1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz/Hessen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DW, 21. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DW

    DW Benutzer

    Ist jemanden von euch bekannt, wann die Sendeleistung von DASDING Bad Marienberg von 100 auf 200 Watt erhöht werden soll?
    Wann sollen die "neuen" Frequenzen im Rhein-Main-Gebiet (u.a. Standort Bingen) auf Sendung gehen?
    Warum hat eigentlich Rockland in Bendorf als einziger Sender dort "nur" 250 Watt? Alle anderen, später koordinierten Frequenzen strahlen mit mindestens 320, naja und der DLF koordiniert ja eh was er will... Ich habe mal gehört, dass dies mit Unstimmigkeiten zwischen der LPR und den Gesellschaftern der früher hierüber ausstrahlenden Programmen von Star*Sat/Radioropa und Energy zusammenhängt. Fährt man mal die Gegend ab, ist oftmals nur ein Ätherrauschen zu vernehmen. Warum könnte man dann also nicht (nachträglich) die Leistung auch auf 320 Watt erhöhen?
     
  2. Ass

    Ass Benutzer

    So viel ich weis, hat Rockland 300 Watt in Bendorf. Das spielt aber keine Rolle, da mit der Höhe des Senders Bendorf/Weitersburg nicht mehr zu holen ist. Auch DLF und DW, die mehr Leistung haben, kommen was die Reichweite betrifft nicht weiter. Es gibt zu viele Berge.Ich wohne in dieser Gegend.
     
  3. DW

    DW Benutzer

    Ich wohne auch in dieser Gegend und kann Dir sagen, dass die anderen Programme sehr wohl weiter gehen, und z. B. in Montabaur noch recht gut zu hören sind...
     
  4. @ radio

    @ radio Benutzer

    Ich wohne auch im Westerwald, 25km Luftlinie von KO. Hier kommen die Sender aus Bendorf allesamt nur noch unbrauchbar an! Nur bei Sicht Richtung KO kann man noch ein wenig davon hören. Dagegen kommt DASDING vom SWR-Turm etwas südlich von Koblenz (Waldesch/Naßheck), obwohl nur mit 200W, den Umständen entsprechend sehr gut. DASDING kann hier mobil praktisch fast überall gehört werden, auch wenn man dafür ab und zu zwischen beiden Frequenzen (Bad Marienberg und Koblenz) etwas hin- und herschalten muss.

    Dass die Leistung bei DASDING aus Bad Marienberg erhöht wird, halte ich für ungewöhnlich. Der hr könnte wegen Biedenkopf auf gleicher Frequenz Einspruch erheben.
     
  5. raschwarz

    raschwarz Benutzer

    Das Ding sollte doch mal aus Bingen oder Mainz senden, weiß da einer was Neues?!
    Was Störungen von der Sackpfeife durch den Koblenzer Sender angeht: Biedenkopf sendet auf 99,6, Das Ding auf 99,4. Wie soll das stören?
     
  6. @ radio

    @ radio Benutzer

    @raschwarz:

    DASDING aus Bad Marienberg: 91,3 MHz
    hr1 vom Biedenkopf: 91,3 MHz
     
  7. @ radio

    @ radio Benutzer

    sorry, das war falsch!
    hr1 sendet dort vom Rimberg.
    aber die Störungen im nördlichen Westerwald an der Landesgrenze zu Hessen und darüber hinaus sind schon enorm!
     
  8. Beobachter

    Beobachter Benutzer

    Ich komme auch aus der Koblenzer Ecke und kann das ganze Szenario nur bestätigen. Selbst in Sichtweite des Senders Bad Marienberg zischelt es gewaltig auf der 91.30 MHz. HR1 und DAS DING wechseln sich ab. Kurioserweise ist aber gerade diese 91.30 die stärkste Frequenz im Raum Mendig/Kettig an der A61, wo die 99.40 etwas verzerrt ist.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen