1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat-Tonunterträger

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von smartiealarm, 09. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. smartiealarm

    smartiealarm Benutzer

    Hallo in die Runde,

    hat jemand von euch 'ne Ahnung, was Tonunterträger auf irgendwelchen Sateliten kosten. Da ich was für interne Überspielungen bzw. Außeneinsätze suche, muss es ja nicht so'n populärer Satellit wie Astra sein. Unter den Voraussetzungen kann man doch sicher 'ne menge Geld sparen oder? Leider habe ich gar keine Vorstellung was solche Tonunterträger kosten, aber da es ja eine Vielzahl ziemlich eigenartiger Sat-Kanäle gibt, die nicht wirklich danach aussehen, als das diese Geld mit dem was sie tun verdienen, denke ich mir, dass es durchaus günstige Varianten geben könnte.

    Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

    Smartie
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

  3. smartiealarm

    smartiealarm Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    @Hinztriller: Danke für den Tipp. Auf der Page konnte ich aber zu Sat nicht viel finden. Machen die das auch wirklich? Muss wohl eifach mal anrufen.

    Aber an den Rest: Hat keiner von euch persönlich mit dem Thema mal zu tun gehabt und könte mir zumindest mal eine grobe Preiseinordnung geben??

    Smartie
     
  4. K 6

    K 6 Benutzer

  5. smartiealarm

    smartiealarm Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    Klingt interessant und kannte ich sogar schon. Problem bei der Sache ist, dass man nur 64 kbps bekommt. Würdest du ein Programm mit 64 kbps speisen?? Ich finde die Qualität lässt hier deutlich zu wünschen übrig. Für reine Sprachübertragung bei 'ner Liveschalte von irgendwo ist diese Lösung sicher praktisch. Meines Wissens ist Inmarsat, um den es hier geht, auch in die kleinen Sat-Smarts integriert, von denen beispielsweise der WDR eine ganze Menge unterhält. Besonders einfach zu bedienen und extrem Platz sparende Lösung. Aber leider ist dies nicht was ich suche. Ich suche nach einer Möglichkeit per Sat ganze Produktionen zu übertragen bzw. zu verteilen. Dementsprechend sollte die Verbindung mehr als 64 kbps leisten.

    Smartie
     
  6. teemee

    teemee Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    Das ist ne 64 kbit "ISDN" Leitung... an das ding hängt man dann ein Musiktaxi und dann kannst du deine Produktionen senden. So macht das der WDR denke ich weil die haben in den Smart Musiktaxis drin.

    Und mit den Musiktaxis werden ja auch Aussenübertragung von den Radiosendern realisiert die haben dann halt im Ü-Wagen keinen Sender mehr sondern ein Musiktaxi.
     
  7. smartiealarm

    smartiealarm Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger


    Ganz genau!! So ist das. Doch diese Lösung ist geeignet um einen Redakteur raus zu schicken und einen O-Ton abzusetzen oder mit Bauer XY live zu sprechen, da er das größte Schwein im Sendegebiet besitzt. Diese Lösung ist aber nicht geeignet, um ein ganzes Programm zu übertragen. Wie hört sich das bitte an 64 kbps per Musiktaxi?!? Für meine Ohren ist das nix. O-Töne OK, aber ganzes Programm nein.

    Smartie
     
  8. T-Bone

    T-Bone Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    Ja wenn dann 128 kbps direkt mit ISDN-Codec.. zwei B-Kanäle sind dann halt belegt.
     
  9. smartiealarm

    smartiealarm Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    @T-Bone: Das geht aber nur im Festnetz und nicht per Sat, da Inmarsat nur einen B-Kanal liefert. Wenn Du zwei nehmen solltest wird es trotzdem nicht gehen, da sich die beiden Kanäle nicht sync. können. Hab ich alles schon mal erfragt. Die Lösung per Inmarsat und Codec ist nur für Wortbeitrage von draußen in Form einer Liveschalte geeignet.

    Smartie
     
  10. Rheinmessias

    Rheinmessias Benutzer

    AW: Sat-Tonunterträger

    @smartiealarm - Junge frag doch mal bei www.outputandfriends.de nach. Die sind easy und haben mobile Übertragungslösungen. Wir hatten mal einen Koffer mit einem eingebauten Koplettstudio von denen, aber die haben auch SAT-Technik und ich glaube auch einen Ü-Wagen. Ich kann ja mal nachfragen was wir damals bezahlt haben, aber ich denke unter 500,--.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen