1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL RADIO -Service-NRW Programm:

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von robbyugo, 30. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Hallo!
    Was haltet Ihr eigentlich vom neuen NRW-RTL RADIO-SERVICEPROGRAMM für NRW, im ISH(NRW)-Kabel, sowie über
    Mittelwelle 208m/1440khz und über einen ASTRA-Satelitten?
    RTL-RADIO bietet nun auch aktuelles NRW-Wetter und NRW-Verkehrslage tagsüber, für NRW!
    Dazu kommend aktuelle NRW-Veranstaltungs-Tipps und auch geplante
    NRW-regional RTL-NEWS!
    RTL RADIO mit Regional-Schiene für NRW!
     
  2. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Robbyugo!

    RTL mag ja eine legendäre Vergangenheit gaben, aber das Radio wurde halt von der technischen und inhaltlichen Entwicklung überhohlt, und RTL ist nun die größte TV-Gruppe Europas. Das machen die, weil es dort ungleich mehr Geld zu verdienen gibt.

    Falls Du es nicht bemerkt haben solltest, Robbyugo: Radio wird heute für die Rendite gemacht, und nicht für die Hörer. Im Prinzip war das in den 60ern und 70ern bei RTL genau so, aber es haben sich halt auf den Radiomarkt inzwischen Regularien hertausgebildet, die solche Programme nicht mehr dulden würden.

    Das ist Schade, aber nicht zu ändern. Da RTL ein großer Konzern ist, wird alles, was sie machen, sich genau so anhören wie das was wir können. Allenfalls kann man behaupten, es sei noch schlechter als die Konkurrenz, weil das bundeseite Programm mit den regionalisierten Versionen -- unter anderem auch die für NRW -- so lieblos gemacht sind.

    Sieh endlich die Realität ein: RTL ist tot und wird erst dann wieder auferstehen, wenn es der Markt wieder zulässt. Ansonsten stehen die drei Buchstaben RTL heute für den größten Mist, den Radio & TV übetragen können.

    Es ist nicht so, dass ich Dich nicht irgendwo auch verstehen könnte. Hab meine ganze Jugend lang SWF 3 gehört, aber wenn ich heute SWR 3 anschalte, dann muss ich kotzen. Und die sind noch lange nicht die Schlimmsten.

    Es ist nicht so schlimm, dass Du einen kleinen "Spleen" hast. Aber es nervt halt, wenn bei jedem zweiten Posting Robbyugo kommt und wie eine kaputte Schallplatte das Lieb von Radio Luxemburg singt.

    Wir wissen inzwischen, dass Du den Sender gemocht hast, aber gerde im Manfred-Erdenberger-Thread kann einem Angst und Bange um Dich werden, weil es ja beinahe eine Psychose mit fundamentalem Realitätsverlust ist.

    Ärgere Dich über Dinge, die Dich stören -- dass RPR 2 aus Geldgier eingestellt worden ist, all das, aber komm mal von Deinem Trip runter, das ist nicht gesund!
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Besser hätte man es kaum sagen können, alqaszar, danke.
    db
     
  4. U87

    U87 Benutzer

    Mal zum Thema dieses Threads:

    Mir ist absolut schleierhaft, warum RTL diese "NRW-Service-Schiene" fährt. Mit diesem Programm kann man doch keinen Blumentopf gewinnen. Da fallen doch nur so Leute wie robbyugo drauf rein. Vielleicht nennen die sich demnächst auch wieder "Radio Luxemburg", um auch noch die große alte Marke zu ruinieren.

    Ein Beispiel, dass die Nostalgiewelle auch funktionieren kann:
    Radio Veronica in den Niederlanden (siehe Radioszene Weltweit).
    Große Playlist, wenig Jingles, Trailer und Geclaime und "alte" Moderatoren. Ein echter Lichtblick im dunklen Privatradio-Tunnel.
     
  5. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Jedenfalls laufen mehr Hinweise zum NRW-Service als tatsächliche Meldungen über NRW drin sind ;)
    Ich hoffe, dass es da baldigst auch Meldungen aus NRW gibt - wenn RTL morgens auch die Hörer vom Lokalfunk ( schwerl abziehen will ( eher schon von WDR2 ).
    Leider ist der Platz der Sprecherin meist schlecht besetzt. Viele falsch ausgesprochene (!!!) Ortsnamen, zu schnell heruntergeratterte Verkehrsmeldungen und alles zusammen mit einer Betonung, die falscher nicht sein kann. ( Als Beispiel für die, die es nicht hören können : Nebenwörter werden stärker betont als Hauptwörter ( DER,DIE,DAS ), und damit klingt es vielleicht nicht falsch, aber irgendwie ungewohnt anders ). Diese Problem lässt sich aber mit ein bischen Training in den Griff kriegen.
    Tatsächlich fehlen die Meldungen aus NRW, und da ist mir noch nicht so ganz klar, woher RTL diese künftig beziehen will.

    Zum Thema : Der Anfang ist gemacht, aber in der heutigen Zeit macht es keinen Sinn, erst Werbung für sich zu machen, um dann erst nach einem Jahr langsam das Programm zu füllen. Die Veranstaltungshinweise sind derzeit die einzigen für den Hörer verwertbaren Elemente, der Rest noch nicht. So oder so ist mir noch gar nicht klar, warum man in Luxemburg ein solch regionalisiertes Programm anbietet !
     
  6. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    Ich habe es zwar auch schon mal woanders geschrieben.... aber gerne hier nochmal:

    Nein, das macht Sinn !

    Überlegen wir uns doch mal folgendes RTL und auch Energy wollen gerne auf den Radiomarkt in NRW. Mmh..., ein schwieriges Unterfangen. Einen eigenen Sender hochzuziehen geht nicht, wegen des - wie hieß es in einem anderen Thread mal: "stanilistischen Radiosystems NRW".
    Also gibt es nur zwei weitere Möglichkeiten:
    1.) Übernahme von einzelnen BG der einzelnen Sender, so wie es Energy gerade angeblich bei denen des Westfunk versucht.

    oder aber

    2.) Du bietest ein 2. Rahmenprogramm als Konkurrenz zu Radio NRW an und hoffst dann das die Sender die Dein Rahmenprogramm übernehmen RTL Bochum oder RTL Mülheim heissen werden.
    So nun ist ein eigenes Rahmenprogramm nicht wirtschaftlich, ohne Kunden (BG´s) die es übernehmen. Was aber wenn ich ein existierendes Programm, das schon wirtschaftlich läuft, da Frequenzen in Luxemburg soweit programmlich modifiziere, das es für NRW übernähmbar WÄRE. RTL hat somit schon mal die erste Hürde genomme, sie können ein Programm anbieten, das sich wirtschaftlich schon heute trägt. Ein Vorteil, den neue Anbieter nicht haben.
    Mich würde es nicht wundern, wenn die Jungs von RTL in Luxemburg gerade auf Werbetour durch NRW wären.
    Wie gesagt das hat nix mehr mit alten Radio Luxemburg zu tun.
    Es ist das erklärte Ziel von RTL Radio viel stärker in Deutschland Fuss zu fassen, siehe RTL 89.0 oder vielleicht auch bald in Sachsen. Warum also nicht das Programm aus oder für Luxemburg so modifizieren, das man es anbieten kann.....

    Also es macht Sinn.... denkt mal drüber nach.
    Mich würde es nicht wundern, wenn es in 5 Jahren Sender wie RTL Leverkusen oder Energy Düsseldorf geben würde. Geschieht das bei einem Sender und ist der dann super erfolgreich, das bei dem zum Teil von Zeitungsjournalisten sehr schlecht gemachten Programm kein Wunder wäre. Stell Dir noch mal "Energy Düsseldorf" vor mit einem Programm etwa wie in München oder Berlin. Das würde mehr Hörer ansprechen als Antenne Düsseldorf.... nur um den Bürgerfunk kämen sie nicht drumherum..... ;)
     
  7. U87

    U87 Benutzer

    "Stell Dir noch mal "Energy Düsseldorf" vor mit einem Programm etwa wie in München oder Berlin. Das würde mehr Hörer ansprechen als Antenne Düsseldorf..."

    Da ich beide Sender kenne, halte ich dieses Aussage doch wohl für sehr mutig.

    Außerdem arbeiten bei Antenne Düsseldorf keine Zeitungsjournalisten - das ist wohl ein Vorurteil. Ich finde den Lokalfunk in NRW auch grausig, aber das liegt wohl eher an den Vorgaben des Rahmenprogramms.

    Als ich meine Radiolaufbahn in NRW begann, war das Rahmenprogramm eine Art Zulieferer, auf dessen Service man zugreifen oder verzichten konnte.

    Heute sind die "Locals" (NRW-Internetseite) doch nur noch Lokalfenster. Warum die Sender da noch eigene Namen haben, ist mir rätselhaft. Auf die Vorgaukelung, der eigene Lokalsender würde 24 Stunden Programm machen, fällt doch sowieso keiner mehr rein...(In diesem Zusammenhang fällt mir eine lustige Begebenheit aus den Anfängen des Lokalfunks ein: Samstagabends moderierte Don Schubert den "Soundcheck". Vor unserem Sender warteten damals immer Mädels, die zu Don wollten. Waren ziemlich enttäuscht, als wir denen das leere Studio mit der grünen NRW-Übernahmetaste gezeigt haben)
     
  8. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    Energy Düsseldorf war ja auch nur ein Beispiel. Aber wie Du gerade schon sagtest, es liegt am Rahmenprogramm... Nur bei "Energy Düsseldorf" käme es ja nicht mehr aus OB sondern aus dem Energy NRW Studio.

    Weißt Du was ich meine.... Es wäre quasi eine neue Schiene neben der Radio NRW Schiene. Je nachdem in welcher Stadt Du wohnst, empfängst Du die eine oder die andere.

    Nur ich bleibe bei meiner Meinung, das eine Energy-Schiene in NRW erfolgreicher sein würde, als die von Radio NRW mit Rahmenprogramm. Wie gesagt nur der Bürgerfunk wäre das Störfeuer !

    Ich weiß das nicht in jedem NRW-Local Zeitungsjournalisten sitzen, aber in einigen schon, insbesondere in der Chefetage !
     
  9. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    @chiclayo:

    Sag das nicht, mein Vater (53) will sich einfach nicht davon abbringen lassen, das Welle Niederrhein 24 Stunden aus Krefeld sendet: "Wieso? Die sagen rund um die Uhr 'Welle Niederrhein an'..."

    Was ein mögleiches RTL-Rahmenprogramm für die Locals angeht, so wäre das wahrscheinlich noch die einfachste Art, in NRW Fuß zu fassen. Allerdings werden die Stationen wohl nicht über die Marke RTL laufen, die ja offensichtlich für eine jüngere Zielgruppe steht als das Luxemburger Programm. Oder aber das Format wird so aussehen wie in Berlin oder Halle, was in NRW sicherlich ganz gut zwischen Eins Live und WDR 2 passen würde und vor allem bei Eins Live eine Menge Hörer abziehen könnte.
     
  10. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    Nun noch einen Hinweis über den man mal nachdenken sollte....
    Bezüglich jüngere und ältere Zielgruppen.

    Es gibt heute noch einen ganz klaren Schnitt zwischen alten Hörern (Schlager) und jüngeren (Popmusik), nur ich glaube das in meiner Gesellschaft die Popmusik auch in zunehmdenen Alter nicht mehr stark abnehmen wird. Wisst ihr was ich meine? Die Generation die in den 80ern gross geworden ist, ist glaube ich die Generation die auch mit Popmusik alt werden wird. 80er Jahre Partys sind heute noch total in! Sind es auch 70er Jahre Partys?
    Ich denke das Schlager in den kommenden Jahrzehnten eine Nischenposition einnehmen wird.
    Was will ich damit nun sagen ?
    Ich glaube das die Unterscheidung zwischen alten und jungen Hörern in den kommenden Jahrzehnten immer mehr verschwimmt und wir nicht mehr so Radio hören werden wie unsere Eltern heute wenn wir so alt sind..... und daher auch die Frage von Zielgruppen nicht mehr so leicht zu klären sein wird.
     
  11. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Antwort an Alle zu RTL RADIO in NRW:

    @an Alle:
    Zur Klarstellung:
    Ich selbst wünsche mir nur eine private Radio-Konkurrenz zu dem einstigen RADIO NRW-Rahmenprogramm aus Oberhausen!
    Wenn Energy das Rennen macht oder auch RTL ist mir dann auch egal.
    Hauptsache es kommt mal Abwechslung rein in die NRW-Lokalfunkstationen!
    Es wird meiner Meinung dafür allerhöchste Zeit!
    Dann sieht die nächste MA danach auch sicherlich anders aus.
    Es fehlt die Konkurrenz im bevölkerungsreichsten Bundesland in NRW, wo nur RADIO NRW aus Oberhausen und der WDR als Haussender dessen Ton und Programm bestimmt!
    Lokale NRW-Sender, die nur stundenweise regionales Programm senden, sollten die Rechte und Möglichkeiten haben, Ihren Rahmenprogrammanbieter auch in NRW frei auswählen zu können.
    Nur so kommt mal Schwung in die NRW-Radio-Landschaft!
    Da sind mal Energy,RTL und andere gefragt, die dies finanziell und auch Programm-mässig laut dem NRW-Mediengesetz versuchen oder auch letztendlich her schaffen.
    Wer nicht versucht, kann auch nie schaffen, was möglich sein kann!
    Konkurrenz belebt das Geschäft.
    Und in und um NRW ist mal eine Änderung her fällig.
     
  12. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Aber so ganz verstehen kann man das nicht, Robby. Einst warst Du der RPR-2-Fan schlechthin, und jetzt sprichst Du von Energy? RTL hab ich ja noch so halbwegs eingesehen. Aber der Sinneswandel läßt einen stutzen. Aber gut, es ist ja Deine Sache. Nur an der Radio-Situation in NRW wird sich deshalb nicht viel ändern. Daß Du dem Oberhausener nichts abgewinnen kannst, wundert mich hingegen nicht. Das ist der Sender für die Hörer, die "es eh immer gaaanz leise haben und kaum hinhören", was so auch besser ist. Deine Besorgnis über die zukünftigen MA-Ergebnisse kann ich allerdings wieder nicht so richtig teilen. Die Sache mit dem "Schwung" halte ich für einen sehr frommen Wunsch. Schwung im Radio bedeutet heutzutage dummes Geschwafel, alberne Wetter-Girls, allgegenwärtige Musikbetten, Aufsagen von Claims durch Möchtegernpersonalities, am besten in Einheit mit komplett vorproduzierten Morningshows (wie gerade anderenorts zu lesen war). Also - lieber nicht so viel wünschen.

    Rätsel gibt mir auch wieder einmal das u.a. vorletzte Wort Deines Postings auf.
     
  13. U87

    U87 Benutzer

    Die Wünsche des robbyugo

    @wdr2freak:

    Nur das vorletzte Wort ???

    @alle:

    Die Radiolandschaft in NRW leidet nicht an zu wenig Programmvielfalt - eher an Programmqualität.
    Für die großen Marktsegmente gibt es doch das entsprechende Format.

    Und was ich vermisse: Das hörbare Engagement der Macher für das Medium. Man kann über Radio Luxemburg, Radio Veronica denken wie man will - aber man hat es damals gehört, dass die Leute mit Inbrunst dabei waren. Heute erinnert mich vor allem das Privatradio mehr an gestylte Möchtegern-Entertainer, die nur darauf warten, endlich zum genauso niveaulosen Privat-TV zu wechseln.

    Ich möchte hier als Beispiele aus der Vergangenheit anführen:
    Dave Coleman,
    Mal Sondock,
    Frank Elstner,
    Ferry Maat,

    Negativbeispiele:
    Oliver Geissen, Jörg Pilawa

    Wie gesagt, nur Beispiele - beide Listen liessen sich erweitern.

    Und nochwas:

    Was sich vor allem ändern müsste, ist die Sache mit den "Beratern" - vor 3 Jahren habe ich auf den Leipziger Medientagen Herrn Rik de Lisle gehört der groß tönte: "Wir müssen wieder mehr Wort machen, die Moderatoren müssen wieder zu Personalities werden".
    Gerade die von Herrn de Lisle (Burns) betreuten Sender machen jedoch seitdem genau das Gegenteil...
     
  14. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    U87: Daselbe hat de Lisle auch dieses Jahr wieder an gleicher Stelle gesagt. Und: Voicetracking solle nur als Hilfe eingesetzt werden, um Moderationen besser hinzubekommen, als sie live möglich wären. Aber um Himmels willen nicht, um komplette Sendestrecken oder sogar Wochenenden her vorzuproduzieren.
    :rolleyes:
     
  15. U87

    U87 Benutzer

    Die Reden der Berater

    Noch ein Zitat von Rik de Lisle aus dem Jahr 2000:

    "Die Leute schalten doch nicht nur wegen der Musik ein, sondern weil da ein Mensch ist, auf dessen Moderationen sie neugierig sind"

    Stimmt, Rik - deswegen haben früher die Moderatoren und DJs einen gewissen Kultstatus bzw. Star-Status gehabt. Aber warum beratet Ihr dann sämtliche Stationen dahingehend, dass dort ausser Worthülsen überhaupt nichts anderes über den Äther geht? Klar Trailer und Teasings, auch Station IDs sind wichtige Programmelemente,

    aber um nochmal zum Thema dieses Threads zurückzukommen: Beim RTL Radio NRW-Serviceprogramm hört man nur diese. Davon, dass man 4 oder 5 Mal darauf teast, werden die Meldungen und die Darbietungsqualität auch nicht besser !

    Und noch ein Tipp an robbyugo: Die inflationäre Verwendung von Großschrift und Ausrufungszeichen schwächen deren Bedeutung extrem her ab
     
  16. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Da möchte ich Herrn DeLisle fast wieder widersprechen. Oben hab ich geschrieben, dass ich meine ganze Juzgend über SWF 3 gehört habe. Die meisten meiner Altersgenossen aber haben sich zu dieser Zeit (Mitte 80er) gar nicht interessiert. Für die war Radio langweilig, und der Hauptgrund war einerseits die Musik, andererseits auch das "Gelaber", sprich die Moderationen.

    Für mich war damals Elmi's Radioshow der Höherpunkt eines Sonntags zuhause, aber die meisten konnten damit nichts anfangen. Damals war es übliuch, im Auto ein Radio mit Kassette zu haben, welches nicht mal an die Antenne angeschlossen war.

    Insofern ist die Diagnose falsch, da es eine große Zielgruppe gibt, die Radio als reines Musikberieselungsmedium haben will.
     
  17. REDMOD

    REDMOD Benutzer

     
  18. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Ich finde es absolut nicht gut, wenn man mir hier Dinge unterstellt und auch veröffentlicht, ohne mich zuvor befragt zu haben, wie denn der aktuelle und wahre Stand der Dinge bis dato ist.
    Es sollten immerhin auch weiter 2 Seiten zur Meinungsbildung und auch darüberhinaus zur Reaktion von Beiträgen und Infos, fairerweise eingeholt werden, als das man mich hier nur zu kritisieren,oder sogar lächerlich und auch gemein niedermachen zu wollen, versucht.
    Ich habe nie jemanden hier persönlich angegriffen oder für blöd erklärt.
    Und dies erwarte ich auch hiermit von allen Radioforen-Nutzer.
    Dieses Verhalten ist mir demnach und unverständlich und nie gerechtfertigt bis dato gewesen.
    Ich habe und werde niemanden Nutzer dieses Forums negativ beleidigen etc.
    Warum auch?
    Fairness und Kollegialität sollte vor allem hier in diesem Forum möglich sein, auch wenn Meinungen anderer, halt eben anders , als meine her sind.
    Nur ziehe ich hier, nie über andere Foren-Schreiber her und dies macht wohl schon da den Unterschied.
    Da sollte man den Unterschied her trennen.
    Jeder, hat sicherlich seine Lieblings-Moderatoren und auch sicherlich seine Radio-Lieblingssender, egal, in welchem Bundesland auch immer.
    Nur, wenn jemand hier kein Lob oder Kritik an den Radiosendern, egal ob privat oder öffentlich-rechtlich, vertragen kann, der sollte sich mit seiner Kritik nicht an mich sondern direkt an den entsprechenden Radio-Sender wenden.
    In diesem Radio-Foren-Bereich geht es sicherlich letztendlich um aktuelle Radio-News-,Geschehnisse-,Aktivitäten und auch letztlich um das Radio-Programm und deren Moderatoren.
    Das was da letztendlich gegen oder über mich betrieben wird, ist echt geschmacklos, und übertrieben.
    Eine Entschuldigung wäre daher dem sehr angepasst und erforderlich bzw. nötig.


    Geändert von robbyugo am 19.11.2003 um 19:28
     
  19. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Robbyugo,

    niemand hier mag Dich persönlich nicht. Es ist nur die Art und Weise, wie Du Deine Sätze formulierst und dazu noch penetrant auf einigen Theman rumhackst, die manchen hier auf die Nerven geht.

    Wenn Du RTL magst, dann höre es und tue dies auch hier kundt. Die anderen User werden ihr zustaimmende und ablehnende Haltung posten und so kann eine Diskussion stattfinden.

    Aber wenn man, wie Du es teilweise vollbracht hast, ständig jede auch noch so kleine strategische Entscheidung in Luxemburg hochjubelt und hier Texte postet, die selbst die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit in Luxemburg in den Schatte stellen, dann musst Du Dich auch über Kritik an genau diesem Verhalten nicht wundern.

    Im Grunde hast Du ja in einigen Dingen Recht, nämlich in dem Du forderst, dass auch andere Formate neben AC und CHR gesendet werden sollten und dass es in NRW mehr Konkurrenz auf dem Radiomarkt geben sollte, damit das verschnarchte System mal endlich wieder in Bewegung kommt.

    Aber es kommt auch auf die Form an, mit der man so etwas tut. Ich erinnere mal an Deine Beiträge zur Zeit, als die beiden Aachener Sender insolvent waren und Du völlig haltlose Behauptungen in den Raum gestellt hast, nun würde RTL sich bemühen dort einzusteigen.

    Das Ganze war dann auch noch verbunden mit den sklavischsten Lobhymnen, die dann schlussendlich in Verbindung mit Deiner eigenwilligen Grammatik und Semantik zu dem Image geführt haben, dass Du Dir hier letztlich selbst erarbeitet hast.

    Das ist die eigentliche Gefahr des Internets, Robbyugo: Hier bist Du nur was Du schreibst. Alles andere, Deine Mimik, Dein Tonfall, was Du sonst so machst oder ob Du ein guter Kumpel bist oder ob man mit Dir schön mal abends in eine Kneipe gehen kann, solche Dinge sind hier einfach nicht existent.

    Aus diesem Grund solltest Du es Dir auch nicht allzusehr zu Herzen nehmen, wenn man zu sehr über Dich herzieht, denn das basiert ja nur auf dem, was Du hier schreibst und nicht auf deiner "echten" Persönlichkeit.
     
  20. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Gut formuliert. Nur irgendwie hab ich den Eindruck, dass der ein oder andere User hier ähnliche Texte an robbyugo gerichtet hat, die dennoch nix fruchten. Und wenn hier jemd. nicht mitbekommt, wie er sich mit diversen Eintragungen lächerlich macht, dann kann man ihm auch nicht mehr helfen. Dann gipfeln die Reaktionen der User irgendwann halt in einem Thread "Kummerkasten robbyuogo". Der zwar eigentlich ziemlich dämlich ist, weil damit ein User der Lächerlichkeit preis gegeben wird. Andererseits muss ich sagen: Emotional gesehen geb ich diesem Thread Recht. Und wenn es das Signal sein soll: Robbyugo, halt ma endlich die Gusche!
    Freilich gibt's Meinungsfreiheit und er wird sich den Mund nicht verbieten lassen (wollen), was ich irgendwo verstehen kann. Nur wenn mir solche Abneigung entgegen schlägt, würde ich mir an seiner Stelle überlegen, ob ich hier noch was schreibe und erwünscht bin. Ich finde es eigentlich blöd, wenn jemd. rausgeekelt werden soll.
    Das Thema hat sich für mich erledigt, sobald ich hier die ignore-Funktion gefunden habe...
     
  21. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

  22. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Radiowerbung "Summer of Love"

    @ robbyugo

    Mir wurde darauf hingewiesen, dass Du die bekannte CD-Radiowerbung "Summer of Love" besitzt? Deshalb meine Bitte, melde Dich bitte bei mir, denn ich möchte diese Werbung unbedingt haben! Leider höre ich sie nicht mehr im Radio, sonst würde ich sie mir aufnehmen! Wäre super, wenn Du mir die zulassen kommen könntest:

    daniel2086@yahoo.de

    Vielen Dank, DANIEL.
     
  23. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    RTL Radio NRW kann wahrscheinlich so ziemlich jeden Hörer persönlich begrüssen. Vielleicht heisst es ja demnächst ab 6.00: Guten Morgen Robby!

    @WAzmann:Jedenfalls laufen mehr Hinweise zum NRW-Service als tatsächliche Meldungen über NRW drin sind

    Das ist so ziemlich das Problem jedes Privatsenders anno 2003:
    Da wird alle 10 Minuten Abwechslung versprochen, und dann doch wieder nur die selben 200 Titel zum Besten gegeben.
    Da wird mit Servicekompetenz geworben, und dann um 22.00 abends der aufgezeichnete Verkehrsfunk von 18.00 ausgestrahlt, weil im Funkhaus schon längst kein Licht mehr brennt, da werden 5 Titel ohne Unterbrechung versprochen, und dies während der 5 Titel jedesmal in dreifacher Wiederholung wie das Echo seiner selbst nach jedem (nicht ausgespielten) Titel hinausposaunt gefolgt von einer neurotischen Reklame (sorry: Backseller) für die tolle "Morningshow", die man glücklicherweise verpasst hatte.
    Alles mehr Schein als Sein und mehr Trug als klug!
    Das ist angeblich Privatradio im 21. Jahrhundert, so erzählen es uns jedenfalls Kläglich und Fritzeck und Konsorten.
     
  24. RADIO MUSS SEIN

    RADIO MUSS SEIN Gesperrter Benutzer

    In naher Zukunft wird es anscheinend nur noch grosse Radio-Gesellschafter geben, die anderen können entweder nur durch Übernahmen existieren oder werden wohl oder übel aufgeben müssen.
     
  25. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    So ist das. Wir werden vom Markt bereinigt und fühlen uns nachher doch nicht sauber sondern nur ein wenig aussortiert. Der Markt regelt eben nur den Scheißdreck. Für Qualität interessiert er sich nicht. Übrig bleibt RTL und all der Kram.
    db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen