1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

September - "Cry for you"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Programmdirektor, 25. April 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Programmdirektor

    Programmdirektor Benutzer

    Einige Länder um uns herum geben ja oft den Ton an und Deutschland zieht nach. Warum wird in den zum Sound passenden Sendern der Song "Cry for you" von September ignoriert? Warum ist das Ding nicht mittlerweile mal hoch in den Deutschen Charts drin gewesen? Vor Monaten war die Nummer schon ordentlich in NL,DK,PL,CH,GB etc. platziert.
     
  2. MichaRastede

    MichaRastede Benutzer

    AW: September - Cry for you

    Das Problem ist ja (leider) nicht neu.... hier in Deutschland haben im "normalen Radio" einige Songs eben kaum eine Chance, da viele Musikredakteure scheinbar nicht gewillt sind, auch mal leicht "exotische" Sachen zu spielen .. die Ostseewelle mal ausgenommen! Ähnlich wie "Cry for you" (mir aus NL und von BFBS Radio gut bekannt) wurde z.B. "Boten Anna" von Basshunter letztes Jahr bei den meisten deutschen Sendern boykottiert .. ausser bei der Ostseewelle und einigen anderen Ausnahmen!

    Zugegeben, da war Basshunter schon "alt"... denn in NL habe ich ihn schon knapp 8 Monate eher gehört - im Sommer 2006!

    Nun klingt "Cry for you" von recht "dancig angehaucht" ... und allein das reicht schon bei vielen Stationen für ein "No!" .. traurig, aber so ist das wohl hier in Deutschland!
     
  3. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: September - Cry for you

    Genauso ist es. 1LIVE pusht ja momentan extrem "Robyn - With Every Heartbeat". Den Song hatte ich letzten Herbst schon bis zum Umfallen quer durch alle NL-Sender gehört (etwa zur selben Zeit wie genannter Hit von der herrlichen September). Spielt ihn sonst schon jemand in Deutschland?
     
  4. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: September - Cry for you

    Gute Nummer, das !
    Warum jetzt alle Probleme mit "Dance" haben - versteh ich net.
    Die Mischung machts. Und ab und zu bumm bumm zwischen all dem PopRockGrütz schadet keinem.
    Aber selbst "Let me think about it" von Ida Corr - was schon Monate alle Dancefloors explodieren lässt - ist im Radio nie zu hören.
    Oder wie isses mit der neuen von Culture Beat, "Over you" ?
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: September - Cry for you

    Frau Corr konnte ich immerhin schon bei Fritz, 1LIVE und DASDING in der normalen Rotation entdecken.
     
  6. inblubb

    inblubb Benutzer

    AW: September - Cry for you

    hab sebtember jezz mal bei ostseewelle und bremen vier gehört, nach so langer zeit.
    genau so it das auch mit ghosts - the world is oudside, das lief vor ziemlich genau einem jahr schon in belgien und den niederlanden und jetzt erst bei z.b. wdr2.
     
  7. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: September - Cry for you

    ich hab mir das teil auch gekauft, nachdem ich es auf radio 538 gehört hatte. ich hab mit dance im weitesten sinne eigentlich eher weniger zu tun, verstehe aber nicht, wie man diesen melodischen ohrwum mit suchtpotential nicht spielen kann. stattdessen wird jeder pups von rihanna und andere r&b-rülpsmusik gespielt.
    stattdessen gräbt etwa wdr 2 jeden titel aus, der durch jeden qualitätscheck fallen würde.
     
  8. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - Cry for you

    tja, weiß der Teufel. Den Titel habe ich ja bereits als Sommerhit vorgeschlagen (zusammen mit Cilmi). Die Crux ist, das das Original (einen Tick melodischer, durchgängiger) bereits 2005 (!) erschien. Jetzt ist eine dance-version draussen. Hinzu kommt, das September aus Schweden sich selbst Konkurrenz machen mit "Can´t get over (you)". Und so verpufft´s. Hier wäre mal ein Titel, dem die vielbeschmipfte heavy rotation zu gönnen wäre....
     
  9. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: September - Cry for you

    Hey Victoria, ich möchte den Song nicht haben! :)

    Spaß beiseite...

    Fraglich ist, ob sich die Charts durch die Radiomusik entwickeln, oder ob das Radio sich an den Charts orientiert?
     
  10. progressive

    progressive Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Womit wir wieder beim populärsten Thema im radioforum wären, dem Dudelfunk! Man scheint jedoch die inzwischen wichtigste Informationsquelle, das internet, nicht ernst zu nehmen, zumindest tun das die Berater nicht.
     
  11. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    de titel kenne ich noch gar net. kenne nur "satelites" von september. aber den find ich echt genial.
    so sachen findet man leider hierzulande nur wenn man last.fm laufen läßt...
     
  12. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    September (sowohl band als auch Sängerin selbst) haben noch viele andere gute Sachen gemacht und sind als sehr professionelle Dancepop-Band in Schweden schon lange im Geschäft. Erst mit "Cry for you" auf dem Kontinent etwas Aufmerksamkeit. In Frankreich läuft das Ding sowohl im Radio als auch in jeder Disco....
    @ progressive : Das Internet ist für mich NICHT die wichtigste Informationsquelle. Sondern das Bündel an Neuerscheinungen der Plattenindustrie, das ich bewerten und einordnen muss. Was ich dann an Informationen heranziehe (Abhören anderer Sender, Internetstreams), bleibt mir überlassen. Wenn ich nach dem Internet gehe, müsste ich morgen alles auf Dummdeutsch-Wendler-Ballermann-Dorfdisco-Beatfunk umstellen - da gibt es die meisten Angebote.
    In punkto dancepop haben die deutschen Stationen (beider Machart, öRa und privat) in der Tat ein dickes dummes Brett vor dem Kopf. Nun ja, ändert sich vielleicht einmal.
    heavy....25 hat ein anderes dickes Problem angesprochen, was mir auch auf der Selle brennt : Wer macht die Hits ?
    Aus meiner Zeit kenne ich es so (und habe entsprechend Musikuhren so eingerichtet), das es "future" tracks gibt - also currents, die (noch) nicht in der mediacontrol-top30 oder so sind. Und diese entsprechend in einer wirklich beabsichtigten heavy rotation eingesetzt und "hochgespielt". und es hat funktioniert und es war ein Erfolg und es hat gegenüber der Konkurrenz ABGEGRENZT (auch beliebtes Thema in diesem thread-Abgrenzung, wie ....?)
    Reine Top40-Stationen wie die ersten hier in Europa (BigL,Caroline,Veronica,RNI) haben dies zwischen 1965 und 1974 bereits praktiziert. Nur in Deutschland hat man es -wie so vieles- vergessen und verlernt.
    Ich will, ohne mich hier loben zu wollen (....) mal einige Beispiele eines Senders, den ich vor Ort "betreut" habe, anführen - alles Platten, die SPÄTER, 4-8 Wochen später- dann richtige Hits wurden (die betreffende meinige Station hat sie zuerst gespielt....):
    If only I could - Sydney Youngblood, Das Omen - Mysterious Art, No more boleros - Gerard Joling, Another holiday - The Other Ones usw usw.
    Genau DAS ist der grund, warum das geniale CRY FOR YOU von September hier nicht hochkommt - jeder schaut auf den anderen und alle zusammen schauen in die media-control-list. Und diese Liste bewegt sich nicht wegen der airplays, sondern durch die Discogänger, die einen Song abends gehört haben und ihn jetzt kaufen 8sofern sie nicht illegal absaugen...).
     
  13. M-Radio

    M-Radio Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Ich beobachte französische Radiosender schon seit ein paar Wochen, wo ich auch in Frankreich war. Die Sender richten sich aber auch nur nach den Charts und die Titel darin halten sich im Schnitt genauso lang wie bei uns, Cry for you hört man bei NRJ alle 2 Stunden und den Rest der Charts auch. Was die Charts da drüben aber besser macht wäre wirklich interessant, Dudelmüll wie Söhne Mannheims, Mraz, Cilmi, Rosenwürg oder Opernlieder (!) gibts da überhaupt nicht -> http://www.mtv.de/charts/germany / http://www.ifop.com/europe/sondages/top50/sgl0834.stm.

    Stattdessen -> http://www.youtube.com/watch?v=K2ohny1WY2s oder http://www.youtube.com/watch?v=ztxcKYKyXRc
     
  14. cainam

    cainam Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    warum wird alles dance-lastige in deutschen programmen offenbar totboykottiert? diese frage stellte ich mir auch schon des öfteren - gerade weil die von mir produzierte und als dj gespielte musik von diesem phänomen ebenfalls an den rand der existenz geführt wurde. im grunde gibt es eine recht einfache erklärung...

    seitdem viva zu mtv (was ja bekanntlich amerikanische wurzeln hat) gehört, wird natürlich hauptsächlich das gespielt, was auf dem amerikanischen markt rang und namen hat. hin und wieder darf offenbar ein deutsches produkt dazwischengeworfen werden - damit sich die deutschen hörer nicht all zu verar***t vorkommen. meistens sind das aber auch nur acts von majors, die amerikanische anteilseigner haben. dann bleibt's geld schön in der familie... :)

    [ironie]
    scheinbar haben aber die musikredakteure nun angst um die entwicklung der klingelton-geschädigten jugend und verzichtet daher auf experimente. offenbar gibt es da eine schreckliche zukunftsvision in den gedanken aller deutschen musikredakteure: verstörte jugendliche, die wie zombies durch die straße laufen, weil man ihnen unbekannte musik in den äther gejagt hat.

    nur darum tun die das ... sie wollen uns alle beschützen...
    [/ironie]
     
  15. count down

    count down Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Nein, einfacher, @cainam: Dance ist im Geschmacks-(!)-Empfinden der Mehrheit der Musikredakteure minderwertige Musik, während Rock "gute" Musik ist. War schon immer so und ist es noch heute.

    Vor kurzem konnten von Music Control noch nicht einmal 20 aktuelle Dance-Titel benannt werden, die in Deutschlands Radio liefen.
     
  16. cainam

    cainam Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    dieses geschmacksempfinden ist eher trendveranlagt. wäre beispielsweise deathmetal gerade trend, würde das überall laufen. so zumindest meine vermutung.

    ich glaube zwar, daß man vieles - aber nicht alles - mit dem geschmack der musikredakteure erklären kann. aber eben nicht alles...
     
  17. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    @ count down : Ich bringe es mal mit einem kurzen posting auf den Punkt - Genau. Du hast zu 80% Recht. Genau DAS ist mit das Haupt-Problem z.B. bei der öRa-Pop&Rockwelle in Hessen. Nicht nur da, da aber besonders.
     
  18. progressive

    progressive Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Diese Aussage habe ich eigentlich nur in Bezug auf die sogenannten "Berater" gezogen. Was ein Radiohörer von der Vielfalt im deutschen Äther hält, ist in den einschlägigen Foren gut erkennbar. Würde man sich nicht nur Strickt auf die MA verlassen und vielleicht repräsentative Meinungen im Internet einholen (Umfragen), dann würde auch den beteiligten beim Sender auffallen, dass wir schon lange von der Eintönigkeit genervt sind.
     
  19. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    @progressive : ich habe meine Antwort auch auf "Berater" (+Entscheidungsträger, Musikredakteure,Formatiker) gemünzt. Und dann würde genau das (deutschetcpp.) dabei herauskommen (außer Du meinst gezielte blogs, hörer(wunsch)foren).
    "Repräsentative" Meinungen (auch im Internet) gibt es leider nicht. jeder hat da was anderes (an Musikgeschmack und Vorlieben) in seinem jeweiligen Kopf. Die einen wollen mehr dancepop, die anderen mehr Rock, wiederum andere einen höheren Deutschanteil.
    Du wirst auch als hochbegabter und hochbezahlter "Berater" nie ALLE zufrieden stellen können.
    Aber, egal welches Format : Dieses breiter, ideenreicher und mit einem höheren Musikangebot zu fahren - dieser Meinung bin ich auch und das ist mit das Grundübel der momentanen Radiosituation (siehe dazu andere threads). Ergibt Deine erwähnte Einförmigkeit/Eintönigkeit.
    Mit den MAs ist es so eine Sache.... Wenn EIN Sender darauf baut und eben mit einem glattgebügelten Programm erfolgreich ist, ist es ok. Aber wenn ALLE Sender im Einzugsgebiet nach diesem Prinzip fahren, machen die "Berater" was falsch. Sage ich auch....
    Übrigens : "strikt" schreibt man SO.
     
  20. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Habe den Song von September eben in einem Myvideo.com-Werbespot gehört, vielleicht hilft das ja für den deutschen Charteinstieg?

    Bewusst gehört habe ich den aber noch nie im Radio.
     
  21. progressive

    progressive Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Flüchtigkeitsfehler schleichen sich zur späten Stunde gerne in einen Text ein :)
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    @ heavyrotation25 : Nein, Du musst schon Manns genug sein, mal 150 Maxi-Cds in einem Mediamarkt Deines Vertrauens zu KAUFEN. Möglichst am gleichen Tag. Und dann in der nächstgelegenen Großstadt diese Aktion wiederholen. Und am Tag darauf in einer anderen Großstadt.... und alles innerhalb einer Woche und bevor dort der Bewertungsbogen abgeschickt wird (z.Zt. auch virtuell, früher hat man ausgefüllt und angekreuzt....).
    Und keine Scheu, ist für eine gute Sache. Hat der Promoter von "Vanilla Ninja" auch gemacht. Wir warten (alle) auf Deine Ergebnisse und Deine Aktivitäten !!!!!!!!!!!! :wow:
     
  23. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Ääh, wozu sollte ich das tun?? :D
     
  24. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    @ schwerkreiselfünfundzwanzig :
    Moin....
    a) die Wirtschaft ankurbeln
    b) die Konjunktur beleben
    c) den Geldumlauf beleben
    d) Sympathie für Cry for you / September aktiv umsetzen (nicht reden, handeln...)
    e) besagten Titel durch konzertiertes Kaufen endlich in die Chart nach oben bringen...
    Hättest damit endlich mal ein (fünf...) GUTE(S) Werk(e) getan. War schon lange überfällig.
    radioforen.de erwartet Vollzug(sbescheid).....
     
  25. count down

    count down Benutzer

    AW: September - "Cry for you"

    Danke, ich habe ja auch gesagt: "...bei der Mehrheit der Musikredakteure..."

    ...und berücksichtigen, dass auffällige Aufkäufe bei media control erkannt und herausgerechnet werden. Bei dem von Dir erwähnten Beispiel wurde sogar die Manipulation nachgewiesen, der Titel wurde daraufhin aus den Charts genommen.

    Bewertungsbögen gibt es übrigens schon lange nicht mehr. Verkäufe werden längst über die EAN erfasst und gemeldet.

    Also mal schön vorsichtig mit selbst ironisch gemeinten Tipps. :mad:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen