1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiomarkt BERLIN

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tina W, 15. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tina W

    Tina W Benutzer

    Irgendwie komisch. Hier wird über alles diskutiert, aber Deutschlands absolut heißester Radiomarkt mit einer unglaublichen Vielfalt wird hier kaum besprochen. Was haltet ihr von KISS FM, neu auf UKW jetzt JAM FM. Eure Meinung zu 104.6 RTL, 94.3 r.s.2, 100,6, Paradiso, Spreeradio und so weiter und so fort. Legt los! Und Berliner Radioleute, macht mit!
     
  2. Acid

    Acid Benutzer

    Tach z'sammen!
    Berlin ist tatsächlich ein _sehr_ spannender Radiomarkt. Ich konnte leider erst wenig hören, aber über's Internet geht ja auch viel. Besonder 104.6 RTL lässt sich sehr gut hören (aber: gibt es einen Sender der noch stärker formatiert ist? Die Rotation muss extrem eng sein!).
    Paradiso ist auch mal eine sehr interessante Alternative. r.s.2 finde ich persönlich zu "normal".
    Greetz,
    Heiko
     
  3. Tuner

    Tuner Benutzer

    Der Berliner Radiomarkt ist top - was soll man da noch sagen.
    Mal ehrlich - es gibt Sender, auf die kann und darf man nicht verzichten, andere verschwenden Frequenzen. Der Berliner Radiomarkt spiegelt, denke ich, fast alle Gesellschafts- und Interessensschichten wieder, die es in der Stadt gibt.

    Zu den von dir aufgezählten Sender:
    * 104.6RTL: TOP! (kein weiterer Kommentar nötig!
    * 94 3 r.s.3: Sehr gut, vorallem Musik und Regionalsplittung für Brandenburg.
    * KISS FM: hmm...
    * JAM FM: ich empfange den Sender gar NICHT, selbst in Mitte mein Autoradio ántreibe, um die 97,2 MHz zu finden... da ist nichts!
    * Spreeradio: hmm...
    * Hundert,6: wann ist endlich Schluss damit? Entweder ich will viel Infos oder viel Musik...
    *ENERGY 103,4: Nach dem Weggang verschiedenster richtig guter Moderatoren in den letzten Jahren (zuletzt Alex & Jasmin), hat es der Sender schwer. Allerdings mausern sie sich (Musik wird besser), Morningshow ist interessant. Jedoch sollten nicht so viele Kiddies am Pult sitzen... so toll hört sich eine mitten in der Pubertät befindliche Männerstimme am Wochenende nicht an. ENERGY Mitte der 90er war vom Konzept und Aufmachnung am besten.
    * BB Radio: In Brandeburg gut, da flächendeckender als 94 3 r.s.2, Musik OK
    * 98 2 Radio Paradiso: Echte Alternative im Berliner Radiomarkt... (TOP!) Gefällt mir sehr, mal was anderes! Nur die Promo-Aktionen sind "bähhh"!
    * Berliner Rundfunk 91,4: Hört den noch jemand? ...nach der Umstellung auf Oldies vor einigen Jahren und immer wieder vorgenommenen Formatänderungen..
    *Deutschlandradio Berlin / DLF: In Information klasse
    * Radio EINS: Interessant und vorallem die themenspezifischen Sendungen (Der Apparat, Medienmagazin, Internet-Radio-Show) sind sehr interesant, musikalisch sehr vielseitig
    * Antenne Brandenburg: Für Berliner völlig uninteressant, außer man hat eine Datsche irgendwo in der brandenburgischen Prärie und empfängt dort nix anderes
    * Fritz: Konnte mich nie richtig mit dem Sender anfreunden... weiss nicht recht warum... wieso sind viele ARD-Jugendradios irgendwie "anders"???
    * Inforadio Berlin/Brandenburg: Für kurze Infos OK
    * FAZ Businessradio: Alternative zu Inforadio???
    * Radio Kultur / Radio 3: Wer sich dafür interessiert... die Hörspiele sind gut (ARD-Verbund)...
    * SFB 88,8 - Das Stadtradio:
    Ich weis, dass es den Sender gibt, aber...
    * 87,9 ROCK / STAR FM: nicht so mein Geschmack, aber bisher gab es sowas noch nicht... und wer es mag
    * Metropol FM, BBC World, RFI, SFB 4 MultiKulti: wichtig für eine Metropole, auch wenn ich selber die programm "eher" wenig konsumiere
     
  4. whk

    whk Benutzer

    Guten Tach,

    @Tina W

    Sehr übersichtlich was Tuner da geschrieben hat. Aber TIna W, wir haben in diesen Foren doch den Berliner Radiomarkt schon soooo oft am Start gehabt. Es kann natürlich sein, dass Du neu bist (5 Beiträge, oder neuer Nick?), so dass Du viele Threads verpasst hast.

    Denoch find ich es gut, das Du den heissesten Radiomarkt in D-Land mal wieder neu aufwirfst.

    Will auch noch schnell was schreiben:
    Tuner sagt hmmm zu Kiss FM, ich sage 198.8% klasse ! Weil Marco Brandt dem Sender endlich in Berlin das Standing verliehen hat, welches dieser Station gebührt. OK, man ist seit den Kabeltagen in der Elbestrasse natürlich kommerzielllllller geworden, dennoch verbreitet wohl kaum ein anderer Musiksender soviel Lebensgefühl.
    Und wie war das doch mit den 5 Milliarden megahits der super80er,besten90er und dem Dummquatsch von heute.
    KISS HAT KEINEN CLAIM! YES, STRIKE!

    Und warum nicht ? Weil KISS der Zeitgeist ist, ok ein sehr sehr marktorientierter Zeitgeist, meinetwegen.
    Man braucht KISS-Hörern nicht zu- (-claimen) sagen was sie hören, sie wissen's.


    r.s.2 und 104.6 bleiben weiterhin super professionell und erfolgreich(+/- Jahresverluste/gewinne), schöpfen alles aus der Kiste des Formatradios und beurlauben halt mal schnell ein Top Moderatoren Team oder verschenken flugs ein Haus. (ooch nischt neues wa!?)
    Solche Geschichten sind zwar Standard aber beim "gemeinen" Hörer enorm wirkungsvoll.

    Zu den anderen Sendern kann ich zur Zeit nicht viel sagen, mal wieder online reinhören.

    Gruss nach Berlin

    whk
     
  5. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Also, daß Antenne Brandenburg für die Berliner völlig uninteressant sein soll, kann ich gar nicht verstehen. Die machen ein besseres Programm als alle privaten Formatradios im Berliner Raum (wesentlich mehr Musikabwechslung und informativer), was auch bei der letzten MA belohnt worden ist !. Sicher gibts da eine gewisse Orientierung auf den Brandenburger Hörer, aber alles in allem ist die Frequenz selbst für n Berliner noch wesentlich informativer als rs2 & Co...
     
  6. whk

    whk Benutzer

    @honk, da eins tiefer [​IMG]

    hast recht 1x reicht. Aber dieses Forum bastelt gerade autark an einer Übernahme aller Threads und Nicks, mmmh, wird nix [​IMG]

    whk

    [Dieser Beitrag wurde von whk am 16.04.2002 editiert.]
     
  7. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,
    @whk.
    was machst du gerade? erhöhst du den whk durch doppeltes posten? -
    scherz beiseite.

    hallo radiowatch (hallo mike haas?),
    schön das du auf antenne stehst, aber ich bin voll und ganz bei(m) whk.
    da ist auch dank tuner (fast) alles gesagt worden.

    wobei ich allerdings aus meiner sehr subjektiven sicht der dinge heraus sagen muss, das kiss ein wenig an reiz verliert. die müssen aufpassen, das sie sich nicht allzuschnell abnutzen (sieht man auch schon an den ma-zahlen...).
    die halbwertzeit von jugendradio ist halt nur halb so hoch wie von dem klassischen - wir spielen die megahhits aus zwei jahrtausenden.
    für mein geschmack wirkt das langsam zu gestylt und auch zu routiniert (aber auch gut).
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Berlin wurde eine Zeitlang ziemlich breitgetreten heute.
    Vielleicht tut sich ja da auch einfach nix. Da ist die Konkurrenz so gross, da gilt wohl der grundsatz: Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.
    Bei meinem bisher einzigen Berlin-Besuch vor gut zwei Jahren war ich allerdings doch etwas enttäuscht. Gerade von Sendern wie Kiss-FM oder RTL hätte cih mir mehr erhofft, da lief damals fast nur langweilige Musik.
    Vor allem bei Kiss war nix fetziges zu hören, mehr "Schlaf"-Mucke. Den Sender hatte ich mir ganz anders vorgestellt, eher so wie das ehemalige 89HitFM in München.
    Am Besten fand ich Radio 1, BB-Radio war noch besser als die Berliner Privaten und 87,9-gut bis mittelmässig.
    Weiss nicht, ob sich da seither einiges verändert hat.
     
  9. Brillenschlange

    Brillenschlange Benutzer

    hi folks!
    Lange hab ich auf den Seiten hier nichts über "Berlin" gefunden, jetzt wurde das Thema wieder eröffnet und nur sieben oder acht Einträge...
    Das trägt meine These, dass der Berliner Markt an sich vollkommen satt ist, dass nicht nur der Hörer nicht mehr in der lage ist, ob Sendermenge und -auswahl, zwischen den Angeboten zu unterscheiden, sondern dass auch die Berliner Radioleute die Schnauze voll haben und müde geworden sind, sich selber einzureden, was für einen ach-so-heiß-umkämpften-Markt sie in Berlin haben und das hier das Radioleben tobe...
    Im land Brandenburg könnte es spannend werden: Regionalisieren 104.6 RTL und Energy auf ihren Brandenburger Stützfrequenzen und schaffen dadurch neue Arbeitsplätze durch Brandenburger Studio-Präsenz? Was wird aus Radio Power 4 in der Uckermark? Gibt's bald Radio Cottbus?
     
  10. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Wer weiß denn was über irgendwelche durchgeknallten MA-Aktionen der letzten Wochen? Schließlich dauerts ja nicht mehr lang...
     
  11. systim

    systim Benutzer

    was berlin noch fehlt, ist nichtkommerziellenlokalradio

    das wäre doch mal was, berlin, die stadt mit mehr sendern als newyork (bilde ich m,ir ein gelesen zu haben)
    und auf diesem heiß umkämpften markt NK, das wäre es doch, entlich mal wirklich sehen, wie NKL die "dudelfunksender" (sorry, will nich motzen) abzieht oder untergeht.

    SChade das die politische situation hier in B NKL nich zuläst :(

    PS: Früa war mal Kiss der beste, allerdings nach der formatwandlung '96-97 auch nur noch einer wie jeda andere :(

    sT
     
  12. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Kein Nichtkommerzielles Radio in Berlin??

    ..und das bei einem Rot/roten Senat,

    überrascht mich schon ein wenig?
     
  13. systim

    systim Benutzer

    nein, der rundfunkstaatsvertrag is mit dem OKB erfüllt
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen