1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL 89.0: Folter

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 12. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Gestern hatte ich Gelegenheit, im östlichsten Zipfel Niedersachsen RTL 89.0 im Auto zu hören.
    Es moderierte irgendein Sascha. Und das so gekünselt schwülstig, dass Fahrer sowie zwei weitere Begleiter unisono mit Lachen und Spott reagierten.

    Merkt RTL 89.0 eigentlich nicht, was für einen Müll sie produzieren? Oder halten sie Ihre Hörerklientel geistig für so degeneriert?
    Wie kann es sein, dass RTL in Deutschland nur noch Dünnpfiff moderiert.

    Es stosse sich mal keiner an der Wortwahl. Sie ist absolut zutreffend.
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Dann solltest du erstmal Schwester Claudi auf 104.6 RTL hören... schlimmer gehts nimmer! :wall:
     
  3. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    RTL 104.6 habe ich in Berlin zuletzt 2001 gehört. Da haben die Moderatoren und vor allem Moderatorinnen aber soviel geschrien, dass ich nach wenigen Minuten geflüchtet bin.
    Online hab ich mir ein paar Mal Arno auf die Ohren getan, bis mich sehr bald die Minirotation nervte.
     
  4. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Ich hab mir gerade mal die DJs auf deren Homepage angeschaut. Alles so Leute zwischen 20 und 25. Wahrscheinlich braucht der PD leicht formbare Leute, um sie nicht zu Moderatoren, sondern sie zu Sprüchklopfern dressieren zu können.
    Dagegen sind die Moderatoren bei Capital FM London, einer Top 40- Station, ja geradzu alt.
    http://www.capitalfm.com/sectional.asp?id=353
     
  5. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    "Irgendein Sascha" ist Sascha Polzin, besser bekannt als Maddog, die Morgenlatte. Interessant übrigens, wie 89.0RTL den Vorgängersender leugnet und schreibt, Sascha habe "vorher bei einem Lokalsender gearbeitet".

    Und, Tom: die jungen Leute wollen Spaß! Einer der 89.0-DJs hat mit mir mal gechattet *zwinker* und fragte sinngemäß, warum ich mir nicht mal bissl Spaß gönne. Er nahm an, ich arbeite bei nem ÖR und das bedeutete für ihn automatisch "keinen Spaß". Offenbar hat er Spaß daran, bei 89.0RTL zu arbeiten. Ist doch ok so, muß man sich, wenns nicht genehm ist, doch nicht anhören. Gibt ja auch andere Angebote.

    P.S.
    Und wenn ich Spaß an der Arbeit hätte, würde ich hier tagsüber nicht so viel posten...
     
  6. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    @radiowaves
    wie kommst du auf die idee, ich wollte keinen spass? zumindest klingt das ein wenig aus deinem statement heraus.
    nur macht mir capital fm mehr spass. da klingt der "spass" nämlich nicht so künstlich und aufgesetzt.
    rtl 89.0 ist für mich handwerklich schrott. wenn dieser sascha "spass" daran hat, durch unnatürliche (über-) betonung die schraube zu überdrehen, tut er mir nur leid.

    nichts anderes macht auf seine weise bpsw. auch arnd zeigler von bremen vier, indem er seine stimme nach oben hin vergaloppieren lässt und findet sich vermutlich ganz cool dabei.
    (er ist leider nicht der einzige bei bremen vier. auch marcus rudolph und jens-uwe krause heben ihre stimmen am ende des satzes immer an. anscheinend taugt der sprechtrainer von rb nichts.)
     
  7. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Private Internetnutzung am Arbeitsplatz ... ach, lassen wir das.
     
  8. Schwarzseher

    Schwarzseher Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Komisch, dass trotzdem so viele Leute diese Sender hören.:confused:
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Tom, wir haben nunmal in Dunkeldeutschland nix andres verdient!

    Aber dass du nur in Ost-Niedersachsen warst, aber nicht im Osten, war ja klar, hm? :cool:

    Weiß nur nicht so ganz genau, wieso du dich so echauffierst:89.0 RTL ist doch nun wirklich keine Ausnahme!
     
  10. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    @S2
    Ich kann Dich beruhigen, den "Einsatzort" hat mein Arbeitgeber bestimmt.
    Zudem: Ich war auch schon in Ostberlin, Brandenburg und Thüringen.

    RTL ist bzw. war nunmal nicht irgendeine Privatstation. Wenn Du deren Historie kennst und die heutige Situation, wohlgemerkt in Deutschland, Dir vergegenwärtigst, kannst Du nur entsetzt sein.

    Ich kann Dir nur empfehlen, mal bei RTL France oder RTL 102.5 (Italien) reinzuschalten.
    Im Vergleich zu hier ein Unterschied wie Tag und Nacht.
     
  11. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    89.0 RTL hat keine Geschichte! Außer der, dass das Programm vormals Project 89.0 hieß und geile Musik gespielt hat!
     
  12. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Sorry Tom, aber das italienische RTL102,5 ist genauso ein Dudler wie das Berliner RTL, da nimmt sich fast nichts. Lediglich die Musikauswahl ist lokal bedingt eine andere...

    @SR2
    Alles was RTL heißt assoziiert Tom mit dem einst so grandiosen Radio Luxemburg...
     
  13. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    @radiokult
    du verbreitest gequierlten käse.
    die zahlreichen moderatoren sind bei rtl 102.5 eben keine sprachautomaten, sondern gestandene leute, die "frei" moderieren, die Rotation ist grösser, es gibt mehr information und beiträge, angefangen bei den 5-7minütigen nachrichten bis hin zu mehrminütigen interviews.
     
  14. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Dann scheine ich mich offenbar regelmäßig zu verhören... bist du des italienischen mächtig?
     
  15. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    so ist es.
     
  16. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    "Gequirlt" schreibt sich mit einem einfachen "i", Tom. Und das ist Deutsch. :D
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Ja, weißte... wenn man seit Stunden einem unerwünscht auf 200 MHz vor sich hinschwingendem Verstärker nach der Ursache des Übels durchsucht und SMDs ein- und auslöten muß, kann man schonmal frustriert und matschig in der Birne werden. Ich werde schließlich eigentlich nicht für Serviceleistungen bezahlt, muß sie aber selber machen, da wir keine Techniker mehr für sowas haben...

    @Tom2000

    Ich wollte mein Posting eher dahingehend verstanden haben, daß die, die bei 89.0RTL arbeiten, offenbar nicht im Frust am Pult stehen, sondern wirklich Spaß an ihrem Job haben. Könnte bei anderen Erwartungen an "Radio" durchaus denkbar sein. "Dressieren" wäre in diesem Fall der falsche Begriff - auch, wenn Du und ich uns sowas nicht vorstellen können.
     
  18. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    @Radiowaves "Ist doch ok so, muß man sich, wenns nicht genehm ist, doch nicht anhören. Gibt ja auch andere Angebote."

    Ich stimme Dir bei so vielem zu, aber Deine obige Aussage ist doch eine recht merkwürdige These, denn:
    Dann kann irgendjemand auch 24 Stunden am Tag die Geräusche eines pupsenden Luftballons senden. Ich muss es mir ja nicht anhören...
     
  19. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Ich sehe das inzwischen beinahe wirklich so - bei den Privaten. Die veranstalten mitunter Rundfunk, mitunter aber auch Dinge, die für mich absolut nichts damit zu tun haben, weil mir wesentliche Kriterien nicht erfüllt werden. Dann höre ich mir das eben einfach nicht an. Ich habe in 16 Monaten Berlin zum Beispiel mit Ausnahme von ein wenig Motor FM keinen Privatfunk gehört. Und vermisse dennoch nichts im Rundfunk, denn es gibt ja z.B. den RBB. Solnge ich öffentlich-rechtlich noch gut bedient werde, können sie auf den restlichen Frequenzen von mir aus auch pupsende Luftballons senden.
     
  20. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Abgesehen davon, daß es -um es freundlich auszudrücken- hirnrissig ist, RTL 89.0 mit RTL Sachsen, geschweige denn mit Italien oder Frankreich zu vergleichen, zeugt es von wenig Sachkenntnis, Moderatoren von Bremen Vier mit denen von 89.0 in einem Atemzug zu nennen.

    Vielleicht hätte der gute Tom die Freundlichkeit, ein Beispieltake bereitzustellen, damit die unfähigen Kollegen aus Bremen endlich lernen, wie man es richtig macht.
     
  21. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    ''Solnge ich öffentlich-rechtlich noch gut bedient werde, können sie auf den restlichen Frequenzen von mir aus auch pupsende Luftballons senden.''

    Tun sie das nicht schon? Ich sage nur Geheimnisvolles Geräusch!
     
  22. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Das hab ich allerdings noch nie bei einem Öffi gehört.
     
  23. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    Sorry, ich meine ja auch die Privaten. Das 'sie' bezog sich auf die restlichen Frequenzen.

    Aber immer wieder schön, wenn die Satire von der Realität eingeholt wird. :)
     
  24. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    RTL 102,5 hat ürbigens nichts mit RTL zu tun. Das L stehrt hier für Lombardia und nicht für Luxemburg. Also irgendwann mal für Mailand auf der 102,5 gestartet und inzwischen in Italien landesweit aktiv.
     
  25. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    AW: RTL 89.0: Folter

    RTL 102,5 hat nichts mit der RTL Group gemeinsam, und steht für Radio Televisione Lecco bzw. Reti Televisive Lombarde (Die Namen wurden während der Jahre gewechselt) und wurde im Jahr 1975 gegründet. Die Stadt Lecco liegt, wie "alqaszar" richtig sagte, in der Lombardei.

    Zuerst wurde erstmal Lokal für Lecco, Como und Umgebung gesendet, danach Regional in der Lombardei und angrenzende Regionen, später dann Nord-Italien weit. Die Expansion begann, erst Anfang der 1990er, mit dem Aufkauf zahlreicher lokaler und regionaler Sender um eine Gleichwellenfrequenz zu schalten. Die 102,5 MHz eben. In gut 85 % des Italienischen Landes ist die 102,5 von RTL 102,5 bedeckt. Der Rest des Landes wird mit vielen anderen Frequenzen bedeckt.

    Es arbeiten dort durchaus, italienische Radiolegenden wie "Federico L´Olandese Volante" (Friedrich, der fliegende Holländer). Ein Holländischer ex-Piraten-Sender-Radio-DJ, der die italienische Sprache besser spricht, als einige Italiener selbst!

    Die Musikauswahl ist für ein sogenanntes Contemporary Hit Radio ziemlich breit. Was ich aber für die meisten italienischen Sender mal behaupte. Ein großer Unterschied zwischen hier und dort. Das ist aber meine persönliche Meinung.

    Salute. Der italienische Radioinsider :cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen