1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rob Green (You FM) bei GIEL (3FM)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von baum89, 26. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baum89

    baum89 Benutzer

    Vielleicht haben es einige Interessierte live mitbekommen.
    Rob Green, aus der gleichnamigen Morningshow von You FM moderierte zusammen mit Giel aus Hilversum eine Stunde lang zwei- bzw. dreisprachig am Tag nach dem EM-Aus der Niederländer auf 3FM. Diese Stunde lief wohl so auch über You FM in Kooperation.
    Hab die Wortbeiträge als Zusammenfassung auf der Website von 3FM gefunden.

    Kann es sein dass Herr Green mit der Dynamik das ein oder andere mal etwas überfordert war? :wow: Viel Spaß.

    http://giel.vara.nl/Nieuws.809.0.ht...d]=244&cHash=bcfdcd7d07eb8bc3edbd1b38a8dd81f9
     
    Musikminister und Johny24 gefällt das.
  2. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Ja was soll man dazu sagen, ein Armutszeugnis sowohl für Rob Green als auch vielmehr fürs deutsche Radio. Der Green wird es wohl einfach nicht gewohnt sein daß man im Radio auch mehr als den Claim aufsagen und Phrasen von sich geben darf. Geelen ist ja selbst dann unterhaltsam wenn man keine großen Nederlands-Kenntnisse hat. Peinlich allerdings wie sehr der Rob sich anbiedert, da hätte man doch erwarten können daß er sich ein wenig "anstecken" lässt vom Giel der ja gewohnt etwas gemein rüberkommt. :D
     
  3. baum89

    baum89 Benutzer

    Ich fand sehr amüsant, wie verwirrt Rob ist, als Giel zum dritten mal telefoniert ---> "wen rufen wir denn jetzt an?" ... Und wer des niederländischen etwas mächtig ist, dürfte auch GIELs Seitenhiebe mitbekommen haben ;) ...
     
  4. Lustig ist ja die Frage des niederländischen Anrufers an Rob, wie es sein kann, dass ein Deutscher so schlecht Deutsch spricht ;)
     
    Musikminister und Johny24 gefällt das.
  5. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Ich frage mich vor allem, wie ein Engländer so schlecht englisch sprechen kann.
     
    Makeitso gefällt das.
  6. baum89

    baum89 Benutzer

    :cool: Rob Green war mir schon immer suspekt...
     
  7. Berry

    Berry Gesperrter Benutzer

    Ich glaube nicht, dass ein so lockeres Programm wie 3FM, bestehend aus frischer Popmusik und humorvollen Plaudereien mit Hörern, in Deutschland eine Chance hätte. Die konservativen Deutschen würden so ein Programm als anspruchslos verurteilen.
     
    Handydoctor, baum89 und Johny24 gefällt das.
  8. baum89

    baum89 Benutzer

    Ich habe seit einiger Zeit die Entscheidungsschwierigkeit ob es frühs zwischen 6 und 10 lieber GIEL auf 3FM oder Evers Staat Op auf 538 sein soll...
    Aber um deine Vermutung zu unterstreichen: Der Deutsche ist ja schon verwirrt genug, wenn ein Moderator mal "mir-nichts-dir-nichts" jemanden anruft und kurz mit ihm plaudert.
     
  9. Spezi

    Spezi Benutzer

    Ultra dynamisches Unterhaltungsradio hat in NL halt Tradition. Wenn man Anfang der Achtziger Jahre NDR 2 mit Hilversum 3 verglichen hat, kam das Programm aus Holland wie aus einer anderen Galaxie herüber.

    Trotz der riesengroßen, privaten Konkurrenz ist 3FM immer noch ein prima Programm. Die Niederlande sind ein gutes Beispiel dafür, dass die Einführung des Privatfunks nicht zwangsläufig zu einem Qualitätsverlust bei der öffentlich-rechtlichen Konkurrenz führen muss. Auch wenn es leider schon lange keinen TROS-Donnerstag und keinen VOO-Freitag mehr gibt.
     
    legasthenix gefällt das.
  10. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Dieser Zusammenschnitt zeigt deutlich, dass Welten zwischen dem niederländischen und dem deutschen Radio liegen (ich habe bewusst diese Reihenfolge gewählt). Setzen, sechs.

    Heute Morgen gabs übrigens den "Rachanruf" von Giel Beelen beim hr: http://omroep.vara.nl/media/102146. Und auch hier zeigt sich Herr Green (wie vmtl. viele andere an seiner Stelle) flexibel wie ein Bahngleis.
     
  11. baum89

    baum89 Benutzer

    *kopfschüttel* ... einfach nurnoch peinlich ... mich würde mal interessieren was sich Giel eigentlich so denkt dabei :wow:
     
  12. fritz2006

    fritz2006 Benutzer

    Ich frage mich schon die ganze Zeit, was ihr an dem Telefongespräch so schlecht und peinlich fandet. Rob Green hat doch ganz normale Antworten auf ganz normale Fragen gegeben. Oder habe ich irgendwelche Seitenhiebe nicht verstanden?
     
    Reh gefällt das.
  13. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Nun ja - ich gehöre zwar altersmäßig nicht mehr zur Zielgruppe, aber ich bediene mich mal deren Sprache: Es gibt halt Checker, und es gibt Honks . . .
     
  14. Reh

    Reh Benutzer

    Geht mir auch so. Auch im zuvor verlinkten Mitschnitt finde ich Rob nicht unspontan, wie es hier dargestellt wird. Er kann das spontane Telefonieren mit Hörern übrigens auch recht gut!
     
  15. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Si, senior. Zwischen Beelen und Green liegen Welten (gerade in Bezug auf Spontanität). Während Giel einen Spruch gegen Rob bringt (sinngemäss "wir haben die Deutschen nicht nötig") flüchtet Mr. Green sich in "Guten Morgen, Ihr hört uns in ganz Hessen und auch in Holland". So ähnlich würde dann auch wohl ein Livecall ablaufen. "Hallo, ich finde Eurer Programm echt daneben" "Ach schön dass Du anrufst. Welchen Superduperhit von Shakira möchtest Du denn hören?" "Hallo, ich finde Eurer Program §$)!§()/§?." "Ah ja, Interessant. Ich hab hier einen Megahit von Shakira für Dich. Schönen Tag noch."

    Ich habe nichts gegen Rob Green, da ich seine Sendung noch nie gehört habe. Neben Giel Beelen (den ich seit Jahren durch die verschiedenen Omroepe hab tingeln hören) klingt er aber wie ein kleiner Prakti. So würden aber vmtl. fast alle austauschbaren Claimer landauf/landab klingen. Schade.

    @ Reh: Hast Du mal ein Beispiel für einen Nichthessen?
     
  16. Berry

    Berry Gesperrter Benutzer

    Man stelle sich vor, ein Deutscher würde im Radio sagen: "Wir haben die Holländer nicht nötig".
    Ich schätze Giel als DJ, aber ein Charmebolzen ist er nicht gerade. Er ist sehr ehrlich in seinen Aussagen, aber dadurch kann er auch verletzen.
     
  17. baum89

    baum89 Benutzer

    Der charmanteste ist er wohl nicht gerade, bzw. verstehn wir als Deutsche seinen, wie ich finde, recht holländischen Humor evtl. falsch.
    Ich gehe mal davon aus dass die Personaler in Hilversum ganz genau wissen, was sie an Giel haben und das auch schätzen. Ohne jetzt wieder ins alte "in-Deutschland-ist-alles-scheiße"-Horn blasen zu wollen, würde ich dennoch sagen, dass man solche "Individualisten" hierzulande natürlich "niemals" zur besten Sendezeit von 6-10 Uhr ans Mikrofon lassen würde.
    Oder will mir der Bayerische Rundfunk mal das Gegenteil beweisen und die peinlichen "Frühaufdreher" gegen Herrn Matuschik austauschen? ... :thumpsup:
     
  18. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Von Herrn Matuschik (zu dem ich früher mal relativ regelmäßigen Kontakt hatte) habe ich leider nur die Privatfunkverar*** gehört. Die war göttlich. Vielleicht sollte ich im Urlaub mal meinen DVB-S-Empfänger auf die Münchener ausrichten. Vermutlich ist er aber ein positives Beispiel.

    In Deutschland ist nicht alles scheiße. Zwischen Giel Beelen und Rob Green liegen nur Welten. Das zeigen beide Ausschnitte. Giel ist voll mit schwarzem Humor und nimmt nichts ernst, Rob Green klammert sich an Claims (zumindest im ersten Ausschnitt). Und das ist eher peinlich für "uns".
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen