1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

radiobayern verabschiedet sich! Ich bin raus hier!

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von radiobayern, 27. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    liebe forenteilnehmer!

    in den letzten monaten hat sich dieses forum in eine plattform verwandelt, die mit dem ursprünglichen gedanken rein garnichts mehr zu tun hat! hier posten mittlerweilen leute, die vom wahren radiogeschäft keinerlei ahnung haben! hobby-radiomacher, hörer und selbsternannte radiospezialisten schreiben hier beiträge, bei denen es jedem "echten" radiomacher schwindlig wird! dieses forum war wohl ursprünglich mal dafür gedacht, dass sich leute, die in der radioszene arbeiten, kompetent untereinander austauschen! davon ist dieses forum mittlerweilen meilenweit entfernt! sehr schade! aber so ist es nunmal!

    das ist der grund, warum ich hier ab sofort nichts mehr schreiben werde! vielleicht ist es euch ja entgangen, aber viele kompetente radioleute haben schon vor mir diesen entschluss gefasst und schreiben schon seit einiger zeit nicht mehr hier!

    vielleicht ändert sich dies ja irgendwann mal wieder - bis dahin wünsche ich den kiddies hier noch viel spaß beim "radio spielen"!

    gute nacht und viel erfolg!

    euer radiobayer
     
  2. Riddler4981

    Riddler4981 Benutzer

    Hi Ho,
    ich bin leider auch nur ein Hörer, aber ich gebe dir vollkommen recht. Ich habe erlebt, wie Leute vom Radio hier regelrecht rausgeekelt wurden, beschimpft wurden etc.
    Das darf nicht sein.
    Hier greift kein Moderator ein und nichts. Einfach traurig.
     
  3. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    tja, sehr schade.

    und wer bleibt?

    ist JASEMINE die einzige hoffnung der echten radiomacher?

    hoffentlich bleibst du uns noch lange erhalten und erquickest uns mit deiner weisheit.

    sagt der fischzuechter

    p.s.: am wenigsten kann ja wohl der moderator was dafür. aber was ursprünglich mal eine "geheim-"plattform für echte radiomacher und -freaks war, ist jetzt ein willkommenes und bekanntes forum für praktikanten, ex-praktikanten und solche, die noch praktikanten werden wollen. dadurch leidet natürlich etwas die qualität, nicht aber durch die moderatoren.
     
  4. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    radiobayern bleib hier

    Radio Bayern hat vollkommen recht, was hier für Spinner an Beiträge schreiben, fallen einem die Haare vom Kopf.
     
  5. elbuceo

    elbuceo Benutzer

    Stimmt! Dein kläglicher Satz beweist es :p
     
  6. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    BITTE BLEIB HIER

    Radiobayern, du hast ja völlig recht. Ich bin selbst auch nur Hörer und mag dieses Forum eben weil Insider wie du hier unterwegs sind. Bevor einer wie du den Rückzug antritt, sollten wir Hörer es tun und aufhören, Threads zu posten.

    Bitte geh nicht.
     
  7. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    radiobayern, wie dir geht's mir auch, aber bisher bin ich geblieben. Noch. Schade, dass du weg bist. Aber verständlich. Wenn's so weitergeht, werde ich dir nämlich folgen. Was soll man Hörern Radio erklären, wenn man eigentlich über seinen Job diskutieren will..
    Mach's gut, der beobachter.
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ Fischzuechter:

    Aber von Jasemine hab' ich auch schon verdächtig lange nichts mehr gelesen... :( :(
     
  9. radiomann

    radiomann Benutzer

    Hi Radiobayern und den Rest der Community!

    Ich, bin selbst nur ein Radiohörer, und für mich waren die Radioforen eine ganz tolle Sache als ich vor fünf jahren, als ich Zgang zum PC mit Blindensoftware bekam.

    Zu diversen Fachzeitschriften die es ja nur in Schwarzdruck gibt, habe ich ja keinen Zugang und ein extremer Radiofreak bin, war der PC somit ein warer segen für mich.

    Es ist nunmal so, dass man sich in einem Forum genau wie im Chat überlegen muß, was man von sich preis gibt, denn man weiß nicht, ob der andre auch mit erlichen Karten spielt (leider).

    Mich wundert hier auch, dass so viele Nicks registriert werden. Ich denke mal, dass sind frustrierte Ex-Radiomacher/Praktikanten, die sich von Zeit zu Zeit neu Tarnen.

    Grundsätzlich finde ich aber ein Radioforum eine ganz tolle Sache und jeder sollte die Gelegenheit haben, fragen zu stellen und Antworten drauf zu bekommen.

    "Antworten" in welchem Ton?
    Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich Radiobayern fühlen mußt, wenn jemand einfach schreibt, dass es halt dortsteht. Manche neutralen Witzchen sind sicher so manchmal drin, jedoch wenns um Senderbezogene Sachen geht, soll man schon bei der annähernden Wahrheit bleiben.


    So, jeztt wieder genug geschrieben, wollte nur als Ehrenamtlicher Mitarbeiter von Freakradio, das auf Mittelwelle 1476 am Sonntag abend und Dienstag abend sendet, meine Meinung kunt tun und euch zum Weiterschreiben annimieren.

    Und laßt euch nicht unterkriegen von irgendwelchen wichtigmachern.

    Gscheiter ist´s, blöd zu fragen, als blöde antworten von sich zu geben oder?

    Schönes Wochenende euch!
    ps.: Das Internet ist halt für alle zugänglich.
    Jedoch mein Vorschlag:
    Macht doch ein eigenes Forum nur für euch Radiomacher, da seit´s dann allein.
    Schickt doch einen Ausweiß an Herrn Wollert, vielleicht macht er was für euch.

    Wenn ich auch immer in meiner Blindneweelt sein würde, wäre ich heut nicht soweit wie ich bin!
     
  10. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Hallo,

    um das mal klarzustellen: Keiner hat was gegen Ex-Praktikanten, Ex-Mitarbeiter oder Hörer. Aber es muss im Rahmen bleiben. Ich will hier meinen Job diskutieren, und nicht Idealisten immer und immer wieder dasselbe erklären. Deshalb möchte ich Sachen, die mich interessieren, schon lieber mit Leuten besprechen, die ein bisschen was vom Formatradio verstanden haben. Es ist kein Problem, wenn jemand Fragen stellt, dann soll er eine Antwort bekommen. Auch wir haben die Weisheit ja nicht mit Löffeln gefressen und stellen Fragen. Aber das ist hier auch keine Ausbildungs- oder Frustplattform. Der Tonfall ist hier mitunter unter aller Sau. Nur: Flucht ist da kein Ausweg. Was sich hier abzeichnet, ist doch der Alltag. Können wir diese Spinner nicht bitte einfach ignorieren?! Es zwingt uns doch niemand, auf diese Beiträge zu antworten. Und es kommen doch trotzdem immer noch viele gute Themen mit vielen guten Antworten.
    Die Hexe
     
  11. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    "Der Tonfall ist unter aller Sau."

    Süß!
     
  12. Carpe

    Carpe Benutzer

    Hallo Radiobayern. Deine Threats und Beiträge fand ich sehr konstruktiv und nachdenklich, manchmal auch sehr unterhaltsam. Ohne schleimig zu klingen möchte ich sagen, dass mit Dir leider jemand geht, der anständige Beiträge geschrieben hat. Vielleicht bedenkst Du nochmal Deinen Schritt? Sollte Deine entscheidung entgültig sein so hoffe ich liest man sich vielleicht irgendwo anders wieder.

    PS: Druckfehler sind beabsichtigt. Ein Moderator ist auch nur ein Mensch.
     
  13. Geronimo

    Geronimo Benutzer

    Liebe Radiomacher,

    was wollt ihr eigentlich?

    In euren Studios und Redaktionen eurem Job nachgehen und ein Radio hinkotzen, das die Masse der nicht Interessierten gerade so erreicht, aber jeden wirklich Interessierten beleidigt?

    Dann seit ihr auf dem richtigen Weg.

    Allerdings gibt es Menschen, die mehr von Euch erwarten, auch wenn sie keine Ahnung vom Radio haben.

    Ihr erwartet ja auch, von einem Arzt bestmöglich behandelt zu werden, ohne selbst Medizin studiert zu haben.

    Ich will von Euch besseres Radio hören! Ihr produziert überwiegend Müll, und ich werde mir hier bestimmt nicht den Mund verbieten lassen, damit ihr Eurem sinnlosen tun in Ruhe weiter nachgehen könnt.

    Wir kritisieren Euch hier, und wir posten so lange unqualifizierten Müll zum Thema Formatradio bis ihr ein vernünftiges Format hinbekommt.

    Wenn ihr ein Forum wollt, wo ohr euch gegenseitig versichern und auf die Schulter klopfen wollt, da seid ihr in der Wirklichkeit fehl am Platze. So was gibt es nur im Traumland.

    Wenn Euch das nicht passt, dann schafft Euch doch ein garantiert kritikfreies Elite-Radio-Forum baut und nur die hereinlasst, die zuvor ein Test über Radio-Insiderwissen bestanden haben.

    Viel Spaß bei der Selstbeweihräucherung.
     
  14. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    okay, ein wort noch...

    danke geronimo!

    dein albernes, unkompetentes, und zugleich unsinniges posting zeigt in absoluter deutlichkeit, dass mein entschluss richtig war!

    danke allerdings auch, an alle, die mir per mail und durch ihre postings innerhalb dieses threads gezeigt haben, dass es hier offensichtlich doch auch viele nette menschen gibt.

    ich werde mich für eine gewisse zeit zurückziehen und eben nichts mehr schreiben, allerdings natürlich weiterhin den inhalt dieses forums studieren.

    vielleicht schreibe ich ja auch wieder, wenn sich hier gewisse dinge ändern und das forum zu seinem ursprungsgedanken zurückfindet.

    ich wünsche euch alles gute und eine schöne zeit!

    bis dann irgendwann! ;)

    euer

    radiobayer
     
  15. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Nun ja, dann sollen sich die Wogen mal wieder glätten. Kritik ist ja toll, aber um mal bei Deinem selbstgewählten Beispiel zu bleiben: kein Arzt hätte Verständnis dafür, wenn ein Laie ihm erklärt, wie er die Kanüle zu setzen hat. Traurig für Dich (und alle anderen), wenn Deine Vorstellungen im (Format-)Radio nicht stattfinden. Aber schönes Radio nützt nichts, wenn es in der Wirklichkeit nicht funktioniert. Ein insolventes Radio ist jedenfalls kein schönes Radio. Ganz abgesehen davon, dass mich das Formatradio als Macher wirklich fasziniert: Für uns geht es hier um Arbeit und Existenz - und nicht ums Radio spielen.
     
  16. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    Lieber Radiobayern,
    Respekt für deine Entscheidung, aber mal ehrlich: es doch nur ein Forum, welches auf deinem Computer erscheint. Mach die Kiste aus und all die Gestalten hier verschwinden. Setzt dich in einen der schönen bayrischen Biergärten und diskutier mit echten Leuten und wenn es dir reicht, dann gehst du einfach heim. Ich finde es schade, daß auch du den Hut nimmst, aber ich denke, das es ja nicht groß angekündigt werden muß. Halt dich zurück, wenn es dir reicht und wenn du meinst, jetzt juckt es in den Fingern, dann schreib halt hier was hin. Derweil lass die Gestalten hier doch ihre Ergüsse hinschreiben. Schade ums Forum aber, was solls.
    Der Grund, den du für deinen Aussteig beschreibt, ist ja genau der, den wir bereits vor längerer Zeit diskutiert hatten und wo du (als einer der wenigen) mit mir einer Meinung warst.
    Ich sag mal so: wenn es hier um Fernsehen gehen würde, dann wäre doch dieses Forum dafür da, daß die Leute hinter den Kulissen sich über ihre tägliche Arbeit austauschen und nicht dafür, daß sie Daktari so sehr vermissen, Flipper immer schon doof fanden oder alles absolut klasse finden, was auf VOX läuft (ZDF gehört ja eh eingestampft.. :)). Aber genauso ist es hier. Und dabei auch noch einen auf dicke Hose machen. Schau sich nur einer den Geronimo an....
    Wie gesagt: schade, aber was soll's. Mach die Kiste einfach aus...
     
  17. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Geronimo, es geht überhaupt nicht darum, dass wir unter uns sein wollen, weil wir uns dann selbbeweihräuchernd auf die Schultern klopfen können. Es geht auch nicht darum, den interessierten Hörer hier rauszuhalten.
    Es geht einfach nur darum, über Dinge zu diskutieren, die Radiomacher so lieben langen Tag in ihrem Job machen. Und es ist keine Neuigkeit, dass Fachleute über ein Thema anders diskutieren als Amateure oder was es darunter noch alles gibt. Das ist beim Radio nicht anders. Und es ist ein klein wenig nervig, wenn man dauernd das Gefühl hat, anderen Radio ständig erklären zu müssen, um sich dann von eben diesen Menschen erklären zu lassen, dass man es nicht blickt. Was nicht heißt, dass Hörer für mich ungern gesehen seien. Es ist aber eine Frage, wie sie sich hier äußern.
    ...und wenn du meinst, posten in diesem Forum hätte auch nur die geringste Chance, Formatradio zu verändern, dann zeigt das nur, dass du eben nicht im Ansatz weißt, wie dieses Medium und das Radiomachen funktioniert.
     
  18. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Nachdem der Exodus von "Radiobayern" unter einzelnen Forumsteilnehmern geradezu Karfreitagsstimmung ausgelöst hat, möchte ich mich doch auch noch ins Kondolenzbuch eintragen. Ich sehe das so:

    1. An der Benutzerstruktur dieses Forums hat sich in den fast 6 Jahren seiner Existenz nichts geändert. Es gab und gibt hier Kluge und Dumme, die kluge und dumme Beiträge von sich geben. Allein die Teilnehmerzahl hat sich im Laufe der Zeit vervielfacht. In den letzten Monaten jedoch sind unter Wogen von Müll zunehmend intelligente und lesenswerte Einlassungen zu beobachten. Letzteres mag auf selektiver Wahrnehmung beruhen, zugegeben.

    2. Dies ist ein freies Forum. Da menschelt es an allen Ecken und Enden. Das ist völlig normal. Wer keinen Drang mehr verspürt, sich hier zu äußern, kann es einfach bleiben lassen. Es bedeutet nichts! Niemand wird darob intensivpflichtig, noch ändert sich irgendetwas an der Qualität der deutschen Medienlandschaft! Es sei denn, du hast Radiogott gelernt und die Sonne scheint dir aus dem Hintern; dann bedarf es natürlich einer vollmundigen Verkündigung: Sehet, ich steige gen Himmel auf, nichts mehr wird ohne mich sein, wie es war!

    3. Den Schleppenträgern von "Radiobayern" zum Trost: auch eingewisser "Radiocat" hat sich hier vor Jahren mit großem Getöse und Gewese verabschiedet. Inzwischen weilt er wieder unter uns, ganz unspektakulär jedoch. "Radiobayern" aber wird sich fürderhin täglich grämen und schier in die Hose bieseln, wenn er aus seinem selbstgewählten Exil nimmer mehr fragen darf, ob sich´s nun besser im Stehen oder Sitzen bieselt, äh, moderiert.
     
  19. Dagobernd

    Dagobernd Benutzer

    Hallo Radiobayern,
    schade, das Du Dich mit Deinen Beiträgen verabschieden möchtest. Nachvollziehbar ist dieser Schritt allemal.
    Mir persönlich vergeht seit einiger Zeit schleichend und heute erst richtig auffallend das Interesse, hier zu posten oder überhaupt interessante Beiträge aufmerksam aufzunehmen, denn grundsätzlich jede Meinung wird von wem auch immer auf mieseste Art auseinandergenommen. Klar Stellung beziehen und auch wirklich kompetent und sachlich diskutieren funktioniert hier schon lange nicht mehr. Und ich glaube nicht, das es nur die sogenannten Praktikanten oder Hörer sind, da mischen auch andere mit.
    Den Sinn des Forum´s sehe ich auch unter dem Austausch der Erfahrungen, der Möglichkeiten, die sich im Radio bieten, etc. Sicher ist es frustrierend für jeden, feststellen zu müssen, das Formatradio´s in Deutschland langweilig sind. Dennoch ist dies nur EINE Meinung von vielen. Und das Forum kann und wird nichts daran ändern! Die einzigen Anstalten, die sich es erlauben könnten, auszuscheren und auf ein anderes Format umzusteigen, wären die öffentlichrechtlichen, sie unterstehen nicht dem Zwang, Quote machen zu müssen. Hier einzig und allein auf die privaten Anbieter einzuschlagen und dementsprechend HIER schlechte Luft verbreiten zu müssen, ist einfach unglaublich unkompetent! Radio ist und bleibt auf privater Basis ein Wirtschaftsunternehmen, und wem es passt oder nicht: Es muß sich rechnen! Und die Masse hört nun mal sehr gerne Formatradios á la RTL, Energy, etc.
    Viele Beiträge, die hier wirklich gut eröffnet werden, sehen sich schnell irgendwelchen Themen konfrontriert, die vom eigentlichen Sinn abweichen. Zum Beispiel unser RTL-Fan (jeder weiß wen ich meine...) Unglaublich eingeschossen auf sein Lieblingsradio... aber auch er hat ein Recht auf seine Meinung. Da hilft es nichts, einfach über ihn herzuziehen! Wir sollten also allesamt sachlich bleiben, jeder für sich seinen Teil denken (tue ich ja auch), und fertig! Es gibt noch viele Beispiele mehr, aber mir fällt auf, das mein Betrag etwas zu arg lang wird... entschuldigt bitte!
    Lange Rede, kurzer Sinn: Bitte einfach mal jeder für sich hineinhorchen und überlegen, ob wirklich auf jedem Beitrag geantwortet werden muß mit Hinweisen, die vom Kern des Themas abweichen. Ich glaube, genau dann könnte es hier wieder reibungslos funktioneren!

    Schöne Grüße aus dem Norden,

    Dagobernd!
     
  20. Much

    Much Benutzer

    @ rösselmann:

    Endlich spricht´s mal einer aus. Manche Leute nehmen sich und das Forum wohl zu ernst. Stimme Deinem Beitrag voll zu.
    Macht Euch mal alle ein wenig locker!

    Grüße

    Much;)
     
  21. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Einfach schade, dass sich immer nur die verabschieden, die den anderen Teilnehmern mit Respekt und ohne Aggressivität gegenüber treten. Denn das ist, glaube ich, die eigentliche Crux. Es wäre schön, ein Forum zu haben, wo Menschen - egal ob Radiomacher, Radiolernende oder Radiohörer - einander mit Respekt begegnen und sich die Mühe machen, Meinungen auszutauschen und nicht nur aufeinander einzudreschen. Denn eine Sache ist wohl klar: Es braucht alle Drei um Radio zu machen - besonders im Privatfunk. Dass aber eigentlich alle im selben Boot sitzen, das haben zu viele Forumsteilnehmer offensichtlich übersehen.

    Wer ins Mikrofon spricht, versucht doch auch, etwas von sich zu geben, bei dem möglichst wenige Hörer abschalten - warum gilt das nicht für das Schreiben in einem Forum?

    Sich nicht mit Anderen auseinander zu setzen, die andere Meinung und Persönlichkeit nicht zu respektieren - das heißt doch in der Konsequenz nur, irgendwann lediglich das Spiegelbild als Gesprächspartner zu haben.
     
  22. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Ich bin auch kein richtiger Radiomacher, und dennoch hatte ich auch vor einiger Zeit so die Schnauze voll von manchen Postings hier, dass ich auch dachte, ich gehe und komme nie wieder.

    Blödsinn. Wie es so schön hieß: Es menschelt hier einfach überall. Daher bin ich von Zeit zu Zeit doch wiedergekommen und hab geschaut, ob etwas für mich interessantes dabei ist, und wenn ja, dann hab ich dennoch meinen Senf dazu gegeben.

    Wichtig ist, dass man nicht zuviel Zeit hier verbringt, sonst bekommt man wieder so eine Einstellung. Aber wenn man sich einfach die Rosinen rauspickt und über die anderen nur lachend den Kopf schüttelt, dann geht's schon.

    Auch wenn radiobayern vielleicht mich auch zu diesen Leuten mit den unrealistischen Ansichten zählt, die ihm wohl die Freude an diesem Forum verdorben haben, so muss ich sagen, dass ich weiß, dass ich träume, aber warum darf man nicht Träumen?
    Warum darf man sich nicht fragen, wie eine "bessere" Radiowelt aussehen mag?

    Ich bin jedenfalls dabei vernünftig genug, zu wissen, dass man es nicht in die Realität umsetzen kann. Aber ich darf doch mal fragen, warum?
    Darf man nicht alles im Leben hinterfragen?

    Darf man nicht Grundsatzdiskussionen führen, von denen man schon weiß, dass sie zu nichts führen, aber die mir einfach Spaß machen?
    Einfach ein bisschen philosophieren?

    Verdirbt das gleich die Möglichkeit, dass dennoch Radioleute vernünftig über realistische echte Themen diskutieren?
    Warum sollte sich das denn nicht vertragen?

    Natürlich sind es verschiedene Welten: Möchtegern-Radiomacher und harte im Geschäft stehende Radioleute.

    Aber ich dachte immer, der Austausch zwischen Hörer und Machern ist zum Vorteil beider Seiten. Beide können noch etwas dazulernen. Und zwar nicht, dass der Hörer dem Macher sagt, was er zu machen hat, und der das dann so tut. Blödsinn!

    Nein, aber der Macher lernt, wie der Hörer denkt, und kann sich an manchen Stellen vielleicht doch ein paar Dinge fragen (nichts bleibt ohne Wirkung!).
    Genauso versteht vielleicht so mancher Hörer manches besser.

    Also, was ich nicht alles hier gelernt hab...
    Das wäre ohne euch echte Radioleute nicht gegangen! Danke, dass ihr es so lange hier ausgehalten habt! :)

    radiobayern: Wir werden Dich vermissen!
     
  23. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    "Ignorier-Liste bearbeiten!"

    @Riddler4981
    Was glaubst Du, womit Moderatoren/Administratoren beschäftigt wären, wenn sie ständig "eingriffen"? Sie müßten permanent die Frage klären: wo ist der schmale Grat einer (subjektiven) Grenzüberschreitung, was wird gelöscht, was nicht. Dann wird eine eigene Kategorie vonnöten sein, in der nur diskutiert wird, warum welche Beiträge "zensiert" wurden. Das ganze Forum beschäftigt sich dann nur noch mit dem Wesen eines Forums und nicht mehr mit den Inhalten.
    Ich persönlich vertraue in diesem freien Forum auf "selbstreinigende Vorgänge" wie diesen Thread, wo wir uns mal wieder zusammengefunden haben, um die Qualität der "Radioforen" zu bejammern, damit aber eigentlich nur einige Dreckschleudern meinen, die in fast allen Foren und Usergroups immer wieder auftauchen. Ihre einzige Intention ist es, sich durch unqualifizierten und provokanten Wortmüll Aufmerksamkeit in der Community zu erheischen. Je mehr Reaktionen es gibt, um so mehr steigt das Selbstbewußtsein dieser Spezies und wird geradezu ermuntert weiterzumachen und noch mehr zu posten.

    Lange Rede, kurze Lösung: Es verbirgt sich hinter dem Button "mein vB" die mächtige Funktion:
    "Ignorier-Liste bearbeiten".
    Viel Spaß beim Ausprobieren.

    Und @radiobayern: Jeder braucht mal eine Pause. Aber wie ich bei einem Treffen neulich erst gehört habe: "Ohne Radioszene Foren ist unser Leben doch nur halb so spannend. Nach einer gewissen Zeit hat man wieder Entzugserscheinungen."

    Gruss in die Szene,
    J.B.
     
  24. sweetie195

    sweetie195 Benutzer

    Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie wir (Journalisten, sogenannte Fachleute, etc.) es schaffen uns so unsympathisch und überheblich darzustellen.
    Es kann doch so einfach sein. Die, die ernsthaft diskutieren wollen, tun das. Die, die hier Spaß haben wollen, vielleicht nciht alles ganz so ernst meinen und nehmen, tun das.
    Warum Kondolenzbücher, Überheblichkeiten und Anfeindungen ablassen?
    Es stand ja schon ein paar mal im Thread. Macht euch locker und alles wird gut!
     
  25. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Hi sweetie, gebe Dir einfach nur Recht - zu meiner Zeit hieß das noch "Take It Easy" und war von den Eagles.....
    Nur in einem Punkt bin ich andere Meinung: Du scheinst mir Radiomacher und Journalisten in einen Topf zu werfen - für mich gibt es da besten Falls eine Schnittmenge:D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen