1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Satellitenverbreitung bei Privatradios - Für wen lohnts sich

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Kreisel, 02. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    Hallo,

    wenn man sich die Deutschen Radiosender über Satellit so ansieht, bilden die Radios der ARD, egel ob analog, digital oder auf ADR die Mehrheit. Nur wenige Privatstationen sind über Satellit vertreten.

    Bei RTL Radio, Jam FM, Klassik Radio, Radio Melodie, Megaradio und Sunshine Live handelt es sich ja um Sender, die vor allem bundesweit ins Kabelnetz wollen. Daneben gibt es noch die Sender der FFH-Gruppe (Hitradio FFH, Planet Radio und Harmony FM), Antenne Bayern und den Schwesternsender Rockantenne, Radio Regenbogen, Chart Radio, Sky Radio Hessen, Big FM, Oldie.FM und RPR Zwei.

    - Spreeradio und Jazzradio Berlin haben ihre Verbreitung über Satellit eingestellt

    - Oldie.FM stellt die ADR-Verbreitung dieses Jahr ein

    - Bei RPR Zwei und Radio Regenbogen ist eine Weiterverbreitung per Satellit nach Auslauf der ADR-Verträge Ende 2004 fraglich.

    - Chart Radio wollte die Verbreitung über ADR meines Wissens nach schon längst einstellen

    - Energy 93,3 hat die Verbreitung per Satellit nach dem Ende von DSR nicht wieder aufgenommen. Eigentlich sollte diese ja wieder aufgenommen werden.

    - Die Pläne des Internetsenders Radio Aktiv FM, über Satellit zu senden, wurden mehrfach verschoben und bis heute nicht umgesetzt.

    Hat jemand von euch Informationen von Privatsendern, die eine Satellitenverbreitung planen?

    Welche Privatsender würden eurer Meinung nach eine Bereicherung darstellen, die bis jetzt noch nicht über Satellit verbreitet werden?

    Meiner Meinung nach sind dies z. B. Rockland Sachsen-Anhalt, Project 89,0 Digital und Burn FM aus Hof.

    Bin gespannt auf eure Meinungen.
     
  2. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Möchte noch gerne Power Radio anmerken, welches zumindest für mich noch eine angenehme Bereicherung des ADR-Angebots darstellt. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> Was für einen finanziellen Nutzen dies für Radio NRW hat, ist mir hingegen schleierhaft, ich find's aber auf jeden Fall nett von ihnen... selbige Frage des finanziellen Nutzens stelle ich mir auch für Chart Radio...

    Meine Programmwünsche für die Satellitenverbreitung wären ebenfalls die von Kreisel angesprochenen Rock-&-Alternative-Sender, dazu wären noch nett:
    - alle Sputnik Web-Channels
    - radio TOP40
    - entire radio
    - digital pirate radio
    - teutoRADIO
    - Energy 104,2 Wien
    - PartyFM
    - Welle 1
    - toxic.fm

    Natürlich alles gern auf ADR und mit voller Nutzung des Radiotexts! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> Das ist jetzt zwar eine bunt zusammengewürfelte Liste, besonders bei den letzten fünf Sendern glaube ich nicht wirklich an eine Satellitenverbreitung, aber nett und eine Bereicherung wären allesamt auf jeden Fall. FM4 und Ö1 über ADR wären auch angenehm, wird aber wohl nie mehr realisiert werden... <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />
     
  3. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    Sorry, Power Radio habe ich doch glatt vergessen <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> . Habe ich vor allem nach der Wiederaufschaltung im April 1999 gerne gehört. War ja nach dem Ende von Nickelodeon Deutschland ca. 10 Monate net mehr über Satellit zu empfangen.
     
  4. njoymario

    njoymario Benutzer

    also ich fände radio-hamburg oder ffn über ADR sehr interessant, da ich so sender hier in stuttgart nur übers internet empfangen kann. auch wäre irgendein energy (hamburg, berlin, münchen,...) mal interessant, oder FM4 nd Ö3, die fände ich auch gut.

    kan mir mal jemand erklären, was man für ein receiver braucht um hotbird zu empfangen?
     
  5. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @ njoymario

    Auf dem Hotbird wird analog und genau wie auf Astra in DVB gesendet. Man braucht also entweder einen klassischen Analogreceiver, so, wie sie auf vielen Dachböden verstauben oder halt einen DVB-Receiver, beispielsweise einen Humax F1 Fox. Bezahlbar und dem Vernehmen nach brauchbar.
     
  6. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    njoymario,

    bei Hot Bird sollte man sich vorher genau vergewissern, ob Programme dabei sind, die einen interessieren. Analog ist fast nichts mehr drauf. Digital kommen ganz viele ausländische Programme rein, oft aber leider in sehr bescheidener Qualität.
    Für mich sind folgende Programme interessant:

    Voice Of America Music Mix (Variety)
    <a href="http://www.voanews.com/musicmix/" target="_blank">http://www.voanews.com/musicmix/</a>
    National Public Radio (USA / Information)
    <a href="http://www.npr.org/worldwide/nprworldwide.html" target="_blank">http://www.npr.org/worldwide/nprworldwide.html</a>
    Radio Gold (Classic Hits - rock-based)
    <a href="http://www.radiogold.com/home.html" target="_blank">http://www.radiogold.com/home.html</a>
    Swiss Jazz (noch auch auf ADR)
    <a href="http://www.swissjazz.ch" target="_blank">http://www.swissjazz.ch</a>

    Alle genannten Programme senden in ausreichender Bitrate und bieten einen akzeptablen Sound. Die von NPR ist niedriger, es wird aber meist eh "nur" Wort gesendet.

    Schüsselgrösse sollte bei mindestens 90cm liegen.

    Mit "Fox News" kommt im übrigen auch auch ein rein amerikanischer Nachrichtenkanal in technisch guter Qualität rein.
    <a href="http://www.foxnews.com/" target="_blank">http://www.foxnews.com/</a>
     
  7. RIAS4EVER

    RIAS4EVER Benutzer

    Meinetwegen bräuchte es über ADR oder sonstwie keine privaten Anbieter im All ... Was sollen die auf einem Satelliten ? Wäre doch schlimm, wenn r.s.2 + lokale Werbung auch noch europaweit zu hören wäre ... und über den ganzen anderen Müll (bis auf eine Ausnahme) will ich mal den Deckmantel des Schweigens hüllen. Bleibt auf UKW (Unsere Klamauk Welle) und stört den GHz-Bereich nicht... Danke schon jetzt allen Privaten, die das verwirklichen.

    Gerald
     
  8. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Bin da auch der Meinung das die ganzen Dudelwellen,keine Bereicherung der Satlandschaft sind.Wer will schon den"besten fifti/80iger und Schrott von Heute"ausser Tom2000 in seinem Dresdener Arbeitslosenasyl hören.
     
  9. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Wenn's die anderen Sender nicht irgendwie einschränkt, warum nicht? Man braucht's ja nicht unbedingt hören...
     
  10. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    @Wrzlbrnft:Da gebe ich Dir schon Recht,aber eine bereicherung ist es eben auch nicht.Teilweise sogar Verschwendung von Frequenzen.
     
  11. muted

    muted Benutzer

    Ich weiss zwar nicht, ob der Post vom technischen her richtig ist, aber

    RADIO 22

    ist auch digital empfangbar... hab aber keine ahnung, wie die jungs das machen
     
  12. monotonie

    monotonie Benutzer

    Kleine Korrektur zum Ursprungsposting:
    Jazzradio Berlin hat die Verbreitung über Satellit nicht eingestellt, lediglich auf Hotbird vor ein paar Monaten den Transponder zusammen mit der deutschen Welle gewechselt.
     
  13. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    @muted:

    Meines Wissens senden die über DAB. Ist zwar das gleiche Format wie Astra Digitalradio, aber halt terrestrisch.
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @Wrzlbrnft

    ADR und DAB haben technisch nur das eingesetzte Verfahren der Datenreduktion gemeinsam, sonst nichts. So beträgt die Nettodatenrate bei ADR stets 192 kBit/s, bei DAB ist sie skalierbar, so daß einige Programme mit 64 kBit/s auskommen müssen und sogar ein DAB-exklusiver ARD-eigener Klassikdudler wohl nur mit 96 KBit/s plärrt. Auch die Übertragung von Zusatzdaten ist bei ADR nicht vorgesehen. Wer sich mal ein Bild (und einen Ton) von DAB machen will, kann das ja hier tun:
    <a href="http://dabmon.cs.tum.edu/" target="_blank">http://dabmon.cs.tum.edu/</a>
    <a href="http://dabmon.cs.tum.edu:8002/" target="_blank">http://dabmon.cs.tum.edu:8002/</a>
    <a href="http://dabmon.cs.tum.edu:8000/" target="_blank">http://dabmon.cs.tum.edu:8000/</a>
    Die MP2-Streams, die man sich dort ziehen kann, sind exakt dieselben, die man auch per DAB in Bayern empfängt. Da kann sich jeder mal selbst einen Eindruck von diesem tollen System verschaffen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  15. bolli

    bolli Benutzer

    Ich fände gut, wenn man Hundert,6 aus Berlin wieder über Satellit hören könnte. Die haben zwar kein berauschendes Programm, für einen Privatsender aber doch eine ganz breite Musikmischung und vor allem gute Leute am Mikro.
     
  16. radiobino

    radiobino Benutzer

    @njoimario:fm4 und Ö3 sind auf Astra über DVB zuhören. P.S.Hitradio Antenne 1 sendet seit dem 03.Januar nicht mehr über Sattelit.
     
  17. monotonie

    monotonie Benutzer

    @Radiowaves:
    Auf ADR gibt (gab?) es sehr wohl einige Datendienste namens Discos, allerdings in einem propitären Standard, der nur von Technisat-Geräten unterstützt wird.
    Keine Ahnung, ob's die noch gibt oder ob die zusammen mit Starsat seelig entschlummert sind.
     
  18. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @monotonie

    Hast Recht - hatte ich vergessen. Konnte es nie begutachten, da ich kein TechniSat-Gerät habe. Also liebe Leute, gibts Discos noch?

    Über DAB geht aber planmäßig ein Teil der Datenkapazität für Stau- und Wetterkarten, "Slideshows" (kommt sicher cool im Auto, oh yeah!) und ähnliches drauf.
     
  19. njoymario

    njoymario Benutzer

    nochmal ne dumme frage:

    was genau ist DVB?

    also ich hab jetzt schon raus, dasss DVB sowas wie das alte analog-satelliten-radio über astra ist, aber wie siehts da so mit receivern aus, wieviel kosten die dann und kann man mit jedem digital-receiver auch DVB hören? ich habe nen ADR-reveiver, wie ist die qualität bei DVB, genauso, besser? und warum ist DVB bitteschön die zukunft, ich will meinen ADR-receiver noch ne zeitlang nutzen können, der war schweineteuer :(
     
  20. monotonie

    monotonie Benutzer

    DVB = Digital Video Broadcasting
    das ist der universelle europäische Standard für's digitale Fernsehen. Die Programme werden in digitalen Paketen übertragen und auf einzelnen Audiokanälen werden über Satellit und Kabel (auch terrestrisch technisch möglich, aber z.Z. wegen der DAB-Lobby noch nicht praktiziert) auch Radioprogramme übertragen (also in diesem SInne ähnlich der Tonunterträger beim analogen Fernsehen). Es gibt unterschiedliche Versionen für die Verbreitungswege Satelllit (DVB-S), Kabel (DVB-C) und terrestrische Ausstrahlung (DVB-T).
    Innerhalb dieser Standards gibt's noch verschiedene Dialekte betreffs einzelner Parameter und Programmführer, so daß nicht jeder Receiver alle Programme empfangen kann. <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />
    International ist DVB-S das System mit der größten Programmvielfalt in Europa.
    Für deutschsprachige Programme (aber eben nur dafür) ist aber ADR wegen dessen Nutzung durch bundesweit nahezu alle inländischen ö.-r. Programme (Es fehlen nur ein paar Landesprogramme, regionale Fenster sowie SR 3/4 und SFB Multikulti) weiterhin atraktiver und wird es wohl (hoffentlich) auch noch einige Jahre bleiben...
     
  21. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    Nee, eindeutig DVB ist attraktiver!

    Grund: ADR machen nur deutsche ÖR-Sender. DVB ist international. Tonqualität mindestens wie ADR, daneben aber auch noch Bild (TV) für den, ders mag.

    Die Entwicklung geht eindeutig da hin, ADR ist ein Not-Zwitter (digitaler Unterträger auf analogem TV-Signal), der aussterben wird. Braucht deutlich mehr Bandbreite als DVB - tatsächlich 50% von analog.

    FM4 ist m.W. auf DVB, wenn man noch 13° und 28.2° Astra 2 dazunimmt, gibt es auch noch englische Rockstationen.

    Achja, und HitmixFM ist auf Worldspace. Und natürlich Radio Caroline. Worldspace ist leider nicht HiFi, dafür portabel und bei Geräten ohne LMKU auch GEZ-frei. Man braucht allerdings ein Südfenster und bei manchen Scheiben (metallisiert) reicht auch das nicht.

    Ein ordentliches Spartenprogramm macht auf Sat schon Freude. "The best of the 50s 60s 70s 80s and 90s mit der Werbung von Georgio's Pizzeria um die Ecke und den neuesten Blitzern von Wanne-Eickel" natürlich weniger...
     
  22. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    @Radiowaves:
    Ich hab's auch auf das Audio-Format bezogen gemeint, ist für mich bei einem Radiosender in der Regel immer noch das Ausschlaggebende. <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

    Die angegebenen Streams kenne ich auch (wenn auch erst seit kurzem), hab gerade vorhin mit Digital Classix eine schöne Kuschelstunde mit meiner Freundin verlebt... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Die Klang-Qualität der Streams finde ich soweit in Ordnung, kenne da selbst auf ADR klanglich schlimmeres (NDR-Sender, Regenbogen)...
     
  23. OPTIMOD

    OPTIMOD Benutzer

    @ wolf d rock

    Sag mal,

    seit wann gibt es denn HiFi-Radio?
    Das gab's und gibt's nicht auf UKW und über Satellit auch nicht.
    Radio liegt seit jeher unter dem HiFi-Standart.

    Gruss vom OPTI
     
  24. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @OPTIMOD

    Greif Dir mal die HiFi-DIN 45500. Die ist uralt, verstaubt und wird von jedem anständigen UKW-Tuner lässig überboten, wenn man ordnntliche Empfangsbedingungen hat (wenige Ortssender, sonst leeres Band). UKW kann durchaus HiFi sein, zumindest bei Programmen wie DLF, Bayern 2 oder ähnlichen. Oder halt in den längst vergangenen Zeiten des DDR-Rundfunks.
    Und über Satellit... nun, Artefakte und Maskierungsschwellen kannte die HiFi-DIN tatsächlich nicht, sondern nur Rauschabstände, Klirrfaktoren und Frequenzgänge. DSR war definitiv HiFi, wenn man saubere Programme gehört hat. Und auch ADR kann HiFi sein. Ich habe hier auf der Festplatte beispielsweise einen Track, den ich via ADR von Radio EINS gezogen habe, und dazu nochmal den gleichen Track auf DAT, so wie er von einer ARD-Anstalt zur anderen überspielt wurde (noch mit Dreiton dran). Tonal keine Unterschiede, die Artefakte der zweiten MPEG-Reduktion (192 KBit/s Layer 2 via ADR, nachdem es schonmal mit 256 KBit/s im Sendespeicher von Radio EINS lag) kann man nur mit großer Mühe und einem gemeinen Trick hörbar machen.

    Es geht also, wenn man will. Man darf halt bloß keinen..., ähm, also, OPTIMOD dazwischenschalten <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  25. K 6

    K 6 Benutzer

    So sieht's aus und noch schlimmer: UKW ist bei einwandfreiem Empfang qualitativ analoger Satellitenausstrahlung mittels Unterträger überlegen.

    Was nichts mit HiFi zu tun hat ist freilich das, was aus so manchen Postübergaberäumen rauskommt. Das unterbietet m*t*nt*r *) noch das Niveau der 50er Jahre.

    Nu, Genossen, wir werden auch beim Klirrfaktor noch hundert Prozent erreichen!
    ----------

    *) Zur Geschäftsordnung: Die Kollateralschäden der Filterei fangen langsam an zu nerven. Ich habe keine Lust mehr, mir in solchen Fällen andere Formulierungen auszudenken; dann gibt es eben Wörter ohne Vokale.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen