1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schutz vor bösen Anrufern?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von djtechno, 06. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djtechno

    djtechno Benutzer

    Es gibt ja diese Radiosendungen, wo Hörer anrufen und mit den Moderatoren Themen Diskutieren oder Grüßen können.

    Leider gibt es immer wieder Spinner, die diesmißbrauchn wollen, um ihre Rechte Gesinnung oder Beleidigungen üebr die Radiofrequenz rauszulassen.

    Nun gibt es ja verschiedene Möglichkeiten dies zu unterbinden.

    Die eine ist, vor der Aufschaltunglive auf Sendung ein Vorgespräch mit dem Anrufer zu führen und ihn "azuklopfen" (und zu hoffen,daß er nachher nicht doch etwas böses auf Sendung läßt)

    Sollte jemand hier doc mal inkorrekt auffallen, kann man, sofern die Nummer mitgesendet wird, ihn Sperren, bzw der Moderator ihn an der Stimme erkennen und nicht mehr live Schalten

    Auch immer wieder faszinierend ist es (ja über die Jahre hatte ich den ein oder andren Fall mitbekommen), wie schnell manche Moderatoren den Finger auf dem Auflegen-Knopf haben, wenn sich was böses anbahnt.Gute Reflexe

    Auch zeichnen manche Sende solche Anrufe nd Gespräche mit dem Moderator vorher auf, und senden sie dann später (also nicht live)

    Wie ist das nun o bei verschiedenen Sendern, wo werden Anrufer live aufgeschalet, und wo nicht?

    (hoffe mal da sthema gibts noch nicht, konnte es nicht fidnen auf die schnelle)

    Marcus
     
  2. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Schutz vor Bösen Anrufern

    Anrufe live im Radio ? Das dürfte nur noch selten der Fall sein. Off-Air-Editing sei Dank. Höchstens beim ÖR-Rundfunk (Domian p.p.)
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Einen 100%igen Schutz vor "bösen" Anrufern hast Du nie. Da ist dann halt Deine Kompetenz als Moderator gefragt. Ich bin der festen Überzeugung, daß ein guter Moderator auch mit solch unvorhergesehenen Situationen umgehen und diese souverän geradebiegen kann - dafür ist er ja schließlich Moderator. Jedenfalls im Sinne eines ÖR.

    Mir ist selber schon so etwas passiert, daß im netten On Air-Vorgeplänkel eines Gewinnspiels einer brisante Sachen losgelassen hat. Wie gesagt: eine Sicherheit dafür, daß sowas ausbleibt, kann Dir keiner geben. Selbst wenn Du Dir das teuerste Auto kaufst, kann Dir der Verkäufer keine Garantie geben, daß Dir niemals jemand reinfahren wird. Da ist es eben Dein Job als hochqualifizierter Autofahrer, dafür zu sorgen, daß es nur eine Turbulenz bleibt und Dir selber und "Deinem" Sender nichts passiert.
     
  4. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    was ist das Problem? Wenn der Hörer an keinem Gespräch interessiert ist, dann legt man einfach auf. Das macht der Kuttner jeden Dienstag so.
     
  5. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Mehr muss man dazu nicht mehr sagen.

    Ich jedenfalls fürchte mehr das Aussbleiben von anregenden Diskussionen infolge "Editing" und der dahinter liegenden übertriebenen Angst, es könnte was schiefgehen, als die eine oder andere Entgleisung.
     
  6. huntling

    huntling Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Was spricht gegen Off-Air Recording?.... Was spricht dagegen, dem Hörer ein Stück weniger Lebenszeit zu rauben? :) ... Ich glaube nicht, dass allein wegen dem "Schnitt" ein Gespräch schlechter wird. Natürlich... man muss es live können, aber nicht unbedingt live machen - meine Meinung.

    kleine Anekdote:

    Der Herr Parisius hatte mal einen Hörer, offensichtlich live, on air, der begann, sich rassistisch zu äußern. Parisius antwortete ganz natürlich sinngemäß ungefähr so.. "ach ja... und sie glauben dann auch dass wichsen taub macht"... der Typ sagte nur "was?"... zack, Regler runter... :D ...

    's huntling
     
  7. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Wir nehmen die Hörer live drauf. Natürlich mit nem kleinen Vorgespräch. Klar kann es dann natürlich passieren, daß der Hörer scheiße baut. Aber das ist mir dann ein Livetalk wert.

    Gruß,
    der Konni
     
  8. Andy.D

    Andy.D Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Ich habe vor geraumer Zeit ein interessantes System in den U.S.A gesehen.

    Dort sind die Hörer ja oft um einiges Brisanter als hier in Germany. Deshalb finden dort sogen. "Delay-Automaten" verwendung.

    Anrufer können direkt mit dem Moderator sprechen -> das Studio-Mainsignal geht aber vor dem Sender durch den Automaten, welcher von einer zweiten Person abgehört wird. Das ganze kann man sich wie ein Endlostonband vorstellen, welches einen Verzögerungseffekt ∆t von ca. 10 sekunden hat. Wird nun ein unerwünschtes Wort o.ä. rausgehört, kann man via Tastendruck den Satzteil rauslöschen bzw. mit einem "Piep" überschreiben. Darum kümmert sich dann die zweite Person im Studiokomplex.

    Ob das ganze noch als Live bezeichnet werden kann, möchte ich nicht beurteilen. Ich wollte nur von meinen "Beobachtungen" aus anderen Regionen dieser Welt berichten. Gegen Spaßanrufer kann man sich in der Regel bei Live-Anrufen nicht schützen.... so ist das eben.

    Gruß

    CA
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Konni am Morgen hat die richtige Einstellung. Ich gehe noch einen Schritt weiter: Ein Hörer, der am Telefon aus dem Ruder läuft und möglicherweise auch gefährlichen Mist verzapft, der ist nicht nur eine Herausforderung für den Moderator, sondern auch ein Bringer im Programm. Endlich mal was anderes als der Einheitsbrei. Es ist doch auch für die übrigen Hörer spannend, wie der Moderator die Situation meistert. Ich finde es eine Riesenchance - freilich geht das nur mit qualifiziertem Personal, sonst wird`s wahrscheinlich peinlich für den Sender.
     
  10. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Na, dann muß aber immer mit Techniker gefahren werden, und technikergefahrene Sendungen sind ja zumindest im Privatfunk leider die Ausnahme.
     
  11. Andy.D

    Andy.D Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    @ Ralle_Köln: Ja, da hast Du recht... es muß immer ein Techniker anwesend sein.

    In Deutschland habe ich übrigens ( bis auf die Produktion ) nur Selbstfahrbetrieb kennengelernt. Kennt jemand einen durchgängigen Sendebetrieb mit Techniker ?

    Mfg. CA
     
  12. .Dotted

    .Dotted Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Liga Live, diverse WDR Magazine.

    Aber auch für "kleine" Sendungen extra nen Techniker zu organisieren wenns auch ohne geht? Warum?
     
  13. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Na, um ne Telefonverzögerung zu realisieren. :wow:
     
  14. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Bei uns gibts auch noch Live Anrufe die On Air kommen
     
  15. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Bei Call-In-Sendungen kann man den Hörer doch auch zurückrufen, bevor es on air geht. Damit hat der Sender zumindest schon mal die Nummer sicher (g)
     
  16. senfomat

    senfomat Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Von Februar 1996 bis November 1997 gabs in Berlin auf der 93,6 (jetzt JAM.FM) den Call-In-Sender "News Talk", der eben mit diesem Delay-Verfahren gearbeitet hat. Ich glaube die hatten mal erwähnt 5s Delay zu haben um sich vor garstigen Hörern zu schützen. Vermute da sass immer ein leicht panischer Techniker rum, der den Finger ruhighalten musste :)

    Nun, da die Hörerbeteiligung aber so lau wie die Themen waren, wurde dieses Projekt wieder aufgegeben. Das war aber auch das einzige mal, dass ich davon hörte. Soviele Sendungen mit direkter Hörerbeteiligung gibts ja irgendwie nichtmehr.
     
  17. Mermel

    Mermel Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    bei radio 2day gibts ne 20sekündige verzögerung, die man auch deutlich hört, immer bei der openline u.a.
     
  18. U87

    U87 Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    :confused: Wie das ? Hast Du zusätzlich noch das Studio-Signal anliegen ?
     
  19. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Nein, da saß kein Techniker. Der Delay betrug, wenn ich mich recht erinnere, sieben Sekunden und es gab am Mischpult einen "Notknopf", den wir Moderatoren im Fall des Falles hätten drücken können. Dadurch wären die letzten sieben Sekunden des Gespräches on air durch einen Jingle ersetzt worden.

    Meines Wissens ist dieser Knopf aber nie benutzt worden und ehrlich gesagt bin ich überzeugt, daß man auch ohne solche Mittel mit jedem Anrufer fertig werden kann.

    Die Themen kamen in der Regel aus der aktuellen Berichterstattung. Was daran "lau" gewesen sein soll, vermag ich nicht nachzuvollziehen.
     
  20. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Also, dass es keine Sendungen mehr mit Hörerbeteiligung gibt, kann ich so nicht stehenlassen. Erst vor einigen Monaten wurden auf fast allen Energys die "spätnachmittaglichen" (sic!) ;) Talksendungen 911 und Neonox hochgezogen. Und die dürften also definitiv live sein.
     
  21. Mermel

    Mermel Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    ne, achte mal so 1- 2 min vor der openline darauf, da hört man deutlich wie due musik "zurückspringt", oder ruf am besten mal an und lass dich on air nehmen...
     
  22. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Wenn ich Moderator wäre würde ich so verfahren:

    - wenn der Anruf zweckentfremdend genutzt wird würde ich erwidern, dass dies nicht in die Sendung passt und auflegen.

    - wenn gesetzwidrige Dinge gesagt werden (gleich, ob Jugendschutz oder pollitische Radikalität berührt werden) würde ich ebenso verfahren und zusätzlich die Polizei einschalten (die bekommen den Anrufer oft raus).

    In einer Demokratie ist es völlig richtig, dass die Leute live zu Wort kommen. Geschnitten wurde in der DDR zur Genüge.
     
  23. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    WIR BRAUCHEN KEINEN SCHUTZ VOR BÖSEN ANRUFERN, SONDERN VOR UNFÄHIGEN ODER LANGWEILIGEN MODERATOREN!!!
     
  24. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Die heutige Beschneidung von Hörermeinungen bzw. die Praxis, dass Hörermeinungen in vielen Programmen einfach gar nicht mehr gesendet werden, weil das stromlinienförmige Format Abweichungen und "Störungen" des Einerlei nicht zulässt, ist von der damaligen DDR- Zensur gar nicht mehr sooo weit entfernt. Traurig, aber wahr.
     
  25. Radiostimme

    Radiostimme Benutzer

    AW: Schutz vor bösen Anrufern?

    Oft hat man das Problem, dass es einige wenige Hörer gibt die bei jedem Thema oder jeder on air-Aktion anrufen.
    Für diesen Fall bieten viele Anlagen die Möglichkeit die übermittelte Rufnummer auszuwerten. So kann man der Nummer den Namen – aber auch verschieden Smileys :) :mad: :( zuordnen.
    Für ganz schlimme Fälle (die es natürlich nur ganz selten gibt) kann man sogar einstellen, dass der Hörer nicht mehr durch kommt. Er hört dann wahlweise im Telefon ein Besetzzeichen oder ein Freizeichen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen