
  2. whk

    whk Benutzer

    Guten Abend,

    was soll das denn nun schon wieder ???

    Gleicher Tenor wie "tnzs", einige Threads früher.

    Was wollt Ihr Nigelnagelneuenmegameckerfirstposter. Wenn Euch dieses Forum so anko**t, dann lasst uns soooo "wichtigen" Radiomacher , doch alleine hier in unserer Welt weiterschnäbeln.
    Ich bin der letzte der seine Hörer nicht für ernst nimmt, im Grunde zahlen die auch mein Gehalt, so ist es nicht. Ich schätze meine Hörer, egal bei welchem Format. Und das es eine schweigende, besser geduldige Minderheit gibt, ist wohl wahr, dennoch gehe ich mit Euch (Hörern) immer fair um.

    Also Kritischer Hörer und tutnixzursache oder wie Ihr alle heissen mögt, schreibt in Foren, die Euch gefallen, Danke und tschüss. Sonst wird es superlangweilig.
    Danke!

    whk


    [Dieser Beitrag wurde von whk am 20.04.2002 editiert.]
     
  3. studix

    studix Benutzer

    Warum jetzt die Kritik an dem Beitrag? Er hat niemanden beleidigt, sondern lediglich seine Meinung zum Thema kundgetan. Wenn mit Kritik seitens eines Hörers überall so abwertend nach dem Prinzip "Friss oder stirb" umgegangen würde, befände sich das Radio in Deutschland wirklich in seinen tiefsten Niederungen. Ein Radiomacher als Dienstleister, der mit einer Kritik des Kunden Hörer nicht umgehen kann (sei es auch eine Pauschalkritik), sollte sich vielleicht mal überlegen, ob er den richtigen Beruf gewählt hat.

    [Dieser Beitrag wurde von studix am 20.04.2002 editiert.]
     
  4. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Werter whk

    ich hatte keinerlei kritik an diesem forum gepostet, im gegenteil, dieses forum ist eine möglichkeit hörer und macher eine diskussionsplattform zu bieten, die ich so bisher nicht kannte. Insofern verstehe ich deine (etwas gereizte) kritik nicht. viele sender bieten auf ihren webseiten noch nicht einmal eine möglichkeit (ausnahme einige ÖR)zu einem Interessensaustausch. mein kritikpunkt beschränkt sich auf die vermutung (wie gesagt vermutung!!!) dass das radio sich in seiner gestaltung auf irgendwelchen marktanalysen die jedes halbe jahr erhoben werden stützen. die gründe sind mir schon einleuchtend (werbeeinnnahmen). aber spiegeln diese analysen wirklich das wieder, was die hörer wirklich hören wollen???

    Gruß aus Hessen


    [Dieser Beitrag wurde von KritischerHörer am 20.04.2002 editiert.]
     
  5. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Und auch hier bringen wir das Thema wieder auf den Punkt:

    Weg mit der Werbung im ö-r Radio! Dafür ein qualitätsorientiertes Programm, das auch Minderheiten bedient. Die BBC macht es vor. Sich fast nur noch am Massengeschmack orientierende Sender wie NDR oder SWR kommen m.E. ihren Aufgaben nicht mehr nach.

    Private Sender hingegen müssen sich über Werbung finanzieren und deshalb um möglichst viele Hörer buhlen. Das ist deren Gebührengrundlage.

    Die GEZ-Zwangsabgabe für eine sehr fragwürdige Leistung von vielen ö-r Stationen könnte auch gut mal ein Wahlkampfthema werden, die (Steuer-)abgaben usw. sind in D einfach zu hoch!
     
  6. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Nachtrag:

    im übrigen bin ich der Meinung, dass zumindest die öffentlich-rechtlichen aus solchem Marktanalysen generell herausgehalten werden sollen. Vielleicht wäre das eine maßnahme wieder zurück auf die hörerbedürfnisse zu kommen...
     
  7. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    nun nochmal meine Frage, sind die MAs nun das A&O bei euch Radiomachern???
     
  8. whk

    whk Benutzer

    Guten Spätabend,

    @KritischerHörer

    Diese gereizte Kritik beruht auf den letzten Einträgen verschiedener Poster.
    Es tauchen in letzter Zeit ständig neue First-Nicks auf, die immer mit Ihrem ersten Posting behaupten, hier würde der interessierte "Hörer" verbal an die Wand gestellt. Oder wir würden hier untereinander alles zerreissen und nicht besser machen. Das habe ich zumindest zwischen den Zeilen Deines Postings lesen können(wg. des Smilys vielleicht auch wollen, wer weiss [​IMG]) Ich finde das einfach s.o. langweilig. Und so'n anderer kommt hier ständig mit piep piep piep ich hab Euch immer noch lieb Mist an. Anyway, shouts nach Hessen und weiter viel Spass hier.

    *versöhnlichhändeschüttelnd*

    whk

    PS: <...sind die MAs nun das A&O bei euch Radiomachern???>

    Für das wirtschaftliche Überleben ganz gewiss. Für uns Macher sicher nicht. Klar auch wir freuen uns über Hörerzuwachs. Doch häufig wird selbst den Mitarbeitern die MA in Stationmeetings als Megaerfolg verkauft, trotz Verluste [​IMG]. Und es ist meistens so, dass auch das nächste Geschäftsjahr wieder ein ganz "hartes" wird. Nicht selten wechseln trotz Erfolgs die GF's PD's etc. zu anderen Sendern oder sonstwohin. Warum bleibt häufig unklar.
    DIe MA bestimmt nunmal an Hand der Hörerzahlen über die Werbepreise der Stationen, den so genannten Tausender-Kontaktpreis (TKP) ff. Ja die MA ist leider immer das A+O. Es sei denn der Sender plant eh eine Formatänderung, ist faktisch pleite oder ist unangefochten die Nummer 1 bis 2 und kann sich auch mal Verluste leisten.


    [Dieser Beitrag wurde von whk am 21.04.2002 editiert.]
     
  9. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Gut, danke für die Antwort *handreich*, aber dieses trifft ja dann für die privaten Sender zu, nicht für die ÖR, trotzdem formatieren die ihre Sender ebenfalls durch und senden in der Regel kein Qualitätsradio. Kann mir jemand mal sagen wie das Verhältnis Werbe- und GEZ-Einnahmen bei den ÖR aussieht??

    PS. Vielleicht hat ein zunehmender Konkurrenzdruck auch etwas positives, dass in Zukunft immer mehr Nischen entstehen können, nur den ÖR fehlt anscheinend noch der Mut diese Lücke zu füllen..

    Grüße Ricky ;)


    [Dieser Beitrag wurde von KritischerHörer am 21.04.2002 editiert.]
     
  10. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    Danke KritischerHörer, dass Du diesen Link gepostet hast. Echt sehr interessant. Das ist zwar immer noch kein repräsentativer Querschnitt durch die breite Radiohörerschicht, aber auf jeden Fall ein echteres Meinungsbild, als das, was hier von anderen "kritischen Radiohörer" a la Radiocat und Konsorten abgegeben wird. Die nölen nämlich immer über den gleichen Schmu rum - und vermischen dabei ihr angelesenes Fachwissen mit ihrem Intelligenz-Freundeskreis.
    In diesem Dooyoo-Ding gibt's dagegen viele, die sagen: "Ja, die Wiederholungen nerven mich" oder "immer diese gleichen Sprüche" - oftmals sind es aber die gleichen Leute, die trotzdem keine Alternative zu eben jenem Sender sehen, eben weil da "gute Musik" kommt oder "wenig geredet" wird. Die jeweiligen Bewerter im dooyou widersprechen sich also teilweise selbst, was sie aber nicht unglaubwürdiger macht.
    Genauso findest Du da Leute, die ehrlich (zumindest liest es sich sehr authentisch) sagen "xyz ist der beste Sender hier bei uns udn ich steh nur mit xy und yz auf" - Radiocat und Konsorten mögen sich dabei an den Kopf fassen, dass "solche" Menschen überhaupt eine Tastatur bedienen können - aber so sieht's aus, Freunde, nicht alle "Dudelfunk"-Liebhaber sind strinnekens-doof.

    Nochmals vielen Dank für den Link.

    Schade nur, dass jetzt etwa 62.000 Radio-Praktikante und -Volontäre diese Seite auch entdecken und mit ihren gefaketen Lobpreisungen auf ihre Sender vollmüllen werden.

    [Dieser Beitrag wurde von Prodotto am 21.04.2002 editiert.]
     
  11. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Hallo Prodotto,

    ja ist sicherlich nicht repräsentativ (übrigens sowas ähnliches gibt es auch bei http://www.ciao.com/kategorien/1,2,17,111289.html )da man annehmen kann, das es hier meist zu postings von hörern kommt, die diese sender auch konsumieren. Interessant sind dann schon eher die Meinungen im allgemeinem Bereich (also nicht bezogen auf einen sender)

    Was ich euch radiomachern gerne mal fragen würde, wie ernst nehmt ihr kritiken von eurer hörerschaft?? oder reichen euch die MAs aus??

    z.B. fällt mir auf, das es bei vielen radiostationen keine Foren auf ihren webseiten gibt (ausnahme wie gesagt manche ÖR), wäre das nicht erstrebenswert (wenn auch manchmal anstrengend ;))

    aber so wird nicht vollends der kontakt zur kundschaft verloren...

    Gruß KH

    [Dieser Beitrag wurde von KritischerHörer am 21.04.2002 editiert.]

    [Dieser Beitrag wurde von KritischerHörer am 21.04.2002 editiert.]
     
  12. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    @whk:

    Hast Recht mit allem was Du sagst.

    @kritischerhörer:

    Die MA ist nun mal die Währung.

    Was stimmt: Skandalös, daß die Ö-R noch GEZ-Gebühren kassieren. Mittlerweile kopieren die nur noch die Privaten.
     
  13. whk

    whk Benutzer

    Guten NachmitTach,

    @Privatradioman

    Danke Dir ! Schönen Sonntag noch.


    whk
     
  14. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    KritischerHörer: Die öffi-Dudelfunker haben auf ihren Musikwellen immer Gewinn gemacht. Irgendwann kamen dann die Privaten und nahmen Hörer weg. Das reduzierte die Gewinne. Also machte man die Privaten nach und was rauskam, sehen wir jetzt. Besonders schlimm natürlich SWR3 oder NDR 2, die sich von ihren Beratern wohl auch erzählen lassen würden, daß die Erde ne Scheibe ist.

    MA: Klar ist das die Währung. Deshalb laufen die tollen Radiomacher ja auch immer der nächsten hinterher. Der Effekt einer Maßnahme muß immer sofort spürbar sein. Notfalls schmeißt man halt mit Gewinnen um sich, um die Hörer bei sich zu halten. Irre, oder? Früher hätte man gesagt: "Die verarschen einen!". Aber irgendwie wurde das ja wohl normal. Man doktert also nur noch an der MA rum, nicht am Programm. Findet jemand raus, daß die MA-Werte um 300% steigen, würde man nur noch den Hinztriller senden - alle hätten nur die "besten Hinztriller der 80er, 90er und die besten von heute" auf der Antenne. Die Moderatoren dürften dann halt nur "Hier bei Radio XXX gibts nicht nur die besten Triller der 80er *pieeeeeeeeeeeeeeeep*, nein - auch die besten der 90er! *pieeeeeeeeeeeeeep* und ganz neu auch die meisten der besten von heute *pieeeeeeeeeeeeeeep*. Bleiben Sie!" ablesen. Diese Sprüche erinnern mich übrigens immer an die synchronisierten Amis aus dem Werbefernsehen, die da SmartStacks oder irgendwelche Silberplatten verkaufen wollen

    [Dieser Beitrag wurde von Mischpult am 21.04.2002 editiert.]
     
  15. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Seit einiger Zeit erzählen die NDR2-Berater wohl dem Morgenmoderator, daß es in D nur eine Zeitung gibt. Wenn er aus der Bildzeitung vorliest, dann spricht er (jedenfalls wenn ich es gehört habe) von "Der Zeitung", ohne dabei die Quelle, also die "Bildzeitung", zu nennen. Auch das ist für einen ö-r Sender wie NDR2 nur billig und wirkt auf mich unseriös - hatte ich auch schon mal geschrieben.

    Ach ja, und wo wir schon mal dabei sind: Nicht vergessen, Herrn Lachmann beim Vorlesen der Verkehrsmeldungen schön laut das Tastaturgeklimpere und ein Echo drunterzulegen.
    Nur manchmal wird leider daran gedacht - und bei 120 auf der Autobahn versteht man das dann so gut.
    Vorgeschlagene Lösung für Berater:

    NDR2 noch mehr komprimieren lassen als jetzt schon - so richtig schön auf Mittelwellensound, dann versteht man´s bestimmt auch wieder besser.

    Vielleicht klappt´s ja dann mit der nächsten MA.
     
  16. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Das Geklimper gibts doch nur bei den News oder haben die das geändert? Ein Freund sagte mir letztens als er das hörte, dass der NDR sich jetzt nichtmal mehr ordentliche Studios leisten könne :)
     
  17. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Ne, das ist jetzt wohl auch beim Verkehrsmenschen so. War ganz witzig, mal hatten sie vergessen, ihm den Lärm und ein Echo drunterzulegen und mal nicht.

    Wenn das Tastaturgeklimper für die Nachrichten kommt, denke ich immer, daß sie gerade die Meldungen aus der Bild-Hamburg und der Mopo abschreiben, aber auch nicht so ganz der Rechtschreibung mächtig sind und deshalb immer wie wild am Klimpern sind, weil sie sich oft vertippen...

    Ernsthaft: Die News von NDR2 schalte ich weg. Ich habe bei bestimmten News-Anchorn den Eindruck, daß die Nachrichten nur noch moderiert und kommentiert werden...

    ...und damit zum Wetter mit bla bla bla
     
  18. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AdamCurry: Verkehrsmensch? Nur in der Frühsendung?
     
  19. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Das kann mit dem Hall kann man so und so beantworten:

    a)
    Insgesamt klingt NDR2 so verhallt und verklirrt, daß man meint, daß ständig ein Echo auf dem Sender liegt.

    b)
    Ja, in der Morgenshow; dort darf Herr Lachmann (der übrigens wesentlich mehr kann), nun die Verkehrsnachrichten mit Hall und Geklimper vorlesen. Aber nur die, das Wetter (möglichst immer schönes und schön drückende Temperaturen mindestens über 25°, davon schwärmen sie bei NDR2, dann sind sie wirklich zufrieden...) wird dann schon mit w-w-w=Wis-Wedels-Wetter eingeleitet.

    [​IMG]


    [Dieser Beitrag wurde von AdamCurry am 21.04.2002 editiert.]
     
  20. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Hat sich jemand von Euch schon mal das Signal von NDR2 auf einem Stereosichtgerät (für die Ossis: Goniometer) angeschaut? Wunderschön, eine fast kreisförmige "Wolke" kann man da doch recht häufig beobachten. Die technische Qualität von "Und das Leben beginnt" ist schlichtweg eine Zumutung. Aber bei dem Programm isses ja eigentlich auch egal, schade ists nur um das Radiokonzert...
     
  21. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Welcher Sender klingt denn dann eurer Meinung nach "richtig passend" und gut??
    Ich finde nämlich da gibt es zum Teil riesige Unterschiede. NDR 2, N-Joy, ffn, Antenne... im Norden.
    Wenn NDR 2 schon dermaßen grässlich ist, dann muss was anderes doch hoffentlich besser sein, oder? Bin gespannt...
     
  22. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @ r@dioworld

    Ich oute mich hiermit als HiFi-Fan, wohlwissend, daß wir uns immer in dem Spannungsfeld zwischen "Was die Techniker gerne hätten" und "Was der Programmleitung vorschwebt" aufhalten werden.
    Klar, ich mag es, wenn Programme so sauber klingen wie der DLF. Klassik- und Kulturkanäle halten sich auch meist daran, über UKW wird leicht komprimiert (bei diesem Übertragungsweg muß der Dynamikumfang ja auch eingeschränkt werden), über Satellit ist man normalerweise sauber. Leider kann man dies von den meisten Popwellen nicht behaupten. Der MDR und der SR versuchen es, aber nicht mit 100%igem Erfolg. Positiv überrascht bin ich von dem, was aus dem neuen ORB-Rundfunkhaus zu uns dringt: Fritz und RadioEINS klingen über ADR richtig angenehm. Auch hat man endlich diese RE20-Teile entsorgt, die klangen ja eh wie ein Zahnputzbecher. Man ist zurück zum guten alten Neumann... im Zeitalter des Headsets.
    Wenn sich die Mods Mühe geben, macht das Zuhören richtig Spaß.
    Aber auch heftig prozesste Programme können in meinen Ohren erträglich klingen. 1Live ist so ein Fall, der mich in keinster Weise nervt. WDR2 klingt recht ordentlich (das stünde NDR2 auch gut), SunshineLive geht. Bayern 3 hat sehr nachgelassen, seitdem die aus dem neuen Studio senden, pumpt es doch mitunter heftig. Schade, dem BR hätte ich da etwas mehr zugetraut.
     
  23. MVler

    MVler Benutzer

    Die Kritik am NDR 2 Sound scheint mir veraltet. Ich habe die am Wochenede gehört und dagegen kacken die anderen hier total ab.
    Angeblich war bei denen letzete Woche ein Soundexperte von Ö 3 aus Wien und hat den Optimod neu eingestellt. Kein Vergleich mit dem komprimierten Sound von Antenne, Ostseewelle und Radio MV.
     
  24. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Hä? Soundexperte von Ö3 verbessert den Sound von NDR2? Vielleicht auf 87.6? Höre mal gerade rein...ja etwas mehr Dynamik ist tatsächlich drin.

    Ist aber immer noch weit entfernt von einem guten Klang (z.Zt. gerade Icehouse, "Hey little girl"). Na, das spricht ja nur bedingt für die Österreicher.

    Etwas annehmbarer ist hier in letzter Zeit auch ffn geworden. Sie steuern, wenigstens manchmal, besser aus und klingen nicht mehr ganz so verklirrt mehr.
     
  25. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    der soundman vom orf war beim ndr?

    der andy gall mal wieder für abertausende euros tagesgae in hamburg?

    sehr schön (und vor allem leicht) verdientes geld.

    der andy ist "berühmt" für seine optimod einstellung, die in etwa so ablaufen:

    er schließt sich ein paar stündchen ein (lädt sein standartpreset) und ruft dann die programmverantwortlichen zu sich und fragt die dann, ob es so genehm ist.
    dann kommt - manchmal - ein ich hätte etwas mehr "sack" und er dreht den hub ein wenig höher...
    das geht dann solange, bis der verantwortliche sagt: ja, das ist es.
    da der kollege gall seine pappenheimer kennt, weiß er was kommt und lädt preset 2 (-6) und zieht dann wieder von dannen.
    (deshalb klingen alle sender von andy gall gleich schlecht) und alle sind glücklich, weil sie ja den soundguru andy gall haben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen