1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Unerhört

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von WilliAb, 08. Oktober 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    wurde sehr wohl erhört.

    Tunertausch (auf CT7000) nach Gewitter. Was macht man? Genau Wellen reiten und dabei einen mir bisher unbekannten Sender gefunden.
    Radio Unerhört aus Marburg.

    Gestern die beste Beatlesdoku die ich je gehört habe.

    Scheint sich um Selbstfahrerplätze zu handeln und, wie Gestern anklang, anscheinent noch mit Plattenspieler und Tonband ausgestattet.
    Sind nun auf der Watchlist.

    (Die Suchfunktion gab zuviel mit "Radio" und auch "Unerhört", leider nichts zielführendes, hier deswegen neu).

    Willi
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Das mit der Doku dürfte sich dann aber um einen einmaligen Ausrutscher gehandelt haben. RUM ist ein OK, der die meiste Zeit über auch entsprechend klingt. Ich hatte vor einigen Jahren mal das zweifelhafte Vergnügen, Zeuge einer Live-Sendung zu werden. Man soll ja nichts Schlechtes über Leute oder einen Sender sagen, deshalb sage ich gar nichts. :D
     
  3. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Hmja, tagsüber den doch eher Schulfunk.
    Ich bleibe drann ...
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Hörenswert ist auf jeden Fall die Sendung "Musiktaxi", eine Übernahme vom Freien Radio Kassel.
    Die Moderatorin ist wirklich gut. Ich hoffe, sie hat ihr Volo mittlerweile in der Tasche.

    Moderationstechnischer Höhepunkt [​IMG] dürfte es sein, Martin G. zuzuhören. *duck*
     
  5. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    RUM ist für mich der Inbegriff von Dilettantenfunk und alles totquatschenden Redaktionen. Es ist schon bezeichnend, daß gewisse user diesmal nichts sagen wollen, möchten oder so...., obschon sie könnten :D
     
  6. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Nun, über den Tag erinnerte mich das an Endlosdiskusionen im AStA ...

    Werde nach Musiktaxi schauen.

    Zu deren Ehrrettung, ich weiß ja nicht was für ein Konzept dahinter steht. WG Gespräche live, einfach laufen lassen? Warum nicht, muß ja nicht jedem gefallen. Ich werde jedenfalls ein Ohr darauf haben.

    Und -mehr Musiktitel als zb. HR1 haben die auf jeden Fall ...
     
  7. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Ein Konzept gibt's da nicht. Jedenfalls kein Sendekonzept. Die Philosophien hingegen sind ganz einfach:

    1. Je linker, desto besser.
    2. Je linksextremer, desto extrem besser.
    3. Kapitalismus ist scheiße.
    4. Solange uns die Kapitalisten-Schweine aber brav ihre Subventionen spendieren, können wir eh machen, was wir wollen. Und machen es auch.
    5. Die Sowjetunion ist dein Freund.
    6. Putzen ist was für Weicheier: wenn du Abfall produzierst, laß ihn dort fallen, wo er entsteht. Macht eh jeder so.
    7. Uns hört sowieso niemand zu, also fühl dich frei am Mikro. Am besten ziehst du über nicht-linke Politiker her, propagierst das Langzeitstudium und die Anarchie, dann liebt dich hier jeder.

    Aber natürlich bin ich auch nur ein rechtsextremes Nazikapitalistenschwein, das Ordnung liebt und "echtes" Spießerradio macht. Ja, nee, is klaaa. ;)
    Noch irgendwelche Fragen?
     
  8. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Ahem...
    Punkt -5- : trifft ja nicht mehr zu. Aber manchmal habe ich den Eindruck, sie hätten auch gerne ORWO-Werbung heabt, so sie denn gedurft hätten können (was'n Satz).
    Punkt -7- : Sie sind übrzeugt davon, daß man ihnen zuhört. Auch live talk nonstop wie auf dem erbarmungswürdigen Hessentagsradio 2009 zelebriert.
    Punkt -7-: Habe schon Beiträge gehört, wo sie innerhalb der "links von der CDU" sie über grün, PDS, SPD und Linke hergefallen sind. Links ist nicht gleich links und selbst da scheinen sie zwischen Ausläufern von Maoismus, Trotzkismus und Leninismus hin- und her zu eiern.
    Habe es schon lange geahnt...
    :D
     
  9. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Mag schon sein, aber das haben die bei RUM noch nicht bemerkt oder halten es für imperialistische Propaganda.
     
  10. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Boh was seid Ihr gemein ... :rolleyes:
     
  11. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Das Leben ist grausam. Tut mir leid. Meine Darstellung ist auch wirklich nur meine Darstellung und erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Vielleicht ist das inzwischen auch alles ganz anders. Vielleicht inzwischen mal jemand geputzt und die ganzen "Roter Stern"-Hefte vernichtet, die dort sonst immer überall rumgelegen haben, und vielleicht verfügt man inzwischen auch vernünftiges Personal, welches sich zivilisiert zu verhalten weiß.

    Aber wie ein Sender von innen aussieht und wie er sich nach außen gibt, sind oft zwei Paar Schuhe, deshalb laß Dich nicht von mir oder uns in Deiner Entscheidungsfindung beeinflussen.

    Sicher ist nur: RUM ist kein unbekannter Sender, der heimlich im Untergrund existiert. Nur ist sein Sendegebiet auch so verschwindend klein, daß dieses Programm in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wie keine Rolle spielt. Es mag durchaus sein, daß es vereinzelt qualitativ sehr hochwertige Sendungen gibt. Nur gebe ich zu bedenken, daß gerade im Medienbereich ein ramponiertes Image so schnell nicht wieder zu bereinigen ist - was im Falle von RUM durchaus wörtlich zu nehmen ist.
     
  12. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    Radio Unerhört Marburg (RUM 90,1)

    - :p -

    @ WilliAb: sofern Du es noch nicht selbst entdeckt hast => Näheres unter: http://www.radio-rum.de

    @ Gelb
    So einfach sollte man es sich nun auch nicht machen, aber sicherlich sieht es jeder anders, der einen Blick in das Programmschema auf der Webseite geworfen hat (siehe Link )

    Mal davon abgesehen, dass ein OK nicht schlecht klingen muss, gibt es in Hessen KEINE Offenen Kanäle (OK) für Radio, sondern nur sieben NichtKommerzielle Lokalradios (NKL - klick ). Eines davon ist auch Radio Unerhoert Marburg. Klingt nach Krümelsucherei, ist aber keine. Denn ein OK wird im allgemeinen von der Landesmedienanstalt betrieben ( wie in Hessen die vier OKs Fernsehen ) oder einem öffentlichen Träger.

    Ausserdem: während beim OK üblicherweise jeder Einwohner des Empfangsgebietes Beiträge einreichen kann, die dann meist mit Wiederholung gesendet werden, ist bei den NKLs u.a. ein festes und meist regelmässiges Programmschema lizenzmässig vorgeschrieben. Daher hätte bei einem OK ein allgemein als linkslastiges Studentenradio bezeichnetes RUM 90,1 keine Chance auf ein eigenes 24/7 Programm.

    Zwar hatte RUM 90,1 von den hessischen NKLs in der Vergangenheit neben Rüsselsheim die niedrigsten prozentualen Hörerquoten, das Konzept scheint aber durchaus den Vorgaben der LPR zu entsprechen und bei den genehmigenden Stellen anzukommen, denn finanziell sind sie aus Projekten wohl ziemlich gut ausgestattet, da fällt dann sogar mal der einzige hessichen NKL-eigene Übertragungswagen ab, auch wenn er gebraucht aus Niedersachsen gekauft wurde.

    Zur Klarstellung: Nein, ich bin nicht aus Marburg, habe mit denen nicht zu tun und sende auch dort nicht.
     
  13. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Ja Danke, der Link war das Erste was ich gefunden habe.
    Hilft mir aber nicht sehr weiter :(

    Edith sacht, daß ich mich da auc für die Beatles Doku. bedankt habe. Auf Feedback scheint man dort aber noch nicht eingestellt zu sein ...
     
  14. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Manchmal klemmt meine Tastatur und ich hacke viel zu schnell Texte rein, samt Buchstabendrehern (siehe #8), sorry.
    @williAB: feedback wäre schön. Beratungsresistent sind sie aber auch..... (:D)
     
  15. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Ich finde es vor allem schade, daß man die Chancen, die einem eine solche Einrichtung bietet, nicht anständig nutzt. Sicherlich gibt es Sendungen, für die nur eine einzige Person verantwortlich ist, die Sendung vernünftig plant und präsentiert und ein gewisses Maß an Professionalität mitbringt.
    Was ich dort erlebt habe, war eine Selbstverständlichkeit und Arroganz, daß es mich ärgert, daß ich solche Einrichtungen mit meinen Gebühren unterstützen muß.
    Einzelheiten will ich Euch und mir ersparen. Zumachen, den Laden! Frequenz freigeben!
     
  16. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    In diesem speziellen Punkt bin ich zu mehr als 100% der Meinung von gelb.
    Musste mal gesagt werden.
     
  17. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Danke. Ich wußte, es würde etwas geben, worin wir uns einig sind ;)
     
  18. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Nun, ich kenne mich in eurerm Umfeld nicht aus, aber wenn ich mir so einzelne Beiträge in diesem Forum ansehe, scheint da noch einiges in der Pipeline zu warten.
    Wenn so manch ein potetieller Sendestar hier seine Fragen an bringt, zb bezüglich minimal Equipement zur Aufnahme des Sendebetriebes ....

    Na togal, RUM war das Thema. Komme ich gerade nicht ran, irgendwie fehlt plötzlich Feldstärke :)

    Willi
     
  19. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    @ gelb / @ radiovictoria01: Du meine Güte!! Was ist denn los? Neid kann es ja nicht sein, warum dann offensichtlich soviel Hass gegen die Truppe in Marburg?? Kriegt euch bitte mal wieder ein. Danke.

    @ radiovictoria01: Du auch? Waren denn die Eindrücke vom Hessentag 2009 wirklich so negativ prägend? Dann sei mal evtl. 2010 in Stadtallendorf vorsichtig.

    Dann hör es Dir doch im Internet an, wenn es Dich gerade interessiert.
     
  20. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass dieses worst-case-Szenario nicht eintritt.
    Man munkelt, dass die Marburger es bis 2010 nicht nach Stadtallendorf schaffen werden.
    Uff!
     
  21. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    @magiceye: Ich auch. Kannte RUM aber schon vorher.
    Ich bin aber unbedingt dafür, den Sender zu erhalten...!

    Beispielsweise:

    Ich möchte meinem Kunden mal vorführen, was neutraler, ausgewogener Journalismus ist...
    Ich möchte Radionachwuchs mal vorführen, wie gekonnte Moderation und ramptalk klingen.
    Ich möchte einem PD mal demonstrieren, wie die neue 1-h-30-Beitragslänge in der Praxis gehandhabt wird...
    Ich möchte angehenden Redakteuren praxisnah vorführen, wie man effizient durch gemeinsames Erarbeiten, Endlos-Diskussionen und Hinterfragen (jeden Nachmittag von 13-18h) ein Thema auseinandernimmt, um kollektiv einen 2-Minuten-Beitrag zu erarbeiten.

    Für diese und noch einige andere Radiobausteine hat RUM Vorbildfunktion.
    Man könnte beispielsweise gemeinsame Busfahrten nach Marburg veranstalten, Besichtigungen des rötlichen Funkhauses und abends die Morgenröte-Hymne (auf deutsch) im lockeren Halbkreis (vor dem sowieso dauernd offenem Mikrofon) absingen.

    Es werden Radiomomente sein, die den Nachwuchs (und auch erfahrene Radiomacher) tief prägen und unvergessen bleiben:
    Fruchtlose & nie endende Diskussionen mit zutiefst von sich und ihrem Tun überzeugten
    Amateurfunkern....
    und der Dinge mehr.
    Nein, man muß RUM geradezu am Leben erhalten. Selbst gegen deren Willen, sollten sie irgendwann mal vorhaben, kollektiven akustischen Selbstmord begehen zu wollen.
    Glaube, yellow ist da mit mir kondom.

    :D
     
  22. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Das Geschreibsel zweier Leute hier wird wirklich langsam zu ueberheblich!!!
    Freut euch doch einfach, dass die RUMmacher es noch schaffen,
    brauchbare Beitraege anderer Freien Radios auszusuchen und auszustrahlen.
    Das Zuhoeren ist ein bisschen wie Ostereiersuchen, aber spannend!
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass bei den "Freien" noch mal ein Laempchen aufgeht...
     
  23. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Gemunkelt wird viel, wenn der Tag lang ist ("ma munkelts nur, ma waases nit"). ;)
    Leg(t) der LPR-Hessen rechtzeitig ein durchfinanziertes, alle Seiten berücksichtigendes Konzept vor und mache / macht es besser als radioX 2009 in Langenselbold. Zum Beispiel Tim hat doch Erfahrung aus 2008. Also los geht es, schwing(t) die Hufe ...

    @ radiovictoria01: gilt auch für Dich (ist absolut ernst gemeint), ehe sich am Ende vielleicht noch Fortuna aufrafft? :D
     
  24. WilliAb

    WilliAb Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    Feine Resonanz, aber -ganz neutral, außer der Beatlesdoku hab ich noch nichts erwähnenswertes gehört.
    Vielleicht bin ich zu alt geworden ...:rolleyes:
     
  25. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Radio Unerhört

    ... oder hoerst doch seltener rein als angenommen?
    Gestern z. B. lief ein wirklich sehr interessantes und professionell gefuehrtes, aber viiiel zu langes Interview, uebernommen aus Hannover.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen