1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTR will Radios leiser drehen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radiologe, 30. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiologe

    radiologe Benutzer

    Laut RTR halten sich viele heimische Radiosender – öffentlich-rechtliche und private – nicht an die vorgeschriebenen Modulationsparameter (Spitzenhub und Multiplexleistung). Jetzt soll eine Aktion scharf gestartet werden. Ab sofort sollen mehr und unangekündigte Messungen durchgeführt werden.
     
  2. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    Das ist in Deutschland schon lange so.... nur drann halten tut sich eh keiner. Ich frage mich wie die ÖRs auf lange Zeit einen deutlich höheren Hub haben. Derzeit z.B. NDR2.
     
  3. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Hat also unser geliebter Herr Prull endlich seinen Kniefall vor den Deutschen machen dürfen.

    In Deutschland wurden vor 2 Jahren die Sender zurückgedreht - statt max. Hub ist jetzt die Leistung im Seitenband = durchschnittliche Lautstärke entscheidend.

    Weder die Tschechen, Slowaken, Ungarn und Slowenen machen diesen Schwachsinn mit, noch die Italiener.

    Die Lautstärke-Bremse trifft alle - aber vor allem die Sender, die ansich schon mit schlechten Frequenzen ausgestattet sind. Es ist beim besten Willen nicht einzusehen, warum z.B. HiT FM Burgenland oder Melodie in Kärnten schwächer modulieren soll, und damit deutlich leiser klingt als hier aus dem Ausland einstrahlende Sender, nur weil ca. 300 km und einige Alpenpässe entfernt sich die Deutschen aufregen. Müssen wir uns diesen Schwachsinn bieten lassen? Hatten wir bisher in Österreich Probleme mit der Lautstärke der Sender?

    Außerdem wird es jetzt schwerer, FM4 und Ö3 in Deutschland und der Schweiz zu empfangen =&gt; GUT GEMACHT, HERR PRULL! <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
     
  4. pulsar

    pulsar Benutzer

    @radiowatch: nu ja, man muss halt die rtr auch verstehen, es könnte ja wer die leistung raufschrauben...tja *grins*, aber mal ehrlich radiowatch...wen störts wenn fm4 und oe3 leiser klingen ---&gt;&gt; mich nicht :) (ist halt nur meine persönliche meinung...

    denkt sich...
    P U L S A R
     
  5. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    münchen ohne fm4. das wäre schon traurig.
     
  6. pulsar

    pulsar Benutzer

    @listener no_4: ich würd in tränen ausbrechen *G*
    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  7. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    Also FM4 war früher auch mal besser als heute. Die Menge der Elektro-Musik ist im Vergleich zur Rock-Musik auf FM4 meiner Meinung nach zu hoch. Es gehört wieder mehr Alternativ-Rock ins Programm!
    Und mich würds auch nicht stören, wäre Ö3 leiser moduliert :)
     
  8. pulsar

    pulsar Benutzer

    @graf: wann war fm4 gut?? <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
    alternative rock find ich auch gut...aber nicht auf fm4...
    und über eine leisere modulation von oe 3 wär ich auch nicht unglücklich... :)
    <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />
     
  9. andimik

    andimik Benutzer

    Die RTR soll man die Italiener (speziell RTL102,5) darauf aufmerksam machen ...
     
  10. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Für die Italiener gilt das nicht. (Außer sie haben über 75 kHz Hub)

    Diesen mpx-Schwachsinn gibt es nur in D und A.

    In Wien ist auch Fun Radio (SK) jetzt am lautesten...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen