1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Salzburg "Schlagerhitparade" - von der LIVE-Show zurück in die Konserve

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Mark4U, 02. März 2016.

  1. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Als regelmäßiger Hörer der Radio Salzburg Schlager Hitparade war ich eigentlich die Live-Show aus dem "Friesacher Stadl" in Anif gewohnt, bei welcher mittwochs von 20 bis 22 Uhr wechselweise von Wolfgang Zanon und Michi Frey eine ganz nette Musikmischung aus alten und neuen, überwiegend Discofoxtiteln präsentiert wurde. Leider hatte ich in den letzten Wochen keine Zeit reinzuhören und jetzt....

    gibts laut ORF Salzburg Programmschema nur noch eine gekürzte Version von 21 bis 22 Uhr und aus den Top 30 wurden die Top 10. Das ganze läuft offensichtlich nur noch als reine Musiksendung von Festplatte, auf Moderation verzichtet man ganz.

    Eine Recherche auf der Homepage des Friesacher Stadl ergibt, dass dort der Mittwoch mittlerweile mit "Boogie Woogie" besetzt ist und am Donnerstag die Schlagernacht ansteht.

    Hat irgendjemand die "entscheidende" Sendung gehört? Schließlich konnte man ja während der Zeit im Friesacher Stadl auch schon im Frühprogramm bei "Guten Morgen Salzburg" immer spezielle Karten für den Fantisch gewinnen...

    Eine Umentscheidung zur billigeren Variante oder nur eine Winterpause?? Wäre nett, mehr über den Grund der Programmänderung zu erfahren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. März 2016
  2. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    So wie Du es beschreibst, scheint es der Sendung ähnlich zu gehen wie die Volksmusiksendung "G'sungen und g'spielt", die immer von 18 bis 21 Uhr bei Radio Salzburg lief. Sie wurde von zwei Sendungen abgelöst; "Gut aufg'legt" von 18 bis 20 Uhr ist meines Wissens nach noch moderiert, "Musikanten, spielt's auf", von 20 bis 21 Uhr definitiv nicht. Da die "Alte Liebe" von 21 bis 22 Uhr auch nicht moderiert ist (es kommt lediglich eine Ansage der Platten, die aber m. W. aufgezeichnet ist), laufen nun 10 der 24 Stunden Radio Salzburgs vom Automaten. Ich finde es gut, dass die Volksmusikhörer auf ihre Kosten kommen. Dass es aber teilweise ohne menschliche Begleitung passiert, finde ich für einen öffentlich-rechtlichen Sender traurig. Soll aber nur meine Meinung sein.
     
    radiobino gefällt das.
  3. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Moderation gibts doch noch, grade reingehört: ... mit Wolfgang Zanon... mal schauen, ob auch Michi Frey die Sendung noch im wöchentlichen Wechsel macht. Ich tippe aber im Gegensatz zur Liveshow bei der einstündigen Studioversion auf eine Voice-Tracking-Sache. Auf alle Fälle besser, als gar keine Moderation....

    Weil wir schon beim Voicetracking sind: Offensichtlich wird bei der Produktion der kurzen Wortschnipsel mit eindeutigem Musikbezug zu ganz konkret anmoderierten Titeln vergessen, die Dauer der einzelnen Musikstücke hochzurechnen: So kommts leider bei der Volkstümlichen Hitparade am Samstag mit Michi Frey immer wieder vor, das eben gerade die am Ende der Sendung gespielte "Nummer 1" als einziger Titel selten ausgespielt, sondern vom PC ausgeblendet wird, denn danach gibt knallhart "ORF Radio Salzburg - die Nachrichten" aufs Ohr, die Stundenuhr ist da bekanntlich gnadenlos.

    Noch schlimmer trafs in der wohl ebenfalls auf diese Weise vorproduzierten Sendung "Radio Salzburg Jukebox" einen Musiktitel. In der Musiksendung, in welcher eingeladene Promis ihre Lieblingsmusik "mitbringen" gibts ja doch die ein oder andere Musikperle zu entdecken und die Musikauswahl geht dabei zur Überraschung vieler eingefleischter Hörer oft sehr weit weg vom persönlichen Musikstil der Studiogäste, die ja selbst häufig bekannte Musiker sind. Peter Cornelius hört also nicht nur - wäre ja auch zu klischeemäßig - Austropop bzw. deutschsprachige Hits, sondern bestückte "seine" Show in der "Jukebox" mit vielen alten englischsprachigen Sachen und teils sogar experimentieller Musik... Zurück zum Thema: Abgeschnitten. In irgendeiner Ausgabe der Jukebox arbeitete die Moderatorin Iris Köck zum Ende der Sendung in einer recht langen Moderation auf den absoluten Herzenstitel ihres Studiogastes hin und der freute sich auch wahnsinnig, dass dieser Herzenswunsch nun zum Schluss auch gesendet würde. Und weil die Anmoderation im Wechsel mit den Einwürfen des Studiogastes gar so lang war, kam es wie es kommen musste: Der Titel kam nicht einmal über das instrumentale Intro hinaus, vielleicht sechs sieben Sekunden Gesamtspielzeit und dann.... "ORF Radio Salzburg - Die Nachrichten"...

    Die Lösung wäre - wies eben viele andere machen - Sendungsende auf "5 vor" planen und dann den Schluss noch mit einem anderen Titel, meinetwegen ner Instrumentalnummer oder einem typischen sendungsspezifischen Schlusslied, wie bei Pirnis Plattenkiste, ausklingen lassen und wenn der Titel dann gekürzt wird..... Ned so schlimm!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. März 2016
  4. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    Wobei man den Vorwurf dann allerdings wohl den Moderatoren machen muss, denn die werden die Sendungen ja wahrscheinlich einprogrammieren. Wenn man dann die Lauflänge übersieht kommen solche "Rausschmeißer" eben vor.

    Es gibt übrigens - zumindest in Livesendungen - noch eine andere Art mit dem Problem umzugehen, die ich allerdings bisher nur von Radio Kärnten kenne. Muss wohl eine Ausgabe der "Streitkultur" gewesen sein:
    "Ja, meine Damen und Herren, wir möchten diese spannende Diskussion an dieser Stelle nicht abbrechen. Die Weltnachrichten liefern wir ihnen am Ende unserer Sendung nach..." Haben sie dann auch gemacht, nur eben nicht zur vollen Stunde. Auch wenn Eishockeymatches in einer spannenden Phase waren ist das schon mal vorgekommen, wenn ich mich recht erinnere. Ich finde das eine recht gute Entscheidung. Grade in einer Zeit in der niemand mehr auf Nachrichten zur vollen Stunde angewiesen ist. Jeder, der Nachrichten jetzt sofort erfahren möchte, kann das online tun. Für alle anderen wird die Welt auch nicht unter gehen, nur weil sich die Ausstrahlung mal um 10 Minuten verschiebt.
     
    CosmicKaizer gefällt das.
  5. black2white

    black2white Benutzer

    Wo ist eigentlich die Sendung "Gesund" vom Dienstagabend auf Radio Salzburg geblieben? Diese wurde wöchentlich moderiert von der Programmchefin Elfi Geiblinger.
     

Diese Seite empfehlen