1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Signalisationstafeln

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von TeSS, 06. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TeSS

    TeSS Benutzer

    Dieses Thema kam hier vor einiger Zeit schonmal auf, aber ich habe es nicht mehr gefunden.
    Zu sehen ist eine Signalisationstafel, wie sie u. a. bei Fritz hängt. So etwas würde ich mir gerne selber bauen (Holz, Multiplex) und wollte mich vorher mal erkundigen, ob jemand schonmal sowas gemacht hat. Mich beschäftigen besonders folgende Fragen:

    1. Woher bekommt man farbiges Plexiglas?
    2. Was kostet sowas?
    3. Wie wird die interne Abschirmung der einzelnen Lichtzellen umgesetzt?
    4. Wie erfolgt die Wand- oder Deckenmontage?
    5. Was gibt es generell zu beachten?
    6. Welche Kosten kommen auf einen zu?

    Um es gleich vorweg zu sagen: die Gorgys fallen natürlich aus, ebenso wie der Lauftext oben. Die notwendigen Relais für Mikro, Telefon, ARI usw. existieren bereits.
    Falls jemand Erfahrungen damit hat oder dazu etwas sagen kann, würde ich mich sehr freuen.
     

    Anhänge:

    • FRITZ.JPG
      FRITZ.JPG
      Dateigröße:
      37,8 KB
      Aufrufe:
      159
  2. Andy.D

    Andy.D Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Gibt es in jedem großen Baumarkt oder Grosshändler

    Plexiglas ( besonders farbiges ), ist und war immer schon sehr teuer. Rechne für Deine Planung mehrere hundert Euro ein.

    Sieht aus als wenn Du viele Schuhkartons zusammenklebst.

    Mit Dübeln ???

    Die Kabel werden über/hinter den Deckenplatten/Wandblenden verlegt.

    Das man das nötige Kleingeld mitbringt.

    Wenns ordentlich werden soll würde ich einen Tischler fragen, ob er Dir einen Rahmen mit einzellnen Lichtkästen bauen und schwarz beizen kann.

    Plexiglas besorgen und zuschneiden. Den passenden Text via. Klebebuchstaben anbringen.

    Danach Elektrik und Wandler von Kleinspannung auf 230 V~ einbauen. Am besten ohne Relais.

    Wenn alles fertig ist, eine leicht getönte Glasscheibe an der Front anbringen &mit schönen Aluleisten die Kanten überdecken.

    Fertige Tafel mit Kollegen anbringen - fertig !

    Je nach Größe und eigenem Talent ab 300Euro aufwärts ?

    Gruß;Andy
     
  3. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Ich würde es heute nicht mehr so bauen, sondern mit einem Rechner und einem Monitor. Alle Kontakte können über eine IO-Karte abgegriffen werden und mit einem kleine Programm entsprechend ausgewertet werden (leuchten / dunkel ect.) Es ist flexiebeler und es können alle Dynamischen Elemente wie laufender Titel, Status usw. untergrbracht werden.
    Ich denke, es sieht auf bedeutend proffesioneller aus, wenn man es richtig macht. Und man kann das Monitorsignal in mehrere Studios oder richtung CvD splitten, mit geringem Aufwand.

    Kosten hierfür:
    1 kleiner PC
    GPI-Karte
    Monitor, je nach Größe
     
  4. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Nee, ich hätte das schon gerne hardwaremäßig, da bin ich altmodisch ;)
    Aber danke schonmal für die Tips. Dann werde ich das wohl erstmal verschieben.

    @CrazyAndy: Die Aufhängung könnte z. B. auch mit Ösen und Ketten erfolgen, denn ein Multiplex-Kasten in der Größe dürfte einiges auf die Waage stellen, und ich kann mir nicht vorstellen, daß das mit einfachen Schräubchen und Dübeln getan ist.
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Und wie machst du die Ösen fest?


    ...fragt TSD :confused:
     
  6. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Mit Kippdübeln vielleicht. Je nach Größe und Gewicht bietet sich vielleicht auch eine andere Lösung an, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß normale Schrauben und normale Dübel in einer normalen Wand/Decke sowas aushalten können, und ich möchte nicht, daß das Ding irgenwann runter kommt.
     
  7. Andy.D

    Andy.D Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Hallo TeSS,

    da brauchst Du gar keine Angst haben. Mit den passenden Dübeln bekommst Du alles an die Wand. ;)

    Beispiele:
    -schwere Kücheneinrichtung
    -Leuchtreklamen
    -Werbetafeln
    -Ketten,welche bis zu 100 Kilo aushalten müssen. :D

    Da wird so ein Konstrukt garnicht Groß ins Gewicht fallen.


    P.s. Eine sehr schöne möglichkeit wäre so eine Tafel auf Dekotruss bzw. Dreipunkt Traversen zu montieren. Kennst Du sicher aus Deiner Disko. Die Teile kosten aber um einiges mehr als die Tafel :cool:
     
  8. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Nicht zwingend. Kommt drauf an, ob sich "Öffentlichkeit" (dazu zählen auch hauseigene Kräfte, Schafe, Tonis, Praktikanten und sonstiges Gewusel) im Gefahrenbereich bewegen würde (Safetys nicht vergessen!). Dann gelten u.a. die Regeln für schwebende bzw. geflogene Lasten.
    Das würde allerdings richtig teuer; wir verweisen an dieser Stelle an die Profis des PA-Forums bzw. des Party-PA-Forums.

    Ansonsten tuts auch das Billig-Alu, das gerne mal in der Bucht verhökert wird (keine BGV A1 berücksichtigt, kein Materialbuch etc.).

    The show must go on!
    Gruß, Uli
     
  9. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    "Profis des PA-Forums bzw. des Party-PA-Forums"

    "Profis" und "Party-PA-Forum" beißt sich. :) Aber geschmacklich: warum Aluminiumverstrebungen in's Zimmer stellen?! ;)


    Gruß,
    Jens
     
  10. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    [OT]
    Hallo Jens, Du frecher Bratwurstler,

    Das Party-PA-Forum ist der Ableger für die, die eine Schul-Aula mit Behringer und 2 HK Lucas beschallen wollen (und dann ihr Sennheiser 500 Funkmic nicht konfigurieren können), damit die im PA-Forum den Westfalenhallen-Beschallern nicht immer im Weg rumschreiben.

    Trotzdem sind die Profis (und die Moderatoren erst recht) aufgefordert, in beiden Foren gleichmäßig aktiv zu sein - des Wissenstransfers wegen und um ggf. Nachwuchs zu fördern.

    Gruß, Uli
    (den Kartoffelsalat zur Bratwurst mit oder ohne Mayo? :D)
    [/OT]
     
  11. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    [OT] Wobei stilles Lesen im Mutter-PA-Forum diesen Schulbeschallern besser tut , als sich doofe Ratschläfe von noch dooferen Mitschulbeschallerererern anzuhören. Und Kritik von Profis über eigene Beiträge (seien es virtuelle oder physische ("Physische Beiträge"? na ja wurscht)) haben noch niemandem geschadet.

    Aber diese Probleme sind ja auch hier bekannt. :)

    Ach ja und ne Coca bitte. ;)

    [/OT]

    Gruß,
    Jens

    EDIT: [ot]Selber Schulbeschaller ist >.< [/ot]
     
  12. dj-vacoon

    dj-vacoon Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    so und wenn das wer "programiert??? :eek:" haben will der fragt mich !! Auch der LPT Anschluss ist ÄUßERST HILFREI! da dort spannungen von ca einem bis 3 volt anlegen Empfehle ihc schon ein Relais.

    Dieses Relais schlatet dann von mir aus bis zu 220/230 volt..an und aus
     
  13. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Signalisationstafeln

    Nix da! Ich lege Wer auf Qualität, und wenn Du genau so programmierst wie Du deutsch schreibst, dann lasse ich da erst recht die Finger von. Nix für ungut :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen