1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiogesetz Italien

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von MWT, 28. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MWT

    MWT Benutzer

    Hallo,

    ich schreibe meine Frage jetzt hier mal rein, weil Italien für die (Süd)österreichische Radiosezene ja sowieso von großer bedutung ist bzw war.

    Es gab / gibt ja massig sender die von Italien nach Kärnten strahlten.
    Stimmt das das in Italien ein so lockeres Radiogesetz ist, das da (zumindest) früher so ziehmlich jeder eine Frequenz bekam. Das würde die außerordentlich gute Radioentwicklung in Italien erklären.
    Find es auf deden fall schade dass das in österreich nicht der Fall ist, denn eine bessere entwicklung würden wir mal benötigen...

    lg
    Mario
     
  2. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Radiogesezt Italien

    Quatsch... schau dir mal an, wie die Frequenzen mobil in Italien sind, alles hackedicht und alle 2 km eine andere Frequenz...

    RTL102.5 vom Monte Forno auf 104.5 ist die beste Frequenz für Kärnten und Teile der Steiermark, hier in Graz *sehr schwach*...
     
  3. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Radiogesezt Italien

    @DXPG: Dafür eine wesentlich interessantere und lebendige Radiolandschaft, was auch nicht zu verachten ist. Aber es stimmt immerhin insofern, daß mobiles Radiohören in Italien ohne halbwegs trennscharfes RDS-Radio ein mühsames Unterfangen werden kann. (finde ich aber immer noch angenehmer als nur unseren Dudeleinheitsbrei hören zu können)

    Zum eigentlichen Thema: Es gab bis vor einigen eigentlich praktisch überhaupt keine Regelungen in Italien, womit eigentlich so ziemlich jeder senden konnte wo, was und wozu er lustig war. Dann kam Padre Silvio auf und legte ein Gesetz fest, das den Status Quo der Frequenzlandschaft einfrieren soll und neue Sender nur noch erlaubt, wenn sie landesweit zu empfangen sind. Inwieweit diese Verordnung nun wirklich greift, lasse ich mal dahin gestellt, fest steht nur, daß von "Einfrieren" der italienischen Radiolandschaft eher noch nicht die Rede sein kann.
     
  4. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Radiogesezt Italien

    @ Amos

    104,5: Nein, das kommt nur dir so vor. Die ITU würde das nie und nimmer genehmigen. Bereits 10km vom Sender entfernt kommt es massiv zu einer Doppelbelegung.

    Die Dreiländereck-Frequenzen sind alle +/- 100 kHz zum Sender Lienz, wegen der Richtwirkung nach NO war das dem ORF anscheinend wurscht.

    Ist das Gesetz nicht als Mammi-Gesetz bekannt? Außerdem nicht "landesweit", denn es gibt ja noch Stationen, die nur in einer Region senden.

    http://www.bpb.de/publikationen/HTA...am_Beispiel_von_Berlusconis_Italien.html#art2
     
  5. MWT

    MWT Benutzer

    AW: Radiogesezt Italien

    Das mit dem mobilen radiohören ist absolut richtig,
    bin letzen sommer mal von villach über udine nach grado gefahren, alle 2 minuten kannst du sender wechseln, gott sei dank macht das mein autoradio automatisch, aber is trotzdem nervig wenn immer mal wieder rauscht... aber dafür wird man da unten wirklich mit etwas ganz anderem konfrontiert wie hier. bei unseren ö3-modis schäft man zur hälfte weg wenn sie den mund aufmachen, und in italien da haben die moderatoren einfach viel mehr feuer unterm hintern, und die jingels sind teilweise auch sehr sehr köstlich

    mfg
    Mario
     
  6. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Radiogesezt Italien

    @andimik: Verzeihung, da war ich etwas übereifrig, du hast recht. Neue Sender müssen "nur" regionsweit senden, um zugelassen zu werden (für die Unwissenden: "Regionen" in Italien entsprechen in etwa unseren "Bundesländern").

    Aber eben, inwieweit diesen Vorgaben Rechnung getragen wird, möchte ich in Frage stellen. Wer weiss, was es da noch für rechtliche Hintertürchen gibt und wie dies alles überhaupt kontrolliert wird.
     
  7. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    @andimik: Gibt es ein Dokument der ITU über die 104.5 (Sendestandort-Daten etc)?
     
  8. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Nein. Wozu?
     
  9. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Ach mich hätte nur das genaue Strahlungsdiagramm interessiert, dann hätte ich mal mit Radio Mobile was probiert... ist die Sendeleistung eigentlich wirklich 5 kW, wie in der FMLIST gelistet?
     
  10. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    @DXPG:
    Italien hat aus welchen Gründen auch immer den Genfer Wellenplan 1984 nicht mit unterzeichnet und macht insofern, was es will. Es gibt zwar tatsächlich Daten von UKW-Sendern in diesem Plan auch von Italien, die stimmen aber nur in den seltensten Fällen mit der Realität überein (am ehesten sind noch die RAI Sender im Wellenplan enthalten, die Parameter sind aber oft schon andere, und bei Privatsender stimmts meistens überhaupt nicht). Deshalb ist es bei Italien auch so schwierig, die Senderlisten halbwegs korrekt und up-to-date zu halten. Man kann hier froh sein, wenigstens halbwegs alle Frequenzen zu wissen, von genauen Senderstandorten ganz zu schweigen. Genaue Koordinaten oder Sendeleistung samt Strahlungsdiagramm sind hier völlig Fehlanzeige.
    Evtl. tut sich da aber wegen der Elektrosmogdiskussion ein wenig. So hat Südtirol u.a. aus diesem Grund einen Plan mit allen Senderstandorten veröffentlicht, aus dem zumindest hervorgeht, welches Programm genau von welchem Standort sendet.
     
  11. tng

    tng Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Sicher? In der Ausgabe, die ich hier rumliegen habe, hat für Italien ein gewisser "A.PETTI" unterschrieben.

    Ausserdem gab es zumindest einen Fall an der Grenze zu Tirol, wo die Italiener einen Sender der nicht den Bestimmungen des GE84 entsprach und geplante Uebertragungskapazitaeten in Oesterreich stoerte abdrehen mussten.
     
  12. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    In Italien ist nichts unmöglich. Auch nicht, dass derjenige, der unterschrieben hat, zu diesem Zeitpunkt (nachträglich) keine Kompetenz dafür hatte. Wenn man schon A. Petti (T.) heißt. :D

    Zur Ausgangsfrage: Ich habe absolut keine Ahnung.
     
  13. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Das Ignorieren des Genfer Wellenplans findet übrigens beileibe nicht nur in Italien statt. Eine ähnlichen Wildwuchs findet man z.B. auch in vielen Balkanstaaten vor.
     
  14. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Beispiel: Bosnien (?) und auf jeden Fall Serbien Montenegro, das ist Wahnsinn dort...

    Slowenien und Kroatien sind brav.
     
  15. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    @tng
    "In der Ausgabe, die ich hier rumliegen habe, hat für Italien ein gewisser "A.PETTI" unterschrieben."

    Interessant. Dann war meine Info wohl falsch. Und das erklärt auch, warum dennoch Italien-Frequenzen im Plan enthalten sind. Die Privatsenderfrequenzen wurden aber jedenfalls schon damals nicht in den Plan übernommen und scheinbar gab und gibt es auch keinerlei Zwänge für Italien, sich an den Plan zu halten. Mir wurde als Begründung für diesen Sachverhalt immer genannt, dass Italien den Plan eben nicht [abschließend] unterzeichnet hätte. Gab es evtl. wie derzeit beim Stockholm Nachfolgeplan mehrere Sitzungen, bei denen damals z.B. die abschließende nicht mehr von Italien besucht/unterzeichnet wurde? Meines Wissens war Italien zu Anfang ja sogar dabei, von daher könnte dann diese Unterschrift kommen.

    "Ausserdem gab es zumindest einen Fall an der Grenze zu Tirol, wo die Italiener einen Sender der nicht den Bestimmungen des GE84 entsprach und geplante Uebertragungskapazitaeten in Oesterreich stoerte abdrehen mussten."

    Wann war das? In den Anfangszeiten? Und wirklich wegen GE84, oder einfach aus "Vernunftgründen"? Heute ist das jedenfalls nicht mehr so. Schaut man z.B. nach Osttirol, dann haben die Privatsender auf den Frequenzen tlw. arge Probleme mit den Italienern. Im Schweizer Tessin ist das ähnlich. Ich gehe davon aus, dass Österreich/Schweiz dagegen vorgehen würden, wenn sie eine Handhabe hätten. Und mir sind auch viele Fälle aus der Vergangenheit bekannt....
     
  16. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Das Internet hat es auch rumliegen: http://www.itu.int/itudoc/itu-r/publica/acts/acts84ge.pdf
     
  17. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Radiogesetz Italien

    Hmm... vielleicht ist ja dieser Absatz interessant:

    For Italy:
    According to the definition of a permitted service given in No. 419 of the Radio Regulations, existing stations in the fixed
    and mobile, except aeronautical mobile (R), services in Region 1, operating in the 104 - 108 MHz band with the status of a permitted
    service, must protect broadcasting stations listed in the Geneva Plan, 1984, against harmful interference and may not formulate
    complaints regarding interference originating in those stations.
    In the light of item 2.3 of the Conference agenda, the Italian Delegation has established protocols of Agreement with
    certain countries with a view to coordinating the operation of existing permitted service stations with the implementation of the
    broadcasting Plan.
    These protocols of Agreement will be finalized when approved by the competent national authorities.
    Italy wishes these protocols of Agreement to be finalized within the scheduled time limits and declares its willingness to
    conclude similar protocols with other countries, if necessary, after the Conference.
    In signing the Final Acts of the Conference, Italy declares that, in the absence of protocols of Agreement finalized by the
    date of entry into force of the Geneva Agreement, 1984, it reserves the right to bring its broadcasting stations listed in the Plan into
    service without taking account of existing permitted service stations operating in the 104 - 108 MHz frequency band.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen